Forum • Rocket Beans TV

Diablo


#341

Okay, da ist was dran :smiley:


#342

In D3 stirbst du aber nicht XD Also ernsthaft da zu sterben da musste es ernsthaft versuchen ^^


#343

Oder du spielst auf anständigem Schwierigkeitsgrad.
Ich fand D3 unter anderm recht schnell öde, weil man gezwungen wird auf viel zu niedrigem Schwierigkeitsgrad durch Gegnerhorden zu rennen anstatt ordentlich zu kämpfen.


#344

Naja einmal Probleme mit dem Internet oder so und der Char ist weg. Wenn es irgendwas zwischen SC und HC gäbe, wäre das wohl besser :thinking:


#345

Du hast offensichtlich noch nie Grifts in ordentlicher Höhe gespielt bzw “die Ladder gepusht”. :wink:

Mehr als “farmen” muss man versuchen. Richtig. :wink:

Mindestens 80% der Grünen und goldenen items lasse ich liegen, da man meistens am grunditem erkennt, was sich dahinter verbirgt. Ja, rüstungen sind ein guter Tipp zum Gold auffüllen, aber große goldhaufen nehme ich auch immer mit.
Armors mitzunehmen bedeutet schließlich, dass man Platz im Inventar braucht. Nicht jeder char hat das. :wink:


#346

Hölle SC ist aber immernoch fordernd genug und es gibt ja Gründe warum gewisse Gebiete gemieden werden etwa Weltsteinturm, Schinderdschungel, Turm des Hasses etc. In Hölle dann auch gerne mal die Tal Rasha Gräber :wink:

Diablo 2 hat halt einfach mehr Herausforderung zu bieten als D3 wo der Hauptinhalt darin besteht dem Gegner einfach nur mehr Lifepoints zu spendieren.

Magie-, Feuer-, Eis-, Blitz- oder einfach nur physischimune Gegner bspw. fordern bereits mehr Vorraussicht von dir als einfach nur stumpf einen bestimmten Skill nutzen wie in diablo 3 (und erzählt mir nicht es wäre nciht so denn es ist so!)
dazu kommen dann die verschiedenen auren die eben auch die Gegner haben können:
Blitzaura gerne auch mit Blitzverzauberung zusätzlich
Fanatismus aura (als wenn schnelle Gegner einen nicht ohnehin schon genug nerven können)
Heiliger Frost aura…Duriel… ^^

hinzukommen nach Gebietspeziefische Gegner die dich mit individuellen skills in den Wahnsinn treiben:
Bspw. Chaossanktuarium ,Flüche, Feuer und Eisimune Gegner, Flammenspeiende Dämonen die dich in Sekunden durchbraten und MP absaugende Mistviecher und und und ^^
Beim Thema Bogenschützen und andere gegner mit Projektilen fallen den meisten sicher auf anhieb auch mindestens 3 Gelegenheiten ein wo D2 ihnen das Leben zu Hölle machte.

Dagegen ist das heftigste was mir in diablo 3 jemals begegnet ist ein Elitetrio mit Lavaketten Buff… wer ist so dämlich da dazwischen zu kommen und vor allem lang genug zu stehen um gekillt zu werden?.

Mal ernsthaft in D3 sah meine Ausrüstung bisher meistens so aus:
Maindamagestat drauf und eventuel noch nen Abartiger Buff für meinen Angriffskill, der Rest wie Resistenzen, def und lifereg waren bestenfalls nettes Beiwerk

In D2 sollte eine Ausrüstung so aussehen: möglichst hohe Resistenzen gegen alles inklusive physische Resistenz, Lebensabsaugung, Manaabsaugung oder bei volltreffer, Leben, eventuel Mana, Am besten mindestens einmal kann nicht eingefroren werden, gegebenenfalls verkürzte Giftdauer, gerne magic find, +skills so viel wie möglich, gegebenenfalls eis und Feuerabsorbtion, erhöhte Max Resistenzen, Aurenbuffs, Def, Schadensboni prozentual und total, nachmöglichkeit irgendwo etwas kälteschaden, Flüche und andere Zauber bei Angriff und und und.

Diablo 3 hat es einfach geschafft Gear so beschissen zu machen das es im Grunde gar keinen Sinn mehr macht nach Gear zu suchen. Diablo 2 lebt hingegen gerade von Gear und charackterprogression und hält in Form von Runenwörtern auch immer ein extrem potenten Anreiz zum normalen Mix aus highend uniques und Sets aufrecht und die Horadrim Craftingrezepte tun ihr übriges.

In Diablo 3 levelst du halt bis 80 im Grunde nur deine skills frei und die richtigen progressionsanreize kommen erst danach aber in einer so schwachen Form das sie im Grunde auch wertlos sind mit dem Paragonsystem klar das macht etwas laune aber ich fragte mich da schon wozu eigentlich weiterspielen es kam ja eh nichts was mich forderte.

Wenn D3 wenigstens in der spielwelt mal sinnvoll angezogen hätte und sich mal getraut hätte die Gegner nicht total lächerlich zu machen sondern mal ernsthafte Bedrohungen gebracht hätte wäre es vielleicht sogar noch vertretbar gewesen aber so fühlte es sich bestenfalls wie ein Testdummysimulator für den eigenen Charackter an.

Selbst Diablo 1 hat das um längen besser gemacht und eine sinnvolle Gegnerprogression drin gehabt die man selbst mit dem besten Gear was man finden konnte nicht unterschätzen durfte.

Diablo 3 ist daher für mich weder ein gutes Diablo noch ein gutes ARPG da die entscheidende Motivation fürs Spielen nämlich Herausforderungen einfach fehlen


#347

Deine Liebe zu d2 in allen ehren, aber was du alles über d3 erzählst stimmt halt immer wieder zu einem großen teil einfach nicht und klingt, als hättest du nie mehr als casual son bisschen angespielt. :smiley:

Klar, für manche chars sind manche Gebiete bei d2 absolut mörderisch und zum verzweifeln. Aber genau so kannst du bei d3 komplett untergehen, wenn du crapitems und/oder zu wenig skill in ein zu hohes GR mitnimmst. :wink:

Es ist ein anderes Spiel. Ich mag beide sehr gerne. Du musst sie nicht beide mögen, aber ich lese hier hautsächlich recht unfundiertes gemecker. :smiley:


#348

So geil D2 auch war. Der Schwierigkeitsgrad ist teilweise unfair. Durch die Regenerationstränke haben sie sich das Spiel selbst zerstört. Auf Hölle hat man davon einfach alle 4 Reihen voll und kann theoretisch nicht sterben, was dazu geführt hat, dass sie irgendwelche sinnlos Auren den Gegnern gegeben haben, die dich schneller töten, als man ne Taste drücken kann. Das hat für mich dann nichts mit Schwierigkeit oder Skill zu tun.

Ja, meist stumpf den Merc alles töten lassen oder stehen lassen.


#349

Wobei große Goldhaufen eh selten sind und meistens vom ableben eines Mitspielers herrühren xD (wen nda mal nen 4Ker Haufen liegt auf Hölle ist das schon fast so selten wie ne Windmacht zu finden ^^)

bei gelben und grünen items kommts drauf an ob ich das item benötige oder weis das es Kohle bringt oder wei lich einfach neugierig bin ^^
Speere und Stangen immer wegen Wüstenmerc
Schwerter groß und klein auch immer wegen meleechars
Stäbe und Nekrostäbe auch immer wegen Kohle ^^
Helme, Handschuhe, Schuhe, rüstungen, Amulette und Ringe natürlich auch immer (Ringe und Amus weisl da immer gute Combis drauf gibt und sogar die grünen durchaus hohen Wert haben können den man ihnen nicht ansieht ^^) Ansonsten wirds halt verkauft XD

Liegen lasse ich persönlich meist nur blaue Items sofern keine Zauber oder Rüstungen bzw. Stäbe die ich verkaufen will.

In D3 darfste im Grunde gar nix liegen lassen weil du dort auf blauen items sogar wegen des verkorksten Statsystems am Ende mehr damage fährst als auf uniques nur weil da dann dein mainstat drauf ist, liegen lässte sie letztlich nur weil du es irgendwann leid bist sie noch mitzunehmen und 5 Meter weiter wieder ein Item das 0,7% mehr damage fährt zu finden… (D3 Statsystem = worst ever ARPG statsystem)


#350

Ganz offensichtlich hast du das Spiel schon mehrere Jahre nicht angerührt.

Wie wärs, wenn du zumindest mal 1% der Infos die du übers Spiel raushaust vorher mal gegencheckst?


#351

Ich brauche keine Tipps für d2, danke. ;p

Und wtf? Blaue items bei d3? Die, die man ab Level 80 findet? :kappa: wie gesagt: du scheinst das Spiel (lange) nicht gespielt zu haben. :man_shrugging:


#352

Fazit: Ich suchte ab Samstag wieder Diablo 2. Mir doch egal was ihr macht :beansmirk:


#353

Ich auch. :grin: und wenn die d3 season dann ein zwei Wochen später ebenfalls resettet wird: mal sehen wie lang ich diesmal dabei bleibe und wie schnell das 100er solo sitzt.^^


#354

Doch natürlich, wenn man hoch genug stellt oder hohe rifts spielt

und Resistenzen nicht so wichtig :joy: ich seh schon du hast lange nicht gespielt und wärst bei der ersten gift exposion in Grift 70 tod


#355
  1. naja wen ndu die Regenerationstränke nutzt biste selbst schuld die taugen nämlich nix!

Regenerationstränke sind als Rettungsanker vorgesehen haben aber eben einen einmaligen Effekt wohingegen Stärke und Manatränke über zeit regenerieren wodurch sich taktisch eben auch wieder sonderfälle finden bspw. bei vergiftung etc. wo du mit denen besser fährst wie mit den Regenerationstränken.

  1. Mercs sind keine allroundwaffe, sie dienen zwar dazu deine Defizite auszugleichen (anders als in D3 wo sie ienfach nur wertlos sind außer für ne kleine Heilung nebenher oder nen Damageboost ;)) aber auch sie können eben nicht alles und wenn dann noch ne Eiserne Jungfrau ins spiel kommt biste eh am Arsch XD

  2. Ja Hölle ist unfair der Schwierigkeitsgrad heißt aber eben auch Hölle und nicht Kindergrippe ^^ Es gibt gegner die du nicht selbst töten darfst bspw. die “Puppen” die dann eine Knochenexplosion ausführen die massiven Schaden anrichtet, es gibt gegner die dich so massiv bedrängen das die meisten Dark Souls Bosse dagegen brav wirken und was die Gegnermassen anbelangt sind es eben nicht nur viele Testdummys sondern richtige gefahren. Aber die alternative sieht trauriger aus. Zaubererinnen haben die meisten schlimmen Ecken schon durchs telen geskippt meist und werden eben auch nur unterbunden wenn sie sich dann in ne Gegnerhorde reingeportet haben und net schnell genug wieder rauskommen ^^ Würde das Game einen gar keine Herausforderung mehr bieten bräuchteste eben auch kein Gear und Characterprogress mehr, weil es eben keinen Sinn macht.

Und ja es gibt durchaus die Problematik das man in D2 ein Game neu aufmachen muss weil eine Situation bei den Randommaps einen zwingt auf angenehmere Gegnerrolls zu wechseln, das ist aber eben auch eine Progressionsentscheidung die durch die Gewählte Klasse und das gewählte Build und Gear beeinflusst wird und deR Nemesis des einen kann das Opfer des anderen sein. Dadurch entwickelt sich aber eben auch der Nutzen von Teammitgliedern heraus und eine Varianz der Spieler und Builds.

Ein Klassiker ist ja bspw. auch der Baalfarm wo du dann im Thronsaal gegen siene Champions antrittst, diese solo zu legen ist eine Herausforderung vor dem Herrn weil sie eben nicht nach Schema F alle nur opfer sind sondern jeder seine eigenen Stärken und Schwächen hat und selbst diese Uniquegegner haben dann noch Buffrolls die sie noch fieser machen können. Bspw. Spielste eine kälte soso dann Glückwunsch du wirst wohl alle Champions problemlos killen tja bis auf die letzten die sind Kälteimun ^^ dein Merc hat aber auch nix zu lachen da sie schnell angreifen und sehr harte Schläge haben ^^ und wen ndu pech hast sind die nicht nur Kälteimun sondern vielleicht auch noch physisch oder Blitzimun wenn du meintest gut ich mach ne dualelesoso ^^ Dadurch bleibt das Game aber eben auch spannend weil es nicht eine Spielweise gibt die zum Erfolg führt sondern viele verschiedene.


#356
  1. Bei 2-3k Leben nimmt man keine normalen Heiltränke mehr die max 640 heilen^^
    Da nimmt man starke Regenerationstränke die direkt auf max heilen.

2.a Es gibt von Gegnern keine Eiserne Jungfrau mehr.
2.b Söldner können richtig ausgerüstet stark genug sein um Immune Gegner niederzumähen.


#357

tjo bei D2 biste schon beim ersten Boss tod ohne Giftresistenz :wink: Andariel ist eben kein Witzboss. Raikanishu würde dir ohne Blitzresistenz auch was husten der kommt sogar noch viel eher kurz um wenn du erst Paragonlevel 400 werden musst ehe die Herausforderungen beginnen brauchste letztlich auch nicht damit argumentieren, das wäre als würde ich sagen ja wenn du level 98 bist kommt dann ein Gegner der dich in D2 killen wird wen ndu die Resistenz net hast ;))


#358

Da hat sich doch jeder vorher einfach genug Giftresistenztränke mitgenommen und zack fertig :smiley:


#359

Falsch. Sie geben wichtiges “crowd control”: Gegner zusammenziehen, verlangsamen, “betören” und natürlich auch damageboost. Allerdings kein kleiner, sondern ziemlich deftig wenn er richtig ausgerüstet ist.

Und zu baals thronsaal: sowohl mein hammerdin (kein enigma, amu und reif mit teleladungen) als auch meine Blitzsorc bumsen die Wellen kräftig weg. :wink: und ja, die zweite Welle beim hammerdin macht der Söldner ebenfalls ohne Probleme.


#360

Ging meinen Giftnec ähnlich :smiley: Ein giftimmuner Mob musste der Merc schaffen und dann wurde da einfach Kadaver explodiert und das meiste lag. Gegen Baal war ich dann auch einfach nur langsm, aber gefährlich war er nicht.