Rocket Beans Community

Star Trek


#3171

Ok. Ich hab sie so ausgeblendet das ich ihre Story nicht so auf dem Schirm habe.


#3172

Abgesehen von den kurzen downtimes (zB Burnham-RĂŒckblenden, god bless the 10sec button) fand ich die Folge eigentlich besser als alle von der Staffel 1 :sweat_smile:

Und die Ingenieurin ist ja mal Hammer gecastet, ich mag die jetzt schon :grin:


#3173

Ich glaub der einizige der hier in Schubladen denkt, bist wohl eher du grade.


#3174

Ich dachte nur ich hĂ€tte das dauernd da gedrĂŒckt xD

Ein wenig zu Krass aber ja wahrschienlich ne nette Abwechslung vorallem weil es scheinbar eine Charakterstarke Person ist.


#3175

ja die SexismusvorwĂŒrfe gegen Ghostbusters2016 Kritiker passierten nur in meinem Kopf
immer diese Stimmen :smiley:


#3176

Die Ingenierin erinnert mich ein wenig an Pille :smiley:

Apropo war Pille nicht bereits unter Pike der Chefarzt und wo ist Scotty eigentlich?

Und was Tilly angeht, mal abwarten es gab auch andere Charas die in laufe der Serie sogar Fanliebling wurde
 Nog oder Rom zbsp. und sicherlich gibt es noch weitere Beispiele.


#3177

Ist es wirklich SexismusvorwĂŒrfe wenn ein Reboot nur auf Frauen aufgebaut wird? Aber das passt nicht hier her.

Es ist schon aber auffallend das Frauen sehr stark in den Mittelpunkt gerĂŒckt werden, dabei heisst es nicht unbedingt das es negativ ist (zb bei bsttlefront 2 das es auch endlich weibliche Soldaten gab), aber wenn es auffallend stark ist (Star Wars 8 wo prinzipiell gefĂŒhlt jeder Offizier ne Frau war) oder nicht wirklich passend ist.

Bei Star trek stört mich sowas jetzt nicht unbedingt, es gab schon immer weibliche KapitĂ€ne und sonstige. Allein als Kirk uhura gekĂŒsst hatte damals. Oha was da abging ! :smiley:

Was mich an destiny stört sind so einige Charaktere (tilly und burnham), andere Charaktere sind immer noch ziemlich farblos, und andere zum GlĂŒck tot (der Arzt, er war nervig). Das liegt nicht dran das der eine homosexuell ist und die anderen Frauen sind, sondern einfach weil die Charaktere schlecht geschrieben sind.

Pike war mal sehr erfrischend, so hab ich ihn mir vorgestellt. Die neue Ingenieur, GewöhnungsbedĂŒrftig, aber interessant. Mal sehen was noch da so kommt. @scarscrow ein interessanter Vergleich. Vielleicht hören wir noch “ich bin ein verdammter Ingenieur und kein Arzt” oder sowas.

Ich fand damals odo ziemlich nervig und Kira, aber mit der Zeit ging das ja ^^

Bei dem Wissenschaftsoffizier von Pike war mir so klar gewesen das er stirbt, ich musste an voy. Denken wo der erste Offizier und Doktor so gegen Tom Paris waren haha ^^

Bei Tilly wĂ€re es einfach passender gewesen wenn sie da ne jĂŒngere Schauspielerin eingesetzt hĂ€tten. Ka wie alt Tilly sein soll. Sie sieht wie 30-40 aus xD


#3178

Laut Memory Alpha wird Scotty erst 2265 auf die Enterprise versetzt wo schon Kirk das Kommando hat:

Vor 2265 ist Scott Technischer Berater bei FrachtflĂŒgen zu Bergbaueinrichtungen im denevianischen System und ist bei FlĂŒgen von Deneva zum AsteroidengĂŒrtel dabei. 2265 wird Scott auf die Enterprise unter dem Kommando von Captain James T. Kirk versetzt. ( TOS: Spock außer Kontrolle )

Auch dazu liefert Memory Alpha die Antwort:

Leonard McCoy wird 2266 auf die Enterprise versetzt und tritt damit die Nachfolge von Doktor Mark Piper an. McCoy freundet sich an Bord schnell mit Captain Kirk an, welcher McCoy den Spitznamen „Pille“ gibt. ( TOS: Pokerspiele )


#3179

Unterm Strich mĂŒssen wir mal die staffel abwarten. S1 War sehr mono charakteristisch. GefĂŒhlt gab es nur drei. Jetzt in S2 hat schon die erste Folge viele Charaktere mal nĂ€her betrachtet und das allein in Nur 5 minuten. Also ist erstmal die Tradition gleich geblieben. Jede Star trek staffel 1 ist meh und danach geht es Berg auf. :slight_smile:


#3180

Außer TOS :wink: Ich finde da Ă€ndert sich das Niveau nicht. Aber das stammt halt auch aus ner ganz anderen Zeit.


#3181

Iron Captain Janeway ist noch immer meine persönliche Nummer Zwei nach Picard. Troy war super sympathisch und Dr Crusher war auch top besetzt im Gegensatz zu ihrem kurz-mal-eingesprungen-Fehlgriff. Seven of Nine, Nerys
 die Liste guter weiblicher Rollen ist lang.
Wenn Charaktere schlecht geschrieben sind dann nerven sie Geschlechts unabhÀngig. Und Tilly nervt mich.
Übrigens nervt es mich auch wenn versucht wird mir mit dem Lattenzaun einzuprĂŒgeln was jetzt normal ist und ich mich bloß nicht daran stören soll. Das ist beim Discovery Doc richtig gut gelungen fand ich. FĂŒr mich fĂŒhlte es sich zu keinem Zeitpunkt nach Holzhammer an. Es war nur einfach langweilig und nicht interessant wie bei der Beziehung zwischen Paris und Torres. Vielleicht hatten sie auch einfach nicht genug Zeit. Kein Plan.


#3182

Auch sein tot war einfach nur stumpf gewesen.

HĂ€tte ich was gegen seine SexualitĂ€t mĂŒsste ich auh was gegen dem anderen typi haben dessen Namen ich vergessen habe. Habe ich aber nicht, ich fand nur den Doc blöde und schier unendlich langweilig.

Mal sehen wen die jetzt als neuen Doc fest haben



#3183

Genau, ich kann mir nicht mal die Namen von diesen Leuten merken so langweilig sind sie. :smile:


#3184

Und frĂŒher waren das halt hauptsĂ€chlich MĂ€nner, es herrscht einfach gegenwĂ€rtig ein anderer Zeitgeist.


#3185

Fand den Staffelauftakt hervorragend.
Discovery fĂŒr mich immer noch die beste Star Trek Serie.


#3186

Es spricht nicht gegen Gleichberechtigung oder Stellung, dass ist aber nicht wenn es heißt “frauen werden bevorzugt” ^^bei Star Trek Destiny ist es mir jetzt nicht aufgefallen, bei Episode 8 aber schon negativ, da es “gezwungen” wirkte. Das ist schlicht ein unterschied.

Ich denke da immer an die Serie JAQ, da war das auch irgendwie ab und zu ein Thema mit “Political Correctnes” was dort ab und zu Thematisiert wurde.

Aber das ist auch kein passender Ort das zu diskutieren, wie ich schon oben schonmal erwÀhnte, deswegen Zitiere mich hier nicht bitte sondern schreib ggf ne PN ^^

Das hadda nich gesagt!

Naja ich denke die Staffel 2 wird eingies besser machen als vorher.


#3187

Ich find diese Gender Diskussion schwachsinnig. Mir ist es nicht aufgefallen, vielleicht weil es mir egal ist ob die Protagonisten mÀnnlich oder weiblich sind. Im gegensatz zu anderen find ich Tilly super und symphatisch und ja Michael ist arg Farblos(versteht ihr weil sie schwarz ist :kappa:). Es wird im Star Trek immer die Charaktere geben die sowieso immer alles besser wissen. Bei TNG war es Wesley Crusher. Wenn Wesley irgendwas gesagt hat hatte er immer recht und keiner hat ihm zugehört und am ende hatte er doch immer recht. Und nun ist Michael halt die neue Version von Wesley Crusher nur das man ihr zuhört im gegensatz zu dem kleinen jungen.


#3188

Ja keine Ahnung :sweat_smile:

Zu den anderen Serien fand nur immer bedingt Zugang. Hab auch keine ganz gesehen, bis auf Enterprise. Die gefiel mir auch voll gut.


#3189

Mal was anderes, ist gerĂ€t das stamets fĂŒr die Wiedergabe der Aufnahme an seiner SchlĂ€fe benutzt nicht das selbe was auf der Equinox verwendet wird?


#3190

Na ja das von der Equinox war ja wenn ĂŒberhaupt eine geupgradetet version davon, weil die einfach wie ein holodeck funktioniert hat.