Rocket Beans Community

Interessantes und Beeindruckendes


#666

Goldvision spielt GTA Online als Pazifist. Witzig, interessant und hochphilosophisch.


#667

Es ist vielleicht nicht so beeidruckend aber ich finde es zu mindest interessant:

Der 2 Komponenten Epoxidharzkleber von UHU riecht wie Erdnussflips.


#668

schmeckt auch so !!!


#669

Man sollte annehmen die Hersteller von so Zeug produzieren so was bewusst mit einem abstoßenden Geruch. Eben damit keiner ausversehen oder aus Dummheit davon kostet.
Ich habe als Kind mal einen krÀftigen Schluck Terpentin genommen. War halt mit orangener Farbe gemischt und in einer Hohes C orangen Saftflasche

Auch etwas was man nicht macht, so etwas in ein BehĂ€ltnis fĂŒr Lebensmittel umfĂŒllen.


#670

steht auch meistens auf den LebensmittelbehĂ€ltnissen “nur fĂŒr Lebensmittel verwenden” aber wer kennt es nicht beim alten in der Garage oder Keller 
 da geht einiges :smiley:


#671

Sind eben oft leider meist die einzigen Chemiefesten BehĂ€ltnisse die man als NormalbĂŒrger im Haus hat, weswegen viele dann im Keller so ein bisschen SalzsĂ€ure, Terpentin etc in Sprudel oder Saftflaschen hat.


#672

in Norwegen haben unsere Nachbarn tnt 
 aber nur fĂŒr den Ausbau des Hauses (da werden die Keller gesprengt und frĂŒher auch die GrĂ€ben auf dem Friedhof im Winter) :smiley:


#673

:cluelesseddy:


#674

ja 
 da sind nur Felsen
und Riesensteine 
da will man nicht Buddeln !!!


#675

in diversen LĂ€ndern kannst sowas als Farmer ja auch kriegen, zb um BaumstĂŒmpfe wegzusprengen oder so.

Bis zum Vietnamkrieg ca , war Dynamit in den USA sogar ein frei verkĂ€uflicher Gegenstand fĂŒr ĂŒber 18jĂ€hrige.


#676

Etikett entfernen und auf die Flasche draufschreiben, was sich darin befindet.


#677

das ist nem Kind, das im schlimmsten Fall noch nicht lesen kann auch egal. wenn das die Form der Flasche kennt und das Zeug da drinn lecker aussieht wird das auch getrunken^^


#678

Wenn ein Kind, dass noch nicht lesen kann, an so eine Flasche rankommt, sollte man sich als Elternteil ĂŒberlegen, wohin man solche Flaschen stellt. :stuck_out_tongue:


#679

Gehört natĂŒrlich ins GemĂŒsefach. Da geht das Kind niemals freiwillig ran. :grin:


#680

Ich glaube die einzige effektive Variante so was zu verhindern ist die hier:


#681

Zwei Sachen fand ich sehr interessant:
Erstens, die Aussage der Feministin, dass sie Freier bzw. MĂ€nner mit einem bestimmten Menschenbild nicht in ihrem Umfeld haben möchte. Wie ein Verbot von Prostitution aber dazu hinwirken soll, ist fĂŒr mich nicht ersichtlich. Es mangelt mir an einer Lösung fĂŒr die Ursache des Menschenbilds. Stattdessen versucht man nur die Symptome zu bekĂ€mpfen.
Zweitens, die Idee eines FreierfĂŒhrerscheins. Also die Pflicht fĂŒr Freier sich registrieren zu lassen und gewissen Voraussetzungen erfĂŒllen zu mĂŒssen. Das wĂ€re meiner Meinung nach tatsĂ€chlich keine so schlechte Lösung, abgesehen vom bĂŒrokratischen Aufwand.


#682

weiß nicht ob das hier passt, aber Gamestop wĂŒrde ihm bestimmte nur 8€ fĂŒr die Games geben :sweat_smile:


#683

Also quasi ein Melderegister fĂŒr alle, die beim nĂ€chsten Pogrom am Baum landen? :thinking:


#684

Was könnte da schon schief gehen. Warum nicht einfach Prostitution als Beruf anerkennen, inklusive Ausbildung (Selbstschutz/Fremdschutz/Rechtliches etc) und es so aus dem halb dunkel holen?

Aber neeeein, das ist ja moralisch viel zu fragwĂŒrdig, ich geh mir schnell mal Nestle Wasser kaufen und dann Spende ich an die Katholische Kirche, Amen.


#685

Die Praktikumsberichte wĂŒrden mich interessieren :smiley: