Star Citizen - [PC]


#142

Ich wollte mal fragen, wie der Entwicklungstand von Star Citizen aussieht?! Wie ich schon etwas weiter oben gelesen habe, wird die Kampagne erst zu ein unbekannten Zeitpunkt veröffentlich.

Kann man es denn schon zocken? Sprich ist das Game schon in ner Alpha-Version? Hab das Ende 2016 nicht mehr weiter verfolgt, da mir dass alles bisschen zu lange gedauert hat. :smile:


#143

Modular kann man es schon spielen. Raumschiffe kannst du für Echtgeld auch schon kaufen.

Irgendwann könnte die lange Entwicklungszeit zum Problem werden. Im schlimmsten Fall muss dann alles auf eine neue zeitgemäße Engine angepasst werden, dann war der ganze Aufwand mit der alten Engine umsonst.


#144

https://robertsspaceindustries.com

https://robertsspaceindustries.com/download

Wenn du mehr wissen möchtest.


#145

Naja das kaufen der Schiffe mit Echtgeld sollte man nicht als "Ich kaufe mir ein Schiff" ansehen.
Es ist eher als Unterstützungspakete für die Entwicklung gedacht.
Man wählt sich ein Paket aus und als danke schön erhält man ein Schiff.
Später wird man eh alles Ingame erspielen und man kann jetzt schon im Spiel sich Credits verdienen, mit dem man sich Schiffe leihen kann für ein paar Tage um es zu testen (Arena Commander only).

Bezüglich der Engine muss man sich echt keine Sorgen machen :smile:
Einer der Gründe warum SC so lange in der Entwicklung ist, ist weil sie ja die Engine ständig technisch erweitern.
Alleine der Netzwerkcode an dem gearbeitet wird, wird so schnell nicht veraltet sein wenn er fertig ist.
Und bedenkt man das SC auf einer 64bit Engine aufgebaut wird, ist sie den meisten Spielen die heutzutage erscheinen schon einen riesen Schritt voraus.
Auch die Art und Weise wie der Renderprozess aufgebaut ist, ist nichts herkömmliches sondern ebenfalls selbstentwickelt mit blick auf die Zukunft.

Mit 3.0 kommen jetzt endlich nach langer Zeit, sehr viele dieser technischen Neuheiten in einer Version zusammen, die über die Jahre entwickelt wurden.
Allein der Launcher/Patcher wird vieles verändern.:relieved:
Ab 3.0 wird es dann auch mehr zum spielen geben aber erwartet kein fertiges Spiel es ist und bliebt ALPHA 3.0 :wink:


#146

Es wundert mich dass hier noch garnicht die Citizencon besprochen wurde, obwohl da doch viele interessante Dinge gezeigt und besprochen wurden.

Angefangen mit der Ansprache von Chris bei der die Kooperation zwischen CIG und Intel bekanntgegeben wurde, die Vorstellung von der Sabre Raven und der Optane 900P SSD-Festplatte.

Dass die Raven nur in Verbindung mit einer Optane-Festplatte erhältlich ist kann man durchaus kritisieren, denn mittlerweile gibt es dadurch die Schiffe auf dem Graumarkt für horrende Preise zu erwerben.

Weiter ging es mit den einzelnen Panels zu verschiedenen Aspekten des Spiels, besonders hervorheben möchte ich zwei Panels, einmal das Animations-Panel, was zeigt mit welcher Detailverliebtheit dort gearbeitet wird und wie Probleme gelöst werden.

Und zum zweiten das Panel zur Consolidated Outland Pioneer, dem Konstruktions-Schiff zum Basenbau. Im Vorfeld wurde das Schiff als der "Gamechanger" angekündigt, und es wurde nicht zuviel versprochen. Mit diesem Schiff wird den Spielern die Möglichkeit geboten, Land auf Planeten/Monden zu erwerben und zu bebauen. Auch hierzu wurde, typisch für CIG, wieder ein klasse inszeniertes Video zum Schiff veröffentlicht.

Die Gameplay-Mechanik rund um's bauen von Außenposten könnte man als "Feature creep" bezeichen, doch ich finde dass das bloß die logische Fortsetzung einer bereits bekannten Mechanik ist. Nichtsdestotrotz dürfte die Implementierung des Schiffes und der Baumechanik noch in weiter Ferne liegen.

Der krönende Abschluss bildete die Keynote von Chris Roberts, bei der uns die beeindruckende Größenordnung von Star Citizen gezeigt wurde. Nichts geringeres als ein kompletter Planet bedeckt mit einer einzigen großen Stadt à la Coruscant bildete den Startpunkt, von da ging es zu Fuß zum Raumschiff, in den Weltraum und zum nächsten Planeten mit anderer Umgebung, Flora und Fauna. Und das alles nahtlos ohne irgendwelche Ladezeiten. Während dem Flug zwischen den Planeten wurde uns das Tool präsentiert mit dem Städte und Raumstationen mit wenigen Klicks prozedural generiert werden können. So entstanden in Sekunden ganze Stadtkonstrukte, die der Artist vorher wie bei Sim City festlegt.

Das zeigt warum Star Citizen subjektiv so lange braucht, da eben diese Tools entwickelt werden mussten und werden, damit 100+ Sonnensysteme überhaupt gebaut werden können. Alles in allen eine wirklich schöne Citizencon, die auch endlich mal wie eine Convention aufgebaut war.


#147

bin hin und her gerissen...das sieht/hört sich alles verdammt gut aus und trifft eigentlich auch genau mein geschmack - aber alpha.......


#148

Ja war selbst live Vorort.
Echt Hammer und persönlich mit den Devs zu reden ist echt cool. Besonders man merkt wie alle mit Herzblut dahinter stehen und sich immer wieder zurückhalten müssen nicht zu Spoilern :smile:


#149

Wenn du kein Fan von Alphas bist oder generell nicht so gerne Spiele die noch in der Entwicklung sind spielst dann würde ich an deiner Stell einfach warten.
Es läuft dir nicht davon :wink: und jetzt verpasst du auch noch nichts.


#150

Wenn du dem Projekt nicht traust, schau einfach alle paar Jahre mal rein. Entweder es überzeugt dich irgendwann, oder eben nicht. Ich für meinen Teil finde es unheimlich spannend die Entwicklung mitzuerleben und zum Teil auch zu formen, da man den Entwicklern auf Augenhöhe begegnen kann.


#151

Aber was ist, wenn wir dann alle zu alt oder gar tot sind um es zu spielen?


#152

Du weist selbst, dass das Blödsinn ist was du gerade da sagst oder? :smirk:


#153

Ich hoffe dass es Blödsinn ist und nicht zu einer Voraussage wird.


#154

Ich kann die Sorge nachvollziehen, teile sie aber nicht. Es herrscht der Irrglaube, dass zwischen Ankündigung eines Spiels und Veröffentlichung maximal 1-3 Jahre liegen, oder wie bei Fallout 4 nur 5 Monate. Dass die Ankündigung erst dann erfolgt wenn die Entwicklung schon weit vorangeschritten ist nehmen wir garnicht wahr.
Das ist bei Star Citizen nicht der Fall. Da sind wir seit den ersten Konzeptionen mit dabei, ganz zu schweigen von der Infrastruktur der Studios die aufgebaut werden musste um zwei Triple A-Titel stemmen zu können. Mit 5 Jahren Brutto-Entwicklungszeit sind wir noch weit entfernt vom ewigen Entwicklungs-Fegefeuer. :wink:


#155

Es sind aber auch die Berichte von einschlägigen Seiten, die immer von relaitiv frühen Erscheinungsterminen sprachen. Das nimmt Auszüge wie der Flughafen BER in Berlin. Langsam frage ich mich was wohl zuerst fertig wird.

Dieser Bericht aus 2012 ist aus heutiger Sicht ein gutes Beispiel.


#156

Chris Roberts war selbst schuld, dass viele der Community immer wieder ausfallend wurden. Wenn mehrmals hintereinander Termine verschoben werden (und zwar um Monate) dann wird der Kunde eben irgendwann stinkig.
Inzwischen tut er aber das was viele Entwicklerstudios tun: garkeinen Termin mehr für Updates festlegen :wink:
Und das ist auch gut so... denn so wie die arbeiten können sie sich scheinbar nicht an Termine halten.


#157

Du verlinkst einen Artikel von Dezember 2012, einem Zeitpunkt als das Projekt noch einen viel kleineren Maßstab hatte. Um genau zu sein hatte man zu dem Zeitpunkt gerade $7.000.000 als Kapital und das Team bestand aus 8 Leuten in einem kleinen Büro in Austin. Diese Aussage die damals getätigt wurde möchtest du heute noch als gesetzt betrachten?

Quelle: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1tMAP0fg-AKScI3S3VjrDW3OaLO4zgBA1RSYoQOQoNSI/edit#gid=1694467207

Und um noch was klarzustellen. Die Stretchgoals, die das Projekt erst so ambitioniert werden ließen, wurden den Backern nicht aufgezwungen, sondern es wurde nach dem Erreichen des $19.000.000 Stretchgoals 09/13 explizit die Backer gefragt ob man Stretchgoals fortsetzen soll oder nicht.

Quelle: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13266-Letter-From-The-Chairman-19-Million

Einzig könnte man Chris ankreiden dass man nicht klar genug erwähnt hat dass jedes Stretchgoals auch die Entwicklungszeit exponentiell ansteigen lässt. Aber das ist eine Milchmädchenrechnung und dürfte eigentlich jedem einleuchten.


#158

#159

Oha, das ist....gar nicht gut... :confused:


#160

Wieso?

Hab mir das hier
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/engineering/16292-Q-A-Land-Claim-License/
durchgelesen. Und es scheint so als hättest du keine Einschränkungen wenn du keine Besitzurkunde für ein Land hast... mal abgesehen davon, das dich und deinen Besitz dann jeder angreifen kann.

Gut, man könnte nun darüber streiten ob Echtgeld als Währung dafür fair ist oder nicht. Ich finde aber, aufgrund der Tatsache, dass so viel Land verfügbar ist, das vermutlich im Lifetime des Spiels nur ein winziger Bruchteil überhaupt entdeckt wird, wird man immer Grund finden auf dem man halbwegs sicher ist.


#161

Wie wäre es, einfach mal eine Kernmechanik ins "Spiel" zu bringen, wie zum Beispiel basierend auf einer funktionierenden Ökonomie Credits zu nutzen, für die man das ganze so Kaufen kann, die man sich durch Handel und Aufträge verdient. Anstatt jetzt das ganze in ERSTER Linie schon wieder als Echtgeldpledge anzubieten. :thinking:

Bis jetzt war ich SC durchaus sehr zu getan, aber das stinkt immer und immer mehr nach Wal-Scam. Ich sage nicht, dass SC das ist, ich sage nur dass es nun noch mehr danach aussieht...

Naja, immer noch etwas weniger "böse", als Geschäftspraktiken von EA und WB. Passt aber gut in den Zeitgeist :kappa: