Rocket Beans Community

Knallhart Durchgenommen- Sekiro - mit Nils & Simon

letsplay

#182

Dieses Gedächtnis :man_facepalming:t2: Wie oft sie also ca 3mal (halt nach jeden Mini Boss) erwähnten das man 4 Perlen braucht für mehr max Gesundheit und heute „Was machen die Perlen? Müssen wir gehen?““Kriegen bestimmt was geiles“
Und hier werden Movestipps gegeben bzw das sie zum Ghul gehen sollen etc :sweat_smile:


#183

Sie weigern sich ja komplett die Spielmechaniken zu nutzen. Das ist ja so als ob man in Forza aus dem Auto steigt und ins Ziel läuft :facepalm:


#184

Sie sagen ja selbst, dass sie noch viel zu sehr in Bloodborne drin sind. Das sie so wenig blocken, nervt mich aber auch echt. Ich hoffe das sie wirklich bald mal zum Untoten trainieren gehen. Das dauert nicht lange und zeigt einem tiefen im Kampfsystem, die man sonst gar nicht erkennt.


#185

JEDER Angriff der nicht ausdrücklich mit 危 angekündigt wird kann, und sollte, pariert werden (auch wenn der Gegner einen 2m langen Knüppel hat). Bei den unblockbaren Angriffen gibt es je nach Art eine andere optimale Möglichkeit maximalen Haltungsschaden anzurichten, das wird aber im Spiel durch Tutorials und den Untoten Trainer erklärt und das müssen die beiden einfach mal lernen. Ich weiß, dass gerne gesagt wird, jeder soll auf seine eigene Art spielen wie es ihm Spaß macht aber zumindest Simon scheint es ja im Moment nicht so viel Spaß zu machen. Man kann auch gut 4-5 Trashmobs schnell im Kampf besiegen ohne jedesmal dazwischen wegzulaufen und sie einzeln zu killen. Auch bei Bossen sollte man versuchen immer anzugreifen und sie nicht immer ihre Haltung zurückholen lassen. Außerdem sollte man sich immer alle Skills durchlesen und auch mal ausprobieren, sowie die Prothesenwaffen nicht unterschätzen.


#186

Das war ja auch schon bei Bloodborne der “Nachteil” und fällt hier noch mehr auf. Bei Dark Souls gab es keinen richtigen Spielstil. Egal ob Magie, Dicker Prügler oder flinke Klinge, alles hatte seine Berechtigung und bot große Unterschiede im Spielgefühl. Bloodborne war dann schon nur noch Angriff und Sekiro scheint da noch mehr eigen zu sein.


#187

Bloodborne war angriffe, Sekiro ist defensive :smiley:


#188

Den Rant von Simon, dass man die ganze Zeit nur 2 Buttons drücken muss, kann ich aber nicht so richtig verstehen. Bei Bloodborne hat man auch nur R1 und den Dodge Button gebraucht. Theoretisch konnte man zwar R2 benutzen aber das ist nur in seltenen Fällen mit einigen Waffen sinnvoll. Und in Sekiro hat man ja mit der Prothese die gleiche Möglichkeit, nur dass man eben sogar 3 verschiedene auf einmal durchschalten kann. Anzahl der Buttons ist für mich nicht wirklich ein Indikator über Tiefe des Kampfsystems, aber ich würde eher sagen, dass man für Sekiro mehr Buttons als für Bloodborne braucht. Ist natürlich Geschmacksache, aber mir machts auf jeden Fall mehr bock als Soulsborne.


#189

Er hat halt wieder ähnliche Probleme wie schon bei Souls, sich auf das Game einzulassen. Ich hoffe er trainiert wirklich mit dem Untoten mal oder schaut sich ein paar Gameplay Guides an. Gilt auch für Nils, auch wenn er mit seinem Power-Dodging noch ganz gut durch kommt.
Er kann natürlich gerne so weiter machen, aber da er offensichtlich gefrustet ist, sollte er doch mal den erwarteten Spielstil ausprobieren.

Ich bin mir auch noch nicht sicher, wie gut mir das Game im Vergleich zu den anderen Souls Game funktioniert.


#190

Sekiro ist doch mit dem Finisher-System auch sehr offensiv.


#191

finde sekiro is eher reaktiv udn bloodborne war aktiv so im vergleich


#192

Meinte ich ja du verteidigst primär und konterst dann. BB war damasch damasch


#193

Dark Souls ist doch viel eher der Defensiv-Kandidat der “Reihe”.


#194

Wenn man sich wie ne Schildkröte hinter einem Schild versteckt ja, wenn man schnellere Waffen oder dual wield spielt ist es auch ziemlich offensiv. Fand es immer sehr schön dass man bei DS die Wahl hat, das ist bei Sekiro jetzt leider weggefallen.

Und Fashion Souls fehlt natürlich auch!


#195

Nein, DS hat beides erlaubt. Dazu noch in diversen Mischformen und Magie gabs auch noch.


#196

Ich war in DS die absolute Defensivschlampe so defensiv könnte ich Sekiro nicht spielen.


#197

ihr müsst euch von dem souls/borne vergleich lösen :smile:


#198

Nioh im Leben!


#199

du kannst halt sekro kaum mit dark souls vergleichen, dafür fehlen bei sekiro elementare spielbestandteile wie levelsystem/waffensystem/ eigenen build aufbauen ect. das hat sekiro kaum bis gar nicht oder nur sehr oberflächlich


#200

Naja das Genre (ARPG) ist das gleiche, wie auch Nioh. Witziger Weise finde ich Nioh hat gut bei Souls kopiert und sinnvoll eigene zusätze gebracht (außer dass man mit Ausrüstung zugesch… wird). Sekiro wirkt als hätte man versucht bei Nioh abzukupfern und ist damit gescheitert. :smiley:


#201

für mich ist es zum großen teil eher ein stealth spiel.