Forum • Rocket Beans TV

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

behindthebeans

#7385

Erstmal danke dafür, dass du uns das zutraust, ich bin mir nicht mal selbst sicher ob ich das uns zutraue :wink: . Aber das eine Problem sprichst du ja schon an: Ich halte es für ausgeschlossen, dass wir als Externe alle 4 BENS gleichzeitig an ihre Mikrophone bekommen (unsere Zeit lasse ich da mal außen vor, ich glaube für so ein Ereignis würden wir uns die Zeit schon irgendwie nehmen können :stuck_out_tongue: ).

Ein anderes, in meinen Augen noch größeres Problem ist aber, dass ich unseren Podcast für ein ungeeignetes Medium für so ein Gespräch/Fragerunde halte. Da wären auf der einen Seite die 4 extrem Medien erfahrenen Bohnen und auf der anderen 2 oder 3 Hobby-Podcaster. Von uns hat niemand wirklich etwas “mit Medien” zu tun, sind also tatsächlich “nur” Fans ohne Blick hinter die Kulissen. Kurz gesagt, die 4 könnten uns an die Wand reden und das ganz unabsichtlich sondern einfach weil ich denke, dass das Gespräch nicht “aus Augenhöhe” stattfinden kann. Einfach die Fragen runter rattern könnten wir auch, aber bzgl. nachhaken würde es eben eng.

Außerdem glaube ich, dass so eine 6er-Runder als Podcast gerade bei kritischen Themen schnell unübersichtlich wird und wir uns alle ständig ins Wort fallen würden.

Meine “Kollegen” (@Bine123, @zwecki, @rednu) oder auch andere hier mögen mich berichtigen. Aber ich halte die Idee nicht für wirklich zielführend auch wenn sie mich zugegebenermaßen ehrt und das ganz sicher eine wahnsinnige Erfahrung wäre :slight_smile: .


#7386

Jetzt gefolgt von Nils Projektankündigung #etwaskrassesimmai und Simons Projekt #etwaskrassesnachnilsprojektimmai und was wird Haus gegen Haus am Ende werden? Ich tippe auf ein PingPong-Turnier zwischen RBTv-Gebäude und G2-Gebäude.


#7387

Meine Erwartung war BEANS und nicht “Extrem hoher Informationsgehalt” - einfach auch weil ich denke, dass man für die krassesten Infos eher noch andere fragen sollte. Erst recht war meine Erwartungshaltung nicht, dass ALLE Fragen beantwortet werden. Und allererstrechtens nicht zur absoluten zufriedenheit aller Leute.

Das hat auch nichts mit Schönreden zu tun - ich bin ganz einfach nicht einer Meinung mit dir (und damit auch nicht alleine, es gab durchaus auch positives Feedback zur Folge). Nicht jeder der etwas gut findet, was andere kritisieren redet es schön, genausowenig wie jeder kritiker ein hater ist.


#7388

Also ich für meinen Teil würde mir wünschen, dass in BtB proaktiv Themen aufgegriffen werden, die in der Community viel diskutiert und hinterfragt werden.
Wenns nach mir ginge, bräuchte man dafür nicht mal extra nen Fragenthread, denn so unausgewogen, wie sich daraus thematisch bedient wird kann man sich die meisten Nachfragen auch direkt sparen.
Hier liefern @illezziracul und co nicht gerade ne Glanzleistung ab und dieser Aspekt des Communitymanagements spielt nur noch scheinbar eine wichtige Rolle bei RBTV.


#7390

Ja dann sollte man Behind the Beans umbenennen.

Wie wärs mit Beanstag? :kappa:

Wenn 4 Gesellschafter in Kombination nicht die richtigen Ansprechpartner für wichtige Fragen sind, dann weiß ich auch nicht.

Nächstes mal fragen wir lieber Thaddäus danach ob die Gaming Redaktion nur noch Auftragsarbeit und Produktion für Dritte macht.


#7391

Ich lass mich gerne begeistern, unterhalten und höre mir auch gerne Geschichten von den vieren an. Aber dafür brauche ich keine BESN-Behindthebeans-Spezial. Das ist nach meinem Verständnis einfach die falsche Plattform dafür.

Von einem Btb wünsche ich mir eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den seit Monaten drängenden Fragen und Diskussionen aus der Community erhofft. Ohne Gehype, wie geil doch alles ist, Klamauk oder Trivia aus dem Leben der Beans (dafür gibts genug andere Formate).

Dafür wäre es nicht mal nötig, dass extra Fragen gesammelt werden, denn eigentlich kann man die relevante Themen auch so aus den einzelnen Threads herausfiltern.


#7392

Ich lese mir seit heute Morgen das Feedback zum letzten BTB durch und kann einige eurer Punkte verstehen. Wir haben versucht eine faire Auswahl zu treffen, aber dabei bestimmt nicht alles abgehakt. Es gibt aber auch Aspekte, die ich anders sehen. Deswegen versuche ich so gut es geht, meine persönliche Wahrnehmung und meine Gedanken bei der Vorbereitung der Folge / Auswahl der Fragen hier mit einzubringen.

Es stimmt, es war die BTB-Jubiläumsfolge mit den vier BENS. Uns war bewusst, dass mit einer gezielten Folge nur mit den 4 Gründer-Bohnen eine andere Erwartungshaltung bei euch besteht, als bei einem regulären BTB. Aber das Ganze wurde von uns ähnlich angekündigt (Fragen-Thread + eine News vor der Ausstrahlung) wie die bisherigen Folgen auch und ist eben kein vollkommen neues Format, sondern in erster Linie eine weitere Folge BTB. Deswegen haben wir uns darüber gewundert, dass viele nicht damit gerechnet hatten, dass das Special einen vergleichbaren Ton wie die übrigen BTB Folgen haben würde.

Eine Sache, die mit dem Format an sich zu tun hat und sich immer wieder mit den Erwartungen gerade hier im Forum beißt, hat in meiner Wahrnehmung mit der generellen Ausrichtung von BtB zu tun. Das Format soll die Community auch informieren. Aber so, wie ich das Format auch schon vor meiner Zeit wahrgenommen habe, teilt sich das Ganze 50/50 in einen informativen Teil und einen Teil mit persönlichen Einblicken in unseren Redaktionsalltag auf.

Dass es auch allgemein gehaltene oder lustige Fragen ins BTB schaffen liegt daran, dass wir bisher immer einen Kompromiss zwischen diesen beiden Lagern finden wollten. Für einige ist BTB ein reines Informationsformat, in dem im Idealfall ausschließlich ernste, firmenpolitische Fragen beantwortet werden. Aber für einen anderen Teil der Community stehen eben eher die persönlichen Einblicke im Vordergrund.


#7393

Was die ernsteren Fragen angeht, kann ich die Kritik deswegen gerade hier im Forum bis zu einem bestimmten Grad nachvollziehen. Aber einige der drängenden Fragen, die es dann ins BTB geschafft haben, wurden zumindest hier im Thread weicher wiedergegeben, als sie im Interview tatsächlich beantwortet wurden.

-Ist der Live-Stream für uns noch relevant:

Darauf hat Nils ziemlich deutlich geantwortet. Der 24/7 Stream steht nicht zur Debatte und gehört für ihn zur DNA von RBTV. Dass er das eher persönlich begründet und sich auf seinen Werdegang bei Giga bezieht, konnte ich in seinem Fall nachvollziehen und mir kam die Antwort nicht unglaubwürdiger vor als ein firmenpolitisches Statement zur zukünftigen Relevanz des Streams

-Gibt es neue Projekte und Ideen, die ihr momentan in der Planung habt?

Das Programm bzw. die fehlenden Ankündigungen auf dem Gebohnstag waren ein Thema in der Community, wir haben darauf mit den Programmankündigungen durch Michael in Folge 48 reagiert. Nils und Simon beschränken sich auf ihre persönlichen Projekte und decken deswegen nur einen kleinen Teil des kommenden Programms ab. Aber sie sprechen so konkret, wie sie können über das, woran sie gerade arbeiten. Wir wollten damit auf den Wunsch der Community eingehen, Dinge auch dann anzusprechen, wenn sie noch unfertig sind oder nur als vage Idee existieren. Mit Haus an Haus und Kato Kato wurde das in der Folge mit einigen der kommenden Projekte gemacht.

-Royal Beef

Beef ist eins der wichtigsten Formate für die Community, wir bekommen beinahe vor jeder Folge BTB Fragen speziell zu diesem Thema. Die Antwort von Nils und Simon ist natürlich keine direkte Ankündigung für ein neues Beef. Aber beide verdeutlichen auch, warum. Denn Beef ist eines der anstrengendsten Formate und das Verhältnis der Vier wurde bei den bisherigen Aufzeichnungen auch persönlich belastet.

-Wird man Budi wieder häufiger vor der Kamera sehen:

Was die veränderte Rolle der Vier innerhalb von RBTV angeht, bekommen wir vor allem Fragen, die sich auf Budis Rolle als On-Air beziehen. Budi äußert sich, was das angeht, auch ziemlich ausführlich. Er sieht sich in seiner Arbeit nicht primär vor der Kamera und wird auch in Zukunft nur dann in Formaten auftauchen, wenn er in seiner Wahrnehmung etwas zur Sendung beitragen kann.

-Ist die Head-of-Rollenverteilung noch aktuell?

Diese Frage wurde in der Vergangenheit mit am häufigsten gestellt und wir haben sie in die Folge. Die 4 antworten in diesem Punkt eher locker, aber Simon sagt am Anfang recht deutlich, dass es diese Verteilung (abgesehen von Nils) so nicht mehr gibt.

Dieser Post soll unsere Perspektive darstellen, aber die Quintessenz ist nicht, die Community hat unrecht und wir haben alles richtig gemacht. Mein Gedanke war eher, ob ein BTB für den Anspruch, ein umfangreiches, konkretes Statement der Vier zur Lage der Firma und zur zukünftigen Strategie des Senders zu erhalten, geeignet ist.


#7394

Natürlich sind die Gesellschafter nicht die besseren Ansprechpartner, je nach Frage. Wenn man konkrete Infos zu meiner Arbeit haben will fragt man auch besser mich als meinen Chef.

Ihnen wurden im Special heute ja auch wichtige und oft diskutierte Fragen gestellt. Offensichtlich machen die Antworten und / oder die Form in der die Fragen gestellt wurden nicht alle glücklich. Aber so zu tun als wär gar nichts dabei gewesen ist halt auch nur polemisch


#7395

Danke. Das ist die wichtigste Aussage und dann kann man sich, wenn man wirklich Informationen erwartet, das Format sparen. Dann doch eher Simons Twitter Account folgen.

Und btw: Danke für deinen Post. Da sieht man wieder, dass ein BtB in Textform deutlicher und Informativer sein würde. So könnte man auch den Blog wieder etwas mehr pushen. Nur so am Rande :stuck_out_tongue:

@NaMaMe Von “gar nichts” ist hier glaub ich nicht die Rede. Eher von “kaum”.


#7396

BtB ist ein vorproduziertes Format, also ist “Verhör” schon mal die ganz falsche Kategorie. Wir wissen, dass die verantwortlichen die Fragen vor der Sendung bekommen, also könnte man diese Unterpunkte ihnen schicken, sodass sie sich darauf vorbereiten können und stellt DANN nur die offene Frage, worauf sie alle Punkte abarbeiten können.


#7397

Das verstehe ich schlichtweg nicht. Dieser “Hauptkritikpunkt” wurde hier im Forum geäußert. Ich habe im Forum darauf geantwortet. Weiterhin wird häufig bemängelt, dass wir unsere Informationen zu verteilt streuen. Aber ein “langer Forenpost” sorgt dann dafür, dass es heißt, wir würden Aussagen “verstecken”.


#7398

Also ich habe ja auch schon geschrieben, dass ich schriftliche Antworten zumindest als Ergänzung und Zusammenfassung der BtB-Folgen ganz gut fände (und finde, es gibt ja immer ergänzende Blog-Posts). Aber jetzt mal die konkrete Frage an dich:

Welche von Luca nun nochmal niedergeschriebene Antwort hast du so in der Sendung nicht verstanden? Soll gar keine provozierende Frage oder so sein, aber ich finde er gibt tatsächlich nur das wieder was eben auch im BtB gesagt wurde.

Vielleicht wäre es eine Idee ein solches Statement, gerne wieder in Form eines AD mit den Vieren + Arno oder gar Michael P., zu forcieren. Es lechzen ja einige geradezu danach und schaden kann das ohnehin nie :slight_smile: .


#7399

Komisch, dass dieser Teil der Community nicht im Forum aktiv ist …

Vielleicht existiert er aber auch in diesem Fall nicht, denn die persönlichen Einblicke zu den 4 Bohnen bekommen wir jede Woche in den unterschiedlichsten Formaten, sodass es im BtB redundant ist.

Aber cool wie du auf die Kritik der Community reagierst. Natürlich habt ihr alles richtig gemacht und die Community hatte nur die falsche Erwartungshaltung, our bad.


#7400

Ich glaube einige waren auch mit den Antworten von den Gesellschaftern unzufrieden, weil die oft nur mit einem ironisch humoristischen unterton geantwortet haben, was den Anschein erweckt hat, dass sie selber die Frage nicht ernst nehmen.

Ich finde es null schlimm wenn es sich Spaß fragen gibt (ich begrüße es sogar), aber irgendwie wirkten die ernsten Fragen auch recht eintönig und brachte keine richtige Information.

Ist jetzt mein empfinden


#7401

sry aber wenn nicht in einem BTB special mit 4/5 gründungsmitgliedern wann den dann?

Ich will dir hier gar nicht an den karren fahren da ich das special nach ca 10min ausgemacht habe und erst noch fertig schauen werde, aber:

wenn das der fall ist warum seit ihr dann verwundert wenn die folge am ende den ton einer üblichen BTB folge hat. Da sitzen 4 von 5 Gründungsmitgliedern die höchsten entscheidungsträger der firma, da wäre es eben schon schön gewesen wenn man auch darüber spricht, wo steht die firma und wo solls hingehen, gibt es pläne ect. und nicht darüber wie nils und simon rückblickend dark souls fanden, klar sollte es lockere fragen geben aber es sollte bei so einem special mehr bei rumkommen als das was ich hier von anderen und dir so lese. Den es müssen sich nicht alle 4 hinsetzen in 1 folge damit wir nils erzählt wie geil er dark souls grad findet. Ich hätte mir auch gewünscht das der Fragensteller also in dem Fall du, wirklich als interviewer agiert und nachbohrt wenn die einer ausweicht oder wieder nur heiße luft erzählt

Ich sag nur was ich gerne hätte, da ich keine einblicke hab weiß ich nicht was erlaubt ist, welche freiheiten du hattest ob es fragen gibt die gestrichen worden sind ect. aber alles was ich sagen kann is das RBTV seit ewigkeiten dem motto nachgeht: “wir sagen lieber nix sonst enttäuschen wir nur alle” arbeitet und seit jahren derartige sachen nach hinten losgehen, es fehlt ne klare linie


#7402

Und ist es das nun deiner Ansicht nach oder nicht?
Und falls nicht, wieso nicht im Vorfeld direkt diesen Aspekt äußern?
Dass diese Erwartungshaltung bei vielen nicht mit eurer Formatphilosophie übereinstimmt konnte man doch schon anhand des Fragenthreads ablesen.


#7403

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber aus meiner Sicht gibt es nicht DAS Verbesserungspotential, was DIE Community sieht. Bei allen Diskussionen rund um unser Programm finden sich immer wieder zahlreiche, teilweise ausgesprochen konträre Vorstellungen davon, was wir wie machen sollen. Wir versuchen bestmöglich, die Waage zwischen Gaming- und Show-Inhalten zu wahren, was uns mal mehr, mal weniger gelingt. Wir versuchen bestmöglich, Programm zu machen, das euch gefällt und das teilweise von Sponsoren unterstützt wird, weil es unseren Sender ohne diese Gelder nicht geben könnte. Wir machen Events – vor dem von Nils für Mai angekündigten z. B. die Flummi Open im März – im Rahmen der Möglichkeiten und mit den Ressourcen, die wir haben. All das wird von einem Teil der Community gut geheißen, von einem Teil hinterfragt und für einen weiteren Teil sind die Hintergründe unserer Content-Produktion nachrangig.


#7404

Ging mir weniger um den Inhalt seiner Antwort und mehr darum, dass dieser Post (den man in gut 60 Sekunden lesen und verstehen kann) die gesamte Folge BtB im wichtigsten zusammenfasst.

Ich versteh nicht wie man einen 24/7 Sender hat, zig Formate, die alle unterhalten sollen und dann will man in diesem EINEM Informationsformat wieder Unterhaltung unterbringen und damit den Informationsgehalt verflüssigen? Warum? Versteh ich halt nicht.

Macht in den anderen 100 Formaten Klamauk und Spaß, aber bei BtB kann man doch mal 5-10 Minuten einfach nur “ernsthaften” Kram beantworten.


#7405

Du scheinst Lucas Post nicht zu Ende gelesen zu haben.