Forum • Rocket Beans TV

Knallhart Durchgenommen- Sekiro - mit Nils & Simon

@Simonster @Nils_RBTV
Bitte befolgt diese Schritte, bevor ihr die nächste Area abschließt! Ihr verpasst ansonsten einen wichtigen Bosskampf.

  1. Zu Kuro’s Gemächern (im Schloss von Ashina)
  2. Kuro und Emma belauschen
  3. So oft mit Emma sprechen (zwischendurch evtl. an Buddhastatue rasten) bis sie nach oben geht
  4. Dort mit ihr sprechen und zu den Gräbern im Ashina-Umland, dort wieder auf sie treffen
  5. Zum Maroden Tempel, dort das Gespräch zwischen Emma und dem Bildhauer mithören (am besten von draußen)
  6. Hineingehen und Emma darum bitten, euch die Glocke zu geben
2 Like

Respekt an Nils und den Uhu (fck, sckt diese deutsche Synchro/Übersetzung).

Ansonsten: Immer wieder erheiternd.

Simon: “Der Boss ist voll easy. Total einfach. Bla”.
Darauf folgt: Simon kommt nicht einmal in Phase 2.

Nils: “So einfach ist der eigentlich nicht”.
Darauf folgt: Nils legt den Boss.

Simon hat am Anfang ja gut vorlegt, aber jetzt verfällt er in seine alten DS/BB-Muster.

Und hört nicht auf Ede und seine Cheese-Strats… (Props an Nils, weil er es nicht tut). Ich meine DarkSouls-Veteran/Pro-Ede hat ja schon in den alten KD’s nicht so toll abgeschnitten, aber ich würde ihn echt gerne mal Sekiro spielen sehen… ohne Summons und allem. :)))))))

Ede@Google: “How to cheese corrupted nun”… zzZZz.

Was mich beruhigt, ist, dass der letzte Boss jeden, der das Kampfsystem nicht verstanden hat und sich bis zum Schluss durchcheest so hart fisten wird.

Einer der wenigen Bosse die ich teilweise etwas cheesy angegangen bin (sonst glaube ich nur noch den ersten Monk-Kampf, wo ich ge-hitandrunned habe)… :X
Eigentlich schade, weil der Kampf an sich fantastisch ist. Sehr coole Angriffsmuster, interessante Phasen und man lernt mit jedem Kampf dazu. Die Art wie ich ihn angegangen bin hat den Spaß am Kampf deutlich gemindert hat. Aber das war der Punkt wo ich es dann irgendwann nur noch hinter mich bringen wollte.

Wenn man es darauf anlegt, ist selbst der relativ leicht zu legen. Da gibts eine Methode, die zwar kein Selbstläufer ist, aber deutlich einfacher, als wenn man ihn “normal” angeht. Aber dafür haben die 2 sicher zu viel Ehrgeiz.

Ich hab’s in meinem finalen Durchgang fast geschafft, Phase 2 zu skippen, ohne durch Speedruns oder so zu wissen, dass das geht. xD
War einfach das Ergebnis davon, ihn nicht zur Ruhe kommen zu lassen.


Scheiss die Wand an, das war souveraen von Nils gegen die 2 Affen.

Ach, ich wusste gar nicht, dass heute noch ne Folge kommt. :smiley: Na, dann warte ich aufs VOD.

Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass ihr meinen Post lesen werdet - Dickes Dankeschön an dieser Stelle, insbesondere an @Simonster . :wink:
Die Quest wird sich für euch (und für uns) definitiv auszahlen; da steckt nämlich noch ein bisschen mehr dahinter als nur ein Miniboss.
Sehr schöne Leistung auch von Nils!

1 Like

Sehr schön, jetzt ist alles fürs maximale Spielerlebnis auf den Weg gebracht. Nils legt die Affen problemlos, die Spielmechanik ist in Fleisch und Blut übergegangen.

@ipsilonz @Snickersliebhaber @The_Outlaw

Es gibt vielleicht Methoden, wie man den Endkampf so gestalten kann, dass ein Fehler nicht gleich das Aus bedeutet.
Dennoch muss man sich bei dem ziemlich lange konzentrieren. Beim “cheese” umso mehr, da es zwar sicherer ist aber auch länger dauert. Fällt man aus der Konzentration raus, ist es auch so schnell vorbei. Der Typ ist hart, nen richtigen Cheese wie beim DoH gibt’s einfach nicht.

Da stimme ich schon zu. Parieren. schnell reagieren und sein Moveset gut kennen muss man eigentlich immer können. Es ist keine Situation wie “immer nach rechts dodgen und die KI ist kaputt”. :slight_smile:

Ich bin so froh, dass ich den Kampf hinter mir habe… :smiley:

edit: aber ich fühle mich schon wieder spoilerig. Deswegen sag ich jetzt nichts weiter zu den nächsten größeren Bossen. ^^

@Simonster @Nils_RBTV euch fehlt auch immer noch der Typ unter Wasser, auch wenn das mittlerweile nur ein kleiner Gegner sein sollte.

Nicht nur der, die haben bisher noch keinen der Kopflosen gelegt ^^

Dabei sind die echt n Erlebnis. Die Inszenierung ist echt wunderbar albtraumhaft und unwirklich.

1 Like

Wobei die im Wasser relativ leicht sind. Immer schön im Kreis schwimmen, dann hin, zweimal schnetzeln und wieder weg.
Der an Land hingegen…uiuiuiui, definitv schwerster Miniboss.

Sind die Kopflosen so spät im Spiel überhaupt noch ein Problem? Konfetti sollte auch ausreichend vorhanden sein.

Für Freitag haben sie ja was aufgezeichnet und es ist mit 91 Minuten eingetragen. Kann eigentlich nicht hinkommen für einen 2h-Slot. Aus Frust aufgegeben? :wink:

In einem der coolsten Gebiete im Spiel? Kann ich mir nicht vorstellen. Und klar, Corrupted Monk ist jetzt kein Spaziergang aber da haben sie in den letzten Folgen ja weitaus schwerere Bosse geschlagen. Nils erster Versuch war ja auch schon nicht so schle… okay, das hatte ich auch schon beim Affen gesagt…:simonhahaa:

Ich glaub das ist wirklich tagesformabhängig… die meisten gehen wohl davon aus, dass Nils der Nonne schnell den Gar ausmachen wird. Aber die kennen Boedemon nicht :simonhahaa:
Naja, wenigstens war dieses Mal nicht eine Woche Pause dazwischen.

Ach, ich glaub auch Simon kann die Nonne legen. Simon kommt im Moment etwas zu schlecht weg, weil er in den letzten Folgen nicht so, äh… souverän wirkte. Dass er nach wenigen Versuchen schon angefangen hat zu versuchen Owl mit Hit and Run zu legen, dass er nicht gegen die beiden Affen kämpfen wollte… Aber grundsätzlich beherrscht er das Spiel ja auch gut, wenn er fokussiert ist.
Und die Nonne traue ich ihm auch absolut zu, auch wenn Nils momentan ein Skill-Hoch hat. :smiley:

1 Like