Rocket Beans Community

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

behindthebeans

#6729

Man kann doch als Arbeitgeber aber verbieten das Leute parallel bei der Konkurrenz arbeiten und/oder in Konkurrenz zur Firma auftreten,

Das wäre ja bei Privaten streams gegeben.


#6730

Ich soll also lieber fragen stellen wie man die Mitarbeiter am besten in der U-Bahn über den weglaufen kann?
Oder Nachfragen zum Roe Circlejerk-Thread und andere Arten von Fun-Fragen?
Die Fragen stören mich, verbiete ich sie hier jetzt? Ne, kann ich ja leider nicht.

Ich nutz das Format halt für Fragen zum Sender, dessen Inhalt und die Firma.

An die Twitch streams hab ich überhaupt nicht gedacht. Die Konkurrenz Produkte die ich meinte waren eig. vor allem die Podcasts.

Ilyass und Sebastian haben ja jetzt auch einen Games Podcast gestartet, Fabian ist in einem sehr erfolgreichen involviert, aber der Output aus der Gaming Redaktion ist aktuell nur das Rausuchen der Spiele für Let’s Plays, Akquise von Speedrunnern und die Recherche für den Gametalk. Games Fights läuft nicht und andere Competitive Gaming Formate laufen nicht (Denke da an Couch an Couch, Beans vs., MeMote etc.) mehr sehen wir als Konsument nicht.

Dann bei der Show&Light Redaktion gibt es noch Andreas und Lars die auch einen Entertainment Podcast raushauen.
Und von den Gesellschaftern haben Eddy und Simon einen Podcast und Budi ist noch in einem anderen YouTube Format involviert.
Diese Formate sind halt Konkurrenz zu den Sender Produktionen, daher die Frage an den Sender ob sie es kritisch sehen und ihre Mitarbeiter nicht ausgelastet sind.

Des Weiteren überschneiden sich die Konsumenten des Senders meist mit den Konsumenten des Content der Mitarbeiter, wodurch Produktionen des Senders weniger konsumiert werden, da der Konsument nicht genügend Zeit zum investieren hat.

Die Frage war nicht an die Community gerichtet, dafür ist ja Q&A nicht da :wink:


#6731

Mich würde dennoch mal interessieren, wieso du Podcasts als Konkurrenz zu RBTV siehst!? Das sind doch zwei komplett unterschiedliche Medien, die auch ganz unterschiedlich konsumiert werden? :thinking: Und die Produktion der Podcasts erfolgt ja auch in der Freizeit der jeweiligen Caster (zumindest weiß ich das sicher von Po®N und GLGB).


#6732

So was habe ich nie gefragt nur ob es auch Bohnen und Gäste gibt die per U3 zur Arbeit oder als Gast kommen.

Inzwischen weiß ich das es Gäste gibt die per U3 bei der Sternschanze aussteigen.


#6733

Ich sag es mal so, wieso fragst du nicht Sebastian und Ilyass auf Twitter direkt zu ihrem privatem Projekt? Die Frage an den Sender gerichtet über das Privatleben der Mitarbeiter ist halt mega unangebracht.


#6734

Ich bin (hauptsächlich) Koch. Das heißt ich koche in meiner Arbeitszeit sehr viel.
Wenn ich aber keine Gäste habe und plötzlich hunger bekomme, koche ich mir auch etwas.
Das bedeutet aber nicht, dass ich beruflich nicht ausgelastet bin. Im Gegenteil.
Ich hab oft 12-14 Stunden Tage. Danach ziehe ich mir manchmal auch gerne ein bisschen Junk-Food rein, da man da nicht kochen muss und ich nach so viel Kocherei schlicht keine Lust darauf habe.
Aber nach ein paar Tagen kommt die Lust aufs Kochen wieder zurück.
Ich liebe meine Arbeit und mache sie gerne.
Deshalb verschwimmen die Grenzen zischen Beruf und Hobby immer wieder.
Das hat nichts damit zu tun wie sehr ich ausgelastet bin…

Ja klar, solche Fragen werden ja andauernd gestellt. :rofl: Der ROE Thread scheint dich ja ziemlich aufzuregen… :simonhahaa:


#6735

Ich finde nicht, dass das hier jetzt so diskutiert werden muss. Ich finde die Frage mit der Erklärung durchaus interessant, wenn auch provokant gestellt, zumindest den Teil, wie der Sender zu “Konkurrenzprodukten” aus der Freizeit der Mitarbeiter steht. Die Frage nach der Auslastung finde ich dagegen etwas zu viel.

Egal. Worauf ich eigentlich hinaus will, ist, dass es nicht unsere Aufgabe ist, die Frage jetzt hier auseinanderzunehmen. Die Verantwortlichen sind, glaube ich, durchaus in der Lage, selbst einzuschätzen, ob diese Frage eine Antwort im BtB verdient oder nicht. Also ruhig Blut.


#6736

Natürlich bestimmen wir nicht darüber welche Fragen ausgewählt werden und vielleicht wird @Timpingbert s Frage oder zumindest der nicht so provokante Teil davon beantwortet. Aber darüber diskutieren kann man dennoch meiner Meinung nach.


#6737

Ich schon. Ich finde solche “Fragen” nicht gut, da es Suggestiv-Fragen sind, die in ihrer ganzen Formulierung schon auf eine gewisse Reaktion abzielen.


#6738

Beide Medien sollen mich informieren und/oder Unterhalten. In diesem Fall über Gaming. Podcast kann man überall konsumieren, würde ich persönlich einem Vod vorziehen.

Mir ist halt die relation iwi nicht ganz klar warum immer mehr Mitarbeiter privat Content raushauen, aber auf dem Sender Formate die mich interessieren weniger werden oder gar nicht kommen.

Donnie hat ich aus dem Privat Content rausgelasden, da er ja nicht fest angestellt ist bzw. Auch nur so halb.


#6739

“Wir sehen da kein Problem. In ihrer Arbeitszeit leisten sie mehr als genug und was sie in ihrer Freizeit machen, interessiert uns erstmal nicht. RBTV Entertainment stellt zudem noch andere Produkte als Podcasts u.ä. her, sodass diese privaten Podcasts keine Konkurrenz darstellen.”

Falls es beantwortet werden sollte, erwarte ich so eine Reaktion.


#6740

Ist das denn die Schuld der Privatpersonen? Das ist ein Unternehmen mit 100 Leuten und du wirfst Ilyass vor er würde nichts leisten auf Arbeit und das lieber in der Freizeit machen.

Ich persönlich finde die Frage mit der Intention absolut unangebracht.

Wenn dich der Output des Senders stört, dann frag warum das beim Sender so ist. Die Frage die auf die Privatpersonen abzielt ist unter der Gürtellinie und geht dich nichts an…


#6741

Glaube, das hat nichts damit zu tun, dass sie nicht ausgelastet sind, sondern (bspw.) es zu lange dauert, bis irgendwas gestartet werden kann. Bis Idee und ähnliches durch sind, Prioritäten und alles gesetzt sind blabla, hat Bohne X das privat schon längst selbst gemacht. Es kann auch schlicht und ergreifend sein, dass RBTV für solche Sachen, die privat gemacht werden, keine großartige Relevanz für den Sender sieht. Oder Bohne X ist nebenberuflich Freiberufler oder sonst irgendwas.


#6742

Bist du GF der Rocketbeans Entertainment GmbH oder warum prangerst du private Themen der Belegschaft öffentlich an?

Und wenn du das bist, dann möchte ich dich darauf aufmerksam machen das dies Firmeninterna sind die Personenbezogen sind und Datenschutzrechtlich relevant, daher sollte das besser nicht öffentlich kundgetan werden, wer welche Vereinbarung für Nebenerwerbliche Tätigkeiten mit dem Unternehmen hat.

Ganz davon ab ist uns als Community niemand darüber Rechenschaft schuldig.


#6743

Jetzt übertreibst du aber auch etwas mit deiner Interpretation der Frage…

Dann könnte man / RBTV die Frage ja auch einfach gekonnt ignorieren.
Wenn man die Frage unangebracht findet schön und gut, aber die Ausmaße, die die Kritik daran hier gerade annimmt, finde ich total übertrieben.


#6744

So weit ich weiß, ist Donnie fest bei RBTV angestellt (4 Tage die Woche). Nur der Montag ist irgendwann weggefallen, da er sonst zu wenig Zeit für seine anderen Projekte hat.
Kann sein, dass sich in der Zwischenzeit wieder was geändert hat, aber das ist das letzte was Donnie öffentlich hat verlauten lassen.


#6745

Man könnte auch einfach und normal fragen Wie die Firma dazu steht, dass ihre Angestellten eigene Projekte nachgehen, die in Konkurrenz zu Rbtv stehen könnten. (wie zb. Podcast Porn, Gagreflex, Twitch streams etc.

Ihnen aber nachzusagen, dass sie auf der Arbeit unterfordert/ nicht ausgelastet sind ist aus meiner Sicht mehr als unangebracht.


#6746

Weißt du es, oder schließt du es daraus, weil er 4 Tage in der Woche da ist?


#6747

So hat er es mal in MoinMoin erklärt.
Er hatte ja früher den Montags-Slot und als er auf Mittwoch gewechselt hat, hat er das so erzählt. Aber ich habe nicht seinen Arbeitsvertrag gelesen.


#6748

Alles klar. Er war also die Quelle. ^^