Spotify Jahresrückblick 2018


#1

Auch dieses Jahr wieder bietet Spotify den Jahresrückblick an und ich dachte ich eröffne mal einen Thread dazu.


#2

Brand New Day überrascht mich. Ich denke, das ist vor allem drauf, weil es so kurz ist, und ich es mal ne Weile am Stück gehört hab.

Ich denke, nächstes Jahr fällt das ganze Ärzte-lastiger aus.


#3

Also Kanye West hab ich nicht mal in den Top 20 erwartet…

Aber die Top 100 ist jedes Mal ein Fest


#4

hm nur 6400 Minuten, liegt wohl daran das ich nicht mobil Spotify hören kann, da würde dann mehr rum kommen.


#5

Ich muss meiner Freundin verbieten, Hörbücher über meinen Account zu gucken. :beanfeels: Die Hörbücher nehmen insgesamt 186 Stunden ein.

Wenigstens meine Top 100 Liste ist brauchbar und echt gut. Da sind die ganzen Hörspiele nicht mit dabei. :slight_smile:


#6

Die drei ??? Kids? Man, bist du weich. :smirk:


#7

Die drei ??? habe ich auch sehr viel in den letzten Wochen gehört, wahrscheinlich würden die auch meine Topliste füllen. Bin gerade bei Folge 150 von aktuell 195. Echt gut zum Ausspannen am Abend.


#8

Ich hasse sie! Meine bessere Hälfte will das immer zum Einschlafen anhören und diese schlecht abgemischte Kacke und dieses unsägliche Intro bringen mich zum verzweifeln. :smiley:
Da gabs eine Folge mit so nem Vogel der die ganze Zeit ge"kraht" hat - ich bin fast gestorben. :sweat_smile:

Leider macht das dadurch die Liste ziemlich unbrauchbar.


#9

Also was die Übergänge und “Musik” angeht, gebe ich dir 100% recht. Das ist bei mir schon wie bei andauernden Störgeräuschen, wird einfach im Kopf rausgefiltert. Und ja, die haben diesen “Superpapagei” aus der ersten Folge in ihrer Zentrale, der Sound ist so nervend. Die sind irgendwann dazu übergegangen auch die Charaktere selbst sagen zu lassen “Halt doch mal den Schnabel”.

Ich habs bei den ersten Folgen noch drauf geschoben, dass das 1980 oder so war und man da halt noch nicht so gut aufgestellt war, aber sie machen das alles echt immer noch so. Das kann doch nur mit Absicht für die Nostalgiker sein, so schlecht kann doch kein Sounddesigner sein.


#10

Der Super-Papagei könnte genau die richtige Folge für dich sein, wenn du sie noch nicht kennst :grin:

Mir hat das 3-Fragezeichen hören immer meine last.fm Statistik kaputt gemacht. Das war besonders fies, weil einzelne Lieder gezählt wurden und so eine drei Fragezeichenfolge in so unzählig viele Parts zerteilt ist :smiley:


#11

Relativ wenig Gesamtzeit, da ich viel Podcasts höre und die vor allem über “Podcast Addict” höre.


#12

image

Meine Statistik ist für mich ganz interessant, weil ich letztes Jahr sehr wenig über Spotify gehört habe :smiley: Udo Lindenberg und Roy Orbison waren meine Eltern, die über meinen Account gehört haben. Und die Lieblingslieder sind auch ganz interessant. Man merkt, dass ich erst wieder mehr Spotify genutzt habe, als ich mir für den BSC Playlists erstellt habe :sweat_smile: Zwei Lieder von Frightened Rabbit, weil ich mich nicht für ein Lied entscheiden konnte und daher eine Playlist erstellt hatte. Wenig später hatte ich eine lange Busfahrt und habe daher die BSC Playlist zum Voten importiert, um die Zeit auch ohne Internet ‘sinnvoll’ nutzen zu können. Auf der Hinfahrt beim Voten war das Internet super. Auf der Rückfahrt hatte ich dann allerdings kein Internet und nur selbige Playlist zur Verfügung. Hab dann vor allem mein 12- und 10-Punkte Lied gehört (Glückwunsch an dieser Stelle an @Alpha_Zen und @Schieberjunge :supa:) und Last Resort war in der Vorauswahlplaylist direkt danach und ist wohl so mit reingerutscht :smiley:


#14

Höre meine Podcast nicht über Spotify.
Wenn das dazukommen würde wäre die Zahl um einiges größer.


#15

Jau!


#16


#17

Allerdings habe ich nur am Anfang des Jahres viel Musik bei Spotify gehört, deshalb ist es als Jahresrückblick nicht so repräsentativ


#18

braucht man dazu premium?


#19


#20

Verwende Spotify eigentlich nur zum Probehören, um zu wissen ob sich der Kauf lohnt.


#21

Schon sehr Interessant…