Forum • Rocket Beans TV

Lesen des/Reagiern auf den Chat erwünscht?


#41

Das wäre auch mein beispiel gewesen :smile:
Wenn man statt den dialogen zu schauen auf den chat schaut und dann evtl nicht weiter weiß oder einen twist nicht mitbekommt ^^


#42

Das letzte P&P hat wieder einmal bewiesen, dass man dem Chat keine Entscheidungen übergeben sollte, die den Verlauf eines Formats maßgeblich beeinflussen. Man kann es nie allen Recht machen, doch der Aufschrei wenn einem etwas dann nicht gefällt, ist gerade im Live-Chat enorm groß. Natürlich sind immer wieder schwarze Schafe in der Herde (und vielleicht hatte ich gerade das Pech, zu einem Zeitpunkt den Chat zu verfolgen, wo die gerade Klassentreffen hatte), aber bei entspannten Runden sehe ich den Blick in den Chat sinnvoller.

Ich erinnere nur daran, wie oft Simon angepisst war wegen dem Chat bei Knallhart durchgenommen: Dark Souls, weswegen ich das zu 100% nachvollziehen kann, warum er ihn nicht sehen will.


#43

Spannende Diskussion.
Aber jetzt mal ehrlich, Leute.
Sind wir in der Welt schon so weit, dass wir selbst bei so einem Thema nur mehr Ja/Nein hören wollen und keine Unterscheidung mehr akzeptieren?

Es is doch jedem Moderator bei RBTV selbst überlassen wann und wo er wie auf den Chat eingeht?

Vor allem weil Sekiro angesprochen wurde. Das ist ja wohl das Paradebeispiel für „Chat ignorieren“. Wir haben doch inzwischen genug SoulsBorne Runden erlebt wo im Chat die klassischen SoulsBorne Fanboys ausrasten, weil Simon und Nils ja „so scheiße spielen“. Kein Wunder, dass sie dann erst recht nicht mehr lesen wollen. Und vom Backseatgaming reden wir erst garnicht.

Nur wenn jemand gerne auf den Chat eingeht, ihm Backseatgaming und dumme Kommentare egal sind und das für alle eine gute Zeit ist, was spricht dagegen?

Wie der liebe @Rollyman90 schon sagte: Wie so oft im Leben kommt es immer drauf an. Schwarz/Weiß is selten was. :man_shrugging:


#44

Also generell bin ich für die Interaktion mit dem Chat. ABER:

Ein Punkt der auch schon in dem Thread “Wie Böse ist die RBTV-Community…” erörtert wurde, ist die Art der Interaktion wichtig. Eine einzelne Backseat-Gaming/Beleidigende Nachricht rauszugreifen und sich darüber aufzuregen, ist natürlich nicht die Art der Interaktion, wie man sie gerne sieht. Habe ich glücklicherweise jetzt auch nicht so mitbekommen (kann aber an den Formaten liegen).

Top finde ich da die Konstellation, die ja häufig gefahren wird: 2 Let’s Player, einer Spielt, einer behält den Chat im Auge. Da dabei sowieso auch zwischen den Spielern ein wenig Smalltalk entsteht, lässt sich da der Chat wunderbar einbinden.
Auch RoE wurde bereits als Musterbeispiel genannt, wo der/die Caster prima auf Fragen/Anregungen des Chats eingehen und selbst Fragen stellen können (wenn Florentin vllt die Auswirkungen einer Technologie oder Mechanik nicht genau kennt, hilft der Chat gerne weiter), oder auf Geschehnisse aufmerksam gemacht werden, die sie sonst übersehen hätten.

Bei nur einem Let’s Player, oder wenn generell beide eifrig mitdenken, ist der Mehrwert nicht so da. Gerade in ersterem Fall würde auch der Spielfluss vielleicht zu sehr unterbrochen.

Aber ich glaube da geht auch sehr der Charakter der Moderatoren/Let’s Player ein. Manche können einfach super lässig mit dem Chat umgehen, manche nicht ganz so. Da müssen die Let’s Player schon ihren Weg finden. Und wenn man sich bei Sekiro dazu entscheidet, dass man es nicht haben will, weil es Simon und Nils stören würde, ist das auch ok.

Grüße
Vehemens


#45

Hat wohl eher bewiesen, dass Hauke es nicht komplett durchdacht hat. Das das Ausrüsten bei WH40k zu lange gedauert hat, war nicht die Schuld des Chats.

Komisch das es jeder normale Streamer aber schon hinbekommt und auch bei RBTV schaffen es einige Moderatoren. Der Chat liefert ja auch Input und der LPler führt nicht einfach 2h lang Selbstgespräche.


#46

Wenn einer das sinnvoll umsetzt, immer gerne.
Das dürfte auch vom Spiel abhängen. Spiele mit Wartezeiten oder langsame Spiele dürften die Chatinteraktion zusätzlich vereinfachen. Bei schnellen Shootern wäre das vielleicht schwerer.

Ich denke da ist die Frage, wie viel will ein LPler selbst herausfinden und wie viel Input ist erwünscht? Wenn bei einem Point & Click der Chat einem Lösungsherft gleicht, will man vielleicht eher weniger reingucken. Wenn man sich aber schon verfahren hat, kann man da eben nach Hilfe suchen.

Es hängt also bisher ab von:

  • Format (Anzahl der Spieler)
  • Persönlichen Präferenzen/Fähigkeiten der Spieler
  • Spiel
  • Situation im Spiel

Kurzum: Ob Chat sinnvoll ist oder nicht muss man in jedem Moment neu entscheiden.


#47

Also bei sekiro wird ja sowieso auf Chat verzichtet, weil viele Backseatgaming betreiben und das dann für den Spieler blöd ist.
Bei adventures oder puzzlegames finde ich es schon hilfreich, oder eben, wenn das Spiel Nicht extrem auf gameplay oder Story setzt.

Da ist ein Mittelweg meiner Meinung nach das beste, weil chatinteraktion für viele ein wichtiges Element ist für Kommunikation und Interaktion. Es sollte aber nicht überhand nehmen, wo bspw alle subs und donations gelesen werden, oder mehrere Minuten eine Chatfrage beantwortet wird.


#48

Ich finde wenn man auf den Chat eingeht, ok - kommt auf das Spiel / den Streamern an.

Gibts Backseatgaming oder stumpfes Gehate über die Spielweise… Dann sollte man dagegen echt vorgehen…


#49

Ich finde Interaktion mit dem Chat schon hier und da ganz nice, aber ixh finde es kommt auf den Chat an.
Wenn im Chat nur Privatunterhaltungen, und getrolle zu finden is, finde ich ein ignorieren des Chats angemessen.
Bei der Menge an zuschschauern wollen viele gerne was Sagen das nur 5% daraus sinnvoll sind is nun mal so…muss jeder Streamer selbst wissen ob er das gerade filtern will oder ignorieren und nur das Spiel im Fokus hat.

Wie heißt es doxh so schön,
“Alles kann, nix muss”

(Hoffe die Antwort kommt dir net zu spät auf dein Thread :stuck_out_tongue: )

P.S : Rechtschreibfehler und ähnliches dürfen behalten werden :wink: