Rocket Beans Community

Bada Binge - Der Serien-Talk [Sammelthread]

badabinge

#4421

Hatte den Trailer nicht einmal mitbekommen. Hab den Release der 2ten Staffel erst mitbekommen als sie mir bei Netflix regelrecht gegen den Kopf geschlagen wurde.
Hätte erwartet das sie den Trailer 1 Tag davor releasen .
Die erste Staffel kam ja auch aus dem nix.
Finde es auch super das viele offene Fragen der ersten Staffel super aufgeklärt wurden wertet diese um einiges auf, jedoch geht damit leider das Mysterium der ersten verloren.
Zum Glück schmeißt Staffel 2 ja mindestens doppelt so viele Fragen auf in kürzester Zeit.
Noch wirrer wird es definitiv . Bestes beispiel dafür ist wohl das Ende der E4 oder so ziemlich die gesamte E5 jedoch schaffen sie es zeitnah den Zuschauer aufzuklären und einen nicht komplett verwirrt zu hinterlassen .
Hatte nach E5 pausiert und es war eine Qual nicht zu wissen was da gerade passiert ist.
König der Cliffhanger ist diese Serie allemal :grin:


#4422

Haben die Bohnen bzw. die Bada Binge Leute eigentlich Lust, hiervon ein Special zu machen:

?

Auch wenn nicht alle in der Redaktion Anime-affin sind, es gilt noch immer als eine der besten Serien und so wie @LeSchroeck Shin Godzilla abfeierte …

Interessant ist auch, dass Netflix zumindest die englische Synchro neu aufsetzen will, vielleicht bekommen wir auch im Deutschen eine neue Synchro. Jedenfalls eine Serie, die eine Spezialausgabe verdient hat.


#4423

Special zu Neon Genesis Evangelion?

Ja geil, hab ich BOCK drauf!

Kommt End of Evangelion eigentlich auch auf Netflix?


#4424

War nicht mal von Frühjahr die Rede? Will nicht bis Sommer warten :sadsimon:


#4425

Die Serie + die zwei Kinofilme (Death & Rebirth bzw. End of) sollen kommen.

@Schwerbaer leider 24. Juni ist nun Release-Datum … was wohl auch damit zu tun hat, dass Netflix eine neue Synchro orderte (womit ich kein Problem hätte, die alte ist ziemlich alt).

Edit: ich hoffe nur, dass Netflix auch die Option auf den Rebuilt hat und wir dann den letzten Kinofilm 2020 einigermaßen zeitnah sehen können.


#4426

Kam jetzt erst dazu die letzte folge zu sehen, da ich erst noch L,D,&R zu ende schauen wollte ^^

Will hier nochmal ne Lanze für meine Top 3 brechen da ich zumindest 2 von denen eher weniger in den Top-Listen gesehen habe.

Platz 1 - Lucky 13

Ja was soll ich dazu sagen. Ich rechne der folge einfach echt hoch an das sie es geschafft hat das ich mit einem FLUGZEUG, das weder spricht noch sonst wie Emotionen zeigt, mit fühle :frowning: Ich habe tatsächlich die ein oder andere Träne verdrückt als das Schiff mit der Selbstzerstörung noch wartet um alle Feinde auch zu erwischen, das hat mich schon mit genommen. Echt Chapeau dafür.

Platz 2 - Beyond the Aquila Rift

Einfach ein echt rundes Packet. Sieht geil aus, hat gute Charaktere für die kurze Zeit und auch ne nette Story. Fand auch gut das das Alien anscheinend obwohl es sehr grotesk aussieht ja wirklich nichts böses den Menschen will, sondern eher im gegenteil den dahin verirrten Menschen mit seinen Hypnose kräften da noch ne gute Zeit beschert.

Platz 3 - Three Robots

Was soll ich sagen, fand ich einfach mega lustig. Da hat echt jeder Gag bei mir gezündet und fand auch alle 3 Roboter super sympathisch :smiley: Gut das Ende mit den sprechenden Katzen fand ich nicht super gelungen, aber dafür ist es ja auch nur Platz 3 ^^

Platz 4 wäre Sonnie’s Edge und Platz 5 Good Hunting

Schade das eure Diskussion doch recht kurz ausfiel zu der Serie hat mir aber trotzdem gefallen ^^ Und wie @LeSchroeck fande ich Suits auch ziemlich gut ^^ Platz 6 oder 7 würde ich sagen


#4427

Vielleicht geb ich nach so vielen Jahren dem Anime noch mal ne Chance. Hab den mehrfach versucht zu schauen und fand ihn nie sonderlich gut (den Soundtrack mal ausgenommen). Das letzte Mal ist aber auch schon wieder 6 Jahre oder so her.


#4428

So, nachdem ich nun auch endlich die Zeit gefunden hab und Love, Death and Robots durch hab, kann ich die Begeisterung, die dieser Kurzfilmsammlung(eigentlich ein von mir immer gern gesehenes Konzept) entgegen weht nicht ganz nachvollziehen.
Love, Death and Robots wird ja immer gern als Animationsfilmsammlung für Erwachsene beschrieben und das sehe ich einfach nicht. Was hier großartig erwachsen sein soll ist mir ein Rätsel. Es wirkt auf mich insgesamt eher wie die Vorstellung eines Teenagers an Erwachsene Inhalte.
Direkterer Umgang mit Sexualität, Nacktheit, Gewalt oder ähnlichem macht allein keine erwachsenere Bearbeitung bzw Haltung eines Stoffes aus. Der Umgang mit diesen und auch anderen Inhalten in den meisten Filmen wirkt auf mich sehr naiv, sehr banal und oberflächlich, sehr aufgesetzt und oft dem reinen Selbstzweck unterlegen.
Erzählt wird in den seltensten fällen tatsächlich etwas und Aussagen oder Kommentare findet man auch kaum.
Die nächste Verfolgungsjagd, die nächste dicke Waffe. Überhaupt scheint Kampf generell beinahe die einzige Erzählidee zu sein, die den Animations und Storyteams eingefallen ist um im Kurzfilm (dramatische) Geschichten zu erzählen.
Der Teenager der hier kuratiert hat, hat immerhin ästhetisch guten Geschmack, denn die Filme fallen großteils Animationstechnisch sehr positiv aus und bieten spannende ästhetische Entscheidungen. Von Rotoskopie, über klassischem Trickfilm zu Videospielästhetik und MotionCapture ist alles vorhanden und zumindest meist visuell interessant inszeniert.
Also ich muss sagen ich bin eher underwhelmed - wie der Franzose sagen würde.
Schade, das Medium Kurzfilm ist doch so reizvoll und so vielschichtig. Es gibt da einige richtig spannende und interessante Filme, die auch in kurzer Zeit was erzählen können, bzw die Nichterzählung so schön clever zum Konzept erklären (und da muss man nichtmal in den Kunstfilm gehen, beinahe jeder Pixar Kurzfilm hat mehr Inhalt in meinen Augen), aber Love, Death and Robots fand ich leider inhaltlich sehr langweilig.
Hätte mehr sein können. Ich hatte mich nach dem Trailer echt darauf gefreut.


#4429

@Donnieos @LeSchroeck

Da letzte Nacht in den USA die neue und finale Staffel Veep angefangen hat, fände ich es cool, wenn ihr die Serie in ein paar Wochen oder so mal bei Bada Binge einbinden würdet.
Eine der besten Comedy Serien aller Zeiten mMn. Julia Louis Dreyfus in ihrer Paraderolle, auch wenn sie die meisten warscheinlich aus Seinfeld kennen.

kleines Zitat von der neuen Folge: ‘‘If Mohammed Atta had you people booking his travel, he’d still be alive today’’ :joy:


#4430

Ich mag die Julia auch, habe aber Veep noch nicht gesehen, weil ich es bisher noch nicht Prime-inklusiv verfügbar ist. Ich fand sie auch sympathisch in der Sitcom vor Veep; The New Adventures of Old Christine


#4431

TOO OLD TO DIE YOUNG (2019)
June 14

Ohh fu… ja! :slight_smile:


#4432

Sehr!


#4433

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was sich hier manche von ‘Love, Death & Robots’ erwartet haben, wenn von den Machern als Inspiration ganz klar die ‘Heavy Metal’-Comics und Filme genannt wurden… Wenn es um Genre-Unterhaltung mit expliziter(er) Darstellung von Sex und Gewalt geht, wobei genug Episoden ohne dem auskommen… Der pubertäre Einschlag, das ‘guilty pleasure-hafte’ soll ja damit auch abgefeiert werden, also all das, was SF, Fantasy und Horror vielfach im Kern ausmacht…

Und ich glaube auch nicht, dass man immer eine wichtige Botschaft oder eine kluge Aussage mitgeliefert bekommen muss… Dieser ‘Zwang’ zur ‘richtigen, guten’ und letztlich auch ‘braven’ Unterhaltung beschneidet ja gerade das Medium Animation in Europa und den USA massiv…

Die allermeisten Episoden basieren übrigens auf Kurzgeschichten von durchaus namhaften Autoren wie Alastair Reynolds, wofür gerade eben das Kurzfilmformat am besten geeignet ist…

Wie du ja schon schreibst: animierte Arthouse-Kurzfilme (wobei ‘Zima Blue’ imho genau da reinfiele) gibt es ebenso im Gegenzug wie die übliche Pixar/Disney-Kombo… Beide erhalten jährlich ihre Anerkennung und auch ihre Oscars… Gerade SF und Fantasy wird da wie sonst auch nur allzu gerne ignoriert oder ‘darf’ in Kombination mit Sex und Gewalt eben nur sehr selten gezeigt werden bzw. finden sich keine Produzenten/Geldgeber dafür (außer in Japan)…

Ja, ich mag Verfolgungsjagden, dicke Waffen, blutige Gemetzel und dergleichen. Ich mag ebenso 2D- und 3D-Animationen in allen Varianten. Und klar, ‘Erwachsenen-Unterhaltung’ kann man anders darstellen und inszenieren, aber ich bin ehrlich gesagt froh und finde es cool, wenn die Werwölfe schlicht keine Hosen anhaben um ihre primären Geschlechtsorgane zu bedecken oder wenn der Anime zumindest temporär das Monopol auf das Zeigen von weiblichen Brustwarzen im Mainstream-Bereich der Animation verliert oder wenn bei einem splattrigen Zweikampf der eine Gang höher geschaltet wird (und vielleicht noch einer, mit dem man wirklich nicht mehr gerechnet hat), anstatt sich zurückzuhalten um die Minderjährigen nicht zu verstören…

Letztlich ist es eine Geschmacksfrage und natürlich kann ‘Love, Death & Robots’ nicht einem jeden gefallen, aber David Fincher und Tim Miller als unreife Teenager zu bezeichnen, die nur auf visueller Ebene liefern können, aber nicht inhaltlich, naja…


#4434

wurde eigentlich die serie “das boot” in badabinge besprochen?

hab sie jetzt gesehen und fand sie gegenüber aller erwartung echt gut, und auch wenn das original besser ist, ist es doch eine gute serie


#4435

Ich bin der Meinung ja, dürfte sogar relativ am Anfang von Bada Binge gewesen sein.


#4436

ja irgendwann mal wurde gesprochen als es bekanntgegeben wurde, aber gab es auch eine echte Besprechung dazu ?

gibt es irgendwo was wo man sehen kann was in welcher folge besproche nwird?


#4437

Kannst ja in dem Fall einfach Badabinge Das Boot suchen bei youtube weils ja auf jeden Fall besprochen wurde


#4438

Ist jetzt so das was ich ad hoc gefunden habe. Ich weiß aber nicht genau ob das nun eine Nachbesprechung ist oder eher eine allgemeine.

Edit: Mist @ethanhawkman war schneller :smiley:


#4439

jo wurde sogar ziemlich ausgiebig besprochen. Ich schätze es war irgendwann am Anfang von Staffel 2 von bada binge

edit: lol wieder mal nicht die Folgeposts vorm antworten gelesen :smiley:


#4440

Werdet ihr noch über Hanna (die neue Amazon-Prime Serie) reden?