Forum • Rocket Beans TV

Der amerikanische Wahlkampf 2016 - und seine Folgen!


#5210

Trotzdem gibt es in den USA keine Wahllisten für den Senat

Wer in den Senat will, muss es schon selbst schaffen und kann sich nicht darauf verlassen, ala gewisser Bundestagmenschen, recht hoch in der Wahlliste zu sein.

Und dadurch kann man einem Senator im Gegensatz zu einem MdB nicht drohen, ihn auf der Wahlliste runter zu setzen


#5211

So ganz stimmt das leider nicht mehr. Du hast recht, dass man ihm nicht mit einer Wahlliste drohen kann. Leider hat es in dem letzten 50 Jahren den Trend zum Party building gegeben. Heißt, dass die Parteien immer mehr finanzielle Kapazitäten ausgebildet haben mit denen sie ihre Abgeordneten unterstützen. Es gibt in den U.S.A dadurch eher eine finanzielle Abhängigkeit von den Parteien.


#5212

Ja klar, aber wenn man schaut, dass viele Senatoren vorher schon sehr reich waren, haben die nicht das Geld der Partei gebraucht um für Schilder, Wahlhelfer und co zu zahlen sondern maximal die Connections


#5213

:thinking:


#5214

#5215

Wie erbärmlich und klein muss man sein, um sich mit einem Toten anlegen zu müssen…


#5216

Naja, ist mir allerdings immer noch lieber, als wenn man über Tote nur Gutes sagt…


#5217

Man kann in einem solchen Fall auch einfach die Schnauze halten.


#5218

Das ist doch nicht neu :thinking:


#5219

Mir fällt zu dem Typ langsam auch nicht mehr viel ein.


#5220

Erklärt den Sachverhalt ganz zu ^^.


#5221

Der Mueller Report ist draußen

https://www.washingtonpost.com/world/national-security/mueller-report-sent-to-attorney-general-signaling-his-russia-investigation-has-ended/2019/03/22/b061d8fa-323e-11e9-813a-0ab2f17e305b_story.html?utm_term=.1e25d7d7e871


#5222

Holy Shit, ich hätte nicht gedacht, dass ich das noch einmal erlebe. Seit Jahren schwebt der “Report” als dunkle Drohung im Hintergrund und wird seit Ewigkeiten angeteast. Nachdem sich so viele Personen im Zuge der Ermittlungen schuldig erklärt haben, kann ich kaum glauben, dass Trump ungeschoren davon kommt. Ich habe fast schon das Gefühl, im Minuten-Takt alle Seiten aktualisieren zu müssen!


#5223

Laut Medienberichten hat Donald Trump offenbar keine Anklage zu befürchten.


#5224

Geht mir ähnlich.
Endlich ist das Ding draussen.
Wobei ich halt wirklich denke, dass es nicht viel ändern wird. Unter normalen Umständen werden die Verbindungen klar genug sein… aber wir rede hier von Trump.

Gibt es eine direkte Tonband- Aussage, wo Trump klar sagt: “Hey, haben die Russen endlich die Dokumente geschickt, über die wir schon seit Wochen geredet haben, und welche mir den Präsidentschafts-Sitz sichern!?”?
Nein?
Dann vergiss es gleich mal wieder. Wird kaum was ändern. Um Trump loszuwerden muss das Electoral College ihn bei den nächsten Wahlen absetzen.


#5225

Nicht so gut für die Demokraten.


#5226

Nicht wirklich unerwartet.
Ich bin immer noch der Meinung, dass man, alleine von den Dingen die wir wissen, sehr sicher davon ausgehen kann, dass es da Absprache gab zwischen Trump und den Russen, aber halt wohl wirklich nicht genug um es kriminell verfolgen zu können.

Was interessant sein wird ist die “obstruction of Justice”-Frage, wo es in meinen Augen wirklich genug Beweise gibt… sogar unabhängig davon, was Müller zusätzlich herausgefunden hat. Nur basierend auf seinen Tweets, seinen Interview-Aussagen und seinen Handlungen gibt es da sehr, sehr klare Fälle zu machen… aber das wird sich zeigen.


#5227

Sind nicht schon zahlreiche Personen im Umfeld Trumps wegen der Sache angeklagt und teilweise verurteilt worden? Ich dachte, es wäre nur noch die Frage offen, ob Trump persönlich davon wusste.

Oder ging es bei den ganzen Verurteilungen um andere Verbrechen, unabhängig von der Russland-Geschichte?


#5228

Nein, die Müller-Ermittlung war sehr, sehr breit gefächert. Und es wurden viele Dinge gefunden, unter anderem eine ganze Menge krimineller Dreck bei den Leuten in Trumps direktem Umfeld.
Was man bisher weiss ist nur, was in dem Brief stand, der veröffentlicht wurde. Und dort wurde klar gemacht, dass, wenn es um die Frage geht ob Trump sich mit den Russen abgesprochen hatte, keine Beweise dafür gefunden wurden. Es gibt also keine Hinweise darauf, dass Trump oder Trumps Team sich mit den Russen abgesprochen haben.

Aber: Viele andere Fragen hängen noch in der Luft, und der Brief macht es (soweit ich es beurteilen kann) auch den Eindruck, dass Müller dennoch Dinge gefunden hat, welche unter Umständen weitere Ermittlungen zulassen.
Das könnte jedoch alles mögliche sein. Mehr kriminelle Handlungen von Trumps Angestellten, kriminelle Handlungen von Trump selber, oder seiner Familie, oder seiner Geschäfte…
Müller hat durch seine Ermittlungen sehr, sehr viel gelernt, Dinge die direkt und indirekt und überhaupt nicht mit Trump zu tun hat. Und jeden Faden, der potential für kriminelle Verfolgung enthält wird von ihm natürlich notiert worden sein, und wird jetzt weitergegeben. Und wenn ich Trump und die Leute mit denen er sich umgibt richtig einschätze (basierend darauf, was man von ihnen weiss), dann wird Müller vermutlich eine ganze Menge “Eigenarten” gefunden haben, welche man noch untersuchen muss.

Was Trump selber angeht…
Nun, das wird man noch sehen. Der Brief von Müller hat bisher primär gesagt, was er NICHT gefunden hat und das halt im Bezug auf den Hauptpunkt den alle interessieren, was die Collusion/Conspiracy mit Russland ist.


#5229

Na ja, hören sagen bringt halt auch nicht viel. Jetzt rate mal, wer da bis zu.den nächsten Wahlen drauf rum reiten wird. Da haben die Demokraten Trump leider eine Steilvorlage gegeben. Die Wörter Hoax und Witch Hunt haben dadurch nur unnötig gewicht bekommen…