Hardware- Tech Talk


#1382

ah ok, dann doch, meine nur das mir framerate solange nixruckelt, mich nie gestört hat


#1383

Ich finde auch, dass, solange etwas flüssig läuft, sogar 24 FPS noch “spielbar” sind…aber seit ich auf 144 Hz Basis zocken kann, würde ich um keinen Preis mehr auf 60Hz zurück, meinen Augen tut es einfach auch gut. :slight_smile:


#1384

Seh ich anders. Nicht nur Marktanteil haben sie verloren, sie mussten auch deutlich schneller nachlegen als ihnen lieb war und das merkt man in der Qualität der CPUs die nach Ryzen Launch kamen. Klar hat Intel immernoch mehr GHz pro Kern, das aber bei fürchterlichen Temperaturen und beschissenem Preis + Verfügbarkeit.


#1385

"Der Impact für Intel ist aber, bis jetzt, ausgeblieben. "
Klar weil die Intel 4c/4t oder 8t cpu’s für viele vollkommen ausreichend sind und einen guten dienst machen.

Es gibt eben auch viele die überhaupt keinen grund sehen den prozessor aufzurüsten. Ich habe 4 kumpels mit “alten” (i5 4670k, i5 2500, i7 4790k, Xeon E3-1231v3) intel prozessoren und einen mit einem AMD Fx 8350, die würden nie auf die idee kommen den prozessor auszutauschen, die kaufen wieder lieber die neuste midrange gpu und klatschen die einfach in das Gehäuse und gut ist.

Thema Bottleneck interissiert die nicht, und solange sie die 60 fames halbwegs bekommen die sie benötigen um ruckelfrei zocken zu können, bleiben die bei ihrem alten intel. Was ja ok ist.

Und die zocken jetzt auch nicht gerade die fordernsten AAA Titel.

Csgo, Path of Exile, Hereos of the Storm, Landwirtsschaftssimulator 2019…, das fordernste was zwei momentan zocken ist bf5 und das scheint wohl auch so halbwegs zu laufen.

Wobei bei mindfactory aktuel schon sehr gut Amd verlauft:


#1386

Ja, bei einem alten Intel bleiben ist auf jeden Fall immer noch besser, als ein AMD FX, irgendwann werden das dafür benötigte Atomkraftwerk und der Kühlturm nämlich zu teuer! :kappa:

…Ich bin froh, dass die Ryzens ganz anderer schnack sind…und ich warten konnte, bis diese Reihe released wurde, anstatt einen i5 zu nehmen. :simonhahaa:


#1387

Die Pc Leistung steigt ja auch schon lange nur noch sehr langsam.

Früher hat sich eben binnen 1-2 Jahren die durchschnittliche PC Leistung verdoppelt.

Ist natürlich ein Zweischneidiges schwert, würde morgen auf einmal 16 kerne mit je 6ghz für 400€ möglich sein, würden die Entwickler dies eventuell wohl auch nutzen, und die Besitzer eines jetzigen 1000€ Rechners bräuchten dann einen neuen. oder könnten Witcher 4 auf einmal nur noch in “medium” spielen.

Aber wo früher der PC der Wegweiser war orientiert man sich jetzt ja immer nur an den verdammten Konsolen die die Entwicklung einfach extrem blockieren, da man ein neues AAA Game eben so programmieren muss/bzw von Publisherseite so will, dass es die aktuelle Konsolengeneration packt.

Ein Half Life 2, was einfach mal für den Pc programmiert wurde und das auf Konsole nur arg downgegradet lief, würde heute leider kaum noch programmiert werden.


#1388

Huch, sollte eigentlich eine allgemeine Antwort werden. :slight_smile:

Natürlich konnte AMD Intel Marktanteile absprechen, laut Tom’s Hardware aber nicht so viel wie erwartet. Auch Golem spricht von dem stärksten Quartal für Intel seit Langem (immer?)

Intel hat dieses Jahr Rekordgewinne eingefahren, trotz der Ryzen Reihe. Das meinte ich auch mit “Impact, bis jetzt, blieb (noch) aus”. :slight_smile:


#1389

Ui krasse gerüchte: 12c/24t für 300$ und 16c/32t für 450$

Mit TDPs von 125 respektive 135 Watt setzten die zwei Topmodelle zwingend X570- beziehungsweise B550-Mainboards mit stärkerer Spannungsversorgung voraus.

Jetzt müssten nur noch Spiele entwickelt werden die von den vielen kernen profitieren…
Und ob dadurch die fps steigen könnte ist auch noch fraglich, es kommt halt immer noch auf die gpu an.

Specs-pcgh

Quelle:


#1390

Das schon lange das ‘‘Problem’’.

Ich selbst habe erst vor kurzem meinen alten i7860 gegen einen Ryzen 2600x getauscht. Nicht weil es, seit dem i860, keine schnelleren CPUs gab, eher weil es vorher einfach nicht ‘‘sinnvoll’’ war.

Der i860 läuft jetzt noch im System meiner Freundin, und sie kann wunderbar mit arbeiten / spielen. Soll heißen, dass es zwar wesentlich schnellere CPUs gibt, immerhin ist das Ding 10 Jahre alt, die Mehrleistung aber ‘‘kaum’’ benötigt wird. (Natürlich abhängig vom Einsatz - ABER (!) zeigt die Richtung. Eine 10 Jahre alte CPU vor 10 Jahren war kaum zu etwas zu gebrauchen. Wenn man an Pentium 1 vs i7 denkt)


#1391

(Natürlich abhängig vom Einsatz - ABER (!) zeigt die Richtung. Eine 10 Jahre alte CPU vor 10 Jahren war kaum zu etwas zu gebrauchen. Wenn man an Pentium 1 vs i7 denkt)

jup, hatte bis vor 3 jahren noch nen c2d und als ich dann auf i5 umgestiegen bin, dachte ich im nachhinein es ist eigentlich erstaunlich was der c2d noch so alles mitgemacht hat


#1392

Wenn das am Ende stimmt dann holla die Waldfee :smiley:
Würde dann wahrscheinlich vom 1600 auf den 3600 Upgraden


#1393

AdoredTV Logo auf der Tabelle, link zu PCGH, i see what you did there.

̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶h̶̶a̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶n̶̶o̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶s̶̶ ̶̶g̶̶e̶̶l̶̶e̶̶s̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶a̶̶b̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶b̶̶e̶̶i̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶h̶̶i̶̶g̶̶h̶̶ ̶̶e̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶c̶̶h̶̶i̶̶p̶̶s̶̶ ̶̶w̶̶e̶̶r̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶m̶̶i̶̶t̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶t̶̶d̶̶p̶̶ ̶̶n̶̶e̶̶u̶̶e̶̶ ̶̶b̶̶o̶̶a̶̶r̶̶d̶̶s̶(̶z̶̶5̶̶9̶̶0̶̶?̶)̶ ̶̶b̶̶e̶̶n̶̶ö̶̶t̶̶i̶̶g̶̶t̶̶ ̶̶o̶̶d̶̶e̶̶r̶̶?̶

Ups. deinen mittleren absatz gekommt überlesen ^^’


#1394

Ja man geht davon aus das R9 Chips nur auf X570 und B550 laufen weil sie die alte Spezifikation von AM4 sprengen.


#1395

Naja, mein 10 Jahre alter PC könnte sowas wie Life is strange 2 schon noch abspielen, nur die fehlende Direct X 11 Version versaut das, da dadurch alles einen pinkglossanstrich kriegt.

oftmals ist das Problem nicht fehlende Leistung sondern fehlende Softwareunterstützung


#1396

Ich denke auf kurz oder lang macht ein Upgrade schon Sinn. Vom 1600 wie ich z.B jetzt vielleicht nicht unbedingt aber die mit den älteren CPU’s im System werden wohl langsam Probleme bekommen schätze ich…
Ich komme darauf, weil die neue Konsolen Generation auf Ryzen setzen wird und auf mehr Kerne. Denke mit der nächsten Konsolengeneration wird das Potenzial der Kerne langsam aber sicher völlig ausgeschöpft werden.

Ich gehe mal von aus das man bald mit mindestens 6 Kernen fahren sollte.


#1397

Sollte man eigentlich jetzt schon, wenn man noch auf 4 Kernen ist hat man hoffentlich einen i7 für HT sonst kann es in Games wie Assasins Creed Odysee schon mal sehr eng werden mit den 60FPS.

4 Kerne 4 Threads sind nicht mehr das was sie bis 2016 waren wo alles darüber bei 90% der Games keinen Unterschied gemacht hat.

Die ganzen Leute die sich wegen “Games brauchen nicht mehr als 4 Threads” einen i5 6600k oder 7600k gekauft haben können einen da schon etwas leid tun. 2019 dürfte ein hartes Jahr für diese CPUs werden wenn es an AAA Games geht.


#1398

Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Viele Spiele(engines) ziehen keinen Vorteil aus / können keinen Vorteil aus vielen Kernen ziehen, da es Dinge gibt, die einfach “Takt” voraussetzen. Dinge, die sich nicht parallelisieren lassen, werden noch lange keinen Vorteil aus mehr Kernen ziehen können. Rein für Spiele gesehen.

Da wäre eine Entwicklung in Richtung Takt und Effizienz wesentlich sinnvoller als auf weitere Kerne zu setzen. Das hat nicht mal etwas mit fehlender Optimierung für mehr Kerne zu tun, sondern eher, dass es einfach keinen Sinn macht.


#1399

Battlefield 5 (Frostbite Engine) hinkt mit 4 Kernen / 4 Threads auch ziemlich hinterher.


#1400

Es geht jetzt nicht unbedingt um 4 Kerner. Der Wahn zu mehr Kernen ist aber begrenzt.

Um mal zu zitieren:

"Du kannst eine Anwendung nicht auf beliebig viele Kerne skalieren. Je unterschiedlicher und variantenreicher die Berechnungen sind, desto kleiner ist der Anteil an Code, der sich gut parallelisieren lässt. Und bei Spielen ist genau das der Fall. Der Vorteil zusätzlicher Kerne sinkt somit mit jedem zusätzlichen Kern exponenziell. Genauso steigt der Aufwand, einen zusätzlichen Rechenkern auszulasten exponenziell mit jedem zusätzlichen Kern. "


#1401

“Mehr Takt” gibt es aber nicht wirklich, es hat schon seinen Grund warum Intel trotz mehr oder weniger der selben Architektur auch bis heute nicht weit über 5GHz raus kommt.

Außerdem richten sich die Engines nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner, und das sind Konsolen. Und diese werden nie absurd hohe Taktraten haben, sondern werden auch in der Zukunft auf immer mehr Kerne setzen.

Natürlich gibt es ein Limit wie viele Threads noch sinnvoll sind und ab wann es mehr arbeit ist die ganzen Threads zu koordinieren als diese mehr Performance bringen, aber gerade für Spiele bei denen extrem viele verschiedene Dinge im Hintergrund ablaufen kann man schon sehr weit treiben.

Natürlich ist es theoretisch viel krasser nur ein paar Threads zu haben und einfach mit 10GHz Cores zu befeuern, aber das ist ein praktisch von der Physik her nicht umsetzbar.