Rocket Beans Community

Rock und Metal Musik


#3156

Kruspe auch :beanjoy: sind wohl die kz-wärter.


#3157

Ick hab ein paar Fotos vom Videodreh gesehen.
Da waren Kostüme aus unterschiedelich Zeitepochen zu sehen.Vielleicht behandel sie im neuen Video ein wenig die Geschichte von Deutschland?Der neue Song scheint ja auch Deutschland zu heißen.
Nur so ne Vermutung.


#3158

“Der Sänger Chad Grey erklärte 2016 offiziell das Ende von Mudvayne.” Habe nochmal nachgelesen. Hoffe auch mehr auf Hellyeah. Also mir gefallen die wesentlich besser als Mudvayne. Könnte mir schon vorstellen das die auch nach dem neuen Album noch weiter machen.


#3159

Also ich höre gerne:
-Nirvana
-Linkin Park
-Korn
-Slipknot
-Stone Sour
Aber auch etwas J-Rock und son Zeug :slight_smile:


#3160

Korn und Stone Sour sind Großartig. :+1:


#3161

Interessiert ja vielleicht 2 - 3 Leute hier:


:beanfeels:


#3162

Jop :wink:


#3163

Ich höre zum Großteil Black und Doom/Stoner.
Im Moment stehen Cough bei mir ziemlich hoch im Kurs.


#3164

Liebe es ja wenn Spotify mir Bands vorschlägt, die ich nur vom Namen auf dem Schirm hatte, aber noch nix von angehört hab.
Rivers Of Nihil machen progressiven Death Metal. Eigentlich ist das nicht wirklich was für mich, aber verdammt nochmal, ist das geil. Die schaffen es sogar ein fucking Saxofon Solo in nen Death Metal Song einzubauen - und es passt! Zieht es euch rein:

Der Drummer ist einfach ein krankes Biest


#3165

Joa “Where Owls Know My Name” ist echt cool. Finde den Genre Mix echt gut gelungen. Hab mir dann neulich auch das Album angehört und das wieder rum ist nichts für mich. Gibt zwar immer gute Parts aber leider mir dann doch zu Death Metal. :wink:


#3166

Mein Album of the year 2018 :beangasm:


#3167

Solo: :supa: :+1:
Sobald der Sänger den Mund aufmacht: :-1:

Also halt nur mein poersönlicher eindruck^^
ist aber echt ne hammercoole band, wenn die das so abziehen :smiley:


#3168

Ist dir das nicht zu hipster?! Grad der eine mit dem langem Bart, angelehnt an Lemmy, oder der Sänger. :stuck_out_tongue_winking_eye:


#3169

Hipster? :thinking:

hipper%20hipster


#3170

Er schon wieder! Du hast wohl nur 1 Hipster Bildchen in deinem Ordner? :smiley: Der sieht ja noch ganz normal aus im Gegensatz zu den Leuten aus dem Video.


#3171

Ich hab ihn als “hipper hipster” abgespeichert.

Aber stimmt, evlt. kann ich einen aus dem Video auch abspeichern als “hipperer Hipster”, dann kann ich, wenn ich über hipster rante, ein wenig mit der visuellen untermalung variieren :face_with_monocle:

Good call, @L34D


#3172

Mit diesem Video hat die Band eine Grenze überschritten“, kritisiert Charlotte Knobloch, Ex-Präsidentin des Zentralrats der Juden: „Wie Rammstein hier das Leid und die Ermordung von Millionen zu Entertainmentzwecken missbraucht, ist frivol und abstoßend.“

Der jüdische Historiker Michael Wolffsohn (71, Foto) nennt den Spot eine „Form von Leichenschändung. Völlig inakzeptabel!“

Karin Prien, Sprecherin des Jüdischen Forums in der CDU, spricht von einer „widerlichen Geschmacklosigkeit“, die nur dazu diene, „Klicks zu erzeugen.“

FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff stellt klar: „Die Shoa ist als Werbung nicht geeignet. Egal für was. Man muss abwarten, ob das ein Ausschnitt ist, mit dem Rammstein einen Beitrag zur Aufarbeitung des Holocaust leistet.“

Felix Klein, Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung: „Die Inszenierung der Musiker von Rammstein als todgeweihte KZ-Häftlinge stellt die Überschreitung einer roten Linie dar. Sollte dies nur der Verkaufsförderung des neuen Albums dienen, halte ich dies für eine geschmacklose Ausnutzung der Kunstfreiheit.“

Und Iris Rosenberg, Sprecherin von Yad Vashem (Foto), der wichtigsten Holocaust-Gedenkstätte der Welt in Jerusalem, sagt: „Yad Vashem kritisiert nicht generell künstlerische Arbeiten, die an Holocaust-Bilder erinnern. Wir glauben, dass eine respektvolle künstlerische Darstellung des Subjekts legitim sein kann, solange es die Erinnerung an den Holocaust keinesfalls beleidigt, herabsetzt oder schändet. Und nicht nur als bloßes Werkzeug dient, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu gewinnen. Deshalb fordert Yad Vashem Künstler auf, verantwortungsvoll zu handeln und die Erinnerung an die Opfer des Holocaust sowie die Überlebenden zu respektieren, die die Schrecken der Epoche überstanden haben.“

Well done, well done Rammstein :beangasm:


#3173

Da gibts noch nichtmal Kontext und die heulen alle schon rum. Herrgott ey.
Wenn man Rammstein wirklich verstanden hat, dann weiß man, dass die mit dem Video zu 99% Wahrscheinlichkeit genau u.A. diese Epoche kritisch beäugen werden. Aber nein, der ZdJ sieht Leute mit Davidstern und ist sofort getriggert.


#3174

Der Saxofonist ist kein Mitglied der Band, hat aber auf 3 oder 4 Songs auf dem Album was eingespielt. Wie gut das passt find ich, als jemand, der Saxofone hasst, unglaublich :smiley:

@L34D Dir ist schon bewusst, dass sie nicht immer so aussehen, wie in dem Video? :stuck_out_tongue: So sehen sie aus, wenn sie ein normales Video drehen:


#3175

Das ist mir durchaus bewusst, wie gesagt ich habe ja auch anderes Zeug von denen gehört/gesehen. Ich mein ich mag das, weil es für mich den Psychedelic 70s Vibe einfängt, u.a. auch ein Grund warum ich die 70s so geil finde. Trotzdem ist es ein gutes Beispiel für Hipster das kann man ja werten wie man möchte. Nur deuten heutzutage viele den Begriff Hipster als Negativ. Damals war es “normal” bzw. in der Szene normal. :slight_smile: