Rocket Beans Community

Sekiro: Shadows die twice (Neues From Software Spiel)


#1286

Was ich manchmal echt etwas doof finde, ist die Führung des Spielers. Ich musste jetzt schon dreimal in nem Walkthrough nachlesen, wo ich eigentlich als nächstes hin soll.
Auch find ich manche Bosse echt ein wenig “gimmickhaft”. Früher hieß es halt “git gud” wenn man an nem Boss hing, bei Sekiro gibt’s aber oft Tricks, die dann spezielle Bosse um einiges einfacher machen und die man, wenn überhaupt, nur durch Zufall herausfinden kann.

Meinst du den “animalischen” Boss mit roter Farbe im Gesicht?


#1287

Das finde ich eigentlich gerade gut und hab ich bei Dark Souls 3 z.B. extrem vermisst. Das war mir irgendwie viel zu linear :smiley:

Bei Sekiro jetzt hatte ich eigentlich immer 2-3 Wege bei denen ich noch weiterspielen konnte und wenn ich dann mal an nem Boss fest hing, gabs immernoch nen anderen Weg, um mal auf andere Gedanken zu kommen und nicht völlig tilted Stundenlang das gleiche zu probieren.

In Dark Souls 1 stand auch zu Beginn New Londo, Friedhof und Blighttown offen, man ist halt nur hart gerippt, weil die Level gefehlt haben. Das fand ich bei Sekiro eine der größten Stärken, dass man einfach überall hingehen kann. Dadurch das man nicht im klassischen Sinne levelt, sind alle Gegner schaffbar und man ist viel freier die Welt zu erkunden.


#1288

Ich weiß ja nicht, bei Dark Souls fiel es mir immer einfacher mir Abzweigungen, die ich noch nicht gegangen bin, zu merken. Bei Sekiro - mangels "Levelcheck - lauf ich halt in die eine Richtung, kämpf mich bis zum Ende durch und hab dann wieder vergessen, wo die Abzweigung war bzw. find ich die Abzweigung gar nicht erst (wie im Falle des Abandoned Dungeons, wo das einzige Indiz für mich, dass es da noch weitergehen muss, eben eine auffällig kurze Liste an Idols war)
Dann fälllt mir immer nur so ein “bei so nem japanischen Haus in der Gegend, die irgendwas mit Ashina im Namen hatte” - ja, hilft bei Sekiro nicht so viel. Dann les ich in ner Walkthrough nach und da steht dann der Name eines NPCs/Bosses und ich dann erstmal “Welcher von den ganzen Samurai Generälen war das jetzt nochmal?”


#1289

Rote Farbe sagt mir jetzt grad nix :thinking: Was ich meine ist: der Drache auf den man Blitze schleudert


#1290

OK, den kenn ich noch nicht. Ich meinte das Äffchen


#1291

Nee, der Kerl ist ein Bastard :smiley:


#1292

Ja, ist in meinen Augen ein Farm Buff. Ich finde die Strafe beim sterben jetzt noch schlimmer als bei anderen From Software Games. Die Währung kann man ja in Gold Beutel tauschen und mit der XP muss man etwas aufpassen.


#1293

Fand ihn leichter, als den ersten Boss auf dem Turm. Als Tipp, wenn man ihn entgegengesetzt seiner Schwerthand umkreist macht er öfter die Frontflip-Attacke. Streut aber immer noch die Dash-Attacke ein. Ansonsten muss man lernen die Attacken zu blocken.


#1294

Ach kacke, grad gesehen das der Boss beim Fountain Head Palace der Point of No Return für die unterschiedlichen Enden ist.
Für das Gute Ende hatte ich schon ohne es zu wissen nahezu alle richtigen Bedingungen erfüllt aber eine kann ich jetzt nicht mehr machen. Man, so ein Müll nervt mich immer. Eigentlich schon keinen Bock mehr durchzuspielen jetzt.


#1295

Any% ist mittlerweile bei unter 30min angelangt.


#1296

Hab ich auch schon gesehen, da ich am ersten Ende schon vorbei bin und es auch nie spielen werde. Am krassesten fand ich den Fall Glitch :yum:.


#1297

Nicht schlecht und sicherlich auch verdient.


#1298

auch nicht schlecht.


#1299

Was mich zu der Frage bringt, warum man ihn überhaupt besiegen sollte. Mann kann doch einfach weiter gehen.


#1300

Naja + 1 auf Angriff für 2 Sekunden warten und die machen dann jeden kommenden Kampf schneller, finde ich schon sinnig. :slight_smile:


#1301

Hab gestern noch den Drachen gelegt. War ein Second-Try beim ersten mal habe ich nicht verstanden, wie man die zweite Phase angeht ^^. Der Boss Kampf ist schon episch schade, dass er so schnell vorbei war. Das Gebiet davor ist auch fantastisch schön. Eigentlich das genaue Gegenteil vom dem was man in einem From Software Spiel erwartet. Bis auf die Gegner. Der zweite Uhu Kampf war auch sehr hart. Bin mal gespannt, wie der letzte Boss wird. Wie man das mit dem perfekten Ende selber rausfinden soll ist mir allerdings ein Rätsel. Bin schon gespannt auf NG+ Dann werde ich das Spiel mit dem Wiki durch Spielen. Mal sehen, was ich beim ersten Run alles übersehen habe xD. Mein Eindruck vom Anfang ist geblieben es ist das From Software Spiel mit dem besten Kampfsytem. Aber nicht das beste in Bezug auf die Atmosphäre. Rund um aber ein sehr tolles Spiel!


#1302

Leveln die Speedrunner dann überhaupt Angriff?


#1303

Keine Ahnung, noch keinen geguckt, werde ich wohl auch nicht weil die paar Sachen die ich gesehen habe, waren mir zu viel Out of Bounce gefriggel und das mag ich nicht so sehr, freue mich eher über die no glitch all bosses oder so runs.


#1304

Ich hab jetzt den ersten “richtigen” Boss hinter mir (Gyoubu Oniwa). Der Kampf war jetzt nicht besonders schwer oder komplex aber hat mir trotzdem ziemlich Spaß gemacht. Schön inszeniert und das Ende war brutal (wie das Pferd sich am Ende noch kurz zu ihm herunterbeugt… :frowning: ).

Das Spiel macht so viel richtig. Es ist eines der ganz wenigen Spiele wo mir stealth echt Spaß macht. Die Kämpfe sind ebenfalls echt cool und ich liebe diese subtilen Hinweise (akustisch und optisch), die einem gut zeigen, ob man grad erfolgreich deflected hat oder ob der Gegner einen grad geblockt hat etc. Und fast jeder Deathblow fühlt sich so befriedigend an.
Dazu ist die Welt auch mal wieder unfassbar liebevoll gestaltet. Sie ist zwar (zumindest bisher) ziemlich schlauchig aber es sind so großartige Details versteckt (die weiße Schlangenhaut die glaub ich beim Bereich wo der Chained Ogre war über nem Baum hängt… echt cooles Foreshadowing) und die Welt zeigt einem immer wieder in der Ferne Gebiete, die man hinter sich gelassen hat. Da hat FromSoftware echt wieder viel Liebe ins Detail reingesteckt.

Und trotzdem… ich “fühls” noch nicht wirklich. Vielleicht kommt das noch, schließlich habe ich ja noch einiges vor mir.
Das Spiel hat so viel zu bieten und es gibt so viel, das ich in diesem Spiel als großartig erkennen kann. Das Storytelling ist gradliniger aber trotzdem hat es diese vielen Hinweise, wo man selbst etwas mitdenken muss um die Zusammenhänge zu erkennen (ich finde der Sculptor ist ein so verdammt interessanter NPC. Jetzt schon wahrscheinlich einer meiner liebsten in den Fromsoftware-Spielen…).

Ich zähle hier fast nur positive Dinge auf und ich kann auch nachvollziehen, dass viele große Soulsborne Fans Sekiro schon als ihr liebstes FromSoft Spiel bezeichnen. Und doch hats noch nicht so wirklich “Klick” gemacht bei mir.


#1305

Ich glaube Sekiro bricht mich noch :confused:

Seit Längerem eigentlich keine Probleme gehabt aber jetzt der Endboss, ist einfach ultra böse, bekomme ich einfach nicht hin :frowning:
Verbrauche schon in der zweiten Phase zu viel Stuff und schaff es dennoch nur so mit Ach und Krach in die dritte, in der mich dann einfach weg rult.

Versuche es denke ich morgen noch mal jetzt habe ich nach 2 Stunden ziemlich die Schnauze voll, für Tipps und Tricks bin ich offen ^^