Rocket Beans Community

Affiliate Links stärken


#101

Vielen Dank, schonmal für alle eure Kommentare! Wir werden es erstmal mit einem Blogpost zu schrägen Affiliate Produkten versuchen und sobald pfiffige Ziffern mal wieder kommt, schlag ich das auch mal vor. Ich würde jetzt gleich schonmal im News Bereich einen Affiliate Post öffnen, wo ich die entsprechenden Affiliate Links einfach immer pflege.


#102

Man sieht ja aber bereits an der nicht repräsentativen Umfrage im Forum, dass ein nicht geringer Prozentteil eben keine solchen Links benutzt.

Aus meiner Sicht wäre das viel mehr der Punkt an dem man ansetzen muss wenn man in dem Bereich etwas verändern möchte. Die die es schon tun oder Vorhaben dann aber den Link vergessen muss man nicht mehr abholen / überzeugen.

Um dir auch mal eine andere Sicht auf diese Sache mitzuteilen möchte ich auch kurz ein paar Worte loswerden.

Bleiben wir der Einfachheit halber beim vermutlich größten Anbieter dieser Sache, Amazon. Du sprichst eingehend von einer Win-Win-Win-Situation, Ich sehe hier aber nicht, wo das “Win” für mich als Käufer liegt? Amazon verkauft, Der Refferal bekommt Prozente aber wo liegt die Win-Situation für den Kunden, was und vor allem wie kannst du mir als Kunden das Ganze verkaufen, so dass es einen positiven Effekt auf mich hat?

Aktuell sehe ich nur, dass Amazon neben meinem normalen Kaufverhalten nur noch eine zusätzliche Datenquelle über mich erhält, nämlich welche Form der Unterhaltung ich bevorzuge und dadurch weitere / noch mehr “auf mich zugeschnittene” (zumindest denken die Firmen das ja) Werbung mir zeigen kann und meine Daten noch Zielgruppen spezifischer (und vermutlich damit teurer) weiterverkaufen kann.

Der Refferal, aka RbTv Entertainment GmbH, erhält anscheinend ja nur Hinweise, welche Produkte gekauft werden, aber selbst diese Daten kann man analysieren, auswerten und daraus wieder entsprechende Schlüsse ziehen (versuchen entsprechende Sponsoren zu erhalten oder mögliche neue Formate mit Sponsoren erstellen) - aber woher weiß ich dass es darüber hinaus keine Daten gibt (ich bin hier absichtlich provokant)?

Die Firmen haben also definitiv einen Mehrwert davon, nicht nur in finanzieller Hinsicht, aber wie sieht es mit dem Kunden aus?

Abgesehen davon, wie schon von vielen angemerkt, dass so etwas entsprechend kontextabhanigig eingebunden sein sollte MUSS aus meiner Sicht vorher eine entsprechende “Aufklärung” zum Thema erfolgen,
Die sollte mMn relativ einfach zu finden sein und über alle offiziellen Kanäle verbreitet werden. Beispielsweise ein Blogpost iVm einem entsprechenden Erklärvideo (oder einem Spezial BehindtheBeans zu dem Thema).

In beidem sollte die Thematik kurz erläutert werden, warum ihr das nutzt (wie viel Prozent bekommt der Refferal?), was die User davon haben, am Besten auch kurz visuell zeigen welche Daten davon bei euch tatsächlich ankommen und einsehbar sind, wie man es nutzen kann und vor allem wo man es alles nutzen kann.

Letzteres würde vermutlich als Liste / Tabelle am sinnvollsten sein: Shopseite / Ref-Link / Prozentwert den rbtv erhält.

Persönlich würde ich es maximal bei einem größeren Posten, wie ein neuer Rechner, nutzen aber nicht im Alltag. Dazu sollte es aber durchaus bessere Möglichkeiten wie nur alternate (hust Apotheke hust) geben.


#103

EMP finde ich auch richtig gut und habe dort schon mehrfach bestellt.

Mir fällt noch https://www.pearl.de/ ein. Dort bestellen wir immer für sämtliche Drucker in der Familie die kostengünstigen Erssatzpatronen und dies schon seit vielen Jahren ohne Probleme.


#104

Was ich mir auch gut zum Thema Gutscheincode vorstellen könnte:
Bei Kino+ wird ein Film besprochen, da dieser aktuell auf DVD bzw. digital erscheint. Am Ende der Besprechung sagt Schröck: „Unsere Freunde von Amazon, haben für alle Kino+ Zuschauer eine besondere Überraschung: Mit dem Gutscheincode RBTV123 könnt ihr den Film bei Prime Video für 2 EUR günstiger leihen. Den Gutschein könnt ihr innerhalb der nächsten 7 Tage 1x einlösen.“ Oder einen Rabattcode mit dem man einen beliebigen Film für 2 EUR günstiger ausleihen kann.

Ich denke sowas würden einige nutzen, und davon könnten mehrere Seiten profitieren:
Man bringt Leute auf die Plattform, die dort Umsatz machen.
Dezente Werbeeinbindung (und Werbeerlöse) für rbtv.
Rabatt für den Zuschauer.

Könnt ihr ja mal bei Amazon nach einer Kooperation anfragen. Oder bei einem anderen Anbieter bei dem man Filme leihen kann (RakutenTV, Itunes).
Könnte auch im Rahmen von Bada Binge funktionieren, dass man per Gutschein Code die erste Folge einer Serie kostenlos leihen kann.


#105

Ich bin ganz ehrlich…würdet ihr jetzt “aggressiv” anfangen Werbung für Amazon zu machen a la “hey übrigens könnt ihr dies und jenes tolle produkt doch direkt bei Amazon erwerben!” (denn wenn ihr Werbung für euren affiliate link macht, macht ihr im Grunde nichts anderes als gratis-Werbung für Amazon…ziemlich clever von Amazon), würde mich persönlich das sehr stören.

Einen Hinweis bei lp’s zum gog affiliate link fände ich ok und passend.


#106

Um bei deinem Beispiel von Amazon zu bleiben: Der “vermeintliche” Win für dich als Kunde liegt darin, dass du weiterhin Content von der Rocket Beans Entertainment GmbH bekommst (und dies ggf. unabhängiger als von direkten kommerziellen Sponsorings). Das ist natürlich nur ein indirekter Gewinn im Gegensatz zu den Wins der anderen Fraktionen.

Teilweise bekommt man als Kunde bei den Affiliate Links beziehungsweise Redeem Codes aber auch direkt Rabatte. Bei Amazon nicht, aber dafür ist der Prozentsatz mit 10 bis 15% recht hoch was RBTV dafür bekommt.

Aber ich glaube du wolltest gar keine Antwort auf deine rhetorischen Fragen, sondern dies galt mehr als Hinweis an Steffen, was die Informationen deutlicher abdecken sollte.


#107

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Meinung. Du hast vollkommen recht, gerade bei Amazon hast du als Käufer nur den sekundären Nutzen, dass du uns damit unterstützen kannst ohne direkt Geld auszugeben. Das ist natürlich in Anbetracht von Themen wie Datensicherheit etc. erstmal wenig. Deshalb will ich auch eher versuchen mit kleineren und direkteren Partnern zusammenzuarbeiten. Bei GoG haben wir z.B. einen direkten Ansprechpartner der auch aktiv Ideen mit einbringt, Rabatte anbietet usw. Sowas gibt es natürlich bei Amazon nicht. Ich werde aufjedenfall versuchen euch auch einen größeren Mehrwert mit den Affiliates zu bieten.


#108

Bei GoG bekommt man ja bei jedem Kauf eine kleine Summe für den nächsten Kauf als Gutschrift. Fragt ihn doch mal ob es nicht möglich wäre die einem Partner (in dem Fall euch) gutschreiben könnte. Sprich vorab einstellen wer diese Summe bekommen soll bei jedem einkauf. Wird zwar eher mittelfristig nicht umsetzbar sein aber als Option für die Zukunft würde ich das Interessant finden.


#109

Ich sehe das nicht als indirekten Gewinn, denn die Unterstützung von RBTV ist das Ziel, dass du mit der Benutzung von Affiliate Links benutzt - zumindest so wie sie aktuell beworben werden und selbst die Übermittlung der Informationen an Amazon unterstützt dieses Ziel, da sie dadurch die Bedeutung des potentiellen Partners RBTV demonstriert bekommen.

Allerdings wird diese Win-Win-Win Situation dann durchbrochen, wenn RBTV die Daten zu zwecken einsetzt, die mir als Unterstützer nicht klar waren. Ein Blogpost, der Einkäufe der Nutzer nicht rein positiv darstellt - also zum Beispiel “die skurillsten Einkäufe der RBTV Fans” - wäre für mich so ein Fall, da dies die Gefahr bietet, dass sich ein Käufer gekränkt fühlt, da impliziert gesagt wird “schaut mal, wer kauft den soooowas”.


#110

Das fällt Ende März flach. Gibt es nicht mehr.


#111

Oh… :beansad:


#112

naja, wenn von den sagen wir 200 000 Leuten die PnP schauen, jeder im Schnitt auch nur 10€ im Monat bei Amazon ausgibt und RBTV davon 2% kriegt, wären das 40 000€ im Monat oder fast eine halbe Million im Jahr.

Damit könnte RBTV sehr viel tun, hoffentlich Sachen eben die dir auch gefallen.


#113

Ja ich verstehe deine Sorge und sicherlich muss man damit vorsichtig sein. Dennoch finde ich es zumindest versuchenswert über einen eher Entertainment-Ansatz das Thema Affiliate zu bewerben und zu besprechen. Deshalb würden wir das dennoch gern mal versuchen. Wenn sich daraufhin natürlich viele Leute beschweren, dann werden wir das natürlich nicht weiterführen.


#114

Ich würde mal grundsätzlich verstehen wie diese Links überhaupt funktionieren. Ich habe diese noch nie wirklich benutzt.

Reicht es den Link zu klicken und dann einfach einzukaufen, oder muss man dort noch was anderes beachten.


#115

Durch Klicken des Links öffnet sich für dich ganz normal z.B. Amazon und du kannst ganz normal bestellen/einkaufen. Im Hintergrund hat aber Amazon die Information das du von der Bohnenseite kommst und diese bekommen dafür dann einen gewissen %-Satz sozusagen an Provision. Du merkst das als Benutzer nur das oben in der Browser-Zeile ein längerer Link steht auf der Amazon Startseite.


#116

Aber kann ich auch irgendwo sehen, ob die Informationen auch korrekt übernommen wurden, oder muss ich da einfach glauben das es klappt?


#117

Das ist eine Frage die ich mir auch schon gestellt habe, ich sehe halt nur oben in der Zeile das irgendwas Kryptisches mit Linkcode etc drin steht und hoffe alles richtig gemacht zu haben ^^

Aber da hat es hier sicher 1-2 Profis die das besser erklären können, woran man sieht ob es richtig funktioniert.


#118

Das ist aber eben auch ne Menge Konjunktiv. Es kaufen halt nicht alle 200.000 jeden Monat bei Amazon etwas ein, schon gar nicht über den Ref-Link. Und 2% erscheinen mir auch utopisch hoch als Beteiligung.


#119

Der Prozentsatz ist unterschiedlich je nach Produktgruppe und 2% ist durchaus nicht unrealistisch.


#120

Kann man diese %-Sätze wo einsehen, bzw dürft ihr das transparent zeigen, wo es sich für euch am meisten lohnen würdet, wenn wir den Link nutzen?