Forum • Rocket Beans TV

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#5850

Muss man aber auch fairerweise sagen, dass Steuerhinterziehung und Terrorismus zwei Paar Schuhe sind.
Insgesamt machen die Sicherheitsbehörden ja einen guten Job, da es offensichtlich (zum Glück) seit langer Zeit keine terroristischen Anschläge gab.
Ich finde es nur traurig, dass aufgrund dieses behördlichen Abschiebewahnsinns extrem viele Ressourcen bei der Polizei verbrannt werden, um potentielle Straftäter zu überwachen, wenn sie frei auf der Straße rumlaufen.
Das die Richter teilweise so lasche Urteile walten lassen, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ist wohl wieder so eine fürchterliche Grauzone im deutschen Paragraphendschungel.


#5851

Warum “Die Richter”? Die Urteile sind doch in der Regel hart. Jetzt hat man einen Fall, wo anscheinend ein Richter komplett unfähig ist die Gefahr zu erkennen.


#5852

Im Gefängnis liegt er der Gesellschaft noch deutlich mehr auf der Tasche, von daher sollte man dieses Argument eher nicht bringen.


#5853

Wieso sollte er?


#5854

Die Unterbringung eines Insassen im Gefängnis kostete den steuerzahler 2017 im Schnitt 110 Euro pro Tag. In diesem Fall würden die Kosten wegen vermutlicher sonderverwahrung wohl nochmals höher liegen.


#5855

Da er wohl ohnehin unter Polizeiüberwachung steht (laut Nachrichten), weiß ich nicht, ob das Argument dann noch gültig ist.


#5856

Unabhängig vom speziellen Fall dürfen die Kosten ja wohl nie ein Argument gegen eine Haft sein.


#5857

Touché! Hast mich erwischt wie ich fälschlicherweise pauschalisiere. Erschreckend wie schnell das doch passiert, obwohl ich sonst versuche, darauf möglichst zu achten.


#5858

Genau, dann dürfte wohl niemand weggesperrt werden.

Vor allem Steuerhinterzieher nicht, die ja vorher Steuern gezahlt haben als Arbeitnehmer.


#5859

:beanwat:


#5860

Hmmm auch nicht wirklich, die meisten Angestellten haben kaum eine Möglichkeit um wirklich Steuern zu hinterziehen, das ist bei §19 Einkünften am schwersten.

Des Weiteren habe ich in der Praxis mit erlebt wie viele besser Verdiener (70-80.000 aufwärts) plötzlich noch Jahrzehnte alte Schweizer Konten hatten. Viel ist da nicht passiert. Veranlagst die letzten 10 Jahre nach und gut ist…

Cum Ex ist noch viel schlimmer. Nur zur Erinnerung, hier wurden keine Steuern hinerzogen sondern aus dem System raus gezogen. Eines der größten Verbrechen die wir je in Deutschland hatten und kaum einer regt sich auf oder spricht darüber…


#5861

Darum ging es ja auch nicht. Es ging darum, dass das Argument “die Tat ist schlimmer, weil er dem steuerzahler auf der Tasche liegt” schlichtweg Quatsch ist.

@Doomac91 Ich bin mir ziemlich sicher, dass du nicht die Kosten für die Überwachung meintest. Hier sind die Kosten übrigens massiv unterschiedlich und da wir den Umfang der Überwachung nicht kennen, können wir hier nur vermuten. Die Kosten für eine totalüberwachung liegen bei 100.000 pro Monat, da jedoch der Polizei in den meisten Fällen das nötige Personal fehlt, werden die wahren Kosten eher geringer sein.


#5862

Natürlich ist Cum Ex viel schlimmer. Habe ich ja auch nie abgestritten. Das haben jedoch unsere Abgeordneten verbockt (wenn nicht sogar einige involviert waren).

Jep, woran das liegt ? Auf einem Drittsender lief mal ne gute Reportage dazu. Werden sich wohl die wenigsten angesehen haben.


#5863

Ja, so ist es. Man kann es nicht einschätzen.


#5864

Diese Argumentation kann ich immer nicht so ganz nach vollziehen.

Schuld ist in erster Linie doch immer der Verursacher und der sind hier die Banken und sehr raffgierrige Menschen. Warum richtet sich unsere Wut nicht gegen diese Menschen? Warum genießen diese Menschen oft ein höheres Ansehen als die meisten anderen? Weil sie reich sind?

Wir können über eine Teilschuld von Politik und Behörden sprechen, weil sie in ihrer Funktion ganz klar versagen. Aber warum sind wir so milde mit der Wirtschaft?


#5865

Moment, darüber wurde breit berichtet. Nur lässt sich wahrscheinlich über einfach verständlichere Themen besser aufregen. Ausländer, die Politik nimmt uns den Diesel weg usw…

Ob das großartig im Bundestag besprochen wurde, in ner aktuellen Stunde oder so - keine Ahnung.


#5866

Ich verteidige die Reichen doch gar nicht. Such dir diesbezüglich bitte einen anderen Gegner. Warum genießen reiche Menschen ein höheres Ansehen ? Ich denke, weil viele von deren Reichtum partizipieren wollen.

Ist halt wie mit dem Kothaufen, wo sich die Schmeißfliegen in kürzester Zeit tummeln.

Unsere Politiker haben dem ganzen viel zu lange zugeschaut. Die sind genauso verantwortlich.

Gesamtschaden (geschätzt): 12 Milliarden Euro


#5867

Weil es ja so toll ist wie diese Leute aus der Garage der Eltern so ein riesiges Unternehmen aufgebaut haben. :heart_eyes:

Achtung! Sarkasmus!


#5868

Scheinbar ja.


#5869

Zumindest einen Teil der Schuld kann man schon den Abgeordneten geben. Eigentlich hätte man das ganze schon viel früher stoppen können, hat dann aber ein weitestgehend unwirksames Gesetz beschlossen, so dass der Betrug noch Jahre weiter laufen konnte.

Dieser unwirksame Gesetzestext wurde maßgeblich von Banklobbyisten mitgeschrieben (u.a. weil das Thema so komplex ist), so dass diese Schlupflöcher einbauen konnten oder zumindest direkt wussten, wie sie die neuen Regeln umgehen können.