Forum • Rocket Beans TV

Du bist! (ehemals Almost Plaily) 2019 [Sammelthread]

almostplaily
letsplay

#472

Brettspiel+ wäre in dem Fall die Lösung. :smirk:


#473

nee blos nicht das “Name+” lutscht sich für neue Formate gerade extrem aus mit Disney+ Uplay+ Apple+ usw.

Finde mit BadaBinge konnte man anfangs auch wenig anfangen, ich war auch skeptisch aber mag den Namen inzwischen.

Du Bist! hm ja ist auch erstmal gewöhnungsbedürftig aber der Name passt schon in den Kontext von Brettspielen um dem nächsten Spieler zusagen er sei dran.

Vielleicht könnte man in den ersten Folgen das mit nem Nebentitel noch in die Köpfe bringen also wie schon von paar gesagt: “Du Bist! - Das Brettspielformat” und iwann kann der 2. Teil wegfallen :slight_smile:
Gefühlt ist es bei DICED ja ähnlich das wird auch hin und wieder “DICED - das TableTop Format” genannt.


#474

Badabinge ist halt eine nette Anspielung, halbwegs eingängig und dazu einzigartig.
“Du bist” lässt sich hingegen allein schon schwer googlen / bei YouTube suchen, weil es ein recht generischer Satz-Bestandteil ist und ergo bei vielen anderen Medien vorkommt.


#475

gegoogelt


#476

Oh, was für Ede zum Analysieren.


#477

gibt es dann eigentlich noch Stadt, Land, Fluss , Montagsmaler o.ä. oder nur noch Brettspiele ?


#478

Also da scheint sich nichts zu ändern :slight_smile:


#479

Binge ok… warum bada?


#480

#481

Auch ich musste erstmal nachdenken, als ich den Titel das erste Mal las, wie er gemeint ist. Natürlich werden wir uns daran gewöhnen und mir persönlich ist es auch egal.

Aber um neue Zuschauer zu “generieren”, ist es auf jedenfall ein schlechter Titel. Weil eben die meisten nicht sofort damit an das “du bist dran mit Würfeln” denken.
Und so schön der Vorschlag dann mit “Du bist! Monopoly/Secret Hitler” ist und lustig wäre, würde es nur um so mehr das “Du bist” von der “du bist dran mit Würfeln/legen” Assoziation wegbringen.

Die Kürzung des Formats finde ich auch schlecht. Fabian, du betonst zwar immer wieder, dass nichts relevantes weggeschnitten wird, sondern nur “langwierige Bedenkzeiten” etc…

ABER:

Bisher fand ich die Folgen, wie sie geschnitten wurden perfekt. Alles was zu sehen war, wollte ich auch sehen.
Ergo: Wenn ihr davon jetzt 10-15 Minuten wegschneidet, es aber nichts NICHT-Relevantas gab, werdet ihr auf jedenfall relevante Momente wegschneiden, die ich gerne mitbekommen hätte.
Ergo: Entweder ihr spielt zufällig demnächst Spiele, die ansich kürzer gehen oder zufälligerweise entstehen bei zukünftigen Folgen tatsächlich richtig langweilige Momente, die bisher so sogut wie noch nie vorkamen oder es werden eben für mich relevante Sachen weggeschnitten, die ich gerne auch mitbekommen hätte, anders ist es mathematisch nicht möglich von 50 Minuten auf 30-40 Minuten zu kommen.

Höchstwahrscheinlich wird es mir auch gekürzter immernoch gut gefallen, weil ich nur einfach nie erfahren werde, was ich verpasst habe (was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß).
Selbst die Bedenkzeit bei Stadt, Land, Fluss fand ich nicht langweilig, weil ich in der Zeit immer mitüberlegt habe (und einige vermutlich sogar zuhause richtig mitgespielt haben), was mir so mit dem Anfangsbuchstaben zu den Kategorien einfällt und ich dabei mitbekomme, wer von denen am Tisch gerade was einfällt, wer grad ein Blackout hat, etc…

  • Wenn es durch das knackigere Format langfristig soviele neue Zuschauer generiert, dass es das Format und RBTV an sich viel erfolgreicher macht, kann ich damit leben, wenn ich/wir Hardcore-Formatfans somit etwas zurückstecken müssen.
    Wäre natürlich dann noch toll, wenn es zu diesem “Rohcut upload” kommen würde.

  • Falls alle Befürchtungen aus irgendeinem Grund nichtig sind (oder “was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß” eintritt), dann sind eh alle glücklich und gut ist.

  • Falls aber ein größerer Erfolg (mehr Klickzahlen/viewtime) ausbleibt, wäre es toll, wenn ihr später wieder zur alten Länge kommen würdett, bzw. irrtümlich für den Zuschauer unbedeutend gehaltene Momente nicht mehr rausschneidet.

Ich hoffe der/die CutterIn hat ein Gefühl für das Format und was dem Zuschauer wichtig ist. Weil wenn da “irgendein” Cutter hingesetzt wird, der noch zu wenig zu tun hatte, und dieser zu viel schnibbelt und Effekte a la “Beef (jr.) Royale” regelmäßig einfügt (nichts gegen die Postproduktion bei Beef (jr) Royale! Nur fände ich sie bei diesem Format unpassend), weil er “seine Cutter Skills ausleben will”, dann wäre es schlecht.

Aber wie auch alle trotz berechtigter Befürchtungen geschrieben haben, schreibe auch ich, dass ich mich trotzdem sehr auf die Rückkehr freue, weil Almost Plaily/dieses Format von den vorproduzierten Formaten mit zu meinen absoluten Lieblingsformaten gehört!

Außerdem hast du Fabian ja auch schon etwas zurückgerudert, dass 30-35 Minuten nicht in Stein gemeißelt ist. Es liest sich ja auch so, dass erstmal nur die ersten zwei Folgen schon produziert wurden, so könnt ihr ja dann, wie ich oben schon vorgeschlagen habe, je nach (ausbleibendem)vermehrten Klickzahlen/neuen Zuschauern, noch nachjustieren.

Leidiglich der Name:
Ich denke, wenn der einmal steht, wird er auch (erstmal) bleiben. Daher würde ich vorschlagen, diesen nochmal zu überdenken. Denn GERADE um neue Zuschauer zu gewinnen, ist es doch wichtig, dass der Name/Youtube Titel bei Zuschauern SOFORT klick macht.
Wie andere schon geschrieben haben, ist es für Zuschauer, die es sowieso schon schauen, langfristig eh egal, weil es für die/uns/mich nicht wichtig ist, bzw. man sich eh dran gewöhnt.

Also nochmal: Ich freue mich sehr drauf und finde es klasse, dass ihr meinem so geliebtem Format erstmal ansich soviel mehr Ressourcen/Aufmerksamkeit gebt! :purple_heart::purple_heart::purple_heart:

Viel Erfolg! :purple_heart::purple_heart::purple_heart:


#482

also ich freue mich einfach, dass dieses Format wieder da ist und da ist es mir auch relativ egal wie es heißt (hautpsache ich finde es) :smiley:
Und all die Kritik, die jetzt schon heftig anläuft: alter leute, es ist noch keine Folge gelaufen xD ich für meinen Teil warte die ersten ein bis zwei Folgen ab bevor ich kritisiere xD


#483

Die meisten triggern mehr die Ansage mit 30 Minuten als der Name. Aber wie du sagst, abwarten und dem ganzen mal eine Chance geben :slight_smile:


#484

Ich mach mal ein paar Vorschläge die Zeitlich im Rahmen passen könnten:

Shadows Amsterdam (2-8 Spieler 30min)
Whitehall (2-4 Spieler 30 min)
Treasure Island (60 min)
Flamme Rouge (2-4 Spieler 60 min)
K2 (2-4 Spieler 60 min)


#485

Probelm, dass ich sehe:
Man kann eigentlich in 30min dann nur eine Runde zeigen. Und da rafft meistens keiner der Spieler die Regeln.


#486

Das war auch meine Befürchtung. Und bei einer solchen Länge fallen halt auch sehr viele interessante Spiele weg. Von den wirklichen “Brettspielklassikern” (Monopoly, Risiko, Siedler von Catan usw) könnte man ja keines in einer halben Stunde spielen. Selbst aus der Ravensburger Spielesammlung könnten Mensch ärgere dich nicht, Malefiz oder Fang den Hut länger gehen.
Bei Spielen wie Tabu, Activity, Nilpferd in der Achterbahn nimmt man bei so kurzer Spielzeit dem Gegner die Chance wieder aufzuholen.
Ich bin ein wenig skeptisch, denke aber das Fabian das schon alles bedacht het.


#487

Shadows Amsterdam habe ich erst am Wochenende gespielt. Fantastisch! Leider durch die simultan agierenden SpielerInnen kaum abzubilden. Vielleicht kann man da nen Rundensystem einbauen. Dann ginge das vielleicht.

Whitehall kannte ich noch nicht. Klingt super.

Treasure Island habe ich fest vor!

Die anderen beiden Spiele sagen mir leider auch noch nichts…


#488

Mein Anspruch ist eigentlich auch nicht die Ravensburger Spielesammlung;)

Klassiker wie Catan können auch weiter in größeren Live-Sessions gespielt werden. Die haben auch vor dem Rebranding in keine reguläre Folge gepasst…


#489

Mein Anspruch ist, dass alle die Spiele checken. Sollte das nicht funktionieren, werden wir was ändern müssen.


#490

Als jemand der bisher nur ziemlich selten AP gesehen hat würde ich mich freuen wenn sowas öfters kommt :slight_smile:
Wenn ich an einen klassischen Brettspiel-Abend denke geht der min 2-3h, vlt ein größeres Spiel wie Catan, aber vlt auch einfach mehrere Runden oder unterschiedliche kleinere Spiele.

Ich bin mal gespannt auf die ganzen Änderungen und werde dann sicher auch mal die ersten Folgen sehen, aber tendenziell finde ich sollte ein Brettspiel-Format eher länger statt kürzer gehen :sweat_smile:


#491

Und diese längeren Brettspiel-Abende wird es auch weiterhin geben. Promise. Es sind halt zwei Konzepte.

  1. Ein lockerer Live-Abend, wo man den Leuten einfach ein bisschen beim Spielen zusehen kann.
  2. Eine Show, die zwar immer noch den Spirit eines Spieleabends transportiert, aber visuell noch etwas nach bearbeitet wird.
    Beides wird es 2019 auf RBTV geben. Best of both worlds. Wie die gelben M&Ms. Süß und salzig!