Forum • Rocket Beans TV

Mainboard tot? / Suche: Intel Sockel 1150-Mainboard (ASUS Z87-Pro wäre optimal) und/oder passende CPU

Moin,

dem Vater meiner Freundin ist vermutlich das Mainboard abgeraucht. Er meinte, der Rechner boote nicht mehr, die Batterie auf dem Board sei leer gewesen und er hätte sie gewechselt. Weiß nicht, ob er noch was mit dem Rechner gemacht hat, jedenfalls hatte er die Befürchtung, dass er sich das BIOS zerschossen hat.

Beim Starten passierte einfach nix, außer dass die Lüfter und die Festplatte anlaufen, am Bildschirm kam auch kein Signal an.

Heute hatte ich die Kiste hier bei mir und wir haben zumindest ein aktuelles BIOS draufgeflasht (geht zum Glück allein mit USB-Stick und Strom am Board). Hat leider nichts geändert, Bildschirm zeigt weiterhin nix an und außer Lüfter und HD tut sich nichts. Er hat keinen Beeper im Case aber auch die diversen LEDs sagen nichts Ungewöhnliches. Die Q-LED sagt immer nur „00“ - lt. Handbuch heißt das „nicht verwendet“. :ugly:

Wir hatten dann noch auf gut Glück den RAM rausgenommen, aber auch hier kein Effekt. Da ich keinen Ansatzpunkt hatte, was ich noch tun könnte, hab ich im Netz kurz nach 1150er-Boards geguckt, aber das kann man komplett vergessen, da gibts nichts mehr, was seriös erscheint.

Darum dachte ich, ich frage einfach mal hier, ob jemand ein Mainboard mit Sockel 1150 übrig/aussortiert hat und das nicht mehr gebraucht wird. Er hat aktuell ein ASUS Z87-Pro, aber muss nicht zwingend das Gleiche sein. Neu aufsetzen müsste er das System wohl so oder so.

Außer jemand hat noch einen heißen Tipp, trotz der recht diffusen Fehlerbeschreibung. ^^ Allerdings hat er den Rechner wieder mitgenommen, könnte die Ansätze also höchstens weitergeben.

Also Alternate hat genau eins, das hat gute Bewertungen, hast du das bei deiner Suche auch gefunden? Ist sogar günstiger als alles, was ich so auf die Schnelle bei ebay Kleinanzeigen gefunden hab. Ist halt kein Z87-Pro.

https://www.alternate.de/Biostar/H81MHV3-Mainboard/html/product/1555105

Das hat nur ein etwas… alternatives Layout, verglichen mit aktuelleren Boards und ist recht klein.

hat der pc eine grafikkarte ?
evtl ist ja auch die kaputt

Ne, onboard. Wir haben zwei von drei Videoausgängen probiert.

@Nesis90 Ja, das hatte ich gesehen, aber wegen µATX verworfen. Passt das in normale Midi-Tower? Hab mich damit noch nicht beschäftigt.

Zu deiner Frage: Das Board sollte in einem Standard Midi Tower passen, ggf. müssen die Abstandshalter Schrauben neu platziert werden.
µATX ist quasi ein ATX Board, wo die untere Hälfte mit den Slots abgeschnitten ist.

Und das Handbuch scheint veraltet zu sein. Laut der Asus Website, bedeutet 00 CPU Fehler: https://www.asus.com/de/support/FAQ/1043948/
Da Ersatz zu beschaffen, könnte noch schwieriger werden.
Welche CPU ist denn verbaut?

Wenn du nen vertrauenswürdigen PC Schrauber bei dir vor Ort hast, könntest du da ja mal schauen, ob die ne passende CPU zum testen hätten.

Da ja die BIOS-Batterie getauscht wurde, wurde ja definitiv auch alle Einstellungen resettet.

1 Like

Zu der möglichen Ursache:
Hab mir damals das erste mal als ich das Problem hatte schon den Kopf zermartert aber tatsächlich wars dann die Grafikkarte die Probleme gemacht hat. Falls ein IGP auf dem Mainboard drauf is (geh ich mal stark von aus) versuch mal die Graka einfach auszubauen und die anschlüsse für den Monitor vom mainboard selbst zu verwenden. Am besten du könntest natürlich die Graka mit einer anderen tauschen und so schauen ob es an der Graka liegt.

Das hab ich wohl überlesen sorry. Dann weiß ich auch nicht. Mich würde nur interessieren wie du ein BIOS draufgeflashed hast, wenn du kein Bild bekommst :sweat_smile:

Weiß nicht, welche CPU er drin hat. Er hat sich heut auf eigene Faust einen neuen BIOS-Chip bestellt… :facepalm:
Ich beobachte parallel noch eine Auktion für ein Ersatz-MB (wobei das bei seinen Preisvorstellungen garantiert nix wird :sweat_smile:), im Grunde steht aber die Entscheidung, dass er sich einen neuen Laptop holt und die bisherige Daten-Platte als Externe weiterbetreibt.
Sollte das mit dem MB wider Erwarten doch klappen, der Fehler aber doch an der CPU liegen, kann man da vlt. noch mal gucken, ob man CPU-technisch was in die Finger bekommt, so hat er dann wenigstens was zum Rumbasteln.

Eigentlich darf man eh keinem erzählen, was er in seinem Bürorechner für Komponenten drin hat. Ich hoffe einfach, die hat er vor sieben Jahren oder so günstig durch den damaligen Arbeitgeber bekommen und sich nichts aufschwatzen lassen. :see_no_evil:
Allein ne 4TB-Platte. In 2014, eher früher. Kurz geguckt, ca. 300€.

Das geht tatsächlich. USB-Stick mit BIOS an einen bestimmten Port, auf dem MB gibts dann nen Taster, den man paar Sekunden drücken muss, dann wird das BIOS übertragen. Ne LED sagt, wenn es fertig ist. Man braucht nix außer Strom am MB. Coole Sache eigentlich.

EDIT: Ok, zugegeben, ob das dann tatsächlich richtig funktioniert hat, kann ich nicht sagen. Musste mich da auf die LED verlassen, dass die richtig blinkt bzw. irgendwann aufhört. Aber zumindest da hatte ich ein gutes Gefühl, denn beim ersten Versuch hatte meine Freundin noch einen Buchstaben im Dateinamen des BIOS-Files zu viel und da hat das Flashen laut LED nicht geklappt.

Okay, wusste ich nicht dass es so ne Funktion gibt ^^

Ich auch nicht. :smiley: Aber das Board gehört glaub ich auch eher zur High-End-Kategorie von damals.

1 Like

Um das abzuschließen: Hab ein anderes MB organisiert bekommen. Nach dem Tausch des Mainboards war das Fehlerbild unverändert. Nach einem Test am offenen Herzen (ohne Ausbau die beiden Hauptkabel von meinem Netzteil abgestöpselt und an das andere Board gehängt) stellte sich dann raus, dass das andere Netzteil wohl eine Macke hat. Kurzfristig ein neues besorgt und dann ging wieder alles.