Rocket Beans Community

Playstation VR [Sammelthread]


#127

Du gehst davon aus, dass der Controller lediglich 30 Euro kostet, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann. Das Spiel ist natürlich zu teuer, der Controller in der Konstellation sicherlich zu billig, als was er alleine kosten würde. Aber warten wir mal ab. Sind ja noch 2 Monate.


#128

Nein, ich setze nur den Standard (beispielhaft als Kunde), dass ein Spielerlebnis erstmal für ein Preis um 70 Euro konzipiert werden sollte. Und nur wenn es einen eklatanten Mehrwert bietet, ist ein höherer Preis gerechtfertigt. Die Erfahrung eine Waffe zu führen gibt es ja schon in VR-Spielen (Rush of Blood, Playstation Worlds) und ist für mich jetzt persönlich keinen eklatanten Aufpreis wert. Und da ich glaube,d ass Farpoint sicherlich nicht mit Konkurrenzshootern mithalten können wird, muss man wahrscheinlich auch da abstriche machen. 99,99 ist auch einfach eine abschreckende Zahl. Und was besonders bezeichnend ist, einzeln scheint es den Kontroller nicht zu geben (oder doch?). Was verwunderlich ist, vor allem wenn der Kontroller nicht spielegebunden sein soll.


#129

Falls du auf Move Controller anspielst, welche nicht jeder PSVR Besitzer haben wird, kann ich dir schon den kleinen aber feinen Unterschied nennen. Du kannst dich mit den Moves nur wenn überhaupt mittels Teleportation fortbewegen, da diese keine Bewegungseingabe beinhalten. Was mit dem AimController wiederum möglich ist. Wenn man den Preis von DS4 und Move vergleicht, kann man sich schon denken, welches Pricing dann für den AimController anfallen wird. Der Grund warum dieser aktuell nicht separat angeboten wird, ist das Farpoint quasi ein Starttitel für den Controller ist, da dieser nochmal speziell dessen Eigenheiten beinhaltet. Würdest du dich besser fühlen, wenn das Spiel mit 40 Euro und der Controller mit 60 Euro im Laden stehen würde?


#130

Tatsächlich ja. Ich glaube Farpoint ansich wird ähnlich wie Robinson oder Rigs eher ein 40-Euro-Spiel werden. Und wenn man den Controller dann nach eigenem Gusto später bei einem höheren Spieleangebot eigenständig kaufen kann, wäre das gut. Momentan kauft man für 100 Euro die Katze im Sack und weiß nicht ob sie kratzt. das haben VR-Fans schon mit der eigentlichen PSVR-Brille hinter sich.^^


#131

Farpoint war auf der letztjährigen GC mein absolutes Highlight. Der Aim Controller bringt, im Vergleich zu Rush of Blood, Lethal VR etc., nochmal ein neues, immersiveres Spielgefühl.
Hoffe wirklich das noch mehr Entwickler den Aim Controller integrieren.
Vielleicht wird ja schon auf der E3 der ein oder andere Shooter vorgestellt :pray:


#132

Beitrag von Inside Playstation zu Farpoint und Aim Controller



#133

Scheint ne Totgeburt zu sein VR. Da bin ich als N Fan froh, dass Nintendo da kein Geld reingesteckt hat ^^


#134

Man könnte es auch einfach Schadenfreude nennen.

Auch wenn VR noch immer nicht so richtig aus den Startlöchern kommt, möchte ich diese Technologie nicht mehr wirklich missen. Hatte schon sehr viel Spaß mit meiner PSVR und freu mich schon auf den bevorstehenden Farpoint Release.


#135

Ich war echt SO kurz davor mir das Ding zu kaufen bis ich es dann dank RBTV ausprobieren konnte und echt viel zu viele technische Probleme hatte für den Preis. Bin mittlerweile ganz froh drüber, da ist ja bisher echt nicht viel rumgekommen spielemäßig.

Schade :confused:


#136

Das witzige ist, dass ich persönlich überhaupt keine technische Schwierigkeiten mit meiner Brille hatte, was daran liegen könnte, dass ich diese auf mich eingestellt habe. Also sowohl Augenabstand, Abstand zum Fernseher, Höhe der Kamera etc.. Hab ich einmal ordentlich gemacht was ungefähr ne halbe Stunde in Anspruch nahm und seit dem funktioniert es.


#137

Bei mir wars auch hauptsächlich die Geschichte mit dem "wandernden" Bild, bei der die Schnellkalibrierung nicht geholfen hat und wirklich entnervende Probleme mit den Move-Controllern. Alles, was nicht irgendwie auf die Kamera zurückzuführen war hat hier auch super funktioniert.


#138

Ich hatte auf jeden Fall auch schon sehr viel Spaß mit VR (gerade weil ich auch selber damit arbeite zurzeit), jetzt müsste halt natürlich noch die Hardware günstiger werden, dann kommen auch genug potentielle Kunden für mehr Spiele. Die PCs kommen ja auch immer mehr in den Bereich in dem schon Low-End VR Unterstützung mitbringt.

Über PSVR selber kann ich nicht viel sagen da bisher nicht ausprobiert, da es eine proprietäre Lösung ist, für uns damit aber auch unwichtig.


#139

Drift Probleme hatte ich zum Glück nie daher weiß ich darüber nur ein bisschen Bescheid. Sollte aber meines Wissens nach mit den Firmewareupdates behoben worden sein. Die wenigen Spiele welche ich mit dem Move Controllern gespielt hab (Batman, VR World, Pixel Gear etc.) haben eigentlich Problemlos funktioniert.

Je nach Anwendungsgebiet ist es klar, das Konsolen VR nicht als Plattform sinnvoll ist. Wobei abgesehen vom Smartphone VR sich das PSVR am besten noch verkauft hat.


#140

Klar, für den Massenmarkt sehe ich mobile VR (oder mehr AR) auch erst einmal beherrschend. Für Forschungsprojekte muss man bloß halt eine relativ offene Plattform haben. Ich empfinde aber wenn ich den Vergleich zu Steam ziehe, viele PSVR Spiele noch als zu teuer.


#141

Ernsthaft, probieren würde ich das schon mal gerne, vor allem da ich ne Pro habe. Aber mehr als "einmal und dann nie wieder" wird es wohl bei mir nicht werden. Kann man sich wie 3D einmal im Kino Ansehen und dann hast du dich schon satt gesehen. Kann natürlich auch sein, dass ich mich verliebe und VR nie mehr missen will. Aber 400€ ist viel Geld und das ist es mir bei diesem Line-Up nicht wert.


#142

Wobei dies natürlich auch nicht ausschließlich VR Spiele betrifft, da Konsolengames grundsätzlich teurer sind als am PC. Die meisten PSVR Games wurden zu dem in den letzten Monaten sehr stark vergünstigt.

Das ist das eigentliche Problem mit VR. Meiner Meinung nach reicht ein kurzes Probieren leider nicht aus um sich einen Eindruck zu machen. Im Gegenteil: Wenn man noch nicht an VR gewöhnt ist, entsteht sehr schnell ein Unwohlsein welches man durch Konditionierung vermindern oder wie in meinem Fall komplett beseitigen kann. Da reicht leider einen kurze Zeitspanne meistens nicht aus. Natürlich ist die Frage ob man dann das Risiko eingehen soll. In meinem Fall kann ich es mit ja beantworten. Ich möchte VR in der Gaminglandschaft plattformunabhängig nicht mehr missen und hoffe, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Resident Evil 7 VR auf der Pro war für mich eines der geilsten Erlebnisse in meiner Gaminglaufbahn und ich bin schon ein Weilchen mit dabei. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Aber mit jedem Kauf eine Hardware ist ein gewissen Risiko verbunden.


#143

Das Line-Up und die Verkaufzahlen für die ersten 6 Monate können sich doch durchaus sehen lassen. Über 100 Games sind schon erschienen, auch wenn die meisten zugegebenermaßen relativ kurze Erfahrungen sind.
Daher hoffe ich sehr, dass nach Farpoint auf der E3 noch das ein oder andere Highlight von Sony's First Party Studios angekündigt wird. :pray:


#144

Endlich! Noch 2 Wochen :heart_eyes:
Wer von Euch ist dann auch ein Starship Trooper und geht auf Käfer Jagt?

Zur Überbrückung empfehle ich wärmstens Statik! Richtig smarte und abwechslungsreiche Rätsel. Hatte seit Portal 2 nicht mehr so viel Spaß an einem Puzzle Game. Einziger Kritikpunkt, mit ca. 3 Std. Spielzeit leider etwas kurz...


#145

Ich warte bis zur E3 ob denn noch was für den Aim Controller angekündigt wird.


#146

Können ja dann mal den Horden-Modus zusammen angehen :slight_smile: