Neue Ergebnisse der Weltraumforschung


#2608

Was @Sc2Yrr schreibt, Photonen haben keine Ruhemasse, können aber ihre kinetische Energie, wenn zwei Photonen wechselwirken, in ein Teilchen-Anititeilchen-Paar umwandeln, die dann beide eine Masse haben.

Edit (und Ping, damit du es auch siehst :slight_smile: @DaDude1987 ): Die komplette Energiebeziehung für Teilchen ist: E² = p²c² + m0²*c^4


#2609

Euer Ernst?!


#2610

Es ist halt ein Bauteil was auf dem Brummkreiselprinzip funktioniert…so einfach ist halt auch die “Reparatur” :gunnar:


#2611

Die Mutter aller Problemlösungen :smiley: Immer wieder erstaunlich wie oft das funktioniert.


#2612

Irgendwie aber auch erschreckend. In meiner Jugend hat mich das am meisten gestört wenn ich irgendwo die IT gerichtet habe und sich das Problem dadurch gelöst hat ohne reproduziert werden zu können.


#2613

Diesen Schrecken legt man früher oder später einfach ab. “It doesn’t work and I don’t know why. Now it works and I still don’t know why.” oder “Have you tried turning it off and on again?” usw. sind nicht umsonst solche Cliches :smile:


#2614

Sehr gut in Simulations-Programmen von Wissenschaftlern auch die Kommentare
“Leave this as <, it does not work with <=, don’t know why”


#2615

Bei uns im Büro hängt das hier ohne “Problem in Life”.
image


#2616

An einen Fahrstuhl in naher Zukunft glaube ich zwar noch nicht, aber allgemein dürften so leichte und stabile Materialien, ja in fast allen Bereichen der Raumfahrt Verwendung finden.


#2617

Es fällt einem eben ins Auge das da steht Zugfestigkeit.

Ein Zahstocher aus Metall ist auch seeehr zugfest, für einen Menschen quasi unkaputtbar.

Aber wenn die Kraft nicht parallel zum Zahnstocher ist, sondern von der Seite, kann selbst ein Kind so einen Schaschlik Spies verbiegen.

Ein interessantes Thema aber da wird man wohl leider noch Jahrzehnte daran forschen müssen.


#2618

Klar, dieser Fahrstuhl ist aktuell noch pure Scifi. Aber wenn man für den Anfang Raketen mit solchen Materialien leichter und stabiler bekommt, würde man ja schon viel gewinnen.


#2619

Space X wurde doch schon schief angeschaut als sie Flugzeug Aluminium für ihre Raketen benutzt haben statt dem Stahl der großen Weltraum Organisationen. DIESE IRREN!
Bis sich das durchsetzt sind wir alt und grau.


#2620

Bei der ESA und NASA sicher, aber bei SpaceX und Co habe ich da noch Hoffnung.


#2621

Ja, da besteht noch Hoffnung.


#2622

Ich hatte als Azubi das an meinem Arbeitsplatz hängen


#2623

Bei uns im Großraumbüro hängt das:

Think

Bei Orbitalaufzügen bin ich immer sehr skeptisch, ob die Kräfte, die da wirken, tatsächlich auch nur ansatzweise unter Kontrolle zu bringen sind. :thinking:


#2624

Roskosmos hat ein Video von dem fehlgeschlagen Sojus Start zur ISS veröffentlicht:

Interessant wird es in den letzten Sekunden. Man sieht, wenn man die drei Booster vergleicht, ganz gut, wie der linke Booster sich nicht loslöst, sondern weiter gegen die Rakete drückt.


#2625

Stand jetzt ist man übrigens zuversichtlich, dass die ISS nicht unbesetzt sein wird. Die aktuelle Crew soll eine Woche länger bleiben als geplant, bis zum 20.12.18, und die nächste Crew wird zwei Wochen vorgezogen auf den 03.12.18

Bis dahin werden noch ein paar andere unbemannte Sojus-Raketen mit Satelliten oder Versorgungsflügen zur ISS starten, womit gezeigt werden kann, dass das Problem behoben und die Sojus sicher ist :slight_smile:


#2626

für die sternengucker unter uns vllt ganz interessant :slight_smile:


#2627

Das sowas gar nicht gepostet wurde :flushed::smile: