Forum • Rocket Beans TV

Fußball Sammelthread

fußball

#14993

Soll mir recht sein, mehr fussball für mich :stuck_out_tongue:


#14994

:beanjoy:


#14995

Ist ja nicht nur irgendein Trainingsspiel. War ne Benefiz-Veranstaltung für die Egidius Braun Stiftung. Normalerweise spielt die Nationalmannschaft immer ein Freundschaftsspiel im Rahmen der Stiftung, allerdings ist der Terminplan dieses Jahr so eng gepackt gewesen, dass nicht genug Zeit war, um das zu bewerkstelligen. Und jetzt frag mich nicht, warum die anstehenden Länderspiele nicht in diesem Rahmen gespielt werden.


#14996

das wäre wirklich ne gute sache :slight_smile:


#14997

Fänd ich wirklich top! Ich hae zwar keinen großen Bezug dazu, kann mir aber durchaus vorstellen, dass es vielen Berlinern viel bedeuten könnte.


#14998

Wäre doch wirklich eine coole Aktion. Ein großes Plus wäre natürlich, wenn man einen Teil der Einnahmen durch die Ticketverkäufe dann noch an entsprechende Stiftungen rund um das Thema, geben würde.


#14999

Welche Stiftungen beschäftigen sich dann heute noch mit dem Mauerfall?


#15000

https://www.stiftung-berliner-mauer.de/de/

Diese hier, sofort gefunden bei Google.


#15001

https://www.weltfussball.de/news/n3667819/neururer-dachte-er-wird-tedesco-nachfolger/

Da hat der gute Peter aber ein ganz großes Selbstbewusstsein :joy:


#15002

boykottiert ihr die wm?

  • Ja
  • Nein
  • Weiß noch nicht

0 Teilnehmer


#15003

Am Ende schaue ich sie trotzdem genau wie die Formel 1 Rennen dort, den WWE-PPV in Saudi Arabien und das EL-Finale in Aserbaidschan.

Man muss sich heutzutage wohl damit arrangieren, das Geld über Allem steht, so schlimm es auch ist. Wie viele Leute wollten die WM in Südafrika, Brasilien oder Russland aus nachvollziehbaren Gründen boykottieren? Am Ende hat es doch jeder gesehen.


#15004

Ja.


#15005

Muss man nicht… man muss sich nicht dem Gruppenzwang (oder welchen Gründen auch immer) unterwerfen

Aber ich stimme zu, dass es schwierig ist da konsequent eine Linie zu fahren, muss man meiner Meinung nach aber auch nicht


#15006

Ja.


#15007

Ich bin da zu sehr Fan des Sports. Ich schaue hunderte von Spielen im Jahr und habe seit 96 kein Spiel bei einer Großveranstaltung mehr verpasst. Boykottieren sollten es die verschiedenen Verbände. Wenn Frankreich, Spanien, Deutschland, England, Brasilien, Argentinien usw. sich zusammenschließen, dann kann auch die FIFA nichts mehr machen.

Ich bin aber froh, dass es diese Dokus, Reportagen und Berichte über die ganzen Missstände gibt. Leider wird es aber nichts ändern.


#15008

der dfb wird es nur boykottieren wenn dessen mitglieder, im endeffekt die bevölkerung für eine boykottierung sind, und das vorher auch kundtun
bin mal gespannt, vielleicht kommt da noch was in form von demos wenn es aktueller wird
denke schon das dokus und beiträge da hilfreich sein können, ganz ausschließen tue ich das nicht


#15009

So kann man sich das Leben natürlich sehr einfach machen. Alle anderen sind dafür zuständig, dass sich Sachen ändern und bessern. Ich bin nur der arme Konsument, der ja gar nicht anders kann. Also die Begründung und Haltung kann ich null nachvollziehen.

Ich verfolge Fußball ja auch noch in Teilen. Würde aber besipielsweise nie ein aktuelles Trikot kaufen, völlig absurd überteuert. Nie für einen Steher über 20€ zahlen, und nie ein Bezahlabo für alle Spiele zum Schauen mit abenteuerlich schlechter Berichterstattung (DAZN mag qualitativ da was besser als sky sein, hab ich noch nicht gesehen zugegebenermaßen) abschließen. Lässt sich sehr prima damit leben und ich bekomme trotzdem genug Fußball mit. Alternativlosigkeit predigen führt nicht weiter.


#15010

Ich habe geschrieben ich werde es nicht boykottieren, genau wie fast jeder, da ich einfach zu viel Lust auf die Spiele habe. Die Umstände sind natürlich mehr als tragisch, aber die Verbände hätten schon vorher dagegen stimmen müssen einen Staat wie Katar überhaupt als Kandidaten zuzulassen. Jetzt kann und wird man dagegen auch nichts mehr tun können, da das Projekt schon viel zu weit ist und Milliarden verschlungen hat. Sollte ein Sportler oder gar eine Nation sagen sie verweigern die Teilnahme hätte ich größten Respekt vor ihnen, stattfinden wird es aber trotzdem. Man muss in Zukunft vorbeugen, dass es gar nicht mehr so weit kommen kann.

Ich habe ein aktuelles Trikot, bin fast jedes Spiel auf einem Steher (für 15 Euro) und habe sky und DAZN und manchmal hole ich mir sogar den Eurosport-Player. Ich würde nicht genügend Fußball mitbekommen, wenn dem nicht so wäre.


#15011

Ich werde die WM in Katar definitiv nicht gucken. Dazu kommt noch, dass die im Winter stattfindet und der ganze Fußballkalender durcheinandergewürfelt wird nervt mich.
Ich muss dazu aber sagen, dass mir die Nationalmannschaft schon seit einigen Jahren immer unwichtiger wird, und ich auch die WM 2018 nur noch so halb verfolgt habe.


#15012

Wenn der Blick auf die App zum Ergebnis checken oder die Sportschau am Abend genügt, ist doch in Ordnung. Andere verfolgen halt Fußball mehr und anders. Ich bin in den letzten Jahren auch mehr vom Fußball abgekommen, all zu viele Live-Spiele schaue ich auch nicht mehr. Weil es mich auch ab und an langweilt. Aber ich konsumiere nun seit Jahren mehr NHL und US-Sport ist auch nur Geschäft und Geldmacherei mit einem sportlichen Wettkampf drumherum.

Ob ich die WM gucken werde? Es ist Winter und dunkel am Abend. Also wahrscheinlich. Es sind noch 3 1/2 Jahre hin, wer weiß, wer oder wo ich dann bin. Kein Plan.