Rocket Beans Community

PnP: Thabor - Teil 2 - 08.03.19

penandpaper

#484

Sorry, falls ich was nicht mitbekommen habe, dann korrigiert mich bitte sofort…
War es das jetzt wirklich komplett mit Thabor? Florentin hat schon im Moin Moin letzte Woche gesagt, dass es wohl der letzte Teil wird… Wenn ja, warum macht man so ein extrem geniales, riesiges Fass von einer Welt auf, nur um es dann nach gerade mal 2 Abenden so lahm und mit so vielen offenen Fragen enden zu lassen? Das ist doch die reinste Verschwendung von kreativer Energie und mühe, die offensichtlich da rein geflossen ist. Es war für mich, von der Welt und den Möglichkeiten her, das geilste PnP seit BEARDS. Ich habe beide Kapitel von Thabor mega genossen, aber wäre echt extremst enttäuscht, wenn es jetzt so endet…
Wie gesagt, vielleicht hatte ich auch nur eine falsche Erwartung, wenn vorher kommuniziert wurde, dass es so kurz sein wird und ich es nur nicht mitbekommen habe, aber ich hatte mich auf den ungefähren Umfang eines Animal Squad eingestellt und bin dementsprechend echt enttäuscht, vom verschenkten Potential, wenn es das jetzt gewesen ist. Nichts desto trotz, hammer Leistung von allen Beteiligten und ich hoffe einfach, dass es irgendwann weitergehen wird…


#485

Wollte mich auch bei @Pommes_Ruppel @Marah @Hauke @Miriam und @Gunnar für die zwei tollen Abende bedanken, hat sehr viel Spaß gemacht auch wenn mich Hauke’s Charakter schon sehr aufgeregt hat ^^’’

Ende war ok und finde ich passte auch zu den jeweiligen Charakteren. Hätte es komischer gefunden wenn Fuchstreu jetzt mit auf der Insel geblieben wäre.

Wüsste nur schon noch gerne was mit Fuchstreu und Hortensia dann noch passiert wenn sie zurückkehren ^^ (Marah und Hauke haben ihr ende ja schon ein wenig geschildert :smiley: )


#486
  1. Es wurde von Anfang an gesagt, dass das Abenteuer (=|= die Welt) nur zwei Abende gehen soll. (So wie damals Marington Manor)
  2. Ob sie noch was aus der Welt machen, hängt vorn Florentin und den Spielern ab. Glaube alle hätten Bock, da durchaus eine Extrarunde zu drehen.

#487

Ich bedanke mich für den 2. schönen Abend in Thabor bei allen beteiligten.

Wir haben ein PnP erlebt, wie es eben PnP ist. Bei den BENS PnP´s liegt der Fokus mehr auf Show usw. hier eben nicht.

Das Ende war für mich vollkommen okey. Mal schauen ob Florentin noch mal eine Gruppe in die Welt von Thabor mitnehmen möchte, wenn nicht ist das aber auch okey.


#488

Es war leider von vornerein so kommuniziert, aber die Resonanz war so gut, da hätte schon mehr folgen müssen und können, gerade da die Welt und Charaktere und die angefangene Story soviel Potenzial boten, das es ne legendäre PnP -Reihe wird… Ich habe so Lust nen Comic zu machen, mit meiner Form der Geschichte, wie sie nach Folge eins weiterginge…


#489

Es war tatsächlich nur auf 2 Abende angelegt.
Da Hauke in Kürze auswandert, wird es wohl auch nicht so einfach sein, weitere Termine zu finden. Aber Florentin hat ja nicht ausgeschlossen, dass man irgendwann wieder in die Welt zurückkehrt.


#490

Naja, nur, weil dieses Abenteuer jetzt zu Ende ist, heißt das ja nicht, dass Florentin nicht in weiteren Abenteuern nach Odo zurückkehren und die Welt weiter ausbauen kann.


#491

eindeutiger kann das Ergebnis nicht mehr werden


#492

wenn hauke auswandert, wird es ja auch mit “seinen” pen and papers nichts mehr…


#493


#494

Das war schon 'ne ziemlich plumpe Anmache :upside_down_face:


#495

Ich bin gegen iwelche weiteren Abenteuer in der Welt, das hat einfach nur was von ausschlachten und die Spin-offs sind nie so gut wie das original. Die Enttäuschung über das Ende lässt sich so nicht ausmerzen… Wenn das Original auch vom Ende her genial gewesen wäre, dann gerne mehr, so hat man Florentins Unlust gesehen, die Welt die er in Folge 1 aufbaute, vollkommen weiter zu machen. Er hat einfach seine Grundidee, von vor Folge 1 einfach nicht weiter ausgebaut, sondern iwie erzählt

Sry, ich war bis vor kurzem auch mit Folge 2 zufrieden, aber man kann einfach mit diesem Ende nicht zufrieden sein, alles ist ungewiss aber Friedefreude Eierkuchen trotzdem


#496

er hat gesagt, für spitzestifte kommt er dann nach Deutschland zurück.


#497



#498

Ich glaube ein Problem, warum das Ende so unbefriedigend geworden ist, sind die starken Charaktere. Jeder der 3 hat großartige gespielt! Aber da sie doch sehr gegensätzlich sind, hat nie jemand den Anführer übernommen und die 4 als Gruppe zusammen geschweißt. Alles was sie zusammen gehalten hat, war das Ziel der Magischen Spur. In dem Moment, wo die gefunden wurde, ist die Gruppe zerfallen.
Beim nächsten mal wäre es vielleicht gut, Charaktere zu nehmen, die mehr gemein haben. Zum Beispiel die Verbindung von Simon und Budi bei Morriton Manor. selbst ohne jegliche äußere Motivation, würden die beiden zusammen bleiben und zusammen kämpfen und sich streiten. Bei Thabor waren es alles Einzelgänger. Das hat es natürlich extrem unterhaltsam gemacht, aber eben keine stabile Gruppe ergeben.
Das soll kein Vorwurf sein, so ist P&P nun einmal. Aber da könnte man die nächste Runde Thabor (wo einige ja sicher neue Charaktere spielen wurden), sicherlich noch weiter entwickeln.

Ich hatte auf jeden Fall Spaß und hoffe sehr auf weitere Runden in dieser Welt :lovenado: :lovenado: :lovenado: :lovenado: :lovenado:


#499

wohin gehts denn ? Schweden ?


#500

War schön.

Es war die perfekte Mischung aus ernstem PnP und völlig sinnlosem lustigen Chaos, was beim PnP halt einfach entsteht, wenn Charaktere mal durchziehen.

Vielen Dank für diesen Abend an alle Beteiligten. :slight_smile:


#501

Hauke wandert aus? :hushed:


#502

USA und Japan

Er hat ne neue Freundin, die Amerikanerin ist und kein Deutsch spricht. Sie werden nach aktuellem Plan ein bisschen durch die USA reisen, nen Abstecher nach Bali machen und in November (?) nach Japan fahrn. Was dann weiter passiert steht noch nicht fest.


#503

Ich finds von der Sache echt cool, dass Ivy’s Entscheidung am Ende wirklich ne Auswirkung hatte. Alternative wäre wohl gewesen, dass Florentin einfach weiter knallhart sein Ende durchknüppelt und Ivy dabei ignoriert.
Natürlich hätte man die konkurrierenden Schüler*innen auch knallhart darstellen können aber a) sie waren in Unterzahl und b) wurden kurz vorher schon besiegt.

Ich weiß nicht was ursprünglich als Ende geplant war aber so wurde eben die Entscheidung der Spieler berücksichtigt und es hatte sogar eine Moral am Ende. Hätte man jetzt noch mal nen künstlichen Angriff von Vierarmigen eingebaut oder n Mini-Abenteuer angefangen, wie die anderen zurücksegeln… das wäre für mich umso leerer und nichtssagender gewesen.

Als Ende einer normalen Geschichte fand ichs auch eher antiklimaktisch. Aber ich finde das hier war das beste Ende, wo man die Entscheidungen der Spieler gleichzeitig auch respektiert hat. Und grundsätzlich fand ich die Enden bei den PnPs bisher eh meist eher schwach im Vergleich zum Rest der Geschichten. Gerade weil sie eben meist durchgepeitscht wirken, egal was die Spieler machen.