Eure zuletzt gesehene Serie/Staffel/Episode?


#3588

Also ich hab den Vergleich so ziemlich sofort über Bord geworfen. Es ist ja eine ganz andere Serie mit einer ganz anderen Prämisse und auch viel ernster / düsterer mit jumpscares, Monstern, Blut und Mord. Sie hat auch Humor, aber der liegt eher darin, dass diese Normalität in der Abnormalität sehr absurd ist.
Die sind mir zu weit weg voneinander :smiley:


#3589

schau ich mir heute Abend glaub ich auch mal an! Danke!


#3590

Sag bescheid wies bei dir ankam :slight_smile:


#3591

So hab nun mal den “Prolog” von Chilling Adventures of Sabrina gesehen.
Mein bisheriger Eindruck ist, dass die Serie ganz ok ist. Hebt sich deutlich von dem ab, was man aus den 90´ern und danach so kennt.

Bin dann gespannt wie die Serie sich so entwickelt.


#3592

Kann mir mal einer sagen, ob es Absicht ist, dass der äußere Rand des Bildes ständig verschwommen ist?


#3593

Das wird ab und zu mal als stilistisches mittel verwendet


#3594

Das nervt MEGA. Ich hab am Anfang gedacht ich hätte was im Auge oder dass der TV spinnt.

Ab und an ist das ja in Ordnung aber dieser Effekt ist gefühlt die ganze Zeit da. In einigen Szenen sogar richtig penetrant.

Ansonsten hat mir dir erste Folge sehr gut gefallen. Bin angefixt und schau heute die 2.


#3595

Bin ich bei dir, stört mich ebenfalls.


#3596

Mich nervt das auch… Ansonsten bin ich nach Folge 1 begeistert. :smiley:


#3597

Lustig dass das alle nervt ich fands nämlich total cool. Weil da visuell alles ein bisschen merkwürdig ist; die Architektur der Häuser ergibt in der Regel keinen wirklichen Sinn, das anachronistische, die Lichtstimmung, charaktere die sich wie synchronisiert bewegen, umgebungen die etwas zu perfekt geometrisch sind und eben dieser Effekt. Alles so leicht “falsche Dimension” was für mich total gut zum Inhalt passt


#3598

Geh ich überall mit.

Aber dieser Unschärfe Effekt ist zu viel. Das stört mich wirklich.


#3599

Es ist in späteren Folgen aber auch entweder nicht mehr so extrem / oft wie am Anfang oder man gewöhnt sich ziemlich schnell dran. Jedenfalls ist es mir nur in den ersten 2 Folgen wirklich häufig aufgefallen. Irgendwann nur noch selten.
Wenn man sich an etwas stört achtet man allerdings ja viel stärker darauf, also weiß ich nicht, ob das auch für euch gilt


#3600

Ich sehe einfach nicht welchen sinnvollen Zweck es hat 1/3 oder mehr durch einen Unschärfe Effekt zu verunstalten.

Das ist ja nun was anderes als ein einfacher Schwarz Weiß Filter. Ich denk hier die ganze Zeit ich hab was im Auge. Ich hoffe das wird mit der Zeit weniger. Am Anfang der 2. Folge ist es wieder extrem schlimm.

Ich will die Serie wirklich anschauen, aber das nervt :persevere:


#3601

wie gesagt, das reduziert sich irgendwann extrem. Ich bin jetzt bei Folge 8. Ich weiß gar nicht mehr wann es so einen Effekt zum letzten Mal gab.

Also einfach nicht so arg drauf achten :slight_smile:


#3602

Klingt nach chromatic aberration, die ja auch bei Videospielen gerne mal reingeklatscht wird. Mag den Effekt eigentlich ganz gerne, ist aber wirklich ne Kunst ihn stimmig und nicht penetrant einzubauen.
Leider gelingt es meistens nicht so gut.


#3603

Nene. Es ist wirklich ein Unschärfe/Linseneffekt. Die Farben bleiben unberührt.

Es ist so als hätte man gerade etwas im Auge und sieht verschwommen.

Hier wird er halt am Anfang suuuuper penetrant benutzt.


#3604

Soeben, die zweite Staffel von Castlevania auf Netflix gebinget, obwohl ich eigentlich nur die ersten ein, zwei Episoden schauen wollte.

Fand die erste Staffel ja schon recht ansprechend und vielversprechend, als eine Art Prolog zur eigentlichen Handlung. Hatte mir davon erhofft, das es dann in Staffel 2 so richtig abgeht.
Und holy shit, haben sie abgeliefert.

In allen Punkten, von Writing zu Animationen zu Charakterdarstellungen bis hin zum Einbauen vieler kleiner Lore-Feinheiten der Castlevania-Franchise, haben sie einige Schippen draufgepackt.
Gerade Letzteres konnte mich immer wieder begeistern. Noch mehr als schon in Staffel 1 hat hier jede Episode mehrfach gezeigt, das hier Verantwortliche am Werke waren, die Castlevania wirklich mögen und respektieren.
Wüsste nicht, das ich mal etwas gesehen hätte, das auf meist subtile Art so viele Feinheiten für hardcore Fans wie mich eingebaut hat.
Fast immer geschah dies wirklich smart und nicht mit dem Fanservice-Vorschlag Hammer.

Gerade der Finale-Kampf war für mich Gänsehaut pur und hat eine der besten Anime-Szenen geboten, die ich je gesehen habe (und ja, ich sehe Castlevania als Anime).

Um all dem überschwänglichen Lob noch die Krone aufzusetzen, muss ich sagen, das die Serie die beste Videospiel Adaption ist, die ich je gesehen habe.
Wie gut sie für nicht Fans funktioniert, kann ich dabei nicht beurteilen. Aber auch auf einem eher objektiven Level, wird hier durchaus gutes Writing, sehr toll inszenierte Kämpfe und fieser, heftiger Gore geboten (für so Leutchen wie Schröckert).

Lange Rede, gar kein Sinn: ich bin begeistert.
Jeder Castlevania Fan sollte sich das gönnen.


#3605

Sabrina (Netflix)

Nachdem ich die Serie in den 90er so mochte und von einigen viel gutes über die Netflix Adaption gehört habe, habe ich die Serie in den letzten Tagen immer mal wieder angesehen.

Der Stil gefällt mir sehr. Nicht zu gruselig, aber schon deutlich düsterer als die Serie in den 90er, eben weil sie in eine komplett andere Richtung geht. Außerdem geizt man nicht mit Effekten und visuellen Augenschmankerln.

Allerdings haben sie es gerade bei den Effekten teils übertrieben. In den ersten paar Folgen arbeiten sie mit einem Unschärfe Effekt bei dem das Bild außerhalb des Fokusses verschwommen/verzerrt wird. Das wird gerade in den ersten 3-4 Folgen so penetrant und fast schon durchgängig eingesetzt, dass ich fast abgebrochen hätte.

Stark bleiben hat sich gelohnt. Man benutzt den Effekt auch zunehmend weniger bzw. dezenter.

Im Großen und Ganzen wurde ich gut unterhalten und für die 2. Staffel angefixt. Ich will wissen wie es weiter geht!


#3606

Habe heute bis zur 6. Folge Sabrina(Netflix) weiter geschaut und die Serie hat sich echt gemacht. Zum Teil wie Brainless schon schrieb, schön düster und gruselig.

Einzig die Rolle von Hilda ist dann doch sehr nervig, wirkt oft leider sehr grenzdebil.

Ich bleibe aber dran und bin gespannt was die anderen 4 Folgen so mit sich bringen.


#3607

Und wie sie geschminkt ist!!! Das geht gar nich. Immer so gelb im Gesicht. Furchtbar.

Mir fehlt jetzt noch eine Folge, aber mir hats auch wahnsinnig Spaß gemacht.