Hip Hop Smalltalk


#1154

Musik von Dexter um 2008, wo er scheinbar schonmal gerappt hat.
Wer Dexter & Fatoni möchte, wird das Alvum Schelle von ihm ebenso mögen.


#1155

#1156

Finde den Junge so unfassbar talentiert…


#1157

:rofl::rofl:


#1158

Das ist echt on Point.
Sehr stark.
Wenn Hommage und Parodie verschwimmen. :grinning:


#1159

#1160

Weiß man eigentlich was über die Nicht-KIZ-Mitglieder von VSK?
Hab mich noch nicht in allzu tiefe Recherchen gestürzt, aber wenn hier niemand was dazu sagen kann, mach ich das vielleicht mal. :smiley:


#1161

No, keine Ahnung wer das is.


#1162

#1163

Bin gespannt aufs Album.
War nie der allergrößte Fan seiner Musik, aber der Sound klingt interessant.


#1164

Kannte von den anderen nur Justus und Vork so wirklich. Die anderen Mitglieder sind Cannibal Rob und Fanta Yokai, wobei ich von den beiden vorher nur Cannibal Rob in Verbindung mit Vork und K.I.Z. mal gehört hatte. Hätte den aber nicht wieder erkannt und wusste auch nicht wie er aussah. Finde was die Jungs machen aber auch echt erfrischend und dope. Einfach mal was anderes.


#1165

#1166

Danke schonmal soweit! Das mit Cannibal Rob ist ein guter Hinweis. Ich dachte mir schon, dass das vielleicht Leute sind, die man hier und da im KIZ Umfeld schonmal gehört hat (auf dem Promo-Album evtl.)

Aber… keiner von denen ist Justus. Also wenn du Justus Jonas meinst.


#1167

Yo, meine Justus Jonas. Hab ihn in dem Track jetzt auch nicht gesehen, aber weiß halt, dass er als Justus aka. MC Bleistift, eines der Mitglieder vom VSK ist.


#1168

Hm, davon bin ich ehrlich gesagt nicht so überzeugt. Schließlich sind ja alle Member auch auf dem Plattencover. “Justus” ist auch das einzige Mitglied, dass bei Wikipedia keinen Verweis hat.
Bei laut.de wird das letzte Mitglied als “xx” aufgeführt. https://www.laut.de/Verbales-Style-Kollektiv


#1169

Bin mir da auch nicht sicher. Hab darüber nämlich bis jetzt leider auch noch keine guten Infos gefunden. Hab nur nen Kumpel mal gefragt und der meinte, dass Justus Teil von den Jungs ist. Danach hab ich diverse Artikel gelesen aber da stand nix genaues. Nur bei Wikipedia hab ich dann einen Eintrag mit Justus aka. MC Bleistift gefunden, aber das kann ja auch falsch sein.


#1170

#1171

ich stimme ihm weitestgehend zu. das ist einer der gründe wieso ich in den letzten 2 jahren immer weniger aktuellen rap höre. wie seht ihr das thema?


#1172

Am Ende hängts von den Konsumenten ab.
Wenn ihr diese Cloud-Lean-Rapper auf Spotify unterstützt wird es halt so weitergehen.
Eventuell ist auch einfah die schwarze Jugend in USA mom stark unpolitisiert und möchte lieber Feiern gehen als sich kritisch mit Trump in der Musik auseinander zu setzen oder zu Demos aufzurufen ala “F…ck the Police”.

Ich kenne mich aber jetzt auch nicht so mit amerikanischen Rap aus.
In Deutschrap gibts zwar auch solche inhaltslosen Cloud-Rapper (hust Ufo hust) aber mit Morlock Dilemma, Fatoni und Co. gibts noch sehr viele Künstler, die den kritischen HipHop Spirit noch weitertragen.


#1173

Ich find es aus Konsumentensicht auch ziemlich langweilig, was im Großteil der Hip-Hop-Szene stattfindet. Ich fand diesen Gangsterrap immer ziemlich öde, weil es schlicht nie inhaltliche Abwechslung gibt. Es dreht sich nur um die immer gleichen 4-5 Themen. Und dann ist das einzige worin man sich unterscheidet wie man es ausdrückt (was heute heißt, welche krassen Reime und wie-vergleiche man hat), wie man flowt oder wie der Beat ist.
Amirap höre ich ja generell fast gar nicht. Hier im deutschem Raum habe ich so meine handvoll Künstler, die meiner Meinung nach was tatsächlich einmaliges machen. Und vom Rest halte ich mich soweit es geht fern. Ich glaube aber dass es nicht nur am Konsumenten liegt, sondern auch an den Journalisten. Deswegen mag ich das neue Prezident Album sehr, weil es auch aufzeigt, wie diese “Journalisten” heuchlerisch agieren und abgesehen davon auch nie wirklich kritisch sind. Wenn man als Jucie oder Rap.de oder was auch immer mal aufhören würde, jedem “Gangster”-Rapper, der den Takt trifft und zweisilbige Reime schreiben kann, in den Arsch zu kriechen, könnte man vielleicht was ändern.