Forum • Rocket Beans TV

Sekiro: Shadows die twice (Neues From Software Spiel)


#1426

Also ich kann verstehen, dass es frustrierend ist wenn man den Weg nicht findet aber da liegt es dann aber eher an der fehlenden Aufmerksamkeit des Spielers. Die NPC’s sagen einem genau wo man hinmuss und es an einer Stelle die jeder Spieler im Kopf hat weil man dort am Beginn auch schon einmal hin musste und da seinen Arm verliert .
Es ist also eine Stelle die garantiert jeder Spieler schon mindestens einmal besucht hat und kennen müsste.

Also der Vorhof der Burg ist tatsächlich etwas unübersichtlich.(imo der einzige unübersichtliche Teil des Spiels) Aber der Berg zu den Mönchen? Da gibt es exakt einen Weg den man nehmen kann. Weiter oben gibt es einen Geheimweg zur Glocke aber ansonsten? Viel linearer geht es doch kaum :thinking:

Also danke für eure Beispiele aber dann sehe ich das tatsächlich einfach ganz anders als ihr.


#1427

Also bei den Mönchen musste ich auch googlen. Sekiro ist aber deutlich linearer und übersichtlicher als Dark Souls.


#1428

Und was hast du da gegoogelt? Gibt doch nur einen Weg.
bzw, woran ists gescheitert. Am Loch in der Decke?


#1429

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung mehr. Irgendwo da habe ich ewig nach einen Weg gesucht. War glaube ich bei einer eingestürzten Brücke.


#1430

musste nur bei dem Nebeldude Googlen, weil ich den den Weg oben aufs Dach nicht gefunden hab. Das lag aber nur an dem Nebel, dass ich die eine Abzweigung aus dem Nebelbecken raus übersehen hab :smiley:

ansonsten gabs solche Situationen bei mir aber nie. Habs irgendwann schonmal geschrieben. Hatte eigentlich jederzeit 2-3 Wege wo es noch weiterging und bin wenndann nur an Bossen gehangen.


#1431

puuh, nach 5 tagen kampf gegen Isshin bin ich nun endlich das erste mal durch. Meine Fresse, ich hab mehr als 1x darüber nachgedacht einfach aufzugeben. Für Genichiro und lady butterfly hab ich schon 2 tage gebraucht, das hat schon an der tolleranzgrenze genagt, aber das …

Genichiro und Isshin Phase 1 und 2 waren kein Problem mehr, aber die beiden letzten Phasen haben mich fertig gemacht.
ich habe nie dark souls oder bloodbourne gezockt, hab sekiro eigentlich nur wegen des großartigen settings angefangen… wer hätte ahnen können, dass dieses spiel so großartig und nervenzerreißend zu gleich ist.


#1432

Find da sieht man aber auch wieder das der Chained Ogre broken ist.
Der macht den perfekt und muss da trotzdem ne ganze Ewigkeit drauf rumprügeln.

Jetzt hoffe ich allerdings das bei sowas wie GDQ eine non-Glitch all (side)Bosses+good Ending Kategorie kommt. Durch die Luft schwimmen ist zum zuschauen ja echt nicht so pralle.


#1433

Gott der zweite Kampf gegen Uhu ist ja mega Assig! Ständig hängt man an so nen Pfosten fest und der hat ein zwei Angriffe die dich einfach mal Onehitten. Echt der Ausgeteilte Schaden in dem Spiel ist generell schon nicht ganz normal, aber was der Auspackt wow kotzt mich das manchmal an.

Mittlerweile, habe ich zumindest schon mal das Shura Ende gesehen, aber würde natürlich auch gerne das beste Ende erspielen, die andren 2 sind mir erst einmal egal.

@Ghisteslohm ja, auch das out of Bounce ist mega nervig zum angucken, das fand ich sogar schlimmer als die Schwimmpassage wobei die auch nicht wirklich schön zum ansehen ist, wie du ja schon sagst.

Gibt es den all Bosses + good Ending Runer? hatte da bisher noch gar nicht geguckt.


#1434

Find es traurig das die affen einfach gecheesed werden, da würde sich mMn nämlich zeigen wer gut ist die schnell zu legen


#1435

Ich frag mich ja immer wie man sowas überhaupt heraus findet. Jumpen die stundenlang überall gegen die Wand mit der Hoffnung irgendwo durch zu glitschen. Und dann muss man ja auch noch den richtigen Weg finden…


#1436

Das ist ja dann immer ne mehr oder weniger große Community, die da alle rumprobieren und sich austauschen. Dann brauchts halt nur noch Experimentierfreude (das habe ich, im kleinen, auch. Versuche immer zu gucken ob ich über oder auf Mauern springen kann etc. :smiley: ) und eben ein bisschen Erfahrung was typische Bugs angeht, denke ich.
Grad wenn man vorherige Spiele eines Entwicklers kennt, probiert man sicher auch öfter Dinge die in vorherigen Spielen gut geklappt haben. Ich denke mal manche Dinge die bei Dark Souls funktioniert haben, haben sehr ähnlich auch bei Bloodborne funktioniert und funktionieren vielleicht sogar bei Sekiro.

Das wäre auch der eine Teil der mir am Speedrunnen Spaß machen würde. Dieses Suchen nach Exploits, nach Abkürzungen usw. Aber das Gegrinde um immer noch ein paar Sekunden mehr rauszuholen? Nää, das wär mir zu anstrengend.


#1437

Das geht per Mapviewer, damit sieht man dann wohl Lücken in der Spielwelt in die man versucht rein zukommen.
Vieles passiert aber auch total zufällig, jemand glicht in die Wand, erzählt davon im Redit oder Discourt hat vllt zufällig sogar nen Video davon und dann wird herum probiert.

Gibt sogar Leute die selbst keine Speedruns machen, aber Spaß daran haben Glitches und Co zu suchen.

Ist insgesamt eine riesen Comunity Arbeit, aus der Warte heraus sehr cool, aber uncool zum zugucken, für mich zumindest.


#1438

Welcher Angriff soll denn ein ohnehin sein? Mir fällt da ausser dieser Konter kein Angriff ein und bei dem ist man selber Schuld.
Ich bin noch nie an einer Säule hängengeblieben, bei mir war eher die Ecken Problematisch.


#1439

Vor dem Bug mit dem Schwimmen wurden sie normal gemacht, war nicht wirklich langsamer.


#1440

Einer seiner Firecracker, Onehittet mich, vor allem wenn ich nicht weg komme, weil ich wieder irgendwo hänge (Wand, Pfosten) und der Angriff nach dem Wurfstern, den ich natürlich meistens auch ausweiche, aber wenn er mich erwischt GG WP :wink:

Ja die Ecken sind auch nicht viel besser, das stimmt.

Find den Kampf + Location mega nervig, warum stellt man so einen Boss in so ne kleine Arena, aber gut Gestern wurde es dann immer besser.


#1441

Die Arena ist doch riesig.


#1442

Okay, na dann… :roll_eyes:


#1443

Bei Genichiro hab ich bestimmt schon 60-80 Versuche hinter mir (hab jetzt seit zwei Tagen auch nicht gegen ihn gekämpft).
Dafür Lady Butterfly innerhalb von 30 Minuten und glaube ich 4 Versuchen geschafft.

Dieses Spiel…

Dodgen und Parries hier haben erstaunlich locker geklappt. Die Geschosse wurden etwas gefährlich aber da bin ich dann einfach wie n Irrer durch die Gegend gerannt. :smiley:
Hat Spaß gemacht und wenn Dinge klappen (wie z.B. ihr in der Luft einen Schlag mitgeben oder gleich sie mit nem Shuriken aus der Luft holen), fühlen sie sich unheimlich befriedigend an.

Heute abend oder morgen versuche ich mich dann noch mal an ersterem…


#1444

Hier übrigens nochmal was zum Thema, wie man einen Boss in ein Angriffsmuster zwingt:


#1445

Werde das Video jetzt nicht gucken aber an wenigen Stellen ist mir das auch aufgefallen. Wenn man an die 100 Versuche gegen nen Boss kämpft merkt man irgendwann Patterns. :smiley:

Beispiel Genichiro: Ihn kann man ja mit Heilen dazu bringen den Bogen rauszuholen. Ich hab jedes mal die Chance da genutzt um loszurennen (am Pfeil vorbei) und ihn dann eine mitzugeben.
Er hat auch teilweise ein sich wiederholendes Pattern wann er den Bogen raus holt und man ihn mit nem Schlag noch mal daran hindern kann. Ist nichts was man groß exploiten kann aber man erkennt kleine Wiederholungen.

Apropos. Er ist tot! Etwas gestärkt mit 4 weiteren Prayer beads und der Erinnerung von Lady Butterfly hab ich heute noch mal etwas weniger als 10 Versuche benötigt und dann war er endlich weg. Ich war so erleichtert und hab, als der rote Punkt kam, nur noch R1 gemasht um auf keinen Fall den finalen Stoß zu verpassen.

Heute hab ich mich erstmal n bisschen im Sunken Valley über den Haufen schießen lassen. Mal gucken ob ich dort weiter mache oder doch erstmal in den Abandoned Dungeon gehe.