Rocket Beans Community

Star Trek


#3331

Also das war doch eine 100% StarTrek Folge wie sie im Buche steht.


#3332

Fand die heutige Folge etwas zuviel des Guten (sterbendes Alien, Babel, Saru/Kelpians, Spock, Tilly und May, 
), aber was ich sagen muss: Hut ab vor den Schauspielern. Das war einfach eine Freude zum Angucken.


#3333

Ein wenig ĂŒberladen, aber man Saru wĂ€chst mir mit jeder Folge mehr und mehr ans Herz. Find ihn extrem interessant und mit Doug Jones einfach großartig besetzt.
Das war alles in allem sehr gutes Trek fĂŒr mich.


#3334

Kleiner Spoiler zur heutigen Folge!

Als sie Saru von der BrĂŒcke brachte und alle aufstanden, hatte ich TrĂ€nen in den Augen, weil ich dachte Saru stirbt wirklich. :cry:


#3335

Nicht nur du :beanfeels:


#3336

Es war auch genau 50% der Aufteilung zwischen Frauen und MĂ€nnern gewesen!

Ich fand die Folge grĂ¶ĂŸtenteils Super. Es wird immerhin immer mehr versucht die unlogik oder diskrepanzen zu erklĂ€ren um auf die basis von TOS zu kommen.

zum beispiel die Haare von Klingonen, die Uniform und jetzt die Hologramme


#3337

Bezug auf deinen “Spoiler”:

Auch wieso der Sporenantrieb spĂ€ter nicht mehr genutzt wird, wurde ja nun mehr oder weniger erklĂ€rt. Dies könnte auch ein Hinweis dafĂŒr sein, wieso die Discovery in der Zukunft nur im All treibt.


#3338

Meine GĂŒte, wer hĂ€tt’s gedacht
 Eine DISC-Folge, die mir richtig, richtig gut gefallen hat
 Bisher die deutlich Beste von allen wĂŒrde ich meinen


Und warum? Unter anderem weil Burnham sich deutlich weniger oft in den Vordergrund drĂ€ngt und selbst wĂ€hrend ihrer verminderten Screentime relativ zurĂŒckhaltend und nicht als dauernder Besserwisser agiert
 Insgesamt kam das gesamte Ensemble viel mehr zur Geltung, alle haben die Problemlösungen abwechselnd gemeinsam erarbeitet (der Techno Babel kam mir sogar ziemlich stimmig vor diesmal), durften zwischendurch emotionaler agieren, Fehler einsehen, zu grĂ¶ĂŸerer Erkenntnis gelangen und das alles ganz im Sinne der Ideale und moralischen Vorgaben der Sternenflotte
 Schade, dass Nummer 1 nur kurz am Anfang zu sehen war
 Sie und Pike geben ein erstklassiges Duo ab
 Wobei das sicherlich auch daran liegt, dass ich Rebecca Romjin sehr mag und Anson Mount bleibt super


Dass mit der Fehlfunktion der UniversalĂŒbersetzer war sogar in der Darstellung relativ originell
 Überhaupt die ganze Geschichte mit der SphĂ€re richtig schön trekkig, wie’s sein soll, ohne viel unnötigem Krachbumm und Action


Deutlich fokussierter auch die Inszenierung
 Viel ruhigere Kamera, dezentere Schnitte, keine irrwitzigen Perspektiven


Zum ersten Mal haben mich die Charakter-Momente richtig eingenommen und es gab tatsĂ€chlich so einige schöne Szenen (u.a. Stichwort Major Tom)


Ein bisschen drĂŒber war der Humor, hielt sich dann aber in den entscheidenden Momenten doch zurĂŒck
 Die Handlungsstrang war mit Saru etwas arg dick aufgetragen am Ende, vor allem weil ich zu keiner Sekunde geglaubt habe, dass sie ihn so rausschreiben
 Schade, dass nicht etwas mehr und besser erklĂ€rt wurde, wie’s zu seiner spontanen Genesung kam (die Ärztin hĂ€tte das ruhig mit ein paar SĂ€tzen ausfĂŒhren können)


Insgesamt sicherlich noch nicht auf dem Level der besten Folgen von TNG und Co, aber das gehobenere Niveau haben sie immerhin schon einmal erreicht
 So als hĂ€tten die Autoren/Macher endlich begriffen, worauf’s ankommt und was man als Star Trek-Fan sehen möchte
^^ Und wie schon vorher angemerkt, scheinen’s sie’s vor allem diesmal mit dem Kanon wirklich ernst zu nehmen (Bildschirm-Kommunikation, Sporenantrieb), ganz ohne schnippisches Kommentieren an die ‘nervigen’ Fans, sondern mit vielleicht nicht optimalen, aber immerhin bemĂŒhten ErklĂ€rungen



#3339

Ja, das war richtig stark. Die kernige Ingenieurin gefÀllt mir auch gut. Und was lernen wir daraus? Monster of the Week ist noch nicht tot! Wobei, na gut, wörtlich genommen hier schon :smiley:

Ceterum censeo: Schnitt weiterhin mies. Beim GesprÀch am Anfang zwischen Pike und Nummer Eins wurde sogar die 180°-Regel verletzt.


#3340

DafĂŒr sangen Tilly und Staments Space Oddity!


#3341

kaum schaut Leelo nicht mehr zu wirds “richtiges” Star Trek :kappa::rofl:


#3342

Die Folge war richtig stark und macht die letzte folge wieder gut. Aber das der UniversalĂŒbersetzer ausgefallen ist heißt das alle haben ihre normalen sprachen gesprochen? Weil das wĂŒrde bedeuten Michael spricht normal Klingonisch.

Edit: Etwas das ich an der Folge kritisieren muss: Forder Saru am ende auf das Michael ihn töten soll? Im grunde ist das aktive Sterbehilfe und da ist die Frage ob das so legal ist, weil das ist ja heute schon ein sehr umstrittenes Thema.


#3343

Der universal translator ist nicht ausgefallen sondern hat halt unfug gemacht.


#3344

Achja, ich setz es mal als edit nach vorn, macht mehr Sinn: Super Folge. Ich hatte Spaß, GĂ€nsehaut und Trek Feeling. Wenn sie jetzt so weitermachen, kann es doch noch sehr gut werden!

[quote=“JohnnyRiot, post:3342, topic:3458”]
Forder Saru am ende auf das Michael ihn töten soll? Im grunde ist das aktive Sterbehilfe und da ist die Frage ob das so legal ist, weil das ist ja heute schon ein sehr umstrittenes Thema.
[/quote]

So wie ich Saru verstanden habe ist das Teil der Kelpianischen Kultur, vermutlich weil bisher kein Kelpianer evolutionĂ€r so weit gekommen ist wie Saru. Entweder sie wurden vorher zur Schlachtbank gefĂŒhrt oder wurden per Sterbehilfe getötet um ihnen das Leid zu ersparen. Aufgrund der extrem ausgeprĂ€gten Angst und UnterwĂŒrfigkeit der Kelpianer in dieser ersten Lebensphase haben bisher alle nachgegeben und niemand so lange durchgehalten wie Saru. Saru wollte ja auch eigentlich aufgeben, er hatte nur “GlĂŒck”, dass er bereits zu schwach war sich selbst zu töten und niemand in der NĂ€he war, der bereit gewesen wĂ€re ihn zu töten. So hat er jetzt also den Zyklus seiner Spezies durchbrochen und sich weiter entwickelt.

Wie gesagt, so habe ich es verstanden, muss jetzt nicht der Weisheit letzter Schluss sein.


#3345

Der Handlungsstrang von Saru greift btw direkt seine Origin-Folge aus den Short Treks auf
 Hab’ die auch nicht gesehen, aber Zusammenfassungen kann man sich ansehen bzw. nachlesen



#3346

Die sind so kurz das man sie sich auch kurz auf Netflix anschauen kann :wink:


#3347

Hab’s gerade entdeckt unter ‘Trailer und Mehr’
 Ist aber auch gut versteckt
^^

Bisher dachte ich immer, dass CBS die nicht an Netflix verkauft hat, weil die’s schlicht nicht haben wollten zu einem angeblich ĂŒberhöhten Preis


Thx!


#3348

Hat Netflix nicht das meiste der Serie sowieso bezahlt?


#3349

Soweit ich weiß hat Netflix an CBS fĂŒr die internationalen Rechte eine so große Summe fĂŒr die erste Staffel bezahlt, sodass diese praktisch schon komplett finanziert war


Allerdings dĂŒrfte die Quote dann auf Netflix relativ enttĂ€uschend gewesen sein, deshalb haben sie weit weniger fĂŒr die 2. Staffel geboten
 Die Short Treks seien ja nur deshalb entstanden, damit CBS kurzfristig vor der 2. noch extra an Budget-Mittel kommt
 Ob das alles genau so stimmt, lĂ€sst sich schwer sagen, aber ganz offenkundig klotzt und kleckert ja Season 2 von DISC deutlich weniger in Sachen Effekte und Settings als Season 1, also ist sichtlich weniger Geld vorhanden


Ein bisschen vorsichtig muss man bei den ‘Fakten’, die in Videos wie jenen von Midnight’s Edge prĂ€sentiert werden, sein, aber insgesamt klingt ja vieles schlĂŒssig



#3350

ich hab das gefĂŒhl das hier langsam der Break ist wo die Alten Show Runner gefeuert wurden. Aber das ist nur eine Theorie
 :slight_smile:, wenn die nĂ€chsrten folgen dieses Neveau halten können dann hats es vermutlich damit zu tun.

Ok was haben wir gelernt


  • Die Enterprise vertrĂ€gt die Holoprojektoren nicht
 Das erklĂ€rt das eine, nur nicht wieso sie gar nicht mehr verwendet wurden.
  • Eine Uralte SphĂ€re die unbedingt seine Memoiren weiter geben möchte
 hat das irgend ein Kontext zu bisherigen Serien? Hab die ganze zeit gedacht das da was wĂ€re.
  • Saru im Sterben
 Ja der Plot war etwas zu viel, aber die Idee war gut.
  • Tilly und der Trip, anfangs wars witzig aber dann driftete es irgentwie ab
 WIll sich die Spore an Stamets rechen oder wird das hier mit Mirror Stamets verwechselt der ja offensiv das Netzwerk Zerstört hat. Immerhin deutet der Titel darauf hin.
  • Ja Scotty, nein Scotty: Zu Beginn hab ich den Hint von Pike zur Nr 1 verstanden, das es keinen besseren geben wird aber Jett Reno ist so offensichtlich eine Hommage an ihm.
    Bizarr wurde es aber als man Tilly den Kopf aufbohrte
 Da hÀtte jetzt nur noch ein Spruch von Pille gefehlt.

Achja, seit wann machen wir wieder Spoiler text? Ich dachte die Regel war “wenn die Folge lief kann frei geredet werden”