Forum • Rocket Beans TV

Lego - Eure Geschichten/Erinnerungen


#644

Ich wollte dazu nur kurz was sagen: Lego hat wohl kein Recht mehr auf Klemmbausteine im Allgemeinen, also sollte sein Stein rechtlich ok sein.
Es darf nur kein Lego Logo drauf sein.

Lepin ist deshalb ja auch nicht verboten, nur die nachgebildeten Modelle sind Probleme.


#645

Sicher?

https://zusammengebaut.com/lego-setzt-sich-mit-klage-gegen-lepin-in-china-durch-59915/


#646

‘‘das Kopieren und den Verkauf von „geklonten“ LEGO Sets zu unterlassen, im konkreten Fall geht es um 18 Bausätze.’’

Denke damit meinen die konkrete Modelle. Das ist ja was anderes als der Stein an sich, sofern ich das richtig verstehe.


#647

Genau. Die Steine und die Funktion sind nicht geschützt. Die Modelle (und die Lizenzen wie Bugatti, Star Wars etc) schon.


#648

Verstehe.


#649

Lego hat den 2x2 und 4x2 als Marke geschützt, als Motiv. Also andere Hersteller können das Teil produzieren und vertreiben, aber in Logos und so dürfen die nicht verwendet bzw. eingetragen werden. Hätte der Thomas sein Logo nicht eintragen lassen wollen, wäre nix passiert.

So sehr sich auch in Social Media wiedermal empört wird, und so sehr ich seine Videos schaue, hier ist Lego im Recht und haben nichts falsches gemacht.


#650

Das sie im Recht sein dürften bezweifle ich gar nicht, wäre eine äußerst schlechte Rechtsabteilung wenn sie das nicht überprüft hätten.

Aber “moralisch” gesehen ist das halt doch eher eine Geschichte “David gegen Goliath” und grade nun mit dem ganzen DrumHerum in den sozialen Netzwerken wird das entsprechend aufgebausxht und eher zu sehr negativer PR für Lego.


#651

Najo, negative PR haben sie ja mit ihren Sets schon genug. Und bei der üblichen Social Media Empörung kräht nächste Woche kein Hahn mehr nach, weil es dann die nächste Empörung wegen irgendwas gibt.


#652

2009 und folgend haben das Bundespatentgericht, der Bundesgerichtshof und der europäische Gerichtshof bestätigt, dass es sich bei der Form des Steines um eine technische Lösung handelt und daher nicht als Marke geschützt werden kann. LEGO hat also keine Rechte an einem 2x2 oder 4x2 Stein im Logo.


#653

Da geht es um den Stein ansich, weswegen auch andere Hersteller Bausteine in der Form produzieren können. Als Marke selbst ist das wohl ne andere Sache, weswegen Lego erst nach der Beantragung als Marke vom Held der Steine Logo eingeschritten sind und nicht vorher, als es nur ein normales Logo ohne Markeneintragung war.

Aber hey, bin kein Jurist und reim mir das auch nur aus verschiedenen Quellen zusammen :>


#654

Nein, es geht um den Stein als Marke/Logo. Da das Aussehen des Steins aber technisch bedingt ist (weil Klemmbausteine nun mal so sind), kann er nicht als Marke eingetragen werden.


#655

lt. dem letzten Klemmbausteinlyric-Vid, hält Lego aber Markenrechte am Stein als Logo bzw. darf sich vor weiteren ähnlichen Eintragungen schützen.


#656

Wem glaubst du eher?
Einem Typ, der nicht einmal von Lego wirklich Ahnung hat oder einem Anwalt, der sich auf Urteile der höchsten Gerichte bezieht?


#657

Offenbar bedeuten diese Urteile nichts wenn Lego trotzdem Leute deswegen abmahnen kann bis diese Geld in die Hand nehmen und vor Gericht ziehen.


#658

Da beide nur anhand vom Vid von Thomas erstmal nur vermuten, keinem von beiden. Wobei Henry ja im Kontakt zu Thomas steht und evtl. mehr Informationen von ihm hat.


#659

Es wurde nichts abgemahnt. Bei einer Abmahnung kämen evtl. noch Strafzahlungen dazu.


#660

Das kann man so nicht sagen, da man gar nicht weiß, ob der Held wegen der Verletzung einer eingetragenen Marke abgemahnt wurde. Das, was er frei vorgelesen hatte, bezog sich eher auf eine Verwechslungsgefahr und Irreführung. Von einer Abmahnung hat er generell nichts gesagt.

Bzgl. deiner Aussage, Lego hätte entsprechende Markenrechte, ist es ziemlich egal, was in dem Brief stand. Sie stimmt einfach nicht.^^


#661

“Held der Steine” finde ich sympathisch, aber teilweise auch kritisch. Er ist nicht nur ein reiner Fan, sondern verdient eben sein Geld damit. Seine Videos sind zurecht mit Dauerwerbesendungerdmännchen gekennzeichnet, da oft hingewiesen wird “Kommt vorbei in meinem Laden oder schreibt eine Mail”. Seine Vorstellungen sind eben unter anderem Werbung für seinen Laden.
Wenn Lego einem 0815 Fan das wegen dem Logo schreiben würde, würde ich das auch übertrieben finden, aber so?
Am Ende ist es auch eine nette PR für den Held der Steine und ich bezweifel, dass er sich am Ende großartig von Lego trennt. An sich hat er doch gesagt, dass er weiterhin Lego-Videos macht, paar andere Hersteller zeigt und alte Lego-Sachen verkauft, was er bestimmt sowieso hauptsächlich über Bricklink macht und die größere Zielgruppe ist? Wahrscheinlich sogar eine Plus-Rechnung?


#662

Er ist gerade deswegen beliebt, weil er auch häufig genug Sets kritisiert. Dadurch wirkt er ehrlich, aber auch kompetent. Das ist natürlich gute Werbung für seinen Laden.

Nein, Bricklink macht er nur nebenbei. Da verkauft er auch keine Sets. Sein Hauptgeschäft ist der Laden.


#663

Einem Anwalt auf YouTube? Auch nicht mehr als jedem anderen. Es mag als weitere Informationsquelle dienen, mehr aber auch nicht.
Wenn es mich wirklich jucken würde könnte ich mir die genannten Urteile Ja anschauen aber so sehr interessiert es mich dann auch wieder nicht.