Forum • Rocket Beans TV

Erfahrungsbericht Borreliose

Liebe Community Bohnen,

Ich habe ein sehr persönliches Anliegen.
Mein Name ist Moritz, ich bin 23 Jahre alt und verfolge Rocket Beans seit ca. 2 Jahren aktiv. Ich bin, wie vermutlich viele Zuschauer, durch Game One bzw. Game Two auf die Beans aufmerksam geworden.

Seit ca. 2 Jahren habe ich Borreliose, jedoch werde ich leider erst seit 2 Monaten behandelt. Der Grund dafür ist, dass der Zeckenstich unbemerkt blieb, sich nicht entzündet hat (Wanderröte) und verschiedene Ärzte meine Symptome nicht ernst genommen haben.

Angefangen hat alles vor 2 Jahren mit Gelenkschmerzen. Seit 4 Monaten habe ich Schwindel und vor 3 Monaten kamen Bewusstseinsstörungen wie Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit etc. hinzu.

Da ich schon immer auch psychische Probleme habe und damit immer offen umgegangen bin, haben es sich viele Ärzte oft sehr einfach gemacht. Mit der Diagnose Depression verbunden mit psychosomatischen Beschwerden, wurde ich abgewimmelt.
Desweiteren sind viele Allgemeinmediziner bezüglich Diagnostik und Deutung der Symptome von Borreliose nicht gut informiert.

Glücklicherweise habe ich vor ein paar Monaten dann durch eine Selbsthilfegruppe von einer Ärztin erfahren die sich mit der Krankheit auskennt und die mich aktuell behandelt. Sie ist auch eine der wenigen kassenärztlichen Borreliose - Ärzte.

Wie bereites erwähnt, habe ich in der Zwischenzeit eine 2-jährige Ärzte - Odyssee hinter mir (alle Fachärzte etc.) bei welcher mir kein Arzt helfen konnte.

Dies hängt meiner Meinung nach auch damit zusammen, dass die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Borreliose auf dem Stand von 1995 ist. Zwar gibt es in so gut wie jedem Bundesland Selbsthilfegruppen, allerdings sind deren Strukturen (Websites, Informationen über Treffen) nicht besonders gut.
Auch der deutsche Borreliosebund ist nicht sehr gut aufgestellt.
Ich habe letztendlich nur durch hartnäckiges Suchen und Telefonieren von einer Selbsthilfegruppe in Thüringen erfahren.

Mir liegt das Thema besonders am Herzen, da ein frühzeitiges Erkennen der Symptome und letztendlich der Krankheit, Langzeitschäden verhindern kann. Hätte ich vor einem Jahr eine Idee gehabt, was die Ursache für meine Schmerzen ist, hätte mir dies sicherlich weitergeholfen.
Da ich kein Mediziner bin, ist natürlich trotzdem Vorsicht geboten. Ich möchte lediglich ein wenig Aufklärungsarbeit leisten und Menschen für das Thema sensibilisieren.

Mich würde außerdem interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. ob ihm die RBTV Videos auch schon einmal durch schwere Zeiten, verbunden mit Krankheit oder ausgelöst durch einschneidende Ereignissen, geholfen haben.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge zu diesem Thema :slight_smile:

Liebe Grüße
Moritz

8 Like

Toll das du es ansprichst. Habe Gott-sei-Dank keine Erfahrungen damit oder auch keine Bekannten die durch einen Zeckenbiss erkrankt sind.

Möchte dir nur alles Gutes und Besserung wünschen.

2 Like

Danke :slight_smile: Gesundheitsglückwünsche weiß man anscheinend erst zu schätzen, wenn man krank ist.

Mein Vater hat Borreliose nach einem Zeckenbiss.
Da er aber auch mehrere andere Erkrankungen hat kann ich nicht genau sagen ob die Borreliose der Ursprung ist der anderen Erkrankungen.

Da könnte ich aber nur viel Negatives hier schreiben.

Und die meisten Sachen davon sind nicht für ein öffentliches Forum bestimmt.

Könnte man ggf. mal in einer PN an einem Wochenende darüber schreiben.