Hardware- Tech Talk


#1322

Naja im DIY Markt schon, aber man darf einfach niemals vergessen das der Großteil aller PCs Fertig PCs sind die für viele viele Jahre bei der selben Person bleiben. Da ist die Zeitspanne bis Ryzen einschlägt noch etwas länger.

Und man darf bei der Steam Hardware Survey auch niemals China vergessen, ende letzen Jahres als PUBG explodiert ist war Windows 7 wieder das meist benutzt Betriebssystem weil das in China noch weit verbreiteter ist. Und im Chinesischem Markt ist Ryzen auch noch nicht so gigantisch aufgeschlagen, vor allem weil dort auch der DIY Markt verschwindend gering gegen feritg PCs vor allen in PC Cafes ist.

Bei Mindfactory die ihre Verkausstatistiken veröffentlichen sieht man das Leute die selber PCs bauen viel mehr zu Ryzen als Intel greifen, vor allem jetzt wo man Intel CPUs wenn man sie überhaupt bekommt nur überteuert findet.

Das es Intel noch sehr gut geht, sieht man einfach an Frechheiten wie dem i9-9980XE der 1:1 ein 7980XE ist nur verlötet aber als 2 Gen neure CPU vermarktet wird. Sowas könnte Intel sich nicht leisten wenn es ihnen schlecht ginge.


#1323

Ich denke auch, dass es noch eine Weilchen dauern wird bis sich es richtig auswirkt. Viele verwenden sicher noch ihren älteren Rechner und AMD konnte ja auch dieses Jahr erst seinen Markt ausbauen. Da war jedenfalls vor einem halben Jahr oder so eine Meldung das HP und Dell jetzt lieber auf AMD CPU’s setzen wollen. Wer seine Rechner selber baut, kauft denke ich eher selten eine Intel CPU schätze ich mal ohne jetzt genaue zahlen zu kennen.


#1324

Ich musste die Sales Statistiken kurz suchen habe sie jetzt rein editiert. Mindfactory ist ziemlich groß und recht repräsentativ für den Europäischen Markt.

Man sieht also das Leute die selber bauen eigentlich das ganze Jahr über schon AMD bevorzugen und die letzen Monate sogar 2/3 AMD kaufen, was vor allem an den absurden Preisen und schlechter Verfügbarkeit bei Intel liegt.


#1325

Naja das dürfte auch nicht zuletzt auch wahrscheinlich stark an der geringen Verfübarkeit + den sehr hohen Preis auch gelegen haben.
Ich schätze stark, daas sich ein Upgrade von Ryzen 1600 auf 3xxx sehr lohnen wird im Frühjahr 2019 :slight_smile:


#1326

November mit den Cyber Deals dürfte auch ähnlich extrem aussehen. Es gab ja teilweise absurde Angebote wie R7 1700X für 150€.

Ich würde mal nicht mit zu früh im Jahr rechnen, eher nach Ostern.


#1327

Ich bin schon am überlegen, falls die CPU’s mehr Kerne besitzen sollten, ob nicht besser auch das Board ausgetauscht werden sollte wegen der höheren Leistungsaufnahme. Momentan nutze ich ein B350. So von den Anschlüssen her reicht es eig. mehr als genug.


#1328

Wenn es wirklich einen 16 Kern CPU auf AM4 geben wird, würde ich ihn auf keien Fall in ein B350 Board stecken :sweat_smile:

Aber die 7nm 8 Kern Chips sollten auch auf B350 kein Problem werden.


#1329

Genau das denke ich mir auch :smiley:
hmm vielleicht hole ich mir diesmal auch eine CPU mit einem X am ende. Außer die haben wieder einen Temp. Offset


#1330

das Bild sagt über Ryzen ja nicht wirklich was aus - zumal es sicherlich auch noch andere AMD CPUs in den 15,83% enthalten ist
wie zum Beispiel FX-CPU-Reihen oder so


#1331

Ja aber ich hätte gedacht, dass Intel Marktanteile verliert und nicht weiterhin schon fast Monopolstellung beinhaltet.

Über 80% Marktanteil bei den Steamnutzern ist schon echt krass. CPUs wurden ja in der Zeit auch gekauft, denn man sieht auch, dass der Anteil an Nutzern mit mehr als 4 Kernen immer mehr zunimmt.


#1332

ja derzeit ist Intel einfach unverschämt teuer.
Aber das war nicht immer so .
Gab auch ne zeit wo die AMD und Intel cpus relativ gleich teuer waren und da haben natürlich die ganzen gamer eher zu den Intel gegriffen weil die nunmal bessere gaming performance liefern.

Sollte Intel aber ihre Produtionsprobleme nicht mal langsam in den griff kriegen, wird sich das blatt immer weiter in richtung AMD wenden.

Wobei es immer die unbelehrbaren gibt :slight_smile:
Also ich hab auch nen 8700k und bin super zufrieden , aber würde ich heute nen PC bauen , würde ich mir auch nen Ryzen einbauen .
Der aufpreis bei Intel steht einfach in keinem verhältniss mehr.
Aber hab im bekanntenkreis jemanden , der wartet lieber solange bis die Intel günstiger werden als das er sich nen Ryzen kauft .
Und ich hab wirklich versucht ihm den Ryzen schön zu reden … no chance.
Kann ich auch nich so ganz verstehen , aber nagut manche leute sind halt so Anti-irgendwas , da kann kommen was will .


#1333

Notebooks mit Raven Ridge ohne nennenswerte nachteile gegenüber den Intel pen­dants gibts immer noch nicht und der markt ist deutlich größer als für desktops. Ich weis nicht wie da die verteilung bei steam aussieht aber es wird diese ganzen gaming notebooks nicht geben wenn sie niemand kauft.


#1334

wieso ausgerechnet im Februar?
passiert da irgendwas signifikantes?


#1335

Ryzen 3xxx kommt im Frühjahr/erste Jahreshälfte 2019 :astonished: :hugs::slight_smile:


#1336

Sinnlos - Ich kann doch nicht jedes Jahr alles neu kaufen.


#1337

:roll_eyes:

und wieder zu spät dran. also auf zen2 warten … :frowning:


#1338

Hat ja keiner verlangt, ich denke es lohnt sich eh wenn überhaupt nur für sehr alte cpus zu tauschen.


#1339

Wie meinst du das?

werden die 33XXX so viel besser sein?


#1340

Das wird man abwarten müssen. Man vermutet bis zu 13%, aber bevor da Test von unabhängigen 3. kommen kann man da eh nichts draufgeben.

Wollte eigentlich im neuen jahr endlich meinen Haswell in Rente schicken und den 2700k verbauen, aber wenn ja dann im Juni schon wieder der 3xxx mit neuer Architektur kommt kribbelts ja doch wieder auf den zu warten …


#1341

Vorsichtige Schätzung: 400MHz höherer Takt und 5% mehr IPC.
Best Case Schätzung: 700MHz höherer Takt und 10-15% mehr IPC.

Die Wahrheit wird irgendwo zwischen beiden liegen.

Aber Februar ist definitiv zu früh, auf keinen Fall vor Juni mir weiter Verfügbarkeit rechnen. Die Server kommen dieses mal vor den Desktop Chips ran, weil AMD unbedingt in den Markt will und Zen+ mehr als ausstreichend Konkurrenzfähig im Desktopmarkt ist.