Forum • Rocket Beans TV

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

Zusammenfassung von Anton bzgl. Cold Opener: Man weiß nicht, ob es was bringt, aber man glaubt es. :woman_shrugging:

Ansonsten wie meistens nicht wirklich viel Relevantes dabei, da kritische Fragen ignoriert wurden.

3 „Gefällt mir“

Die Frage zu einem „Ein Abend mit Bohnen“ -VOD war noch sehr interessant. Ich hatte zwar das Glück dabeizusein, würde es mir dennoch sofort nochmal als VOD reinziehen. :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Da würde ich jetzt aber vorsichtig widersprechen. Sowohl die Thematisierung des CO2-Abdrucks seitens RBTV als auch die Nachfrage bezüglich der Effektivität von den Cold Openern kommt aus einer Richtung, die von vielen kritischen Betrachtungen begleitet ist.

Bei der Diskussion der Fragen selbst sehe ich aber nach wie vor Verbesserungspotenzial. Da würde ich mir wünschen, dass von Luca auch mal etwas vehementer nachgehakt wird und nicht mit einem geläufigen “ja danke, nächste Frage” auf einen langen Antwortmonolog reagiert wird. Denn häufig driften die Antworten vom Fokus der Frage sehr stark ab.

Ansonsten ne gute Folge, auch wenn das Ende etwas abrupt war. Da war ich doch etwas irritiert, weil normalerweise immer ne kurze Verabschiedung stattfindet.

6 „Gefällt mir“

Was spricht eigentlich gegen einen cold opener?

Oh, tatsächlich. Hatte es über YouTube Premiere-Stream geschaut - und diese brechen bei mir standardmäßig immer kurz vor Ende ab. Dachte daher, dass die Verabschiedung mal wieder „verschluckt“ wurde. Aber es gab ja tatsächlich diesmal keine. :thinking:

Eigentlich nichts, wenn sie den passen. Nur Coldopener ala “jetzt kommt XY” und dergleichen kann man sich eigentlich sparen meiner Meinung nach.

Da gebe ich dir Recht. Vor Allem bei Leuten, die noch nicht ganz so häufig vor der Kamera waren, fällt dies manchmal auf. Man könnte ja wenigstens “Hallo Leute, heute versuchen wir in SpielXY Ziel XY zu erreichen, ob dies gelingt, seht ihr gleich” oder so sagen. Für Leute wie uns, die regelmäßig RBTV schauen sind die Cold Opener ja hinfällig, da wir ja gezielt ein Video anschauen.
Um neue Leute durch den CO zu ziehen, muss der auch zumindest minimal aussagekräftig sein. “Hallo, ich bin Klaus und wir spielen jetzt Solitär” reicht da wohl kaum.

Ich kann wie gesagt da leider nicht auf genaue Daten zurückgreifen, aber nachdem, was wir aus den Auswertungen schließen, bringt auch dies mehr, als wenn wir direkt mit dem Intro starten:).

2 „Gefällt mir“

Aber auch das ist doch schon besser als ein „zocken mit bohnen“ oder ein „knallhart durchgenommen“ intro bei dem man nicht weiß worum es überhaupt geht

1 „Gefällt mir“

Das liegt aber eher an den zu langen und nervigen Intros als an den guten Cold Openern :wink:

Die Frage und Antwort mit dem C02-Abdruck ist schon recht lustig vom Zeitpunkt her, wenn man gerade den Plastikmüll von morgen (RBTV-Shop: Sommer-Bundle) bewirbt. Ansonsten gab es mehr kritische Fragen (siehe entsprechenden Thread im Reddit) als in der Sendung besprochen wurden.

:smiley: Nein, da würde ich schon widersprechen. Wir können es nicht mit letzter Gewissheit sagen. da wir für den richtig heißen Untersuchungszeitraum leider keine auszuwertenden Daten kriegen, das stimmt. Aber bis zu einem gewissen Grad können wir die Auswirkungen schon feststellen und sind mit dem Festgestellten ganz zufrieden:).

4 „Gefällt mir“

Ich fand auch die Frage zum CO2 Abdruck wurde nicht wirklich gut beantwortet, da man nur die persönliche Meinung einer Person bekommen hat. Aktuell findet man im Sendeplan schaue und dann ein “Beans on Tour QuakeCon” sehe, frage ich mich ob solche Trips wirklich notwendig sind - für 10min Sendung einmal nach Texas und zurück ist für mich schon hoch fragwürdig und es wird wohl nur gemacht, weil der Publisher die Reisekosten trägt.

3 „Gefällt mir“

War denn das Video wirklich zu Ende oder fehlt noch ein Stück? @ToniMarony32

Viet war aber für einen 12 Minuten Beitrag in LA. Sowas ist halt schon extrem fragwürdig.

2 „Gefällt mir“

Das habe ich auch schon im CJ gelesen (wo es evtl nicht ganz ernst gemeint war), muss aber hier jetzt mal einhaken: sowohl eine Eiswürfelform als auch ein mehrfach verwendbarer Becher reduzieren doch eher den Plastikmüll? Halte nicht viel davon Plastik kategoriell abzulehnen, kann durchaus nützlich sein abseits der Einwegnutzung.

Weil es in der Folge angesprochen wurde: Glasflaschen haben auch gar keine so viel bessere Ökobilanz, bei Mehrwegflaschen ist sogar Plastik besser als Glas.

1 „Gefällt mir“

War da wie geplant zu Ende, mehr weiß ich auch nicht:).

1 „Gefällt mir“

Umwelttechnisch sehe ich da auch kein Problem, wie gesagt, alles wiederbenutzbare Sachen, die eben nicht sofort im Müll verschwinden (wie z.B. diese weißen Einweg-Plastikbecher). Der Preis ist natürlich ziemlicher Wucher, aber irgendwer kauft’s ja sowieso :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich hab das heute etwas schneller geschaut (1,25x) und muss sagen… die Musik macht einen stellenweise dann ganz schön wuschig :sweat_smile: