Rocket Beans Community

Champions League | 2018/19


#504

Wie hat der Bernat das eigentlich gemacht, PSG und die Bayern im Alleingang ausm Turnier zu nehmen? :thinking:


#505

Der sitzt oder saß im MĂŒnchener Aufsichtsrat.


#506

nö eigentlich haben viele das völlig realistisch eingeschĂ€tzt, nĂ€mlich dass die “probleme” der bundesliga im internationalen vergleich die fehlenden finanziellen mittel in der breite sowie eine zu große rotation in den teilnehmern der europĂ€ischen wettbewerbe sind. und ohne eine grundlegende verĂ€nderung der struktur, die zum glĂŒck von den meisten abgelehnt wird, wird sich daran auch nicht viel Ă€ndern. denn dass die bayern ihre einnahmen etwas großzĂŒgiger mit der liga teilen wird eher auch nicht passieren.


#507

Dann darf man sich aber auch nicht beschweren, wenn irgendwann das Zuschauerinteresse flöten geht. Spitzenfussball wird in Deutschland nĂ€mlich höchst selten geboten



#508

KonkurrenzfĂ€hig zu wem? Mit Spanien und England wird man eh nicht mithalten können, selbst wenn 50+1 fĂ€llt. Und bei dem Rest kann es einem eigentlich egal sein, weil wir den vierten Champions League Platz eh fĂŒr die nĂ€chsten Jahre quasi sicher haben. Ich wĂŒrde sogar das Gegenteil behaupten. Die einzige Möglichkeit in Europa was zu reißen ist, wenn wir 50+1 und das jetzige System beibehalten. Dortmund und Frankfurt zeigen ideal wieso. Beide Teams bekommen die jungen und talentierten Spieler, die bei den Großen Vereinen wie Real, Barca, City, Liverpool, Juve und PSG keine Chance hĂ€tten sich durchzusetzen. Zeigen Super Leistungen und bescheren den beiden Vereinen einen Geldsegen.
WĂ€hrend die englischen und spanischen Vereine darauf angewiesen international und national Erfolg zu haben, damit sie sich ihren Kader leisten können (bzw. nicht zu krass in die Finacial Fair Play Reglung reinfallen), verdienen sich die deutschen Vereine schon mit mittelmĂ€ĂŸigen oder guten Spielern eine Goldene Nase. Das Geld geht wiederum in Jugendleistungszentren und all den Kram, was mehr Junge Talente produziert, was wieder mehr Geld bedeutet. Die aktuelle Situation könnte fĂŒr Deutschland eigentlich nicht besser sein, international betrachtet. Ein reines Rennen ums Geld wĂŒrden die deutschen Clubs nĂ€mlich verlieren.


#509

Ist nicht das eigentliche Problem im deutschen Fußball, dass Bayern wahrscheinlich wieder Meister wird und wir immer mehr Vereine mit wenig Zuschauerinteresse in der 1. Bundesliga haben?


#510

achja, wenn ich jedes mal, wenn diese behauptung in den letzten jahren geĂ€ußert wurde einen euro bekommen hĂ€tte, wĂ€re meine Hertha jetzt auf dem besten weg zum CL sieg


lustiger weise liegt der zuschauerschnitt der mittelmĂ€ĂŸigen bundesliga dauerhaft ĂŒber dem der ach so ĂŒberragenden PL.

was halt faktisch nicht der fall ist. die zuschauerzahlen sind seit jahren stabil mit einem kleinen anstieg.


#511

nein. also zumindest das zuseherinteresse. deutschland ist die liga mit dem höchsten.

https://www.transfermarkt.de/statistik/zuschauerrangliste


#512

hmm mir war so als ob ich hĂ€ufiger gelesen habe, dass die Fernsehquoten zurĂŒck gegangen sind. Gibt es da gute Quellen?


#513

no shit? wie kann das sein? moment 
 sky verliert die premier league rechte, die halben championsleague rechte, die formel 1 rechte und viele abonnenten und dennoch gucken nicht mehr leute bundesliga? wie kann das sein!

:kappa:


#514

pay-tv quoten sind halt nicht sonderlich verlÀsslich was das angeht, wie @bitcoinfury ja auch heraus stellt. ein eindeutigerer indikator ist da schonn die stadionzuschauerzahl.


#515

ihr redet da ĂŒber zwei zahlen
 einmal stadienbesucher BL > PL und einmal Fernsehzuschauer PL>> BL Deshalb konnte es auch ĂŒberhaupt passieren, warum die BL Rechte so beschissen aufgeteilt wurden. Die lohnen sich halt nicht wirklich.Durch diese Aufteilung wird sie halt weiter abnehmen, weil keiner sich das geben will. TV Zahlen sind halt das was zĂ€hlt, denn da zahlen halt iwie alle Asiaten/Amerikaner auch rein und nicht nur Deutsche/ Briten wie man an der PL sieht, außer die Stadion GĂ€nger wollen 100+ Eintritt zahlen


#516

nö das ist die folge eines absolut bescheuerten Kartellrechtsurteils. sky hÀtte liebend gerne alle rechte unter einer hand behalten.

die PL hat die rechte ĂŒbrigens auch aufgeteilt.


#517

Gut das hatte ich auch im Hinterkopf 
 aber war nicht so passend in meiner Argumentation
 Sorry.


#518

Im Endeffekt ist aber die Auswirkung gleich. Die Trennung auf verschiedene Anbieter hat auch seinen Teil, aber zur Zeit ist die Situation wie folgt:

Nationalmannschaft mit Rekord Ausscheiden
Bundesliga international wenig Chance oben dabei zu sein
Geringere Einschaltquoten im Pay TV laut diversen News
Eine Mannschaft die immer Meister wird

lediglich die Stadien sind bei uns Weltklasse was wirklich nicht schlecht ist. Mich persönlich stören halt die ungleichen VerhÀltnisse in der Bundesliga und ich könnte mit einem schlechten Abschneiden in Europa leben.


#519

In England gibt es keine Sportschau, Sportstudio, Bundesliga Pur im Free-TV. Man kann sogar die Zusammenfassungen erst nach Beendigung des Spieltags sehen, wenn man kein Pay-TV hat. Deshalb haben das auch dort viel mehr Leute, als bei uns.
Die Zahlen lassen sich aber schlecht messen, wir haben in der Dorfkneipe samstags bei guten Bundesligaspielen die Bude gerammelt voll, davon hat aber ĂŒber die HĂ€lfte der Leute auch zu Hause Sky.


#520

Als realistischer Bayernfan heute in Dortmund City gucken gewesen (wie immer, wenn der BVB nicht zeitgleich spielt):

Leistung heute war okay. Verloren haben wir das Spiel durch einen individuellen Fehler von Neuer. Das Kopfballtor nach der Ecke passiert. Das 1:3, dann irgendwann logische Konsequenz. Insgesamt gesehen haben wir ordentlich gespielt, nur reicht ordentlich in der CL gegen Liverpool nicht. Zu wenig in der Offensive. Aber empfinde ich als nicht so tragisch.

Auch ein Neuer ist ein Mensch und nicht unfehlbar. Soviele Dinger wie der schon gerettet hat, da kann er auch mal einen reissen. Double ist mehr als machbar, alles cool :blush:


#521

Naja die Zahlen in Form von Abonnements lĂ€sst sich schon angeben und da sieht man ja wie da Geld an die britischen Vereine ausgeschĂŒttet wird. Es geht doch nicht um Zuschauer per se sondern um Geld. Die Stadionbesucher allein können die Rechnung nicht zahlen. Die BL könnte halt in die Bedeutungslosigkeit versacken, wo sie sich zwar wirtschafltich am Leben halten kann mit den nationalen Einnahmen, aber international fehlt es ihr an Prestige. So ist halt dann auch kein Vorankommen im Internationalen Bereich möglich.

Der Misserfolg der Nationalmannschaft hat erstmal nicht so viel damit zu tun, wenn unsere Talente in den besseren Ligen durchstarten, aber wir haben halt noch sehr viele Bundesliga-Spieler in der NM, die nicht wirklich im Ausland einschlagen können (mehr oder weniger).
NatĂŒrlich spielt da auch die Arroganz der Verantwortlichen ne große Rolle, die sich zuviel au ihre Leistungen gegeben haben und meinen, man könne sich alles erlauben



#522

ungleiche verhÀltnisse sind phasen 
 jede liga erlebt dies mal.


#523

alter ^^ wie lange ich gebraucht habe, weil ich dachte: hÀ? city spielte doch gestern schon gegen schalke? warum war er das heute in dortmund gucken? und warum geht das nur wenn der BVB nicht spielt? die haben doch auch schon gespielt :smiley: