Rocket Beans Community

PnP - Projekt Pilos am 05.04.2019 um 20:30 Uhr

penandpaper

#1254

Das Problem war nicht der Warhammer Teil an sich, sondern alles drumherum. Man hat kaum bis gar keine Beziehung zu den Chars aufbauen können, es wurde erst später auf die Settings, in char, reagiert und agiert, und weiterer solche Dinge. Genauso wenig hat man der Story an sich Raum gelassen, sondern praktisch am Ende erzählt was los war, anstatt es in die Runde selbst zu bringen.

Im Großen und Ganzen fand es ein guter Teil völlig okay (war ja auch unterhaltsam), aber definitiv ausbaufähig.


#1255

PILOS ist zwar nicht in meinen P&P-Top 5, aber ich fand den Grundgedanken ziemlich cool. Würde mir gern nen weiteren Oneshot anschauen, bei dem man vorher schon weiß, dass nur eine Person überleben bzw. der Gewinner sein kann. Quasi Beef als P&P. 10/10 would watch.


#1256

PnP Royale auf good times island


#1257

Bitte aufgezeichnet und von @Olli geschnitten! :gunnar:


#1258

Aber bitte mit Ivy und Bombastus als Teilnehmer. :point_up:t4:


#1259

Natürlcih mit allen Rbtv/Funk PnP teilnehmern


#1260

Wurde im PnP AD nicht was von einem PUBG PnP geredet, was Hauke viel lieber statt einem FUNK PnP machen wollte? :gunnar:

Bring das mal inception like in Haukes Gehirn, damit er glaubt, selbst wieder drauf gekommen zu sein :beanjoy:


#1261

Du meinst eventuell das? Inception nicht notwendig, weil das hat er bereits gemacht. War aber eher meh, aber viel Spaß! ^^


#1262

Jaques Gelée hat eine Skizze seiner neusten Modeidee veröffentlicht


#1263

Also insgesamt muss ich leider sagen das mich diese Session nur mäßig abgeholt hat. Es gab auf jeden Fall ein paar echt coole und saulustige Momente, aber unterm Strich hat das alles irgendwie nicht so richtig funktioniert und es ist kein richtiger Flow entstanden.

Die Idee an sich mag auf dem Papier gut aussehen, aber in der Umsetzung dann doch nicht so richtig. Ich finde es generell problematisch 5 verschiedene Settings in ein 2,5Std Abenteuer quetschen zu wollen. Das wird zwangsläufig gehetzt und die Charaktäre kriegen kaum eine Chance sich überhaupt zu entfalten.

Warhammer hat sehr schlecht funktioniert und hat den Flow völlig gebrochen, wurde aber aber schon zu genüge gesagt. Die anderen Settings luden zu besseren und lustigeren Momenten ein, wurden dann aber durchgehetzt aufgrund des Zeitdrucks. Eddys frühes Ableben hat der Sache auch eher geschadet als genutzt. Auch wie das abgelaufen ist war ein bisschen fragwürdig (er frisst dich, du bist tot, tschüss).

Es kam auch durch die sehr begrenzte Spielzeit ein bisschen ein altes SPACE-Problem auf: Wenn ihr wisst ihr habt nur 1 Session von 2-3 Stunden, dann solltet ihr auch ein Abenteuer wählen das zu diesem Zeitrahmen passt und nicht ein vollgestopftes Ding das locker 3 Sessions füllen könnte.

Ich muss allerdings auch zugeben das ich generell nicht so ein Fan von Oneshots bin, und es eher bevorzuge wenn auf mehrere Sessions ausgedehnt werden kann. Es muss nicht gleich episch wie BEARDS sein, aber von vorneherein den Rahmen derart zu begrenzen tut dem Rollenspiel selten gut imho.

Immerhin, geil das mal wieder öfter und bisschen spontan ein P&P kommt ohne großen Schnickschack. Gerne öfters!! Aber dieses mal wars leider nicht so mein Ding. Sei ´s drum :slight_smile:
Trotzdem ein großes Danke an alle Beteiligten.


#1264

Dem möchte ich mich gerne anschliessen. Es ist grundsätzlich schön das ihr auch mal experimentiert und versucht die Zuschauer einzubinden. Aber man muss auch sehen das die besten P&P Runden bisher mitunter deshalb so gut waren eben weil sie eher klassische Sessions waren ohne wilde Experimentiererei und Minigames und Schnickschnack. Ein gutes Setting, ein guter Plot und interessante Charaktäre die gut harmonieren sind die Dinge die es essenziell braucht und alles andere verwässert die Sache eher als das es wirklichen Gewinn bringt.


#1265

Ich möchte einmal ausführliches Feedback zum gestrigen Abend hier lassen. Das Ganze musste erstmal sacken plus die Sonne war zu verführerisch.

Erstmal DANKE für die geile Unterhaltung und einen Abend an dem ich gelacht habe und manchmal ein starkes Stirnrunzeln auf der Stirn hatte, aber eigentlich doch immer unterhalten wurde.

Das wichtigste ist das LOB. Ich hab es schon mal geschrieben, aber vor allem die Musik, die Sounds und alles drum herum waren einfach hammergeil und haben einen so richtig in jedes Setting gezogen. Mal abgesehen von den auf den Punkt gedroppten Kreissägesounds… da war ich im ersten Augenblick so dermaßen geflasht!

Weiter möchte ich @Hauke mal sagen, wie beeindruckt ich von seinen Geschichten bin und wie komplex und kreativ diese sind. Die IDEE muss man erstmal haben, auch wenn man sich von vielen anderen bestehenden Filmen, Spielen etc. vielleicht inspirieren lässt (falls es so war). Zumindest hatte ich den Eindruck, da hier doch einige geschrieben haben woran sie die Story erinnert. Kompliment! Die Lösung hab ich in der Art und Weise definitiv nicht kommen sehen.

Die BENS und ihre Charakter sind weltklasse und irgendwo ist genau die Zusammenstellung der Spieler + Spielleiter Hauke immer eine Explosion an unerwarteten Ereignissen und seltsam vertrauten Verhalten der gebauten Pnp Charakter. Ich finds genial und ich würds mir definitiv ein zweites Mal ansehen.

Leider gibt es wie so oft auch immer was zu bemängeln, Meckern will die Community.
In dem Fall wurde es hier schon oft geschrieben und ich will dem nur nochmal zustimmen. Am Ende war ich froh, dass die Community genau die Themen gewählt hat, bei denene tatsächliches Rollenspiel stattfinden musste. Ich kann mir im Nachhinein sehr schwer vorstellen wie das mit Risiko, Lemminge usw. funktionieren hätte sollen. Und ich denke auch Brettspiele (auch bei Warhammer) sollten in einem PnP nicht eingebunden werden. Trotzdem versteh ich den Versuch und Innovation sollte irgendwo auch gewürdigt werden.

Zuletzt war ich doch überraschenderweise von dem frühen Ausscheiden von Ede wirklich verstimmt. Hauke hatte zwar klar angekündigt, er geht davon aus, dass sie scheitern werden. Da war mir direkt klar, dass es die Möglichkei des Todes gibt. Dachte ja schon, dass sie im Warhammer-Setting alle das Zeitliche segnen. XD
Trotz der Erklärung und der Logik, war der frühe Tod sehr unangenehm und das hinterließ auch einen faden Nachgeschmack.

Ach und die Wolfsache, aber Haukes Erklärung fand ich, dann doch überzeugend. Enttäuschung zurückgezogen XD

Das war mein Senf :slight_smile:
Übrigens zum Thema One Shot mag ich gern noch sagen, bitte mehr! Mir fällt beim PnP echt schwer länger dran zu bleiben weshalb ich Anima Squad nicht mal ne Chance einräumen kann. Aber das ist einfach persönliche Geschmackssache.


#1266

Kurz und knapp: Mich hat die Sendung sehr gut unterhalten!


#1267

Ich wollte schon noch ein paar Jahre leben.


#1268

Musst dich entscheiden, ewiger Ruhm und Fame oder ein langes Leben. :eddy:


#1269

Nur mal kurz zu meinem Abgang aus meiner Sicht. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt vor zu sterben, wollte das auch nicht “als Gag” provozieren. Im Gegenteil, ich war sehr traurig das ich gehen musste und hätte sehr gerne noch mitgespielt.
Warum habe ich den T-Rex angeschrien? Weil ich mich verhalten wollte wie Sam Neil in Jurassic Park, der den T-Rext ablenkt damit die anderen entkommen können. Nach dem wir aus dem Auto geklettert waren und mir Hauke eine Zeichnung zeigte, war ich mir sicher, der T-Rex ist weit genug weg, damit ich einfach durch den aufgerissenen Zaun flüchten könnte. Das ich dann ohne Vorwarnung plötzlich sofort gefressen werde, habe ich dann schon als ne ziemlich konsequente und harte Entscheidung empfunden, gerade im Kontext von allen anderen Abenteuern, wo es sowas ja noch nie in der Form gab. Keine Möglichkeit auf einen Wurf, kein Comeback mit Malus in einem anderen Setting, kein gar nix. Einfach “ok, du bist tot. Tschüss!”. Ich muss sagen, dass ich mich da schon ein wenig ungerecht behandelt gefühlt habe. Im Vorfeld wurde mehrfach gesagt wir sollen realistische Charaktere spielen. Deshalb hab ich mir keine besonderen Skills gegeben, die nicht zu meinem Char gepasst hätten. Zumal es im Vorfeld hieß, er Schwerpunkt wird auf “Roleplaying und Spaß untereinander” liegen. Die “Belohnung” dafür war, dass ich mich bei Warhammer quasi nicht bewegen und nicht eingreifen konnte und bei JP sofort tot war, weil ich quasi handlungsunfähig war. Bei anderen Spielern wurde aber plötzlich erklärt, wer kochen kann , der kann auch Messerkampf, oder es wurde die Chance für Proben gewährt. Ich habe nie diskutiert, nie gefeilscht, hab jede Entscheidung hingenommen und stets versucht In-Character die Story voranzutreiben und werde dann völlig aus dem Nichts aus dem Spiel genommen. Will da auch Hauke jetzt keinen großen Vorwurf machen, denn er hat ansonsten ein super Setting entworfen und auch sonst eine sehr gute Leistung gezeigt, aber in der Situation hätte ich mir mehr Fingerspitzengefühl gewünscht. Naja, so hab ich es wahrgenommen, letztendlich war’s für mich ein gebrauchter Abend, gerade weil das Setting sehr geil war und wir ne Menge Spaß hatten und ich dann von der Strafbank die anderen geilen Settings mitansehen musste.


#1270

Ja gut, wie denn auch, wenn es gerade mal die kurze Eröffnung gab, dann gab es ein Warhammer Brettspiel ohne Roleplaying und dann war ich tot. Gab wenig Moment den Charakter zu entwickeln für mich…


#1271

Und genau das spreche ich doch an. Ich meinte nicht, dass du es versäumt hast uns den Charakter nahe zu bringen. Ich merke in meinem Beitrag an, dass es wahnsinnig schwer ist in einem OS PnP eine Bindung zu kreieren, besonders wenn man in jedem Setting sterben kann. Im Grunde sind wir doch einer Meinung.
Mein Punkt ist, dass ich persönlich PnPs spannender finde, bei denen der Charakter eine Chance bekommt sich zu entwickeln. Und das funktioniert meiner Meinung nach eigentlich nur bei mehrteiligen PnPs. Das war eben keine Kritik an dir sondern eine Anmerkung, dass OS PnPs zwar eventuell eine interessante Story haben, die Charaktere aber besonders dann austauschbar werden wenn die Spieler vorher gar nichts wissen. Das finde ich schade, du findest es schade, eigentlich alle Kritiker hier finden das schade!
Und ich würde mir für RBTV eher PnPs wünschen, bei denen die Charakter mindestens genau so wichtig sind wie die Story, die sie durchleben.


#1272

Schade das du nicht beim “was wäre wenn” dabei warst dann hättest du Hauke deine, wie ich finde, gerechtfertigte Kritik selber nochmal mitteilen können, wäre interessant gewesen seine Reaktion zu sehen.


#1273

Hast du das später auch Hauke mitgeteilt? Gerade dein Feedback ist wichtig, damit in Zukunft mit Toden und co. anders umgegangen werden kann.