Forum • Rocket Beans TV

Knallhart Durchgenommen- Sekiro - mit Nils & Simon

Das hab ich tatsächlich noch nie. Find den sogar schwerer als Orphan of Kos.

1 Like

Ich weiß nicht. Es gibt Ausnahmen (Ludwig in Bloodborne) aber grundsätzlich mag ichs nicht wenn man gegen komplett unterschiedliche Bosse hintereinander kämpft. Verschiedene Phasen fügen im besten Fall neue Aktionen und Spezialangriffe hinzu aber das Verhalten des Bosses an sich bleibt ähnlich.
Aber Genichiro hatte sich für mich wirklich immer zu anders (und zu leicht?!) angefühlt vor Isshin. Der Wechsel hatte sich für mich jedes mal komisch angefühlt.

Hatte Simon nicht erzählt, dass er das Spiel auch privat spielt?

Und dass Isshin zu leicht ist hab ich bisher auch noch nicht gehört. :smiley:

Sieht es so aus? :grin:

Wie gesagt, in der letzten Folge war er finde ich ganz gut. Er hat in einigen Kämpfen echt gut gezeigt, dass er den Wechsel zwishen Deflects und Attacken gut drauf hat.
Mal vom Verschwenden von Emblems und der Ungeduld hier und da abgesehen war er in meinen Augen nicht so schlecht. Die Ungeduld wird er aber glaub ich so schnell nicht mehr los, egal wie viel er übt. :smiley:

edit: ach ja, ich hab das extended VOD noch nicht gesehen.

Sooo, hab das VOD gesehen ud ich persönlich möchte mich dafür aussprechen, dass Nils das Game dann doch vielleicht lieber allein zuende bringt.

Diesen gewissen Unterhaltungs-Faktor durch Verzweiflung bei Souls-Games verstehe ich ja aber hier ist eher schon wieder ein unangenehmer Level erreicht, ähnlich wie damals bei Allant.

Wenn Simon wirklich derart die Motivation & Bindung zum Game, sowie jeglichen Enthusiasmus dafür verloren zu haben scheint, dann sollte man imo einen Cut in Erwägung ziehen.

Nils scheint ja immer noch mehr als genug Enthusiasmus mitzubringen, um das Ganze allein durchzuziehen und VIELLEICHT klappt es dann ja, ähnlich wie beim Uhu, wenn er sich allein darin verbeisst.

Das ist auch nicht gegen Simon gerichtet, auch wenn er sich in den Videos oft so gibt, als ob man ihm nur Böses will, wenn man sowas vorschlägt.
In meinen Augen ist es einfach das Beste für alle Parteien, wenn sich niemand mehr fühlt, als müsste er sich quälen und das dann an alle so weitergeben, ohne jegliche Notwendigkeit dafür.
Er trägt dann oft, scheinbar aus Frust, so eine leichte “Zuschauer Vs. Moderatoren”-Thematik in die Show und ich persönlich finde das traurig, da die allermeisten kein bisschen gegen irgendwen sind, sondern die Beteiligten & ihre Arbeit mögen.
Ist natürlich das alte, leidliche Thema von “den wenigen Lauten”.

Alles einfach nur mein Eindruck, als einfacher Zuschauer. Ich mag mit all dem natürlich vollkommen falsch liegen.

2 Like

Gerade festgestellt, dass auch normale User Umfragen erstellen können… :blush:

  • Nils darf Isshin ruhig allein machen
  • Simon sollte auf jeden Fall dabei sein

0 Teilnehmer

1 Like

Ich hole gerade den Kampf gegen den Drachen nach… puh, warum hat sich Nils den Kampf so schwer gemacht :smiley:
Das sah so unbeholfen aus :smile:

Ich finde nicht dass sich Simon da durchquälen muss wenn es ihn nicht mehr freut.

1 Like

Die Frage “Nils nur mit oder auch mal ohne Simon?” finde ich als Außenstehender schwer zu beantworten, weil ja letztlich keiner von uns weiß, wie es wirklich in Simon aussieht. Er ist recht schnell frustriert mit Bossgegnern, ärgert sich am Ende aber auch, wenn Nils sie legt, Ehrgeiz ist also da.
Ich halte es daher für gut möglich, dass Simon die Sache nächste Woche schon wieder anders sieht und heiß auf einen neuen Versuch ist. Ihm das zu nehmen fände ich schade. Falls er aber wirklich und absolut keinen Bock mehr hat… nun, dann soll Nils halt allein weitermachen. Ich persönlich werde so oder so weiterschauen, aber zu zweit ist der Unterhaltungsfaktor für mich eindeutig höher.

Nur: Bitte mach diese Entscheidung nicht von irgendwelchen gehässigen Youtubekommentaren oder Forenbeiträgen abhängig, @Simonster. Dass die nicht die Mehrheit ausmachen, weißt du selbst (und ich verstehe, dass sie trotzdem wehtun), aber selbst die reflektiertesten Kritiker dürften in den wenigsten Fällen wissen, wie es ist, gegen Isshin zu kämpfen, wenn man nur den halben Progress im Spiel selbst zu verantworten und damit auch nur das halbe Training des durchschnittlichen Sekiro-Spielers hat, weil man zu zweit spielt. Dass ihr beide dann etwas ungeübter seid ist völlig klar und macht für den Zuschauer auch einen Teil des Reizes so eines Doppel-LPs aus. :slight_smile:
Wenn Nils die Kämpfe dann noch etwas leichter fallen, ist das nachvollziehbarerweise doppelt frustrierend - also: vollstes Verständnis, wenn du keine Lust mehr hast. Falls aber doch noch etwas Motivation da ist, lass dich um Himmels willen von niemandem davon abbringen, das Pad selbst in die Hand zu nehmen. :spalten:

2 Like

Selbstverständlich soll Simon dabei sein. Er gehört ja auch zum KHD und sollte auch beim Entscheiden, welches Ende kommt, dabei sein.

1 Like

@Simonster sei nicht frustriert, dass ist wohl einer der schwersten, wenn nicht sogar der Schwerste Boss in allen From Software Games. Ist zumindest meine Meinung. An dem bin ich mit Abstand am längsten gehangen.

1 Like

Imo ist Darkeater Midir noch schwerer :sweat_smile:

Aber ja @Simonster, gib nicht auf und versuch es weiter. Und selbst wenn ein try schon gelaufen zu sein scheint, spiel ganz normal weiter.
Dadurch lernst du auch dazu, dann ist das eben ne trainingsrunde :+1:

Weniger quatschen beim Zocken. Du hättest die nötige Konzentration dazu und dann lieferst du auch ab.

1 Like

Ich möchte hier auch nochmal an Kalamet erinnern wo Simon mit einer “ich geh mal eben sterben” einstellung zum boss geht und ihn dann einfach umhaut und bei BB hat er auch Kos umgehaun und das waren ja so ziemlich die schwersten bosse der beiden spiele. Es ist ja nicht so das Simon es nicht kann und wenn ich ehrlich bin geht mir der möchtegern elitäre besserwisser teil der soulsbourn community eh auf den sack die einem immer vorschreiben wollen wie man diese spiele “richtig” spielt und da kann ich @simonster vollkommen verstehen manchmal reicht halt eine fliege in der suppe um einem den appetit zu verderben

8 Like

Ich habe damals sehr früh schon damit aufgehört, zuhause nachzuspielen.

4 Like

Plain and simple wenn es Simon zu anstrenend is weil er keine lust mehr an dem game hat oder sich reinzuarbeiten dann soll er sich da auch nicht auf teufel komm raus durchbeisen müssen, da hat keiner was von, simon nicht und auch für den zuschauer zumindestens für mich wirds dann irgendwann unangenehm. Soll ja am ende des tages immer noch spaß machen das ganze und sekiro is so ein spiel bei dem ich durchaus verstehen kann wenn man irwann sagt man hat keine lust mehr v.a. wenn man da mal draußen is und es nur sporadisch spielt

Kann ich gut verstehen, ich hab das SPiel wieder verkauft als ich bei der Nonne und O-rei angekommen bin… Ich mochte alle DS Spiele und BB, aber Sekiro war nur anstrengend für mich.

Aso, schade. :confused:

Ne Idee wäre, dass jemand für Simon n Speicherstand kurz vor Isshin zum Üben auf seiner privaten playsi organisiert ^^

(Falls er überhaupt irgendwas mit Sekiro zu tun haben will während des Urlaubs :see_no_evil:)

Das Gefühl hab ich jetzt net mehr wirklich… ^^

Gibt es eigentlich schon planungen wie es nach diesem KHD weitergeht? wenn ich Simon richtig verstanden habe hat er jetzt erstmal keine lust mehr auf Fromsoftware spiele daher denke ich wird es wohl kein DS2 oder DS3 mit Nils und Simon geben.