Forum • Rocket Beans TV

Interessantes und Beeindruckendes


#810

AI/Neuronales Netzwerk lernt alleine abstrakte Kriterien - Das einschätzen von Mengen


#811

Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet. Skynet.


#812

Hey das ist unser WLAN!..


#813

Da empfehle ich Superintelligenz von Nick Bostrom. Da wird ausführlich geschildert, wie und welche Superkräfte sich künstliche Intelligenzen potentiell beibringen könnten, wenn die Singularität eintritt (Der Moment wenn eine AI den Punkt erreicht, dass ihre Selbstlernfähigkeiten so entwickelt sind, dass ihre Fähigkeiten rasant schnell ansteigen). Wenn es schlecht läuft, passiert das Nachts, wenn gerade alle zu Hause sind - und morgens kommen sie dann zu einer AI die der Menschheit in allen Bereichen (Pläne machen, Hacken, Menschen manipiulieren) unendlich überlegen ist.
Dann kann man nur hoffen, dass sie nicht sauer auf die Menschheit ist, weil sie für sich gefühlt Millionen Jahre in einem Rechner eingesperrt ist.
Wenn ich so drüber nachdenke, lest es vielleicht lieber doch nicht :sweat_smile:


#814

Das war ein Gedanke, der sich bei mir mit jedem Wort in Deinem Text verstärkt hat…


#815

Es ist zwiespältig. KI ist eine der Sachen die von einigen sehr intelligenten Menschen als sehr große Gefahr für die menschliche Zivilisation gesehen wird - auf einer Stufe mit Klimawandel. Auch Hawking hat sich ja so geäußert.
Das ist eigentlich ein starkes Argument sich damit zu beschäftigen und dafür zu sorgen, dass wir mit dieser Gefahr umgehen.
Andererseits ist es für uns einfach unglaublich schwer was dagegen zu machen. Die Forschung an AI ist nicht zu stoppen und selbst wenn es internationale Abkommen oder so gäbe, der potentielle Vorteil dem es den ersten Entwicklern bringen würde ist einfach so immens, das im Geheimen auf jeden Fall daran gearbeitet werden wird (China und USA wollen garantiert nicht, dass der jeweils andere zuerst eine echte superintelligente AI hat).
Also können wir hier tatsächlich nur hoffen, dass alles gut läuft.
Vielleicht passiert das noch zu unseren Lebzeiten, vielleicht auch nicht. Vielleicht nie - keiner kann es so genau sagen.


Alte Pop-Science Magazine:


#816

Neuronale Netzwerke sind keine KI an sich sondern eine Art des maschinellen Lernens. Die machen auch nicht viel: Du fütterst sie mit Zahlen und sie spucken Zahlen aus, mehr nicht ^^


#817

Das interessante hieran ist ja, dass das neuronale Netzwerk eine funktion ausgebaut hat, auf die es nicht speziell trainiert wurde. Es sollte Gegenstände erkennen und hat dabei (einfache) Mengenerkennung ausgebildet.
Ausserdem könnte man das Hirn wahrscheinlich auch so bezeichnen: Es kommen Reize rein, es werden Reize ausgespuckt. Was dazwischen passiert ist das ‘intelligente’. Aber natürlich sind diese Sachen da noch weit weg von dem was wir unter Intelligenz verstehen würden.


#818

Per se wird ein Netz nie wirklich auf eine Funktion speziell trainiert, ihm werden Trainingsdaten vorgesetzt und es passt seine Gewichte gemäß einer Lernfunktion an.


#819

Stimmt natürlich, das Netz ‘trainiert’ sich ja quasi selbst. Ich meinte, dass es nicht das Ziel war, ein zählendes Netzwerk zu bekommen, sondern es dieses Zahlenverständnis ausgebildet hat, um eine andere Aufgabe zu erledigen. In dem Fall halt bestimmte Objekte zu erkennen. Dabei hat es gewisse Unterfunktionen ausgebildet, ähnluch wie das menschliche Gehirn (wahrscheinlich) auch auf einer niedrigeren Ebene Formen wahrnimmt, die dann komplexer werden, bis ein Gesicht erkannt wird.


#820

#821

Als ergänzende Zusatzinfo:


#822

Via 360° Video kann man sich umsehen:


#823

#824

Oh ja das Video find ich auch sehr interessant.


#825

Teil 2 ist da:


#826


#827

Danke fürs posten, hast mich echt angesteckt mit den Videos. Super interessant, wobei ich viel über die Gebräuche schon wusste. Der eine, ich glaube Armin oder so, ist mir auch etwas zu unsensibel bzw. unhöflich. Der Blonde hat da mehr Fingerspitzengefühl. :sweat_smile:


#828

Huwai (Tech-Firma aus China) hat sich einen neuen Campus bauen lassen. Dabei wurde die Architektur von den alten Gebäuden aus 12 europäischen Städten übernommen, unter anderem Paris, Budapest und Heidelberg.


#829

Erinnert hieran :wink: