Rocket Beans Community

Der Österreicher Thread


#6425

Ja und? Menschen die nicht in solchen Berufen arbeiten schaffen es auch sich zu organisieren.


#6426

Mach mas kurz. Is a deppate Idee. Fertig. :beanjoy:


#6427

bei sowas kommen dann gleich wieder gewisse Leute hier im Forum an und erklären dass man es dann scheinbar nur nicht genug will.

Aber stimme dir zu.

wenn ich 20 Freunde in ganz Deutschland anrufe und frage “hey, grillen bei mir” lohnt sich das für die hälfte nicht und mit den anderen Hälfte kriegt man keinen Termin koordiniert.

An Weihnachten sind alle daheim und man kann sich in den Weihnachtsfeiertagen schön mal abends auf ne Feier treffen.

Genauso hat an Ostern eben die ganze Verwandschaft bis auf eine Krankenschwester zeit und durch die 4 Tage am Stück von Karfreitag bis Ostermontag lohnt es sich auch für Leute die weiter weg wohnen.


#6428

Was ist eine blöde Idee?


#6429

Als jemand der eine 2 Bekannte im Kranken/Altenpflege und 2 im Hotel/Eventbereich hat, kann ich nur sagen, dass diese Leute eben schauen dass sie dann wenn alle frei haben, auch irgendwie früher oder später dazustoßen.

Hättest du nur Krankenschwestern, oder so, würden die nie was hinkriegen.
Freundin versucht seit Monaten mal die komplette Station auf ein Essen zusammen zu kriegen, no Chance…


#6430

Was die Regierung vor hat. :man_shrugging:


#6431

Das ist auch etwas komplett anderes. Würde sie versuchen ~10 Leute von unterschiedlichen Krankenhäusern zusammen zu bekommen würde es gehen. Klar dass nicht alle in der selben Abteilung gleichzeitig frei haben können.


#6432

Jetzt hat halt niemand mehr frei, anstatt nur ein Teil der Bevölkerung :woman_shrugging: Ich hatte in fünf Jahren Österreich nie frei und musste immer Urlaub nehmen…


#6433

Auch nicht Sonntags? :beanfeels::kappa:

Wie hier schon gesagt wurde, schwer zu lösen ohne entweder die Wähler oder die eigenen Zuhälter zu verärgern. Klar dass Kurz sich lieber vor den Geldgebern bückt, die Umfragewerte sind ja gut genug für ihn.


#6434

Was hättest du besser gefunden? Abgesehen von der unrealistischen Idee, dass plötzlich 96 % der Bevölkerung einen Feiertag geschenkt bekommen?


#6435

Und der Teil der Bevölkerung der an diesem Tag arbeiten musste, weil Gesellschaftlich notwending, hat ausserdem dafür dann ausgleichsurlaub/stunden gekriegt an anderen Tagen, ist also nicht so dass denen die Tage verloren gingen.

Im Grunde stiehlt man den Leuten eben einen freien Tag


#6436

Ich glaube nicht, das galt doch nur für die Evangelischen bisher dachte ich?


#6437

Ich glaube, du verstehst nicht ganz, worum es geht.

Karfreitag war ein evangelischer / altkatholischer Feiertag in Österreich. Dementsprechend hattest du als Katholik, konfessionsloser, etc. nie frei.

Und jetzt hat dort halt niemand mehr frei. Man stiehlt also bei Weitem nicht allen Leuten einen freien Tag.


#6438

Unrealistische Idee?
Du sagst alle Feiertage streichen und diese mit Urlaubstagen ausgleichen. Das ist realistischer? Geh bitte.

Da EuGH hat gsagt es is Diskriminierend. Punkt aus. Entweder man streicht allen den Feiertag oder man gibt ihn allen. Jetzt is nur die Frage wen man lieber mag. Die Wirtschaft oder die arbeitende Bevölkerung. Und das da Sebastian lieber seinen Großspendern sagt: “Jetzt arbeiten wirklich ALLE 1 Tag mehr für euch.” is doch klar. Und darum gehts ma eher.

Mich hats eh nie betroffen. Nur wer hätte nicht gern einen Tag mehr Frei im Jahr, just sayin’. :man_shrugging:


#6439

achso, dachte das wäre wie in Deutschland das es ein Feiertag ist und jeder da eben Frei hat.


#6440

Ich bin jetzt auch nicht besonders überrascht, leider.

Jo, isses aber nicht.


#6441

Ich bin evangelisch und mich ärgert es grade sehr, weil ich um diesen Tag jetzt wirklich komplett umfalle. Eben grade ein Interview gehört von dem Kirchen-Heini der mit der Lösung zufrieden ist, weil er wir ja jetzt alle den Tag als Urlaub nehmen können um den Feiertag zu würdigen. Ich will da nicht in die Kirche oder sonst was, ich will den Tag frei haben. Für mich heißt das jetzt Entgültig das ich aus der Kirche austrete und es ist schön das ÖVP und FPÖ sich für die Wirtschaft gebückt hat. Haben wieder einige Minister sich nen Platz in Höheren Positionen in der Privatwirtschaft gesichert für nach der Politischen Karriere. Bin grade echt angefressen deswegen.


#6442

ja. das alle plötzlich frei haben halte ich für eine unrealistische idee. dann kommt nämlich niko alm und sagt: ich möchte auch am tag des spaghettimonsters frei haben. ich klage das jetzt ein. immerhin habe ich schon erfolgreich das nudelsieb als religiöse Kopfbedeckung analog zur jüdischen kippa auf meinen führerscheinfoto eingeklagt. und irgend ein ausgetretener gender-studies katholike möchte an allen jüdischen und hinduistischen feiertagen frei haben um denen gleichgestellt zu sein.

ich weiß selbst, dass die von mir gewünschte “alle feiertage streichen variante” unrealistisch ist. jedoch gebe ich nicht der aktuellen regierung die schuld für ein versäumnis der regierungen von vor 60 jahren, als die bisher offenbar ungültige regelung entstanden ist.

darüberhinaus denke ich nicht, dass eine SPÖ/Grünen regierung als krassen gegensatz zur aktuellen regierung einfach “feiertag für alle” gemacht hätte.


#6443

Schreib das dem Kirchenheini am besten dass du deswegen austrittst.


#6444

afaik feiern die Weihnachten am Dreikönigstag (weil da das Christkind die Geschenke bekam) - und der ist bereits frei.