Japanische/asiatische Musik


#62

Ich höre regelmäßig Nana Mizuki, Aya Hirano, Yui Horie, Babymetal, Vocaloid (findet man auch schon einiges), Red Velvet, Girls Generation, One Ok Rock


#63

Genau deswegen kann ich es (noch) nicht empfehlen, es fehlt zu viel von aktuellen und bekannten Bands und wer auf der Suche nach Openings und Osts ist, der wird es nicht leicht haben. Schlecht find ich das Angebot aber dennoch nicht und freu mich das es immer besser wird, reicht mmn. aber einfach noch nicht für eine Empfehlung^^


#64

Schlage mich gerade selbst mit Spotify auf der Suche nach Musik aus Japan um und kann dem nur zustimmen. Man findet zwar viel aber gerade abseits des Mainstreams kaum was oder nur eine begrenzte Auswahl. So wie zum Beispiel zu Natsuko Nisshoku welche ich vor kurzem erst entdeckt habe. Gibt von ihr das aktuelle 4. Minialbum und das wars.

Hier mal ein Beispiel Lied von ihr:

Höre die gerade rauf und runter.

Auch gut, aber eher aus dem bereich des Hip Hops sind

und

(Wer japanischen Hip Hop Mag kann sich auch den Soundtrack zum Film Tokyo Tribes anhören und/oder den Film schauen)


#65

Oh Gott, Electric Eel Shock. Die hatte ich ja völlig verdrängt. Die hab ich vor Jahren mal als Vorband der Bloodhound Gang in Köln live gesehen. Sehr abgedreht, passend zum Hauptact. Der Drummer war nur mit einer Socke über dem Penis bekleidet. Das Bild der Penissocke hab ich jetzt wieder vor Augen :smiley:


#66

Nana Mizuki ist super von ihr gibt es glücklicherweise fast alles zu finden


#67

Ich freu mich grad über die neuen Sachen von 10-Feet, müssten die nur auch noch endlich mal bei Spotify landen^^



#68

Ich werfe auch mal ein paar Bands in den Raum. Beispiel-Songs kann man ja über YouTube finden.

  • サカナクション
  • sukekiyo
  • Dir en grey
  • The Oral Cigarettes
  • The Gazette
  • lynch.
  • 凛として時雨 / Ling tosite sigure
  • Utada Hikaru (wer jPop mag)

#69

Ich bin ja tatsächlich eher ein Freund von schon älterer Musik und jemand, den ich tatsächlich durch Tarantino entdeckt und lieben gelernt habe ist Meiko Kaji. Zwei Songs von ihr, nämlich Urami Bushi und Shura No Hana waren auch Teil des Kill Bill Soundtracks, außerdem basiert der Tarantino-Film auf Lady Snowblood, in dem Meiko Kaji die Hauptrolle spielte.

Da ist das Best of-Album von 2004 sehr zu empfehlen und es ist auch auf Youtube verfügbar.
Meiko Kaji - Zenkyoko Shu

Weitere Empfehlungen:
Hako Yamasaki - Help Me
Spectrum - Sunrise


#70

Meine neusten Entdeckungen




#71

Wer Freude an Instrumentalmusik hat, könnte Joe Hisaishis Musik gut finden. Wird wegen Prinzessin Mononoke eh jedem ein Begriff sein, trotzdem würde ich ihn hier gern erwähnen, weil er mein Lieblingsmusiker aus Japan ist.

Und dieses Stück ist auch sehr schön:


#72




#73

#74

Ultra popig, aber läuft grad einfach in Dauerschleife...^^


#75

#76

Die Serie hab ich nie gesehen, aber das Lied hör ich immer wieder gern^^


#77

Hallo,
ich mache einfach mal dreiste Eigenwerbung :wink: Ich bin selbst Halb-Japaner und mache Musik auf Deutsch mit Textpassagen auf Japanisch. Darum passt es ja hier irgendwie rein.

Hier mal ein Video von meinem neuen Album. Beim Track "Gute Besserung" habe ich übrigens Ede und Trant eingebaut. 10 Mark 50 für den, der das Format erkennt.


#78

#79

Sieht mehr wie ein Lern Video aus für 4 jährige als Musik ^^


#80

haste gar nicht mal so unrecht… Momoiro Clover Z haben ganz nebenbei ein Programm für Kinder und das heißt Momokurochan Z :slight_smile:

Pikotaro hatte 2016 übrigens diesen Pineapple Hit, ist aber eben alles MUSIK!


#81