Forum • Rocket Beans TV

Sekiro: Shadows die twice (Neues From Software Spiel)


#1446

coole sache auf jeden fall!
wenn man stundenlang an den bossen hängt weiß man irgendwann die pattern echt auswendig. leider war ich oft zu aufgeregt dass ich in schnellen aktionen deflect, mikiri und sprung nicht auf die kette bekommen habe.
oder ich zu oft R1 gesmashed habe um im richtigen moment nicht richtig deflecten konnte :confused:


#1447

Das kenne ich gut… es gibt ein paar Abfolgen, wo ich inzwischen die Sequenzen so drin hatte, dass ich sowohl die Konter als auch die Deflects gut drauf hatte.
Aber in der letzten Phase… bis zum letzten erfolgreichen Versuch hab ich immer noch Momente gehabt wo ich sinnlos weiter R1 gedrückt habe obwohl der Boss schon in die Luft gesprungen war oder panisch zur Seite gedodget bin anstatt den Mikiri Konter zu machen.

Also ich war noch weit weg davon diese letzte Phase perfektioniert zu haben… irgendwie hats trotzdem geklappt was gruseligerweise dafür spricht, dass der Boss doch noch einiges an Fehlern verzeiht… :smiley:


#1448

wahrscheinlich weil man am seltensten in der letzten phase ist :wink: mein erfolg war da, dass ich nix mehr zum healen hatte, 2cm Energie und es trotzdem iiirgednwie geschafft hatte. Währenddessen und danach puls auf 300 und zitternde Hände :smiley:
viel erfolg für den rest! ich habe heute NG+ angefangen und bin bis Genichiro gekommen und habe ihn tatsächlich fast beim ersten Versuch besiegen können. entweder skill oooder eonfach mehr Energie und Healitems :smiley:


#1449

Nee, die ersten beiden Phasen hatte ich irgendwann regelmäßig geschafft. Ein mal sogar dass ich nur 1 oder 2 Gourds verbraucht hatte. Dafür bin ich dem Bosskampf halt auch echt dankbar, weil er mich deutlich verbessert hat. Das Timing der Angriffe und Deflects, das Posture aufbauen (daran muss ich immer noch arbeiten, weil ich bei Dark Souls immer vermieden hab die ganze Zeit den Schild oben zu halten und jetzt soll ich plötzlich genau das machen :smiley: )
Glaub ich, dass ich jetzt den Dreh total raus hab? Nope. Aber ein großer Teil der Kämpfe geht mir besser von der Hand, ich bin offensiver aber auch koordinierter geworden und das System macht jetzt noch mehr Spaß.

Mir hats auf jeden Fall sehr geholfen erstmal Hirata Estate zu beenden. Der Extra Damage und Vitality Bonus haben sicher was ausgemacht.

edit: es ist übrigens ein neuer Patch raus (1.03)


#1450

Ich weiß, ihr seid alle schon beim Endboss, aber…
… ich habe am Wochenende endlich den blöden, brennenden Stier geschafft :beanjoy:


#1451

Ja, das ist… ein merkwürdiger Kampf gewesen. Sehr chaotisch und Hinterteil-fokussiert.

Und wie so oft bin ich erst spät auf die Idee gekommen, dass man den Stier deflecten und blocken kann. Wie eigentlich fast alles in dem Spiel. Das ist immer noch etwas, das sich bei mir nicht ganz einprägen will, dass auch Dinge wie ein riesiger Speer oder ein Stier sich mit dem Schwert abblocken lassen.
Ist nicht wirklich ne Kritik am Spiel, nur merke ich wie bei Dark Souls schon, dass wenn Gegner ne bestimmte Größe oder Attacken n bestimmtes Ausmaß annehmen ich denke ich könnte sie nicht blocken.


#1452

Ich zitiere mich mal selbst von vor zwei Wochen:

ohne Worte :smiley:

Nachdem ich es gestern denn mal endlich weiter geschafft habe, habe ich mal mit dem Knallhart Durchgenommen mit Simon und Nils angefangen. Bin tatsächlich ein bisschen erleichtert, dass die beiden die gleichen Probleme wie ich hatten :sweat_smile:
Lustigerweise hatten die beiden auch denselben Denkfehler wie ich :smiley:
Ich dachte nämlich am Anfang auch, dass die Drachenfäule nur weiter verbreitet wird, wenn man nach dem Wiederauferstehen stirbt :thinking::roll_eyes:


#1453

Exakt das. Ich komme gar nicht erst auf die Idee sowas mit meiner mickrigen Klinge abzuwehren. :smiley:

Das dachte ich auch. Und ich finde das Spiel kommuniziert es einem auch genau so. Habs extra noch mal nachgesehen.

Wenn man das erste mal stirbt kommt die Sequenz wo Kuro einem sagt man solle wieder auferstehen. Dann gehts zurück ins Spiel und man kann sich mit R1 resurrecten.
Und wenn man danach mit Emma drüber redet sagt sie, dass soetwas sicher nicht ohne Kosten geschieht.

Der logische Schluss ist da für mich auch gewesen, dass sie damit das R1-Resurrecten gemeint hat. Hab deswegen beim Oger für einige Kämpfe das Resurrecten nicht mehr genutzt bis eben doch der Dragonrot/Drachenfäule-Kram kam.
Da hab ich dann gegooglet… :neutral_face:


#1454

Was macht die Drachenfäule denn überhaupt? Die Leute sterben ja nicht endgültig, also warum sollte man sie, aus spielerischer Sicht, heilen?


#1455

Alles was ich bisher gemerkt habe ist halt, dass Dialoge nicht weiter geführt werden. Dementsprechend gehen auch Quests nicht weiter, bis die NPCs geheilt sind.

Zuletzt hab ich die “Quest” von der Mutter und ihrem Sohn mit den ausge"stochenen" (?) Augen beendet


#1456

Die Chance auf göttliche Hilfe sinkt ja auch :confused:
Bei mir war die nachher schon auf 7 % und das obwohl das Spiel noch gar nicht richtig angefangen hat :grin:
Durch das heilen ist die Chance jetzt wieder auf 30 % :smiley:


#1457

Ist jetzt nicht so wirklich wichtig^^. Vor dem Boss einfach alles Geld ausgeben und der Verlust ist marginal.


#1458

einziger echter Punkt der Drachenfäule ist das die Quests nicht weitergehen. Hätte ne coole Mechanic sein können, wenn NPCs dran sterben könnten, ist so aber zu inkonsequent umgesetzt. Selbst die Händler verkaufen ja alle trotzdem.

Kannst es im Prinzip ignorieren, dann irgendwann einmal heilen, alle Quests machen und im Anschluss wieder ignorieren.


#1459

me_irl


#1460

Ich stimme zu, dass es inkonsequent ist. Es hat echt keinen Impact und fühlt sich wie etwas an, dass mal deutlich krasser sein sollte. Jetzt sind halt n paar hustende Leute hier und da verteilt, die anstatt über Dinge zu reden nur noch über ihren Husten jammern und die man mehrere Male im Spiel heilen kann.

Aber um ehrlich zu sein bin ich auch froh drüber. Ich bin einfach kein Fan davon Leute so hart fürs Sterben zu bestrafen. Beim Sterben 50% Geld und Exp verlieren? Ja, jederzeit. Selbst wenn ich sie, wie hier, nicht wieder einsammeln kann.
Aber grundsätzlich will ich das Gefühl haben, dass mein Versuch besser zu werden nicht bestraft wird. Weil sonst fang ich eben irgendwann an mich wirklich nur noch mit ner langweiligen Angsthasentaktik und Gecheese durchs Spiel zu schummeln.

Ich versuche so gut wie nie etwas in nem Wiki nachzuschlagen. Aber in diesem Fall hat mich das Wissen über die “Konsequenzlosigkeit” viel befreiter aufspielen lassen. Davor war jeder kleine Tod ne extrem frustierende Sache und ich hab mich kaum getraut groß herumzuexperimentieren und wirklich zu lernen.


#1461

So hab jetzt Sekiro auch durch. Für den letzten Boss hab ich ewig gebraucht. Das Ende war Perfekt. Das war aber das einzige, was ich im Wiki nachgesehen habe, weil ich mir schon gedacht habe, dass es mega versteckt ist.
Natürlich wollte ich jetzt NG+ probieren. Ohne dem Medalion ist es echt hart, weil jedes Timing stimmen muss. Ohne Medalion ist es jetzt leider doch etwas einfach. Ich stehe kurz vorm Bullen hab das ganze Hirata-Anwesen durch die höchste Anzahl an Trys hält Butterfly mit 3. Jetzt wo ich das Game verstanden habe kommt es mir sehr einfach vor.


#1462

Ohne Medaillon ist es echt hart und etwas einfach?


#1463

Ich meinte mit Medalion ist es einfach ohne ist es echt hart.


#1464

Was für ein Medaillon eigentlich? :smiley:


#1465

Das von Kuru du kannst es vom Bildhauer bekommen. Wenn du es ablehnst, dann bekommst du bei nicht perfekten Blocks schaden ^^.