Rocket Beans Community

Champions League | 2018/19


#524

naja ne in deutschland ist das schon ein institutionelles problem. bayern bekommt allein national schon mehr als doppelt so viel geld wie der letzte der liga und dann kommt noch die gigantische CL prämie exklusiv on top. in england z.b. ist der unterschied zwischen ersten und letzten viel geringer (ich glaube 30%)


#525

in spanien ist er aber größer.

in england ist der unterschied auch größer, nur bekommt der letzte in england mehr als bayern


#526

Also ich finde diese Saison doch ganz spannend. Meilen besser als die letzte. Aber ja die Vormachtstellung Bayerns liegt halt auf einem Festgeldkonto und solange das weiter schneller wächst als bei den anderen Mannschaften, kann Bayern den nationalen Markt dominieren und kauft sich halt vom nationalen Konkurrenten die Talente weg. Und schwupp wieder vorne. Das ist halt der abgekapselte Markt in Zusammenhang des ewigen Spitzenreiters.


#527

ich denke der misserfolg der nationalmannschaft hat damit zu tun, dass der erfolg sehr stark auf den bayern-block aufgebaut war. der ja auch von 2010 - 2018 super funktioniert hat. nur “plötzlich” sind die alle außer form - sowohl bei bayern als auch in der nationalmannschaft - und keiner weiß wieso und wie man das “repariert”


#528

das festgeldkonto hat doch durch die “hyperinflation” bei den transfermärkten massiv an wirkung eingebüsst.

damals hat man sich mit manchester united gestritten, wer denn mehr am festgeldkonto hat und konnte sich theoretisch jeden spieler leisten.

jetzt muss bayern die audi anteile in höhe von 8,33 % der bayern AG an BMW verkaufen, damit man durch deren sponsoring bei den transfers schritt halten kann


#529

ich würde spanien jetzt nicht gerade als beispiel einer ausgeglichenen liga nehmen :smiley:

da sind die blöcke noch deutlich extremer zementiert als hier in DE.

in der summe ja, aber nicht prozentual. das prozentuale gefälle ist in einem direkten vergleich aber viel entscheidender.


#530

Verwirrungstaktik :smile:


#531

Man konnte sie trotzdem nie mit den Weltklassen ihrer Position vergleichen. Neuer, Hummels, Boateng,Lahm ja, der Rest der Weltmeister eher nicht. Die WM war hart erkämpft und dem jetzt oder nie der Leitwölfe und dem Kampfgeist geschuldet. Danach war dieses Live Goal erfüllt, zusammen mit dem Triple gab es für den Bayern Block dann auch nichts mehr zu holen, da baut man halt auch ab. Bayern Top Leute kann man halt nicht mit denen aus Spanien/England vergleichen. Warum wohl ist Alonso vor dem Karriereende hergewechselt und hat trotzdem enorm eingeschlagen…
@bitcoinfury ich rede doch vom isolierten BL Markt und nicht im Vergleich mit PL oder PD… auf dem deutschen Markt kann Bayern halt agieren und dirigieren, aber es gibt wenig Austausch mit dem Ausland, wenn es um Toptalente geht. Oder hast du nicht gesehen dass Bayern sich nur BL intern Spieler holt, weil im Ausland sie nicht mithalten können. Von der Hyperinflation hat noch Dortmund am ehesten profitiert, da sie junge Spieler gut einkaufen und dann teuer zu den neuen Toppreisen verkaufen.


#532

den gibt es aber nicht, punkt. da sowohl paris / real / juventus etc. auch in der bundesliga leute verpflihten als auch bayern, dortmund, eintracht spieler aus dem ausland holen.


#533

BMW übernimmt wenn dann die Anteile von Audi und wer wie viel über welchen Zeitraum bekommt, steht noch gar nicht fest.


#534

bmw zahlt an audi eine “geheime summe” für die anteile. zusätzlich zahlen sie bayern als sponsor (trikotsponsor?) 800 mio.


#535

Ne das ist falsch. Die FC Bayern AG hat glaube ich nicht einen Unternehmenswert von ca. 9 Milliarden Euro. Der Deal umfasst auch noch das Basketball Team und es geht um Sponsoring über mehrere Jahre.


#536

Ich rede ausschließlich vom Topniveau, dass sich manche Klubs Leute aus Albanien etc holen, klar und dass manche Klubs aus den Landen ihre Kader mit BuLi Leuten auffüllen auch geschenkt. Aber es kauft niemand einen Spieler aus Spanien, England, der nicht gerade am hart abbauen ist, ebenso kauft niemand ein richtiges Toptalent aus Deutschland. Deutschland bleibt halt das über was den Topligen vom Tisch fällt, weshalb die Bayern auch vorwiegend in der Bundesliga Talente kaufen, wodurch der Markt in diesem Bereich recht abgeschlossen ist. Natürlich kommen Ausländer rein und raus, aber nur wenn sie noch nicht komplett entfalten sind, oder halt am Ende ihrer Karriere sind, aber mit denen gewinnt man kiene internationalen Titel.

Ich könnte dir das schön in einem Diagramm aufmalen, wenn ich Lust hätte, denn das finde ich eigentlich recht logisch. :slight_smile:


#537

bitte nochmals lesen. sie zahlen etwas für die anteile an audi (daran könntest du theoretisch den unternehmenswert ablesen) und zusätzlich 800 mio an die bayern als sponsoring … daraus kannst du keinen unternehmenswert ablesen.

oder kannst du aus dem adidas / manchester united deal, der vor 4 jahren sogar um 200 mio größer war auch deren unternehmenswert ablesen?


#538

ich bitte darum :slight_smile:


#539

Du editierst leider recht häufig, da wird es schwer richtig zu lesen…

Bei deinem Artikel geht es nur um Sponsoring und ManUnited bekommt die Milliarde auch nicht auf einmal, sondern über 10 Jahre.

Bei Bayern muss BMW Audi erstmal die Anteile abkaufen, wovon die Bayern AG gar nichts hat und laut den Medien ist BMW bereit für alles (Sponsoring über mehrere Jahre, Anteilskauf) 800 Millionen zu zahlen. Hier ein Artikel:


#540

sancho, alcacer, sane, pulisic und co wollen gerne wissen warum du für deine argumentation immer dinge außen vor lässt :smirk:


#541

mkhitaryan, aubameyang, gündogan, khedira, özil, kros, tolisso, martinez, vidal, james rodrigez, draxler, dembele


#542

hab ich nie behauptet :point_up: wird bei bayern genau so sein

hab ich immer so behauptet :point_up:

/edit: nehme alles zurück und behaupte das gegenteil ^^ habe ich doch behauptet! … wollte ich zwar nicht hab ich aber so formuliert, dass man es so verstehen kann:

habs daher nun oben klarer formuliert :slight_smile:


#543

Wenn ihr es nicht verstehen wollt, dann tut es mir leid.
Ich habe ganz klar gesagt, dass ich von Topspielern auf internationalem Niveau rede. Das trifft alles nicht auf die Spieler zu die ihr da schön nennt, zum Zeitpunkt des Transfers. Man kauft sich halt deutsche Talente und hofft sie schlagen sich ganz gut, wie man in Deutschland Talente eine Schublade weiter unten holt. Oder man schiebt dorthin seine Spieler für gutes geld ab, wenn man sie nicht mehr braucht…

Natürlich gibt es Ausnahmen wie Sane, aber die sind selten. Oder sagt mir wer in Spanien kennt ein Martinez oder was macht eig Khedira ? Sind ja Weltstars geworden ? Nein, nur von uns in unserem Kosmos als solche wahrgenommen aber nicht für die anderen.

Naja mein Urteil ist einfach: Dass es halt so bleiben wird, weil es ein stabiles System ist. Und wir in 20 Jahren genauso diskutieren werden, warum Deutschland international nichts reißt :smiley:

Naja ich bin raus hier :slight_smile: Gute Nacht zusammen :slight_smile: