Forum • Rocket Beans TV

Neues aus der Wissenschaft


#81

Da wird einem echt schlecht und eigentlich war diese Entwicklung abzusehen.

Wissenschaftler bezahlen windigen Verlagen viel Geld dafür, dass diese ihre Paper ohne Überprüfung publizieren, aber so tun als gäbe es ein Review.

So kommt der Wissenschaftler auf seine geforderte Publikationsrate und kann damit für sich und weitere Forschungsgelder werben.

Weiterer Nebeneffekt: Viele Studien erhalten so gerade in der breiteren Öffentlichkeit den Anschein seriöser Wissenschaft und erschüttern das Vertrauen in die Forschung an sich.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-betrug-statt-spitzenforschung---wenn-wissenschaftler-schummeln-100.html


#82

hier für den pöbel ganz seicht erklärt :supa:


#83

#84

das könnte in der tat einige komponenten und sensoren deutlich in der größe reduzieren und damit auch kostengünstiger machen.


#85

Joa das wäre der letzte sargnagel für lange produktionsketten, wenn das wirklich funktionieren würde.


#86

Ich würde mir da so schnell keine Sorgen machen, das ist wohl erstmal was für kleine Stückzahlen.


#87

nun sind aber gerade einzelstück- und prototypfertigung für viele unternehmen ein wesentlicher kosten- bzw einnahmefaktor.


#88

3d Metall sintern gibt es ja schon einige Zeit. Ein großer Wachstumshemmer beim 3D Druck waren bisher die Patente. Dürfte hier leider ebenso sein. Bei den bisherigen Verfahren laufen sie ja derzeit nach und nach aus


#89

Jein. die gängigen metall-3d drucker arbeiten auf metallpulverbasis mit sehr hohen temperaturen (deutlich höher als die gennannten 430° im artikel) und sind deswegen für den allgemeinen markt nur bedingt geeignet gewesen.


#90

Laut Artikel beruht das ganze ja auf amorphen, metastabilen Metallen. Für die gängigen industriellen Anwendungen wirst du da kaum die richtigen Legierungen finden, die sind schon alle sehr speziell. Da fehlt noch eine ganze Mengean Forschung zu amorphen Werkstoffen, um die in den passenden Legierungen in der nötigen Menge herzustellen.
Aber die Idee ist schon ziemlich cool.


#91

Genschere CRISPR heilt Ungeborene
Forscher behandeln Erbkrankheit bei Mäuseföten im Mutterleib

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-23237-2018-10-09.html

Stellt euch mal vor in ein paar Jahren alle möglichen Erbkrankheiten direkt im Mutterleib heilen/lindern zu können? Egal ob ALS, Autismus oder sonst was. Das Anwendungsfeld wäre gigantisch.


#92

Mir fehlt da an sich ein Link zur Studie (oder wenigstens ein DOI :roll_eyes:) .


#93

Steht doch unter dem Artikel, dass die Studie bei Nature erschienen ist und da rein zu schauen kostet:

https://www.nature.com/articles/s41591-018-0209-1


#94

Es soll ja Wege geben. Hab ich gehört.


#95

HUSTSci-HubHUST

Klar, aber das dürften die kaum in dem Artikel verlinken :smile:


#96

Ach, in Ratten sind doch auch quasi schon alle Krebsarten wenigstens einmal geheilt worden. Die Translation auf den Menschen ist das Problem.

PS. Hab den Artikel nicht gelesen.


#97

Mal wieder ne richtig gute Nachricht :supa:


#98

Rubrik: Technik
Thema: This ‘two-faced’ membrane can create electricity—from nothing but salty water
Link: https://www.sciencemag.org/news/2018/10/two-faced-membrane-can-create-electricity-nothing-salty-water
Datum: 26.10.18


#99

Bin mal gespannt, ob das war ist. Esist wie ein Unfall irgendwie schrecklich, aber wegsehen kann man auch nicht…


#100

Könnte es mir durchaus vorstellen, in China haben die sich da nicht so.