Rocket Beans Community

Star Trek


#3531

Ich finde jetzt nicht, dass es bis auf die Anzahl der Extremitäten da irgendwelche Gemeinsamkeiten gibt.
Aber wenn ich ehrlich bin, tappe ich völlig im Dunklen, wohin dieser ganze Plot überhaupt geht. Das meine ich gar nicht im schlechten, aber irgendwie ist es ein ganz schönes Kuriositätenkabinett: Sektion 31, Spiegeluniversum, Klingonen, Vulkan, fremde Phänomene, irgendwas mit Zeitreisen. Ich kapiere noch nicht, wie das alles zusammenhängt.


#3532

Solange es nicht wie in Lost endet schau ich weiter :smiley:


#3533

Übrigens, die frage “Wo ist Sybok” kann beantwortet werden. Er lebt bei seiner Vulkanischen Mutter, bis sie gestorben ist. Da nicht bekannt ist, wann Sie gestorben ist kann DISC hier frei wählen, wann das sein soll. Und da Sybok ein Logik Rebell ist, wurde er von Vulkan verbannt und ist quasi Missionar für den Vulkanischen Garten Eden.

Also ein nicht verlässlicher verwandter der Irgendwo Herumreist und wahrscheinlich auch nicht so einfach gefunden werden kann.


#3534

Inzwischen wurde die erste Besetzung der Serie neben Patrick Stewart als Jean-Luc Picard gefunden: Santiago Cabrera (Big Little Lies, Transformers: The Last Knight) und Michelle Hurd (Ash vs. Evil Dead, Daredevil, Jessica Jones) stoßen als regelmäßige Darsteller zur Picard-Serie dazu. Noch wird nichts über ihre Rollen verraten, doch Gerüchten nach passen sie auf zwei der oben beschriebenen Charaktere.

So soll laut dem US-Magazin Deadline Santiago Cabrera den als Lawrence beschriebenen Dieb und Pilot von Picards Mission darstellen, während Michelle Hurd zur brillanten Analystin Alana mit einem exzellenten Erinnerungsvermögen wird, das jedoch von ihrer drogenabhängig nicht beeinflussest wird.

Quelle: Der upgedatete Gamestar Artikel :simonhahaa:


#3535

Ich merke schon. Ich muss meine Iconianer Theorie so langsam über Board werfen. #Schade :smiley:


#3536

Wer oder was ist eigentlich Airiam in Discovery? Ist das jetzt ein Cyborg, ist das ein augmentierter Mensch oder ein augmentierter Alien oder womöglich einfach nur ein außerirdisches Wesen?

Ich bin da ein bisschen verwirrt und soweit ich da die Quellenlage beurteilen kann, ist das überhaupt nicht klar.

Wo ich gerade darüber schreibe: Ich habe den Eindruck, dass uns bei DIscovery zwar neue Außerirdische gezeigt werden (Kelpianer, Airiam?), aber was ist eigentlich aus den Denobulanern, Andorianern, Telariten und anderen geworden? Vor allem hoffe ich auf Ferengi :smiley:

Wenn ich mir Disco noch einmal anschaue, werde ich vielleicht mal einen Aliencounter machen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man eigentlich nur Menschen sieht.


#3537

Diese ganzen “Förderationsschiffe” sind halt eigentlich Menschenschiffe. Andere Rassen innerhalb der Föderation haben eigenen Designs.
Un klar die Discovery trifft weniger andere Spezies als andere Schiffe aber sie fliegen ja auch eher im Vorgarten rum.


#3538

In einer der Short Treks(nochmal zu erinnerung die findest du im Trailer bereich auf Netflix zu Star Trek Discovery) wird ein Telarit gezeigt. Und die Ferengi denke ich werden nicht vorkommen. In TNG war die Spezies noch sehr unbekannt. Wenn die Serie etwa 50 Jahre später spielen würde könnte ich mir eine folge mit einem erst kontakt vorstellen, aber es wäre zeitlich zu früh.


#3539

What? Danke für den Tipp! Von den Short Treks lese ich zum ersten Mal^^


#3540

Wurd hier schon mehrfach erwähnt, aber ist ja leider, leicht zu verpassen da sie so gut versteckt sind und man auch nicht jeden Beitrag hier im Forum liest :wink:


#3541

Airiam soll ein Synthetischer-Humanoid-Hybrid sein. (Humanoid ist hier wohl im Kontext des Physischen Körperbau zu sehen), bzw “augmented Alien” (Wurde so von den Machern auf StarTrek.com mal veröffentlicht)

Die genaue Klassifiezierung von Ariam unterscheidet sich aber zwischen den Autoren und den Ex Showrunner. Die einen sagen Alien und die anderen Mensch. Ich hoffe das bei ihr noch eine Art Backstory über ihr Wesen oder Rasse kommt. Im günstigen sogar nächste folge, da sie ja Korrumpiert ist.

Also muss sie Mechanische Komponente haben, ob es das Gehirn betrifft ist dabei Spekulation.

Was andere Rassen angeht, Andorianer und Telariten (waren es glaub ich) kamen bereits in Staffel 1 vor, als man die Rebellen Allianz des Spiegeluniversums aufgesucht hat.

Ferengie (wie erwähnt) kommen erst in TNG richtig vor, ENT hat sie zwar einmal benutzt, wurde hier aber als “Piraten” klassifiziert. Da man hier den Kanon beachtet hat.

Imgrunde macht jede Serien Inkarnation sein eigenes Aliensüppchen. Den ebenso kann man fragen “Wo sind zbsp die Suliban”.

Ich war überrascht auf Quo´Nos Trills zu sehen, oder Orioner. Es ist schön wenn bekannte Rassen vorkommen aber ich würde nicht darauf bauen.

Nachtrag: Ich war mal so frei die zwei Staffel Ttrailer von DISC S2 noch einmal zuschauen. Ggf ist da noch etwas, was im jetzigen Kontext interessant wird. Aber bis auf einen Satz von Spock (wo ich mir sicher bin das wir den in der nächsten folge hören werden) ist das gesamte Material aufgebraucht. Nicht einmal die Trailer verraten wohin die zweite Hälfte der Staffel hingeht… Das wird interessant


#3542

Weiß nicht ob es einer gepostet hat aber beim Humblebundle gibt es im moment sehr viele Star Trek Comics im bundle für einen recht günstigen Preis(13$ und ein paar gequetschte):


#3543

ich geh davon aus, das alle (bis vielleicht die DISC comics) nicht canon sind


#3544

Wie Star Trek vs Transformers ist kein Kanon? Da bin ich aber schockiert :kappa:


#3545

Man merkt deutlich den Unterschied zu Staffel 1 und auch zu den ersten beiden Folgen. Das ganze wirkt viel Runder usw.

Schön wie man Spok und seinen Zustand eingebunden bzw. erklärt hat.


#3546

Stimme zu.

Ich fand nur die TOS Einblendungen am Anfang etwas fehl am Platz, das hätte man auch in 2 Sätzen erklären können. Für Leute die TOS nicht geguckt haben muss das sicher komisch gewesen sein.


#3547

Ich fand die TOS-Einblendungen extrem wichtig…^^ ENDLICH zeigt DISC dadurch Respekt gegenüber Star Trek und dem Kanon, klarer als je zuvor… Bisher die vielleicht beste Folge überhaupt, würde ich meinen, die zur Abwechslung praktisch durchgehend funktioniert…

Das ist freilich noch immer nicht supergut oder gar genial, aber immerhin eine deutliche Entwicklung zum Positiven ist imho erkennbar…

Vielleicht auch, weil so wenig Burnham wie noch nie und dafür so viel Pike und Spock und Oldschool-Trek wie noch nie… Da will DISC zunächst mit fast allem brechen, außer dem Branding, und kaum kehrt die Serie direkt zu den Wurzeln und der Vergangenheit der Franchise zurück, funktioniert’s auf einmal… Keine Überraschung würde ich meinen…

Wenn auf dem Weg bis hierher nicht soviel an verbockt worden wäre und die Figurenentwicklung nicht teilweise so fürchterlich geschrieben worden wäre, dann würde gerade diese Folge sogar noch besser rüberkommen…

btw: das schreckliche Trauma, das Burnham bei Spock durch eine lächerliche Beleidigung ausgelöst hat, nehm’ ich den Autoren nicht wirklich ab… Kinder können grausam sein (gerade Geschwister können praktisch täglich sehr fies zueinander sein und sich alles Mögliche an den Kopf werfen) und Familien zerbrechen, aber das würde gerade Vulkanier wohl kaum auf praktisch ewig so verstören, dass man jeglichen Kontakt abbricht… Warum jetzt Sektion 31 mit der gesamten Sternenflotte gleichgesetzt wird (bzw. deren Willen) und damit die Discovery zum Renegade-Schiff wird, macht auch kaum Sinn… Gegenüber der Führung/den Admirälen der Starfleet kann man ja so einiges nachvollziehbar erklären, schließlich sind sie ja wirklich an der Aufklärung des Red Angels-Phänomens interessiert… Irgendwie scheints so, als hätte sozusagen die CIA mehr Einfluss auf die Regierung, als umgekehrt, und in der utopischen Zukunft von Star Trek macht das jetzt nicht wirklich Sinn, da immer nur höchstens Teile, aber nie die gesamte Verwaltung als korrupt/irrational dargestellt wurden… Dass Burnham der Red Angel wird ist fast schon irgendwie fix, kommt mir vor…

Sehr gut gefallen hat mir übrigens noch, dass dadurch dass man weiß wie es mit Pike ausgehen wird und eben sein schlimmes Schicksal sich zu erfüllen droht, das Drama etwas mehr Gewicht bekommt, vor allem weil er durch und durch als sympathische und glaubhafte Figur gezeichnet wird… Solch eine Qualität im Storytelling hätte ich mir von Anfang an für Burnham und Co gewunschen…

Und zum ersten Mal hat der B-Plot mit dem toten Doktor gut funktioniert…


#3548

Gebe ich dir vollkommen recht. Wieso hat die Sektion 31 mehr einfluß als jeder andere. Es wird etwas ins lächerliche gezogen wenn man die 60iger Jahre Serie Mini-Max(Get Smart im original) das die Sektion anscheinend von einer Organisation namens Control geführt wird, die es nun mal eben auch in Mini-Max gibt. Sind die bösen jetzt KAOS? :kappa:

Desweiteren find ich auch das böse und schlimme ereignisse arg lächerlich. Ich hab meinen eltern wohl deutlich schlimmere sachen an den kopf geworfen als ich in der pubertät waren und das verhältnis ist nun über ein jahrzehnt später noch völlig in ordnung. Also ich kann es nicht nachvollziehen das es als so schlimm angesehen wird.


#3549

Also erstmal find ich die idee mit den Original nicht übel. Totalen mindfuck wenn es zu Disc überblendet und plötzlich ca 53 jahre Filmtechnik wie ein Amboss Entgegen geschmissen wird :smiley:

Vina war mir zu blass, aber das war sie in “the Cage” ebenfalls. Talosianer heben ein gutes Redesign bekommen, schade das die Telepathie nur so kurz benutzt wurden.

Seit wann sind Talosianer so höflich? Die hatten ja mit Vina und Pike krass herumgespielt. Gewünscht hätte ich mir das Androgyne dDesign wie im Originalen (zumindest so wie es im Original sein sollte)

Meine Annahme zu S31 bezüglich des Berichtes über Spock war richtig. Seit DS9 wissen wir wie krass sie Fakten verändern um etwas in ihren Gunsten zu ändern. Hoffe es kommt noch zu einer Auflösung warum S31 später so verdeckt agiert. In DS9 wusste die Admiralität über die Sektion, zumindest hatte es Sisko so angedeutet.

Zitat Sisko:

“Sie haben die Aktion von S31 nicht bestätigt, aber verneint haben sie es auch nicht.”

Tayler/Culbert Plot war irgendwie klar wenn es sich so entwickelt. Zumindest wäre es dumm es einfach weg zu lassen.

Hoffe nächste folge wird die Sache mit Airiam thematisiert.


#3550

Oh ja der war gut und hat gezeigt wie gut Pike halt jetzt auch optisch besetzt wurde.

Die weibliche Talosianerin sah aus wie eine Gründerin aus DS9. Hatte sehr starke ähnlichkeiten von der Mund partie. Ist das nur mir aufgefallen?