Rocket Beans Community

Star Trek


#3351

Nicht ausgefallen sondern hatte Fehler. Er hat die Sprachen vertauscht, verdreht usw. Zb die steuerfrau spricht eigtl englisch der Übersetzer übersetzt es aber auf italienisch und auf den Display ist nicht mehr englisch für sie zu sehen sondern androianisch.

Es führt zu Systemversagen bzw bugs, ist aber auch zeitgleich eine unsichere bzw leichtere hackquelle als Bild zu Bild Übertragung. Außerdem je weiter weg, desto schwerer dürfte eine Übertragung sein da ja ein Kilogramm deutlich mehr Kapazitäten braucht als ein Bild.

Damit keine "totaler Systemausfall"mehr passiert, wird die Technologie komplett entfernt.


#3352

Es wurde ja extra Erwähnt das nur die Enterprise betroffen ist, daher die frage wie das die restliche flotte betrifft, betreffen soll.


#3353

Weil es ein unbekannter Fehler ist.


#3354

Mal sehen, möglich das ich es im falschen Kontext gesehen hab :slight_smile:


#3355

hier wird übrigens der ganze lizenzrechtliche clusterfuck bezüglich Star Trek aufgedröselt (CBS vs Paramount vs Bad Robot etc.) und warum viele designs (klingonen etc.) anders aussehen ‘müssen’… in der zweiten hälfte des videos wird wieder viel bezug auf gerüchte genommen bzw. spekuliert, aber wiederum klingt der großteil recht nachvollziehbar. (ich hab glaub ich schon mal ein früheres video mit teils denselben inhalten gepostet, aber das hier ist neu samt einem ordentlichen update an aktuellen infos)… ehrlich gesagt hoffe ich einfach nur, dass alsbald als möglich Kurtzman/Bad Robot und JJ absolut nichts mehr mit Star Trek zu tun haben, selbst wenn DISC jüngst eine bessere richtung eingeschlagen hat…


#3356

also gar keine Offiziellen ST Serien/ Film mehr? Damit ist auch niemand geholfen


#3357

nö… wenn CBS und Viacom wieder mergen, wonach es eben gerade aussieht, dann wäre die Star Trek-Lizenz für filme und serien wieder komplett in einer hand (wie früher eben komplett unter Paramount)… die alternative lizenz die mit mehreren komplizierten verstrickungen gerade von Bad Robot/CBS gehalten wird, könnte damit überflüssig werden und das ‘neue’ Star Trek müsste sich nicht mehr zu 25% in designs und tonalität unterscheiden (wobei das bis zu gewissem grad spekulativ ist, wie deutlich die diskrepanzen sein müssen und inwieweit alle kreativen entscheidungen tatsächlich allein lizenzrechtlichen vorgaben unterliegen und inwieweit managements und shareholder mitredn)…

hauptsache wieder alles komplett im kanon und vom look her wieder kongruent, samt dem anheuern der besten autoren von früher… wobei ich damit nicht meine, dass sich Star Trek nicht weiter entwickeln und sklavisch an frühere vorgaben halten soll, aber es geht garantiert besser als das, was Kurtzman gerade aus der marke macht und welche storylines/charaktere er und das aktuelle, dafür verantwortliche team von Bad Robot/CBS hervorbringt… es bräuchte einen neustart mit einer person wie Kevin Feige für Marvel (kann auch gerne eine Sie sein oder ein kleines Team), die mit einer klaren vision und mit aller liebe zur franchise ganz ohne lizenzrechtlichem hickhack diese weiterbringt (also eine next next generation sozusagen)…


#3358

Eigentlich ist das Problem vom Design die zeit indem es Spielt und ich hoffe die Picard Serie bricht endlich die Tür auf für neue Serien nach den bekannten Kanon. aber 100% wird keine Serie mehr den Look haben wie vorher, da kannst du das Projekt gleich wegschmeißen. Kein Studio wird da mitmachen.

Was Kurtzman angeht warte ich mal ab. Ich bin der Meinung das wir erst jetzt sehen was Er als Showrunner leisten kann nachdem die alten gefeuert wurden. Also wenn die Nächsten folgen die selbe Tonalität und gute Erzählweise ala ST hat dann ist klar das die alten beiden der Grund war warum DISC in Staffel 1 so anders war und das die Drehbücher/Konzepte für die ersten folgen der staffel 2 schon fertig waren.


#3359

Ich selber will ja auch, dass Star Trek nicht mehr so aussieht wie in den 90ern und ähnlich cineastisch und tricktechnisch top ist wie u.a. GoT… Muss auch nicht ganz so teuer sein, siehe The Expanse… Das hat ja DISC durchaus geschafft, nämlich die Franchise visuell und inszenatorisch ins neue Serienzeitalter zu hieven…

Ich denke bloß, es ginge etwas dezenter und stimmiger… The Orville ist ja fast eine 1:1 Kopie von TNG und dabei deutlich billiger produziert als DISC, was aber das Publikum inklusive alter Star Trek-Fans gerne annimmt (wobei mir das wieder fast ein wenig zu viel an Bedienen des Nostalgie-Faktors ist)…

Und eben gerade die letzte Folge funktioniert auf ganz vielen Ebenen schon so, wie eine gelungene Fortführung imho funktionieren sollte… Auf dem kann man weiter aufbauen… Mal sehen, vielleicht ist diese neue Richtung tatsächlich ein Zeichen für Kurztmans Einfluss und er ist gar nicht so ‘böse’ (wobei natürlich die Scripts längst geschrieben und alles längst abgedreht ist und wer weiß, was hinter den Kulissen wie und wann so vor sich ging)…


#3360

Der wechsel war noch wehrend der Drehbuch Phase als es im Writers room einen aufstand gab. Kurzman hat kurz nach dem Produktions und Drehstart der ersten folge der zweiten Staffel die Kontrolle übernommen. Habe es gerade nachgesehen. Also bleibt die Frage ob die Autoren die Drehbücher Nachhinein noch einmal angepasst haben. Ist ja bei so was nicht unüblich und wenn dadurch die Autoren mehr Luft hatten, konnten sie ggf die späteren Bücher verbessern.


#3361

Sorry hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Im Zweifel lieber einmal zuviel geblurrt dachte ich mir.


#3362

Ich dachte zuerst es wäre die Neuinterpretation des “Kristallinen Wesens”, das die Leute von Dr. Soong getötet hat^^

Zur Folge: Hammer Geile Folge, DAS ist Star Trek, wie es sein sollte. Und ich hoffe die neue Ingenieurin kommt öfters vor, ich liebe ihre “Fuck You” Art :smile:


#3363

#3364

Jop geht mir genauso, ich blurre lieber 1x zu viel, gerade am Ausstrahlungstag, als zu wenig.


#3365

Ja! :smiley: Die ist echt cool. “Ja kann man so machen, aber dann wirds halt kacke.”


#3366

Ja das und alles mit Klebeband reparieren ist jetzt fast schon das selbe wie “Verdammt ich bin Arzt und kein…” :slight_smile:

Allein ihr auftritt erinnerte mich an einen typischen Montag morgen. “grummel erst ragdachino, dann ansprechen”

Fehlte nurnoch der “ich wäre lieber überall woanders nur nicht hier” Pin an der brust.


#3367

Ich habe mal eine Frage , ist die Enterprise ein altes Schiff? Sie hat mit Pike ne 5 Jahresmission hinter sich, bis Kirk kommt dauert es noch ein bisschen glaube ich und dann geht die ja auch wieder auf eine 5 Jahres Mission. Ich dachte immer die Enterprise sei nicht nur Flaggschiff sondern auch neu.


#3368

Also auch in TOS ist ja erst Pike der Captain, Kirk übernimmt das Schiff dann von ihm. Und Ich glaube es ist Kanon, dass Spock schon länger auf der Enterprise Wissenschaftsoffizier ist.
Die Enterprise ist in Discovery also nicht “frisch” und Kirk war nie ihr erster Captain. Das ist glaube ich nur im Abrams Film so.

Laut Memory Alpha:

" The Enterprise was launched in 2245

As captain, Christopher Pike commanded the Enterprise from 2250to 2265."

Discovery beginnt 2256.


#3369

Ja das Pike immer der erste Captain war wusste ich. Aber das sie schon vor Kirk ne 5 Jahres Mission hinter sich hatte war mir nicht bewusst. Ich dachte immer die Enterprise wäre das modernste und ziemlich neuste


#3370

Auch nach 5-10 Jahren ist ein Raumschiff noch recht neu. In Anbetracht der geplanten 5 Jahresmissionen haben sie beim Bau der Enterprise vermutlich keine Kosten gescheut, daher dürfte es auch bei Discovery noch so ziemlich zum besten gehören was die Föderation hat.

Nachfolger war dann ja erst die Excelsiorklasse die 40 Jahre nach dem Jungfernflug der Enterprise in Betrieb genommen wurde.