Der Quotenthread


#7905

Tbh dachte ich, es wäre weniger als 29%.


#7906

Livestream entspricht auch nicht den Nutzungsgewohnheiten der User. Livestream ist nichts anderes als die alte “Nutzer soll sich nach Fernsehen richten” Problematik der klassischen Übertragungswege.


#7907

Ich glaube gerade im Gaming- und Nerdbereich ist das aber schon anders. Ich hab natürlich keine konkreten Zahlen für Deutschlands Gamer und Nerds, aber das Livestreaming von Twitch, Youtube und Co ist international, vor allem im Gamingbereich ein stetig wachsendes Medium der letzten Jahre, auch wenn es total linear ist.
Und das ist nicht nur beim professionellen eSport so, bei dem es nachvollziehbarer ist, dass man Live dabei sein will, wenn es passiert (wie beim klassischen Sport), sondern auch Casual Games wie Fortnite haben dieses Jahr zu einem sehr guten Wachstum der Livestreaming-Plattformen beigetragen.


#7908

Livestreaming im Gamingbereich wird doch immer populärer. Warum bei RBTV der Trend eher zu VODs geht liegt auf der Hand: Kaum Live (echt Live und kein aufgezeichnetes neues Video) und wenn, werden die Vorteile des Live seins kaum bis gar nicht genutzt (bis auf ein paar Ausnahmen).
Da ist es doch klar dass das Publikum dann eher auf VOD ausweicht als Live einzuschalten weil “Warum soll ich Live schaun wenn ich, verglichen mit dem VOD, keinen Vorteil habe? Da kann ich ja gleich beim VOD bleiben und das kann ich mir ansehen wann ich will”

Dass bei RBTV mehr VOD geschaut wird liegt meiner Ansicht nach eher daran dass sie keine Anreize schaffen den Stream Live zu verfolgen als dass die Zuschauer VODs bevorzugen.

Ist halt einfacher sich irgendeine passende Erklärung aus der Nase zu ziehen und den Status Quo so zu belassen als sich mal zu hinterfragen warum die Zuschauer handeln wie sie handeln und eventuell an ein paar Stellschrauben zu drehen um die Live und VOD Zielgruppen gleichermaßen zufriedenzustellen :man_shrugging:


#7909

Ist das denn wirklich so einfach?
Die üblichen Livestreamer-Taktiken (viel Interaktion mit dem Chat, Vorlesen von Subs) vermiesen jedenfalls für mich die VODs. Formate zu etablieren, die mit Live-Interaktion funktionieren (Chat Duell) ist eine gute Möglichkeit, aber da gute Formate für zu finden, bei denen es nicht nur wie ein ‘Gimmick’ wirkt, ist denke ich auch recht schwierig.
Oder was sind da so deine Ideen?


#7910

Was sind denn die ungenutzen Vorteile? Wenn ich jetzt live eSport sehe was habe ich davon außer aktuell zu sein? Chat?


#7911

Keiner sagt dass es einfach ist aber man sollte zumindest mal damit anfangen anstatt stumpf zu sagen “Tjo, der Trend geht halt zu VOD”.

Warum der Trend zu VOD geht (und das anscheinend nur bei RBTV), das scheint sich dort keiner zu Fragen.

Bei eSport Veranstaltungen hat man halt einfach dieses “ich schaue es jetzt Live Gefühl um Live dabei zu sein” so wie bei Fußball und anderen Sportereignissen (hat ja weiter oben auch schon jemand geschrieben).

Also Vorteil 1: Man ist Live dabei wenn es gerade passiert

Vorteil 2: Interaktion mit seinen Zuschauern. Aufbauen der Zuschauerbindung. Gespräche mit dem Chat usw. Wird zwar von einigen genutzt aber halt auch nicht so wirklich oder nur so rudimentär. Wenn man das mit anderen Livestreams vergleicht liegen da Welten dazwischen. Das wäre halt auch für viele ein Grund Live einzuschalten, um sich mit dem Mod direkt auszutauschen, eine Bindung herzustellen.

Ich denke unter Vorteil 2 kann man eigentlich alles weitere hinzufügen was irgendwie damit zu tun hat einen Anreiz für Zuschauer zu schaffen um den Stream Live mitzuverfolgen.


#7912

Meine meinung, warum die leute - entgegen dem wachsenden livestreaming trend - eher VOD gucken als live: weil RBTV die VODs halt anbietet. :man_shrugging:

PS: ein gronkh, der seine streams auch hochlädt und 20-30k zuschauer hat, hat auf den VODs auch deutlich mehr klicks :upside_down_face:


#7913

Weil es wesentlich komfortabler ist, selbst bestimmen zu können, wann man eine Sendung guckt. Deshalb geht der Trend, vor allem bei den Jüngeren, weg vom linearen Fernsehen hin zu Netflix und Amazon. Und das ist auch der Grund, warum bei Gronkh vielleicht 30k Leute live dabei sind, die VODs aber ein Vielfaches an Zuschauern haben


#7914

Genau. Twitch, Mixer, Steam TV, Youtube Streaming, usw wurde die letzten Jahre immer relevanter weil der Trend weltweit zu VODs geht. Alles klar. Dangöööö :raising_hand_man:


#7915

Und netflix, prime und co haben die letzten jahre ja erhebliche verluste gemacht, weil niemand on demand schauen will. :kappa:


#7916

Netflix, Amazon Prime und Konsorten kann man halt nicht mit ner LIVE Streaming Plattform vergleichen.

Was das Fernsehen angeht, geht der Trend zu VOD Serien ala Netflix und Co weil die Leute zum einen ihre Lieblingsserie sehen können wann und wo sie wollen und zum anderen nicht immer ne Woche auf eine neue Folge warten müssen.

Was das Gaming und dergleichen angeht, geht der Trend eher zu LIVE Streaming ala Twitch, Mixer, Youtube Streaming, Steam TV weil die Zuschauer sich dort mit ihren Lieblingscontentcreators direkt austauschen können anstatt über Youtubekommentare zu kommunizieren. Sie sind näher am geschehen dran und das stärkt halt auch die Bindung des Contentcreators mit seinen Fans.


#7917

Rocket Beans bedient aber nun mal beides, Fernsehpublikum mit Sendungen wie MM, Kino+, etc. und Streaming-Publikum mit den Let’s Plays und Co. - und was machste jetzt?


#7918

Na was schon. Hab ja keinen 24/7 Sender.
Dass ich es überhaupt wage meinen Mund aufzumachen und darüber zu urteilen ist ja eigentlich eine bodenlose Frechheit.
Ich geh mich jetzt züchtigen und denk drüber nach warum ich nicht einfach stumpf alles abfeiere ohne zu hinterfragen :supa:


#7919

RBTV ist halt kein St. Bonjwa.


#7920

Du ignorierst halt einfach die Fakten, das macht’s halt ein bisschen schwierig… du kannst halt einfach nich pauschal sagen “der Trend geht zu Live, also muss RBTV da mehr machen”, weil das einfach nicht auf das ganze RBTV-Spektrum zutrifft. Du kannst den Trend zu VoD fürs “Fernsehpublikum” halt einfach nich wegignorieren, wenn’s um RBTV geht, weil hier beides zusammenkommt.


#7921

22 Uhr und man hat auf Twitch den Peak des Tages (und die Zahlen steigen sogar noch ein wenig :D). Lasst das bloß nicht den Senderchef erfahren :kappa:


#7922

Bekommt er nicht mit. Der nimmt gerade den letzten Bus :upside_down_face:


#7923

vllt sollten sie einfach nach berlin ziehen, da fahren die meisten busse bis ein uhr und es gibt sogar eine clevere einrichtung die sich nachtbusse schimpft :kappa:


#7924

Warte, haben die in Hamburg sowas nicht? Das ist ja Provinz!