Bada Binge - Der Serien-Talk [Sammelthread]

badabinge

#3974

Boah wie ätzend :expressionless: Das nervt mich echt richtig, zumal die letzte Staffel echt richtig gut war. Aber wenigstens ist das Ende so, dass es einen okayen Abschluss hat und nich drölf lose Fäden.


#3975

Aber grad bei Season 2 wurde doch der punisher eingeführt.


#3976

Ja, die Szenen mit ihm in Staffel 2 waren das einzig gute an der Staffel. Alles mit Daredevil war langweilig bis anstrengend.


#3977

Nun. Die Electra storyline fand ich aber auch ganz Nice. Bei defenders wars ein bisschen viel Story für nur acht folgen…


#3978

Die Electra Storyline war der Grund warum ich die Staffel nicht mochte. Und bei der Staffel wo alle zusammen vorkamen wurde sie noch nerviger für mich. ^^


#3979

Okay…bei punisher und jj hoffe ich geht das canceln nächstes Jahr nicht weiter. Aber Kristen ritter sprach glaub ich schon von schwierigen Verhandlungen wegen Staffel 3.


#3980

jj kann mir echt gestohlen bleiben, aber punisher möchte ich wenigstens noch eine dritte staffel, echt traurig um dd, obwohl mir staffel 3 nimma so richtig gefiel und man merkte, dass da weniger budget im spiel war.


#3981

Ich war bei Brooklyn Nine-Nine auch erst traurig, aber dann ist ein anderer Sender eingesprungen und hat die Serie gerettet.
Bei den Marvel Serien mache ich mir da noch weniger Sorgen. Die erfolgreicheren Serien wird Disney sicher nicht wegwerfen…


#3982

disney + dd/punisher wie es netflix machte?


#3983

liest euch mal ganz unten die kommentare durch!!!
richtig eklig, was da bei marvel/netflix/disney abgelaufen ist und warum jetzt bei netflix alles abgesetzt wird.


#3984

Das anfangs riesige Interesse an den Marvel-Serien bei Netflix ist über
die Jahre merklich abgeflaut. „Daredevil“ erfreute sich zwar noch immer
der größten Beliebtheit, zumal die dritte Staffel sowohl bei Kritikern
als auch bei Fans sehr gut wegkam, aber auch hier gingen die Zahlen über die Seasons zurück.

Welche zahlen? Wäre mir neu das Netflix Zahlen veröffentlicht?!? Und die Tatsache, dass sie diese Behauptung nicht mit Zahlen belegen können, spricht nicht gerade für den Artikel…


#3985

mich interessiert der artikel auch nicht, sondern was da unten bei den kommentaren so besprochen wird. der user @greekfreak zB schreibt dort ein paar interessante infos usw.


#3986

Wenn sie denn stimmen.


#3987

Ob Disney wohl schon bei Ben Affleck angefragt hat… für ein DD reboot :rofl:?


#3988

Meine steile Vermutung: Netflix wird zum US watchever. Soll heißen zu schnell zu viel gewollt inkl. Aktien. Disney nimmt Netflix hopp und hat dannnur noch Amazon als Gegner. Und der Krieg um die sahnehappen findet 2019 statt.


#3989

#3990

Naja, nach 11 Jahren Streaming von Netflix kann man mM nach nicht von “zu schnell zu viel gewollt” sprechen. Wohl gemerkt nach bestimmt 10 Jahren Geschäften im VHS/DVD Verleih


#3991

Ich denke auch, die sind inzwischen auch weltweit so tief verankert und damit wohl fast schon “to big to fail”. Also verschwinden wird Netflix nicht mehr und an einer Übernahme durch Disney (oder Amazon) könnten sich beide durchaus auch verheben.


#3992

Also vor 1-2 Jahren hätte ich auch gesagt, das Netflix to Big to Fail ist, aber in jetziger Zeit mit der massiven Konkurrenz u.a. Auch durch hbo, hulu usw. halte ich eine zerschlagung für möglich. Vllt doch nicht 2019 aber in absehbarer Zeit.


#3993

Nun ich meinte eher die Zeit seit dem weltweiten Start u.a. 2014 in Germany. Jedes Land soll seine eigenen Serien bei Netflix bekommen, selbst Länder wie Polen ( 1983 ) . Gut Germany bekommt jetzt gleich fünf neue, aber lass da mal Schrott Beisein, dann…:cloud_with_lightning_and_rain: