Rocket Beans Community

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

behindthebeans

#7467

Strukturiert das Format um, so das es nur oder mindestens zu 80 % Informationen sind. Für Klamauk sind andere Sendungen besser geeignet.


#7468

und da fällt dir als erstes markus lanz ein? :wink:


#7469

“irgendwas strategisches”. Wir wissen immer noch nicht was Budi macht. Ist das so ein Geheimnis? Warum macht man dann eine BTB Special, wenn im Endeffekt eh alles durch “Wird kommen” oder “können wir nicht sagen” beantwortet wird.

Sehr enttäuschend und nicht den Erwartungen entsprechend.


#7470

power point :kappa:


#7471

Ja die BENS sind unkritisierbare Halbgötter. Mal in die Sammelthreads zu der BtB-Folge reinzuschauen und die Fragen mit den meisten Likes zu lesen, kann man ja nicht erwarten. Solche Threads sind doch der perfekte Anlaufpunkt, um auf einen Blick zu sehen, was der Community unter den Nägeln brennt.
Und Pro-Tipp: man kann ein Thema auch mal von sich aus starten ohne extra danach gefragt zu werden.

Aber im Zweifel ist natürlich immer der CM schuld (oder alternativ Sandro).


#7472

Die Arbeit des CM ist es als Verbindungsstück zwischen Community und RBTV zu fungieren. Dass den BEN nicht wirklich viel an Community Interaktion liegt sollte auch nach 3-4 Jahren langsam bekannt sein. Simon ist hier die positive Ausnahme da er doch immer wieder ins Forum schaut und mit uns zu seinen Formaten redet.

Von daher ja, sehe ich hier das Problem auch beim CM. Ist jetzt auch nicht bösartig gemeint, aber soweit ich weiß wählt er die Fragen für BtB aus. Und niemand will hier jemanden an den Pranger stellen, man schreibt sich hier doch die Finger wund weil man aufzeigen will wie man es gerne hättet und was einem am Status Quo stört. Was dann damit gemacht wird liegt beim CM und seinem Team.


#7473

Das sich hier seit 200posts keiner von den Bens gemeldet hat sollte wohl Indikator genug sein um zu wissen dass sie einfach keinen bock haben mit der community in kontakt zu treten. Sei es die Faulheit (Nils) oder wie bei budi die Initiative seine posts mal abzuschicken anstatt sie zu löschen. Da ist einfach Hopfen und Malz verloren. Sehr schade eigentlich. Habe mir gehofft dass sie mal wieder enger mit der community zusammenrücken wollen auch in anbetracht der Übernahme des reddits von rbtv. So wird das einfach nichts mit community Nähe. Wie schon gesagt, schade, aber der Zug scheint abgefahren zu sein. Ich denke auch nicht dass sich das in nächster Zeit bessern wird. Alles was mir dazu einfällt ist einfach schade schade schade.


#7474

Ja lass mir doch den Spaß, aber der hakt halt 15x nach. Würde schon reichen, wie Andy Strauß es eine zeitlang gemacht hat, einfach nochmal fragen, wenn die Antwort nicht zufriedenstellend ist.


#7477

er stellt die selbe frage einfach immer und immer wieder :wink:


#7478

Ja exakt das ist der Scherz. Würde manchmal auch schon reichen, wenn die Antwort wieder nur Wischiwaschi ist.


#7479

Heißt das, wenn ich dieselbe Kritik häufig genug äußere, wird sie irgendwann zu Hate?


#7480

das ist wahrscheinlich zu 100% richtig


#7483

Das hier fasst für mich die letzte Folge sehr passend zusammen:

Es hat mich schon beim Ansatz von Timo gestört das noch weniger Informationen in dem Format gegeben wird und von dir @Luca_R finde ich die Aussage ja noch schlimmer das es am besten 50% Klamauk und 50% Infos seien sollen. Klar ist schön das ihr Spaß bei der Arbeit habt, aber BtB sollte schon die Sendung sein die den Fokus auf das vermittelt von Informationen hat.

Dann die Sache hier im Thread mit “man brauch nicht 10 mal nachfragen wenn etwas nicht beantwortet wird” und das dann mit Hate gleichsetzen :facepalm: Es ist doch eine super Sache das immer noch ein hohes Interesse an der Firma, den Mitarbeitern und dem Sender da ist.


#7484

Das die BESN nicht oder kaum auf die Fragen der Community im allgemeinen eingehen ist ein bekanntes Problem und der Grund, warum eine BtB Folge mit den BESN überhaupt als “Special 50. Jubiläums Folge” angekündigt und beworben wird.

Das Community Management hat es aber versäumt diese Chance zu nutzen und wollte lieber lustige Momente schaffen und in Person von Luca betonen, wie lange er schon Fan von den Beans ist, anstatt sie dazu zu drängen, die Fragen die der Community unter den Nägeln brennt zu beantworten.


#7485

wer sagt das luca diese fragen nicht stellen wollte aber anweisung von oben bekam das er sie nicht stellen darf? das is nämlich eher mein gefühl dadurch das es so gar keine aussage gibt zu dem thema


#7486

Weil er von “seiner Wahrnehmung” bezüglich der Ausrichtung von BtB spricht.

Entweder lügt er hier, wovon ich nicht ausgehe, oder es gab keine Anweisung von oben die kritische Fragen blockiert hat.


#7487

Ich glaube, es trägt zum Verständnis zum Verhältnis von Verantwortlichen und Community bei, wenn man sich vor Augen, was Nils in einem Nebensatz zum Thema Livestream gesagt hat: “Wir kommen vom linearen Fernsehen.” Ich glaube, dass ist der Punkt: viele Verantwortliche (sämtliche BEANS, auch Leute wie Anja, Andreas, Florentin oder Lars) haben dort ihr Handwerk gelernt. Das führt aus meiner Sicht dazu, dass sich RBTV in einer Art Mittelposition zwischen einem Fernsehsender und Leuten der Kategorie Bonjwa oder PietSmiet befinden.

Bezogen auf die Community heißt das, dass es fraglos so ist, dass ähnlich wie bei einem “klassischen” Fernsehsender Formate oder Projekte entwickelt werden, ohne bei jedem Zwischenstand Fühlung zur Community aufzunehmen, ob’s denn noch genehm ist. Das wird gewissermaßen nach Gutdünken gemacht, ohne dass dies (so mein Eindruck) fester Bestandteil des kreativen Prozesses ist. Die Redaktion beim Neo Magazin Royale oder Late Night Berlin fragt ja auch nicht auf der Facebookseite nach, ob der geplante Beitrag X oder die Aktion Y den Beifall des Publikums findet. Genauso wenig wird verkündet, wenn sich interne Zuständigkeiten ändern.

Ich glaube, das ist das Spannungsverhältnis. Es ist in der Struktur von RBTV nicht angelegt, die Community permanent zu beteiligen, ihr gewissermaßen “Rechenschaft” abzulegen. Umgekehrt hat man sich zu Beginn stark auf die Community (Spenden u.ä.) gestützt und auch Partizipation versprochen, ohne dass je zwischen den beiden Seiten verbindlich festgelegt worden wäre, was das konkret bedeuten soll (jetzt mal unabhängig davon, dass es “die Community” sowieso nicht gibt). D.h. einige verlangen kritische Nachfragen, Einblick in interne Prozesse oder mittelfristige Planungen, anderen hätten gerne permanent Abstimmungen über die Platzierung und den Inhalt bestimmter Formate oder sogar die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen, manche behandeln RBTV wirklich wie einen Fernsehsender und schalten sich bei den jeweiligen Interessen zu ohne sich weiter zu involvieren und der Bodensatz denkt, durch Hate missliebige Moderatoren vom Sender verbannen zu können (was, wenn das möglich wäre, ja ein Todesstoß für jede Arbeitsatmosphäre und die Außenwirkung gegenüber potenziellen neuen Mitarbeitern wäre).

Will sagen: “communitygetrieben” heißt alles und nichts. Es wird mal so und mal so gehandlet, auch von Einzelpersonen auf dem Sender unterschiedlich ausgelegt und solange das so ist hören die Diskussionen auch nicht auf. Vielleicht wäre mal gut, einfach eine Art Schnittstellenkonzeption festzulegen, aus der klar hervorgeht, über welche Dinge mit der Community kommuniziert werden kann, in welcher Phase oder bei welchen Formatarten die Community integriert werden kann und wo die Redaktion autonom entscheiden will oder muss.

Und Nachtrag (weil ich Fan von klaren Zuständigkeiten bin ;)): warum nicht mal ein Organigramm erstellen und auf die Seite stellen? Wenn die Head of Irgendwas-Struktur so nicht mehr besteht, würde es vielleicht einige Dinge klarer machen, wenn deutlich wird, wer für was zuständig ist, wer in welcher Redaktion tätig ist, wer Gaming macht, wer für Let’s Plays zur Verfügung steht, wer interne Aufgaben hat, wer für Frage X Ansprechpartner u.ä. Irgendetwas in dieser Form muss es ja ohnehin geben, sonst wüssten die Sponsoren oder Kooperationspartner ja nicht, ob Arno, Budi, Eddy, Steffen, Dennis oder sonst wer für ihr Anliegen zuständig ist.


#7488

Ich glaube man kann sich aus den gestellten Fragen und Antworten doch auch schon bereits selbst ein Fazit ziehen. Zum Teil werden auch viele wichtige Fragen wie show/Lets play Verteilung ja auch in Nebensätzen anderer CM beantwortet. Zumindest hab ich mir das folgendermaßen entnommen:

Shows werden eher weniger produziert wegen des hohen Produktionsaufwands, dafür wird eher auf Events hingearbeitet, die eben im Quartals- bis Jahresabstand gezeigt werden. Die zu füllende Zeit zwischendurch wird dadurch nehme ich mal eher mit Lets Plays gefüllt, da diese auch wahrscheinlich deutlich weniger Produktionsaufwand besitzen. Desweiteren glaube ich das schlichtweg auch Redakteure für neue wöchentliche Formate einfach fehlen wie z.B. Gregor, der ja bereits verkündet hatte sich anderen Projekten widmen zu wollen, Gino der ja bei Bonjwa aktiv ist, Hauke der nur noch für PnPs eventuell 4mal im Jahr bereit steht usw. Hinzu kommt natürlich das Sponsoring von Formaten, was schwierig ist, und Formate deswegen auch zurückgehalten werden (könnten).

Das sind ziemlich viele “könnte”, “wahrscheinlichs” und Vermutungen meinerseits und genau darauf mal was ganz konkret zusammengefasstes zu hören/lesen fände ich schön. Genau das hätte ich mir in der Art vom BtB erwartet.

So oder so, selbst das was beantwortet wurde, mal abseits der Quatsch-Fragen, sind für mich persönlich schon traurig genug: Kein classic Royal Beef, dafür ein bestimmt deutlich schwerer zur organisierendes BeefVs. Auch kein Beef Jr o.ä. Zudem auch am BEANS-Tag keine VS Spiele sondern nur kooperativ, obwohl so etwas wie TTT einfach genial war, und durchaus nicht nur VS. Das sind tatsächlich “Lets Plays”, die zumindest mich interessieren und nicht die x-te Auflage von DS oder wöchentliches CoD/BF5. Mir ist durchaus bewusst, dass ich da nicht den ganzen Teil der Community widerspiegel aber zumindest ein nicht unrelevanten Teil.


#7491

Ich fand es interessant und super dass sie sich die Zeit genommen haben. Habe im Vorfeld nicht verfolgt welche Fragen es gab, aber wahrscheinlich können sie zu vielen Dingen einfach (noch) nichts sagen…?


#7492

da hast du aber schön in der academy of beans aufgespasst :slight_smile: ernsthaft, kann doch nicht sein, dass die BENS nix zur zukunft des senders sagen können - rbtv plant wahrscheinlich wesentlich länger im voraus, als wir alle denken. nicht umsonst wissen wir seit rund 2 monaten, dass chat duell mitte des jahres mit 10 folgen zurückkommt. also deine antwort wirkt schon reichlich naiv, tut mir leid