Rocket Beans Community

Kino+ Sammelthread 2019


#2797

Nun. Ich kann es nicht erklären, weil ich diese Grundprämisse, dass er Scream entspricht, nicht nachvollziehen kann.

Scream ist ein Kommentar auf Horrorfilme in Gestalt eines Slashers, der in Teilen fast zur Parodie neigt.
The Shining ist ein bierernster Psychohorror. Der Film hat soviel mit einem Slasher zu tun, wie Benjamin Blümchen dem Rape&Revenge - Genre angehört.

In Scream machen zwei durchgedrehte Jugendliche Jagd auf ihre Highschool-Clique und metzeln diese nach altbewährter - aber in einer süffisant meta-kommentierten Art - ab.

In Shining wird ein Vater wahnsinnig durch Isolation und versucht seine Familie mit der Axt abzuschlachten. Dazu diese surrealen Einschübe, die den Wahnsinn verdeutlichen. In Shining ist übrigens nicht Jack Nicholson der Hauptdarsteller, sondern das Hotel. Allein über die Architektur des Hauses kann man Doktorarbeiten verfassen.

Also Scream und The Shining sind beide großartig, aber eben auf unterschiedliche Weise. Scream weil es ein Meta-Kommentar ist, der ein totgefilmtes Genre belebt hat und The Shining, weil es diese wahnsinnig dichte Atmosphäre hat.

Wenn dich das Schauspiel stört in The Shining… nun, das ist Geschmacksache. Aber auch dazu gibt es ja genug Legenden, z.B dass Kubrick Shelley Duvall dermaßen malträtiert hat, dass sie in dieser

Szene eigentlich gar nicht mehr so viel schauspielern musste.


#2798

Danke für eure Meinungen zu The Shining.
Klar, wahrscheinlich hilft es wirklich nicht den Film so spät und mit soviel Vorwissen gesehen zu haben. Vielleicht hat ich auch irgendwie einen schlechten Tag haha :slight_smile:
Muss mir den Film vielleicht noch mal bei Gelegenheit anschauen.

Mein nächstes kleines “ich mag ein Film nicht den alle anderen Mögen” Review wird übrigens Train to Busan sein :slight_smile:


#2799

Sehe ich auch so. Nach Ghostbusters (2016) ist das Ganze mehr zu einem Horrorfilm-Special ausgeartet als zu einer vielfältigen Runde über Remakes und Reboots. Habe das Gefühl, das ist öfters so, wenn der gute Wolf da ist. ^^

Aber gut, kann’s auch verstehen, dass die Jungs und Antje Lust hatten, sich einfach mal frei darüber zu unterhalten. Hat hier und da schließlich zu manch einer netten Anekdote geführt. Ist nur leider nicht ganz so interessant für Leute, die mit Horrorfilmen wenig anfangen können.


#2800

Da ist vielleicht dieser Thread was für dich:


#2801

und für “Gore-Bauer” Schröckert ist das natürlich auch ein gefundenes Fressen.

Kann es aber natürlich verstehen, dass man eher über Filme spricht, für die man auch eine gewisse Leidenschaft hat. Komplett abdecken kann man das Thema Remake/Reboot in 2 Std. sowieso nicht und dann ging es eher in die Richtung.


#2802

Star Trek, nicht Wars :stuck_out_tongue:


#2803

Ich gehe noch einen Schritt weiter als Antje. Ich kannte die Ghostbusters Filme schon vor dem Remake (so wie bei vielen waren das meine Kindheits-Klassiker) und trotzdem hatte ich meinen Spaß mit dem Film. Hauptsächlich weil ich SNL Fan bin und 3 der 4 Frauen aktive oder ehemalige Cast-Mitglieder bei SNL sind. Natürlich kann man das ein oder andere an dem Film aussetzen, aber unterm Strich bleibt eine solide Komödie, die zwar nicht wirklich mit den Original Filmen mithalten kann, aber da der Ton und die Machart von Remake und Original eh so verschieden sind, war es für mich auch nicht schwer die beiden voneinander zu trennen.

Ich finde Wolf immer etwas arrogant, wenn er glaubt seine Meinung sei objektiv der Maßstab…


#2804

Ich finde Wolf super sympathisch.


#2805

tut mir leid Dnaiel, falls ich das falsch rübergebracht habe :cluelesseddy:

Ich denke aber schon, das ich meinen Standpunkt klar gemacht habe.

Schönen Gruß


#2806

Ich wüsste nich, wofür Du Dich entschuldigen müsstest. Mein Text war eigentich unterstützend zu Deiner Aussage gemeint. :slight_smile:


#2807

Aber du weißt man ist immer in der Defensive wenn man angepingt war und ich den Kommentar zuvor vor 2 Tagen geschrieben habe und auch nicht nur auf den vorhergehenden sondern wahrscheinlich auf 10 davor geantwortet habe.

Ich hoffe wir sehen uns in 2 Wochen bei Fighting With my Family in Köln. Ich hab noch nix gesehen, aber kommt ja ganz gut weg.


#2808

Schade, dass noch keine Timestmaps da sind :confused:


#2809

Ein sehr tolles Special. Hat richtig viel Spaß gemacht :grinning:

Ein Remake das mir bei der Abschlussfrage “Fällt euch noch was ein?” spontan in den Sinn kam: Oldboy.

Das Remake fand ich einfach nur furchtbar und hab das Josh Brolin auch lange Zeit übel genommen :kappa:

Edit: sorry, das sollte keine direkte Antwort werden.


#2810

Ich weiß, typo, aber habs englisch “denial” gelesen und musste schmunzeln. :beanjoy:


#2811

:nun:

joker2


#2812

#2813

Habe gerade beschlossen Antje auf Letterbox zu folgen und habe dann gesehen das sie das Remake von Maniac angeschaut hat. Ich habe heute auch Maniac gesehen aber das Original. Was ich richtig gut fand.


#2814

Hab Bock auf den Cast :slight_smile:


Das erste Poster zu Bong Joon-hos (The Host, Memories of Murder, Snowpiercer, Okja) Parasite

Ebenso der erste Trailer, allerdings bisher noch ohne Untertitel


Billig oder will ich!
#2815

Verspätetes Feedback zum Remake-Special: Hat mich sehr gut unterhalten, vielen Dank dafür!
Ich bin kein Horror/Gore-Fan und habe daher nur einen kleineren Anteil der Filme gesehen, konnte den Unterhaltungen aber dank des Redeflusses und der Gruppendynamik gut folgen.

Besonders gefreut habe ich mich über Antje und Wolf.
Wolf ist ein rar gesähter Gast und somit immer ein Highlight.
Bei Antje merkt man einfach, dass sie immer mehr auftaut, die Erklär-Maz war schön und besonders erfrischend ist ihre oft andere Sicht auf die Dinge. Schröck, Andi und Wolf kommen meiner Meinung nach aus ähnlichen cineastischen Backgrounds und Zeiten. Ähnlich wie Antje bin ich deutlich nach dem ersten Ghostbusters-Film geboren. Ich habe zwar den Film nachgeholt, er hat aber für mich niemals diesen holy-Grail-Status bekommen wie bei der restlichen Kino±Gang. Daher konnte ich Antjes Argumentation gut nachvollziehen.

Ich freue mich auf die nächsten Specials, reguläre Folgen und alles was ihr sonst noch mit dem Kanal veranstalten werdet.
Fette Props für eure Arbeit! :beanjoy:


#2816

Ja, geht mir ähnlich. Ich hab ein bisschen nachgegoogelt und ganz oberflächlich quergelesen - die Geschichte würde schon einen guten Film hergeben.
Bei mir ist das Interesse aber in erster Linie auch eher wegen der Besetzung geweckt.
Die Bilder und die transportierte Tonalität scheinen mir aber eher bloß(?) gute Standardware.
Aber das ist ja nicht schlecht und kann ja auch für einen durchaus unterhaltsamen Kinoabend reichen.
Auf das Spiel der Darsteller hab ich jedenfalls Lust.