Forum • Rocket Beans TV

Du bist! (ehemals Almost Plaily) 2019 [Sammelthread]

almostplaily
letsplay

#241

Aha!


#242

Fabian Krane ists so ein gottverdammter EHRENMANN


#243

#Ehrencrane


#244

Gerade die Snake Oil Folge geschaut, die war richtig gut.

Auch lustig, auf der Suche nach dem Thread hier bemerkt. dass das Spiel ja von der Community vorgeschlagenwurde

Und Gunnar dann auch prompt

Und zack, keine 3 Jahre später und schon läufts auf dem Sender x)


#245

http://secrets.rprod.com/secrets-bruno-faidutti-eric-lang.php?lang=en#

Die Regeln könnte man bei so ‘‘komplizierten’’ Spielen verlinken. So viele Rollen kann man sich schlecht merken, da kann man das selber dann nachlesen. Finde es auch immer schwer durch zuhören bei solchen Spielen, die Regeln zu verstehen, da ist lesen für mich besser.


#246

Nein, Krane lag schon richtig. In den Regeln (letzte Seite) steht:

Zunächst prüft jeder Spieler seinen Punktestand, der sich aus den Werten aller aufgedeckten Karten in seiner Auslage ergibt. Hat ein Hippie alleine weniger Punkte als jeder andere Spieler (ohne Unentschieden), ist dieser Hippie der Gewinner. (Gibt es mehr als einen Hippie, werden ihre Punkte trotzdem getrennt gezählt, nicht als Team.)

Ansonsten zählen die Spieler in beiden Teams (CIA und KGB) ihre Punkte zusammen. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Im Falle eines Unentschiedens haben alle verloren.

Untenschieden, da Lars auch -2 Punkte hat > Das Team von CIA und KGB mit den meisten Punkten gewinnt.

Wenn dann noch mal Untenschieden ist, haben alle verloren.


#247

Yes!
Zu den Regeln: Deswegen schreiben wir in die Erklärz-Mazen zwischendurch ja auch den Regel-Text mit auf…


#248

Ja, wie gesagt mein Problem war, dass ich die Bedeutung der Rolle dann bei der nächsten Verwendung schon wieder vergessen habe. (und dann hilft das Regelwerk, da die Erklärung meistens nicht wiederholt mit den Mazen) Ich merke mir den Kram doch nicht! :grinning:


#249

So ihr Lieben! Heute um 17:00 Uhr kommt eine fantastische neue Ausgabe Plaily: Mark, Lisa, Lars & ich müssen in Forbidden Sky von einer Forschungsstation im All abhauen. Unsere einzige Chance: den Stromkreis einer Rakete schließen. Nur so kann sie abheben. (Wenn wir es schaffen, hebt die wirklich ab - kein Clickbait!) Seid dabei!


#250

mir sind es in letzter Zeit irgendwie zu viele neue Spiele :confused:
Warum nicht mal wieder “einfache” Klassiker wie Wer bin ich, Agent Undercover oder Stadt Land Fluss ?


#251

Natürlich das VOD auf das wartet man ja.


#252

also stadt land fluss war ja gerade #100


#253

Ich würde mich mal wiede rüber eine Runde “Geist” freuen. Für mich die bisher beste Runde :slight_smile:


#254

Eine gute Woche für alle Brettspiel-Fans:
Morgen um 17:00 Uhr spielen wir Say anything! Eine fantastische Folge, sage ich euch. Mit dabei sind Florentin, Mark, Lisa, ich und ein fantastischer Gast: Linus Volkmann. Linus war jahrelang Chefredakteur der Intro (bevor sie tot war) und schreibt heute z. B. für den Musikexpress und ist der Autor von Böhmermanns Schlag gegen die Musikindustrie.

Freitag geht es munter weiter:
Um 20:30 Uhr treten Eddy, Florentin, Gregor & Tobi Escher in einem kompetitiven Live-Plaily gegeneinander an. Vier Mini-Spiele. 2 Stunden. Einen Sieger. Ganz einfach!


#255

ehrenkrane verwöhnt uns mal wieder diese woch


#256

ich hab Almost Plaily tatsächlich erst gestern hier im Forum entdeckt und muss sagen: es ist total super! ich bin begeistert :slight_smile:

ich hab auch ein paar Spielvorschläge, die ich total super finde und meiner Meinung nach gut in das Format reinpassen würden:

  • Trivial Pursuit Harry Potter Edition
  • Munchkin
  • Zombicide
  • Ultra Quest
  • ein bisschen Mord muss sein

Trivial Pursuit Harry Potter Edition könnte man alternativ auch so spielen, dass die Fragen vorgelesen werden und wie bei Genial Daneben jeder sagt, was er für die Antwort hält bzw. die SpielerInnen wild rumspekulieren können, was die Antwort sein könnte.

Munchkin ist ein sehr tolles Spiel, wo es auch etliche Erweiterungen zu gibt. Jeder “Munchkin” zieht zu Anfang zwei Karten vom Tür- und vom Schatzstapel. Ziel des Spiels ist es durch Besiegen eines Monsters auf Stufe 10 zu kommen (alle fangen bei Stufe 1 an). Stufen aufsteigen kann man durch Besiegen von Monstern, “Steige-eine-Stufe-auf”-Karten und möglicherweise Fähigkeiten, die der jeweilige Munchkin besitzt. Man kann Rüstungen, Reittiere, Mietlinge, Schiffe und allerlei andere Dinge bekommen, mit denen die Kampfkraft steigt. Es gibt auch verschieden Rassen und Klassen, die jeweils verschieden Eigenschaften haben, und Flüche (unter Anderem ein Geschlechtsumwandlungsfluch). Alles in allem ein sehr lustiges und unterhaltsames Spiel.

Zombicide kann leider nur mit höchstens 4 Spielern gespielt werden (es sei denn man kauft sich spezielle Erweiterungspacks für mehr Spieler). Es gibt 4 feste Charaktere (ich glaub ein Zwerg, ein Elf, ein menschlicher Krieger und eine Priesterin), die eine anfängliche Ausrüstung erhalten. Nun kann man eine der vorgefertigten Quests spielen oder sich selbst eine Kampagne ausdenken. Es gibt 9 Kartenplatten, die beidseitig bedruckt sind, mit denen man eine Vielzahl an Maps gestalten kann. Gemäß der Kampagne wird eine entsprechende Anzahl an “Spawnplättchen” an bestimmten Teilen der Map platziert. Hier spawnen in jeder Runde Zombies. Es gibt die Schlurfer (1 Aktion pro Runde, 1 Gesundheit), die Sprinter (weiß die genauen Bezeichnungen gerade nicht mehr) (2 Aktionen pro Runde, 1 Gesundheit), die Dicken (1 Aktion pro Runde, 2 Gesundheit) und das Monstrum (1 Aktion pro Runde, 1 zusätzliche Aktion pro sich auf dem Spielfeld befinden Totenbeschwörer pro Runde, 3 Gesundheit). Das Monstrum ist echt fies und es gibt nur zwei Arten es zu killen: 1. Den Zwerg auf Maximum Level haben, sodass er mit einem Mal 3 Schaden macht oder 2. eine spezielle Flüssigkeit auf den Boden werfen und (erst wenn das Monstrum darauf steht) mit einer Fackel entzünden. Am Anfang hat jeder Abenteurer 1 Bewegungsaktion und 1 weitere Aktion (Kämpfen, plündern, Flüssigkeit werfen, Fackel werfen, Tür eintreten), je mehr EP-Punkte sie bekommen, desto mehr Fertigkeiten/Aktionen bekommen sie.
Das Spiel ist verdammt cool und macht mega Fun :slight_smile:

Ultra Quest ist ein Spiel, welches (höchstwahrscheinlich) den Rahmen von 60 Minuten sprengen wird. Allerdings gibt es hier eine super (im Spiel integrierte) Möglichkeit für eine Spielunterbrechung. Oder mann kann einfach nach 60 Minuten schauen, wer die meiste EHRE hat und den-/diejenige zum SiegerIn erklären. Die Vorbereitung dauert leider auch etwas (man kann auch vorgeschlagene Charaktere nehmen, wenn man will), da man sich eine Gruppe bestehend aus vier Charakteren zusammenstellt, diesen einen Beruf und entsprechende Fertigkeiten zuteilt und ihr Grundausrüstung gibt, sein Geld auswürfelt, Sachen einkauft und die Werte berechnet. Auswählbar sin Elfen, Halbelfen, Menschen, Zentauren, Halborks, Zwerge, Halblinge und Halbenten (eine groteske Mischung aus Halbling und Ente). Die Fee ist der einzige Abenteurer den man als 5. Gruppenmitglied nur in bestimmten Ereignissen anwerben kann. Berufe können sein Kämpfer, Dieb, Seefahrer, Waldläufer, Kleriker und Zauberer.
Nun können die Gruppen die Karte erkunden und Quests bestreiten. Pro Runde darf nur in ein benachbartes Feld des aktuellen Standortes gereist werden. Um die Flüsse zu überqueren, muss man ein entsprechendes Ereigniss schaffen oder man besitzt ein Boot / Schiff. Gewinnen kann man auf zwei Arten: (Original zitiert aus dem Spiel)1.) 100 Ehre! haben und vom König zu Ehren-Rittern des Reiches geschlagen werdn. SIEG! oder 2.) Unter 100 Ehre! haben und einen legendären Schatz überbringen und zu ewigen Helden des Reiches werden. ULTRA-SIEG!
Die Möglichkeit selbst auf den Meeresgrund (leider nur für eine Spielrunde insofern man nicht bestimmte Zauber, Tränke oder Talismane besitzt, mit denen man unter Wasser atmen kann) oder in die Hölle (s. Meeresgrund, nur entsprechend mit Hitzebeständigkeit) gehen zu können macht das Spiel echt genial. Die Ereignisse, die in den jeweiligen Gebieten ausgewürfelt werden, sind verdammt lustig gestaltet und sorgen für viel Spaß am Spiel. Zudem gibt es noch gefährliche Verliese, sehr gefährliche Verliese und tödliche Verliese. Schätze finden kann man nahezu überall: normale Schätze, magische Schätze und sogar Legendäre Schätze wie die Bundeslade, den Stein der Weisen, das Goldene Buch des Nikolaus und sogar Den anderen Ring (Zitat:“Dieser vefluchte Ring, nicht zu verwechseln mit dem einen Ring, wurde von einem anderen dunklen Herrscher geschmiedet, um das Heldenhafte zu vernichten…”). Ob normales Pferd, Streitross, Reiteber, Pegasus, Einhorn, Reitschnecke oder ein wilder Tiger: In Ultra Quest lässt sich eine Fülle an Reittieren finden. Dieses Spiel ist perfekt für alle SpielerInnen, die gerne in einer fiktiven, phantastischen Welt Questen und herumreisen und Abenteuer erleben wollen. Ich LIEBE es <3
(Hinweis: Ärgerlich ist nur wenn alle deine Abenteurer in einem Ereigniss sterben. Dann ist deine Gruppe tot, alles war für die Katz und du musst dir eine komplett neue Gruppe erstellen. Bei mir persönlich spornt das den Ehrgeiz nur noch weiter an xD und es lässt einen ein wenig vorsichtiger werden…)

Ein bisschen Mord muss sein kann mit 4 - 6 Spielern gespielt werden. Für jeden gibt es ein nettes Büchlein, welches eher einem Kalender gleicht, in dem für jeden Tag ein “Verbrechen” steht. Beispielsweise soll an einem dieser Tage der Bär im naheliegenden Wald komplett rasiert und anschließend tätowiert worden sein. Die “Taten” sind teilweise sehr skurril und witzig ^^ Nun gibt es einen Inspektor (er bestimmt übrigens auch welche der Geschichten gespielt wird), der den Täter überführen soll. Hierzu verhört er die 2 -4 Tatverdächtigen natürlich. Nur das der Inspektor noch verdächtige Fakten über die Tatverdächtigen weiß (durch sein schlaues Inspektor-Buch) - die sie selber erst von ihm erfahren. Die Tatverdächtigen müssen sich nun ganz schnell ein Alibi / Geschichte / Ausrede einfallen lassen. Hierbei müssen sie allerdings die 3 vorgegebenen Wörter unbemerkt einfließen lassen, die ihnen ihr Buch vorgibt. Diese 3 Wörter sind bei allen unschuldigen Tatverdächtigen gleich - nur der Täter hat Andere. Im Idealfall (für den Inspektor) findet der Inspektor die 3 Wörter heraus und bemerkt bei welcher Aussage eben diese fehlen - er hat seinen Täter. Ein gewitzter Täter findet die 3 Wörter am besten vor seiner Befragung heraus und kann diese in seine Aussage miteinfließen lassen, um so als unschuldig dastehen zu können. Wenn der Inspektor nach der ersten Fragerunde keine Antwort weiß, dann gibt es noch eine zweite Befragung - allerdings ändern sich dieses Mal auch die 3 Wörter. Aber auch hier gilt: die Unschuldigen haben die gleichen Wörter, der Täter hat 3 Andere. Abschließend gibt es noch einen Gerichtsschreiber (der hier von der Regie übernommen werden könnte), der kontrolliert ob auch alle Tatverdächtigen brav ihre Wörter in ihrer Geschichte benutzen.

Ja das sind die Spiele, die mir mega gefallen haben und wo ich es seeehr begrüßen würde, sie auch hier zu sehen :slight_smile:


#257

Hätte Linus nicht “Die toten Crackhuren im Kofferraum”, sondern richtigerweise “The toten Crackhuren im Kofferraum” geschrieben, hätte er die Punkte mit Sicherheit geholt! Krane hat ihn für diesen kleinen Kunstfehler bestraft, indem der Punkt nicht an ihn ging, aber das hat das ganze Spiel beeinflusst und wir wissen alle, dass da Schiebung im Spiel war! :beanwat:/

In all seriousness: Gute Folge! Gerade die simpelsten Spiele können so schön unterhalten. Ich persönlich finde leider aber gerade auch das verbale Geplänkel unter den Teilnehmern toll und der Zeitraffer nimmt mir ein wenig meinen heißgeliebten Nonsense. Das ist schade, aber ich kann nachvollziehen, warum die Entscheidung gefallen ist.
Ansonsten fand ich die Dynamik sehr schön. Dass der Gast niemanden von euch wirklich kannte, hat er schön durch mehr oder weniger zutreffende Analysen wieder wett gemacht, die Gedankenspiele von euch Bohnen verfolge ich ja grundsätzlich immer gerne (wobei es auch hilft, dass hier die Stammbesetzung gespielt hat, die lässt sich für mich als Stammzuschauer am leichtesten einschätzen und potenziert dadurch den Spaß, den ich als Zuschauer habe) und ich habe zudem ein unverhältnismäßig großes Interesse an Handschriften, das sich hier auch nochmal mitgefreut hat. An dieser Stelle ganz großes Lob! Außer für den Zeitraffer, der bekommt ein gedachtes “Na, ich weiß ja nicht”- Emoji.
(Mein kleines linksgrün versifftes Herz freut sich übrigens sehr über das generische Femininum im eingeblendeten Erklärtext! Viel Liebe dafür.)

Auf Scrabble mit Lisa und Florentin hätte ich übrigens richtig Bock! Please make it happen, das kann nur grandios werden!


#258

Gabs schon so ähnlich (gar nicht so lang her), deswegen denke ich nicht das was spezielles zeitnah wieder kommt, vielleicht kennst du es ja noch nicht.


#259

Hätte ich zwar Bock, aber wie man bei Endgegner gesehen hat, ist das Harry Potter Wissen bei RBTV leider auf einem recht niedrigen Level.
Vor allem wenn man bedenkt, dass selbst “Experten” wie Schröck und Titze bei Trivial Pursuit Star Wars schon bei eigentlich recht einfachen Fragen teilweise versagten, will ich nicht wissen, wie es mit dem gesammelten Halbwissen bei Harry Potter aussehen wird.


#260

Das würde ich gar nicht mal unbedingt sagen. Es waren halt für die Folge “Endgegner” die drei verfügbar, die so “normales” Potter-Wissen haben, aber halt keine Über-Nerds sind.

Das seh ich halt eher das Problem, dass die Fragen teilweise so knackig sind, dass du eigentlich auch die Über-Nerds brauchst - und dann ist die Frage, wie viel Spaß so ein Format überhaupt zum Zuschauen macht.