Game of Thrones [Serientalk] | [Keine Script/Leak-Spoiler!]


#9157

es war schon immer so, dass in GoT in einer folge wochen oder monate vergehen können. und ein drache braucht nunmal keine woche um über den halben kontinent zu fliegen, wenn diese staffel auch 10 folgen gehabt hätte, wäre da ein episondencut zwischen gewesen und keinen hätte es gestört.

Dann nenn mir mal ganz spontan einen besseren.


#9158

es geht aber nicht darum das die vergangene zeit nicht gezeigt wird sondern das der hilferuf entweder mit der geschwindigkeit eines düsenjets danny erreichte und sie mit der geschwindigkeit eines düsenjets zu ihnen flog um sie zu retten oder das jon snow und co tagelang im tiefsten westeros winter ungeschützt auf einer insel festsaßen ohne das der see wieder zufriert. das ist ein bruch der inneren logik und das gabs früher eben kaum bis gar nicht und diese staffel war leider voll mit solchem zeug


#9159

genau das ist passiert, nur die vergangene zeit wurde nicht gezeigt.

nein ist es nicht, die truppe um jon war so gut oder besser ausgerüstet als ein daher gelaufener wildling, und die leben auch nicht immer geschützt, und das sogar ohne einen kerl, der mal ebeb ein wärmendes schwertfeuer machen kann.
Und das der see langsam zufriert liegt wahrscheilich am salzgehalt.


#9160

selbst der regisseur hat gesagt das es nur ein tag und eine nacht war :wink: und sinngemäss hat er hinzugefügt, fuck logic, wir haben geile drachen :smiley:


#9161

Wenn die ganze Welt so aufgebaut wäre (wie zb bei Pacific Rim) wärs mir egal. Aber wenn nicht und dann offiziell so eine Aussage kommt, sollte er finde ich seinen Hut nehmen und wieder Burger braten. :confused:


#9162

hat er denn von der tatsächlichen zeit gesprochen oder nur von den szenen?
weil wie gesagt, es ergibt durchaus sinn, wenn es einige tage waren


#9163

es war laut ihm ein tag und eine nacht. musst mal suchen, das interview müsste irgendwo hier verlinkt sein. aber auch mehrere tage wären unwahrscheinlich, auf der insel gibt es so gut wie nichts brennbares, das heisst sie müssten einen westeros winter jenseits der mauer über mehrere tage überstehen auf einem felsen ohne jeden schutz und wäremquelle. wenn man sich so die horrorstories über den winter anhört die im laufe der serie erzählt werden scheint auch das ein ding der unmöglichkeit zu sein.


#9164

er hat es natürlich nicht so gesagt, sinngemäss war es irgendwas das er nicht versteht das sich leute an so kleinigkeiten aufhängen wenn sie so tolle drachen haben


#9165

Berics schwert

die frage ist halt ob er von einer tag und einer nacht szene, einem tag und einem naht dreh oder wirklicher zeit gesprochen hat.


#9166

weder sieht man es die ganze zeit brennen noch ist es wahrscheinlich das so ein streichholz mehrere männer wärmen kann

jetzt wirds lächerlich


#9167

nur weil man es nicht sieht, heißt es nicht, dass es nicht passiert-

Du hast immer nur gesagt, das in einem dubiosen interview von einem tag und einer nacht gesprochen wurde, und es nie näher spezifiziert, noch die quelle geliefert, wenn das für dich lächerlich ist, bitte...


#9168

Jeder Plan wäre besser gewesen als einen White Walker nach King's Landing in einer Kiste zu bringen. Alleine anzunehmen, dass Cersei Lannister, die fast überall als Schlange und herzlose Manipulateurin bekannt ist, denen helfen wird Untote zu bekämpfen, ist töricht. Natürlich ist Cersei die Erste, die denen in den Rücken fallen wird.
Hinzu kommt, dass dieser Untote jederzeit endgültig krepieren kann - aus welchem Grund auch immer (gibt ja genug Theorien über deren Ableben). Und dann war die ganze Aktion und Reise für die Katz'. Sorry, aber für mich wirkte dieser ganze Plan als Aufhänger für tolle Szenen und Bilder in der Serie.

Cersei und ihre Gehilfen sind auf Dauer einfach zu gefährlich. Gib ihr Raum und Zeit und am Ende wirst du es bitter bereuen. Deswegen wäre es schlauer gewesen, da gleich mit Drachen und Armeen einzufallen und ihr den Garaus zu machen. Klar, hört sich sehr direkt und schrecklich für die restliche Bevölkerung an, aber alles andere führt dazu, dass Cersei einem am Ende in den Rücken fällt und selbst Leute niedermähen lässt. Ihr sind sogar Tote in den eigenen Reihen egal.

Für mich ist es also unverständlich, was man mit diesem Plan erreichen wollte - auf einer rationalen Ebene.


#9169

es war nichtmal einer, es war ein wiedergänger...

deswegen haben sie ja direkt den beweis mit geliefert, zumal weder daenerys noch jon sie wirklich als schlange erlebt haben bis dahin, und tyrion sie in ihrer verbitterten form auch noch nicht kannte, und auch noch irgenwie auf das gute in ihr hofft

klar, alle beide, außer qyburn hat sie eigentlich nur noch euron, und dass der geil auf den thron ist und sich zum erben erheiraten wissen wir alle

Das ist doch genau das was sie eben nicht machen wollen/ sollten, zumal sie so ehr weniger als mehr truppen gehabt hätten, und es ging ja nunmal um die manpower

Das ist doch klar, die lannister und graufreud truppen für den krieg gegen die toten zu gewinnen, was ja auch teilweise funktioniert hat, ein jaime lannister is immer noch mehr als kein jaime lannister.
es ist komplett logisch, das jon, daenerys und tyrion es für möglich gehalten haben cersei zu überzeugen wie durchtrieben und verbittert sie mittlerweile ist wissen ja nur wir als zuschauer.
ohne den wiedergänger hat ja nichtmal daenerys wirklich dran geglaubt, also hätte man cersei, euron und jaime komplett vergessen können.

und mal ganz abgesehen avon, wenn jaime schneller beim besprechen gewesen wäre, hätten sie ja gekriegt was sie wollten.

apropos, für mich ist es vollkommen unverständlich warum einige so auf diesem plan rum hacken, jon, daenerys und tyrion sind nunmal nicht die zuschauer sondern charaktere in der serie von denen zwei cersei und ihre art nichtmal wirklich gesehen haben. und einer sie auch jahre nicht gesehen hat und ihr wahrscheinlich noch die chace geben wollte sich zu bewähren.


#9170

Tyrion sollte Cersei perfekt kennen nach all den Jahren und daher ist es Murks :smiley:
Damit Cersei stark wirkt, hat man mal eben die aktuell größten Armeen Westeros verschwinden lassen (Dorne + Highgarden). Im Normalfall hätte die Bevölkerung rebelliert, nachdem man mal tausende Menschen getötet hat durch die Wildfireexplosion und die Armeen von Highgarden/Dorne hätte Kings Landing elendig verhungern lassen durch eine Belagerung. Was passiert stattdessen? House Tarly wechselt bequem die Seiten und die Armee der Lannister marschiert munter rum :smiley: Und was in den Flusslanden passiert, nachdem das Haus Frey weg ist, interessiert irgendwie auch keinem. Wen interessiert schon Edmure und dass man den Blackfish Offscreen sterben gelassen hat. Nachdem die halbe Armee der Lannister verbrennt, hat Cercei natürlich eine super Verhandlungsbasis (a la ich bin vielleicht schwanger?). :rolling_eyes: Cersei hat am Ende nur über Kings Landing geherrscht, hui. Der einzige Strohhalm war die Flotte von Euron, die in Rekordgeschwindigkeit gebaut wurde.
Davon mal abgesehen war der ursprüngliche Drama-Plot in Winterfell der lächerlichste Mist überhaupt :smiley: Selbst in der jetzigen Fassung ist der einfach nur traurig. Hauptsache dem Zuschauer etwas bieten...
Da warte ich lieber noch X Jahre auf das nächste Buch, wo Stannis Jons Rolle (edit: Ich füge mal hinzu: Die Rolle in Staffel 6/Winterfell) übernimmt und Euron quasi ein Cthulhu-Halbgott ist :smiley:


#9171

naja, sie ist um einiges verbitterter und extremer seit tyrion abgehauen ist, und selbst damals hat er sie schon unterschätzt

ist für die nächste staffel bestätigt, schätze mal jaime bringt ihn als kleines mitgift mit

da bin ich anderer meinung

würde ich nicht drauf wetten


#9172

ich hab zu dir gesagt es ist hier irgendwo im thread verlinkt. ich bin nicht dein babysitter, wenns dich wirklich interessiert dann such es bitte selber raus, es ist für dich genau der selbe aufwand wie für mich. im startpost gibt es ne liste aller im thema verlinkten artikel unter beliebte links


#9173

Hiermit ist das Offensichtliche nun offiziell, dass die finale Staffel irgendwann nächstes Jahr erscheinen wird.


#9174

Ist zwar schade, aber aktuell habe ich das akute GoT-Fieber erst erst einmal überwunden, sodass ich kein Problem damit habe, wenn sie sich Zeit lassen.


#9175

ohh mann ey .......
naja dann wird es sich wenigstens richtig lohnen season 1-7 nochmal zu bingen :wink:


#9176

noch über ein jahr warten bis wir endlich sehen wie Jon, daenerys und cersei sterben :frowning: