Forum • Rocket Beans TV

Du bist! (ehemals Almost Plaily) 2019 [Sammelthread]

almostplaily
letsplay

#402

Bin auch irgendwie geteilter Meinung. Einerseits wünsch ich mir mehr und längere Folgen AP, aber andererseits hab ich eh so wenig Zeit alles zu schauen und mehr Qualität gefällt mir schon (auch wenns seit Krane eh sehr gut wurde).
Bin ich der einzige, der das Gefühl hat, dass man immer mehr Content für die VOD-User schneidet? Ich fänd das ja sogar gut, weil zumindest mir dieses 24/7 nicht so viel gibt und ich lieber geballte Qualität habe (z.B. von 19-24h) und dafür kein “Fillermaterial” mal irgendwann mittags eingeschoben. Aber ist jetzt etwas zu sehr Offtopic.


#403

Die 30 Minuten klingen für viele einfach sehr hart. Man geht im Kopf halt die AP Folgen durch die man so kennt und überlegt wie man sowas wohl auf 30 Minuten runterkürzen will.

Aber mich wundert es auch wie man zu diesem Entschluss der “Kürzung” kam. Ja die Post-Produktion der letzten AP Folgen wurde immer wieder gelobt aber nur weil sie das Format aufgewertet haben und nicht verändert. Es war immer noch eine lockere Runde mit ein paar Mitspieler*innen, welche durch die Einblendungen und Erklärungen nur zugänglicher wurde. Nach der Beschreibung und der Vorstellung mehr “Show” aus analogen Spielen zu holen besteht natürlich die Befürchtung, dass man dieses lockere Gefühl verliert.

Funfact:
Von den 10 meistgeklickten AP sind übrigens 4 über zwei Stunden lang (liegt aber auch sehr wahrscheinlich an den BENS).

Ich selbst freue mich aber sehr auf “Du bist” und bin sehr gespannt wie es sich im Endeffekt von AP unterscheiden wird.


#404

Man hat vlt nach den Erfolg von Endgegner (der letzten erfolgreichen am Zeichenbrett entstandenen Show) gedacht, dass kurz und “knackige” Formate besser angenommen werden


#405

Wird es trotzdem weiterhin Livefolgen wie Catan oder Carcasonne geben oder werden diese in Zukunft auch aufgezeichnet und zusammengeschnitten? Bzw. sind diese überhaubt ein Teil von “Du bist!” ?


#406

Also ich persönlich sehe diese Entscheidungen sehr kritisch. Die Kürzung auf 30min ist schon sehr hart, dann kommt noch der Name hinzu “Du bist!” klingt als würde Luke Morckridge bei Sat.1 einen Kindergeburtstag mit C-Klasse Promis feiern. Aber schauen wir mal wie es wird.


#407

Eine neue “feste” Anpeilung von 45 Minuten hätte ich eher verstanden, waren die Folgen zuletzt auch meist so im Rahmen von 50 Minuten Nettolaufzeit. Ohne wiederholte Erklärungen nach dem Anfangseinspieler, Kürzung von stillen Denkpausen etc. hätte ich das durchaus als realistisch und wohl auch angenehm empfunden, ohne allzusehr vom bisherigen Spirit abzuweichen.
Nochmal 20 Minuten runterzugehen ist halt hingegen schon ne Ansage.


#408

Ich bin gespannt was die Änderungen anbelangt :slight_smile: 30 Minuten klingt für mich auch gerade sehr wenig, aber mal schauen. Vielleicht wird es ja richtig gut. Und wenn nicht, kann hoffentlich notfalls wieder zurück gefahren werden :smiley: Oder dass auch mal Ausnahmen möglich sind, wie etwa der Risiko Abend :smiley: Freue mich auf jeden Fall schon auf die ersten Folgen und bin mal positiv neugierig :blush:

Beim Namen hab ich etwas gebraucht um ihn zu verstehen. Etwas zu lange, hab jetzt leider eine andere Betonung im Kopf und einen Ohrwurm von einem alten Casper Lied, naja :smile:


#409

Ich denke mal die Specials mit den BENS werden bleiben, die waren ja unter AP auch “aus der Reihe”


#410

Brettspielformat auf 30 Minuten gekürzt? Ja warum nicht. Ist mehr Zeit für generische Lets Plays und Wiederholungen. Na hauptsache es waren Leute beschäftigt um sich solche Änderungen zu überlegen :kappa:

Es wird permanent gesagt “Dieses kann nicht umgesetzt werden wegen Zeit, jenes kann nicht umgesetzt werden wegen Ressourcen” und jetzt verschwendet man die eh schon knappen Ressourcen um ein Brettspielformat, das gut war wie es ist, “zu verbessern” indem man es kürzt und Showelemente einblendet und Pipapo anstatt einfach ne Session aufzunehmen, vorne nen Intro + Erklärmaz dranzuheften und dann auf Youtube zu laden was definitv weniger Zeit braucht als eine Folge auf 30 Minuten zu kürzen?

Muss ich nicht verstehn.

Sieht mir eher nach “wir müssen irgendwas professioneller machen um des machens willen” aus. Ob das Sinn macht oder nicht steht auf einem anderen Blatt aber hauptsache man hat ein weiteres Format “verschlimmbessert”.

“Siehs dir doch erstmal an bevor du hatest”:
Ändert nichts daran dass man jetzt für eine Folge Almost Plaily trotzdem mehr Zeit und Ressourcen für die Post Production braucht. Beides fehlt ja an jeder Ecke bei RBTV.
Wenn man 2 Stunden aufnimmt und das auf 30 Minuten kürzt, dann ist der Aufwand in der Post nunmal viel größer als wenn man die 2 Stunden einfach so auf den Kanal lädt. Der Cutter und die Redaktion wird damit viel länger beschäftigt sein. Ressourcenverschwendung für so ein Format meiner Meinung nach.

Und was macht man mit der gesparten Zeit am Ausstrahlungstag? Womit wird die gefüllt? Wiederholungen?

Ich raffs halt wirklich nicht was man sich dabei gedacht hat.


#411

So skeptisch ich bei der halben Stunde auch bin (die bisherige Sendelänge fand ich völlig in Ordnung), von 2 Stunden auf 30 Minuten zusammenschneiden ist nirgendwo die Rede.


#412

Auch wenn von einer Stunde auf 30 Minuten runtergekürzt wird… Ist ja nicht so dass RBTV von neuen Folgen anderer Formate oder Livestrecken aus allen Nähten platzt und sie kürzen MÜSSEN um alles unter einen Hut zu bringen.

Was passiert mit den fehlenden 30-60 Minuten? Womit werden die gefüllt?


#413

Schwarzbild. So wie in den letzten Wochen als AP gar nicht lief.


#414

Naja, der Beanstag dürfte früher anfangen und früher aufhören, als wenn es länger laufen würde.
Wäre dann übrigens auch für NDA im Beanstag-Vorprogramm zu überlegen, wenn es wieder zurückkommt (hat aber keine Eile)


#424

Hallo zusammen,

“Almost Plaily” ist jetzt “Du bist!” - das ist aufregend, aber kein Grund dass wir uns gegenseitig angehen. Also durchatmen und dann bitte sachlich und on topic (das beinhaltet nicht die Entwicklung des Programms von RBTV) weiterposten, danke!


#425

Wenn man im nachhinein auf einem Channel die ungekürzte Version hochladen würde, wäre ich sehr optimistisch.
So schreckt es mich leider ein wenig ab,.
Ich war immer begeistert von der “Spieleabend-Atmosphäre”, die auch sehr davon getragen wird, dass auch während dessen Blödsinn geredet und auch eine Regel mal nicht verstanden wird.
Durch das starke Verkürzen verliert das für mich stark an dieser Atmosphäre und auch das Aufteilen auf zwei Folgen spricht mich nicht wirklich an.
Ich hoffe ich irre mich, aber weniger ist oft mehr.


#426

Sehr schön, dann kann man hier wieder anständig über das Format reden, ohne über den öffentlichen Nahverkehr zu reden. Die beiden Spiele “Mysterium” und “Just one” klingen auf jeden Fall nach Spielen, die ich auch selbst ausprobieren würde.

Ich hatte es ja oben schon geschrieben, aber das Hellapagos war auch ziemlich cool. Vielleicht gibt es ja mal eine 2. Runde und es geht auch jemand tauchen. :smile:


#427

Für mich hat das Almost Plaily des letzten halben Jahres optimal funktioniert. Die Nettolaufzeit von 51-55 Minuten war sehr gut für die Show.
Die angepeilten 30 Minuten pro Ausstrahlung klingen daher abschreckend. Denn ich möchte ja gerade die Entwicklung in einer Folge sehen, die nebensächlichen Nicklichkeiten zwischen den Personen, die gesamte Dynamik.
Vor allem war es ja bei Almost Plaily nie langweilig in dem Sinne, dass man sich anschwieg. Selbst wenn man kurz nicht spielt wird miteinander interagiert. Fände es schade wenn nun alles was nicht Spielfortschritt ist, wegfällt.

Das ganze klingt mir nach dem Vorbild von TableTop wie eine Vorstellrunde für ein Game. Sehr komprimiert. Aber das war ja Almost Plaily nicht. Es war eher der Spieleabend wie er zwischen Freunden stattfindet inkl. Regelklärung. Daher passt die Änderung auch nicht ganz meiner Meinung nach. Ich hatte auf eine Auffrischung des Formats wie bei Speedrundale und Kino+ gehofft. Der Inhalt bleibt aber man wertet es durch Studio, Intro und von mir aus auch neuen Namen etc. weiter auf.

Mal sehen wie das ausgestaltet wird.


#428

Meine Lieben und Netten,
der Charakter eines Spieleabends wird nicht verloren gehen. Ich freue mich, dass ihr euch hier um jede Minute feinste Brettspiel-Unterhaltung sorgt. Aber das müsst ihr nicht…:wink: Es ist wie im Blogeintrag bereits beschrieben: Wir führen nur angefangene Veränderungen noch ein bisschen weiter aus. 30 Minuten sind da nicht in Stein gemeißelt. Und ja, es war ein Fehler, die so als Fakt darzustellen. Alleine Mysterium braucht an Spielzeit 50 Minuten. Da werden wir natürlich keine 30 Minuten draus machen.


#429

Wir werden das alle ganz genau beobachten! :smiling_imp:


#430

Ja was denn nun? Auch im Blogeintrag wird die Kürzung auf 30min an erster Stelle der Veränderungen genannt und der Charakter als “durchkonzipiertes Brettspiel-Format”, das den Anspruch hat “neue, interessante Brettspiele in unterhaltsamen Runden zu zeigen” beschrieben.

Das klingt für mich ganz anders als ein entspannter Spieleabend, bei dem das präsentieren der Spiele nicht im Vordergrund steht.