Rocket Beans Community

Star Trek


#3451

OK die Folge war gut, aber ich muss da Abstriche machen.

Der Cutter… haben die den von Taken genommen? Mir ist da fast schwindelig geworden.

DIe Ba´uhl (oder so) Wieso dieses Designe? Da hätte man auch die Na´kul aus der Mottenkiste holen können, wäre besser als dieses undefinierte Teer Monster mit Roten Augen. Böser kann man das wohl nicht darstellen

Mittlerweile ist wohl klar das jeder der Short Trek Folgen Teil der verschieden Arks ist. Es kommt also noch irgentwie eine Harry Mudd Folge.
Meine Theorie ist: Könnte der Rote Engel nicht die Discovery selbst sein? Da die AI in Calypso so Präsent war.

Großes lob aber an die VFX, sehr gut gemacht :slight_smile:

Funfact; Diese Folge ist die erste Drehbuch folge nach den Showrunner Wechsel.


#3452

Darum die Fokussierung auf eine Story, anstatt drölfzig Sachen in einer zu verpacken. Gefällt mir (auch wenn es Luft nach oben gibt).


#3453

Zumindest nicht mehr so extrem, Culber wurde auch kurz Thematisiert


#3454

Eine A, B (und teilweise C-Story) gab es schon immer, aber das war dieses Mal wirklich gut auf den Punkt.


#3455

Das hat mich auch gewundert, man zeigt extra diese Szene um zu zeigen das er inzwischen alles andere als der friedliche und beherrschte Auserirdische ist der er einmal war und später wird es nicht mehr aufgegriffen. Genauso die Szene als er seine Dornen ausfährt und verschiesst, das war ja keine bewusste Handlung sondern eine Reflex Reaktion auf den Bahul die das Ziel hatte ihn zu töten.
Ich würde mich auf alle Fälle freuen wenn das ganze noch einmal aufgegriffen würde und sich herausstellt das sie vielleicht zu arglos waren und einen Fehler begangen haben


#3456

Na ja die KI müsste erst einmal ihr bewusstsein 1000 jahre später entwickelt haben. Dann müsste sie noch lange brauchen bis sie sich einen körper hergestellt hat und sogar wenn das alles kommt gibt es einen punkt den ich mir nicht erklären könnte. Wieso Spock? Spock hat die Discovery nie besucht und nichts mit ihr zu tun außer das seine Adoptivschwester Michael und sein ex-Captain auf dem schiff dient. Pike dient nur wegen den roten signalen auf dem Schiff, ansosnten wäre er wohl nicht da. Daher denke ich nicht das diese Theorie stimmt.

Na ja bis jetzt kam erst der Saru Short Trek vor. Calypso ist eine Theorie. Die Story mit Tilly ist soweit ich weiß auch noch nicht vorgekommen und die von Harry Mudd braucht noch.

Stimm ich zu

Jetzt wo du das noch erwähnst, was ist wenn diese Dornen die ja wirklich ein Reflex zu sein scheint einfach mal so ausgelöst werden. Saru fühlt sich bedroht und schießt instinktiv die Dornen hab und killt Burnham? Ich meine die Discovery Crew scheint von den dingern aktuell nichts zu wissen, aber eine Gefahr ist Saru dennoch.


#3457

Er wurde zumindest in dieser Folge als eine dargestellt. Auch was die Bahul über ihn bzw sein Volk gesagt haben passt dazu (du weisst nicht wer du bist oder so ähnlich) passt dazu. Ich glaube das ist noch lange nicht zu Ende und niemand weiss wie weitgreifend die Veränderungen von ihm noch sein werden, vielleicht verwandelt er sich ja wirklich in eine gefährliche Bestie. Die einzige Frage ist, warum hat der Engel sie dorthin geführt denn bisher waren seine “Missionen” ja eher der helfenden Art


#3458

Na ja er hat den Kelpianer geholfen auch in diesem Fall. Die Ba’ul haben jetzt nur die Kacke am dampfen. Und auch eine große Frage bleibt halt sowieso erst einmal offen. Wieso ist der Rote Engel so fixiert auf Spock?


#3459

Ja und nein. Bei tilly geht es ja einmal um die captain Ausbildung und um die königin. Die Ausbilsung war ja, in Kombination mit den sporen wesen, ja zentrales thema in ihrer story arc


#3460

Dieses Kommandoausbildungsprogramm kam halt auch in staffel 1 vor aber da könnte ich auch argumentieren das ihr Short Trek schon drin vor kam weil sie mit drin vorkam.


#3461

Fand die Folge zu 2/3 ziemlich gut, aber im letzten Drittel wurde es etwas arg überdreht bzw. haben sich da so einige fragwürdige Dinge überschlagen…

Das Design der Ba’uhl fand ich letztlich miserabel, weil es schlicht ein kaum wirklich erkennbares Teermonster mit rotglühenden Augen war… Ich mein’ direkter kann man den Zuschauer nicht anschrein: BÖSE!!! Für einen Horror-Film oder SF-Trash geht das noch durch, aber eher nicht bei Star Trek, meine ich…

Vor allem wenn die eher nett anzusehenden Kelpiens einst die bösen Jäger waren und die armen Ba’uhls die Beute, naja… Irgendwie ist da was im Concept Art-Department schiefgelaufen, meine ich… Sie zunächst mysteriös und bedrohlich zu inszenieren war schon cool, aber das Alien-Design war letztlich schwach und nicht schlüssig…

Und wie dann auf der Brücke der Discovery mit ein paar Sätzchen MEHRFACH über das Schicksal zweier Spezies und damit eines ganzen Planeten entschieden wird… Naja… Immerhin haben die beiden eine mehr oder weniger friedliche Koexistenz gefunden, bei der keine der beiden Rassen Auslöschung fürchten muss, auch wenn eine unterdrückt wird… Aber zuerst wird ein ganzer Evolutionssprung der Kelpians gepusht, dann, oh Überraschung, reagieren die Ba’uhl mit Genozid, worauf die Discovery wiederum diese wegbomben will…

Dass jetzt ein offener Krieg zwischen den beiden Spezies entstehen kann und die Kelpians, die anscheinend an Saru bemerkbar sowas wie Superkräfte entwickeln, wiederum zur dominanten, bedrohlichen Spezies werden könnten (mit Technologie lernen sie ja mal gar schnell umzugehn), vielleicht wie hier schon mal erwähnt sogar für die Föderation zur Gefahr werden könnten, das wird auch nicht wirklich bedacht… Vielleicht hattn die Ba’uhl mit der Unterdrückung der Kelpians das einzig Richtige gemacht…

Ich mein’ die eine Rasse muss sich vor erneuter, möglicher Auslöschung fürchten und die andere kann jetzt Rache verüben wollen… Eigentlich müssten da Diplomaten der Föderation über Jahre hinweg vermitteln bevor irgendein Eingriff in die Entwicklung der beiden Zivilisationen gewagt werden kann, denn man weiß ja, wie lange so was alleine schon bei uns auf der Erde bei vergleichbaren religiösen Konflikten oder zwischen Staaten dauern kann…^^

Der B-Plot mit dem Doktor wird btw nach nur einer Szene wieder gedropt… Saru beamt sich durch die hochgefahrenen Schilde der Discovery runter… Die Ba’uhl sind bereits 20 Jahre nach der Entdeckung des Warp-Antriebs eine Gefahr für ein weit fortgeschritteneres Schiff der Föderation… Unglaublich wie schnell Saru aus ein paar entweder zufällig gefundenen oder irgendwo rausgerissenen ‘Tech-Klötzchen’ was zusammenbasteln kann, dass enteweder interstellare Kommunikation erlaubt oder via Signal die Evolution auf einem ganzen Planeten verändert… Und Burnham weiß wieder mal alles besser und untergräbt 2x die Autorität des Captains… Naja, naja…

Ansonsten fasst das Video die Problemchen auch ganz gut zusammen:


#3462

Durch Schilde von einem Schiff beamen ging schon immer, auf ein fremdes Schiff mit hochgefahren Schilden, dessen Schildfrequenz man nicht kennt, war das Problem.


#3463

Stimmt… Wieder was gelernt in Sachn ST-Lore…

EDIT: oder vielleicht stimmt’s doch nicht…


#3464

Das stimmt nicht. Es gibt diverse Folgen wo das eigene Schiff die Schilde senken muss um jemanden an Bord zu beamen.


#3465

Hoch, nicht runter. :thinking:


#3466

Okay da bin ich mir jetzt auch nicht sicher.


#3467

Afair konnten sie es in der TNG Folge mit den Iconiern


#3468

@Balthor @Addearheart @Sc2Yrr

In general, transporters could not be used while the deflector shield of a ship was active, or a deflector shield was in place over the destination. However, it was possible to take advantage of EM “windows” that were created by the normal rotation of shield frequencies.

:nun:


#3469

War das nicht genau das Ziel? Mit der Erwartungshaltung zu brechen?


#3470

Dadurch, dass Saru schon von Anfang an als deutlich stärker als alle anderen dargestellt wurde habe ich ihn und dadurch vermutlich auch die restlichen Kelpians nie so richtig in der evolutionären Beuterolle gesehen.
Vielleicht aber auch nur weil mir Saru sympathisch ist.